Glogau/Adressbuch 1936

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Hier kann jeder mitmachen: Dieses Adressbuch wird mit Hilfe des DatenEingabeSystems (DES) erfasst.
Editionsrichtlinien lesen.
Bedienungsanleitung lesen.
Bitte auch die hier genannten buchspezifischen Hinweise beachten.
Mit der Erfassung beginnen.


Glogau/Adressbuch 1936
page=1

Inhaltsverzeichnis

Bibliografische Angaben

Titel: Einwohnerbuch für Stadt und Kreis Glogau 1936
Untertitel: sowie die Nachbarstädte Primkenaun, Neustädtel, Schlichtingsheim, Raudten
Verlag: Glogauer Druckerei G.m.b.H., Glogau
Jahrgang/Auflage: 25.
Erscheinungsjahr: 1936
Standort(e): Bundesarchiv (Koblenz), Signatur: DL Schles 49,25r (Präsenzbestand)
Glogauer Heimatbund e.V. (Präsenzbestand)
Deutsche Zentralstelle für Genealogie, Signatur: A 9902 / Bu (Präsenzbestand)
Universitätsbibliothek Breslau, Signatur: 26169 II (Präsenzbestand)
freie Standort(e) online: Digitalisat in der DigiBib
Digitalisat der Schlesischen Digitalen Bibliothek
Enthaltene Orte: Glogau-Landkreis
Städte
Glogau, Beuthen a. d. Oder, Polkwitz, Schlawa
Orte
Alteichen, Altkranz, Altstrunz, Altwasser, Andersdorf, Arnsdorf, Aufzug, Bansau, Baunau, Bautsch, Beichau, Beitsch, Beuthnig, Biegnitz, Bielawe, Borkau-Sabor, Bösau, Brieg, Brostau, Buchwald, Carolath, Dalkau, Dammer, Denkwitz, Deutsch Tarnau, Doberwitz, Drogelwitz, Druse, Ehrenfeld-Wegnersau, Fröbel, Gleinitz, Glogischdorf, Glogauer Stadtforst, Goile, Golgowitz, Görlitz, Grabig, Gramschütz, Grochwitz, Großgräditz, Großkauer, Großlogisch, Großvorwerk, Großwürbitz, Guhlau, Gurkau, Gusitz, Gustau, Gusteutschel, Hainbach-Töppendorf, Hammer, Hermsdorf, Herrndorf, Hochkirch, Höckricht, Hohenborau, Hünerei, Jakobskirch, Jätschau, Karitsch, Kattschütz, Kladau, Klautsch, Kleingräditz, Kleinkauer, Kleinlogisch, Kleinschwein, Kleinvorwerk, Kleinwürbitz, Klemnitz, Klettental, Klopschen, Kosel, Kosiadel, Kottwitz, Kotzemeuschel, Kreidelwitz, Krempine, Krolkwitz, Kummernick, Kunzendorf, Kuttlau, Langemark, Laubegast, Leipe, Lerchenberg, Leschkowitz, Leutbach, Linden, Mahnau, Malschwitz, Mangelwitz, Merzdorf, Meschkau, Milchau, Modlau, Moßwitz, Mürschau, Musternick, Nenkersdorf, Neuhammer, Neustrunz, Niederpolkwitz, Nilbau, Noßwitz, Oberzauche, Obisch, Pfaffendorf, Porschütz, Priedemost, Pürschen, Pürschkau, Putschlau, Quaritz, Quilitz, Rabsen, Rädchen, Ransdorf, Rauschwitz, Reinberg bei Carolath, Reinberg bei Weißholz, Rettkau, Rietschütz, Rosenthal, Rostersdorf, Sabel, Salisch, Samitz, Schabitzen, Schlatzmann, Schloin, Schmarsau, Schönau, Schrepau, Schrien, Schwusen, Seppau, Sieglitz, Simbsen, Skeyden, Sperlingswinkel, Stumberg, Suckáu, Tarnau, Tarnau am See, Tauer, Thamm, Thiergarten, Trebitsch, Weckelwitz, Weichnitz, Weidisch, Weißholz, Wettschütz, Wiesau, Wilkau, Woischau, Wühleisen, Würchland, Würchwitz, Zarkau, Zerbau, Ziebern, Zöbelwitz
Benachbarte Städte
Primkenau, Neustädtel, Schlichtingsheim, Raudten
Besonderheiten: Stadtplan von Glogau und Übersichtskarte des Kreis Glogau und Fraunstadt
Objekt im GOV: source_1278725


Erfassung im Rahmen des Projekt Adressbücher

Zur Erfassungsstatistik Suchen Mitmachen
Editionsrichtlinien · Bedienungsanleitung · Mailingliste für Hilfe bei Online-Erfassung
Projektbetreuer: Joachim Buchholz, Evelyn Gebhardt
Kontakt: some mail

Inhaltsverzeichnis

Bezeichnung Seiten[1]  ?
Titelseite 1
Der Jubiläumsausgabe zum Geleit 7
Glogau – Aus der Vergangenheit der Stadt 8
Inhaltsverzeichnis 10
Teil I – NSDAP mit Gliederungen, Behörden und Vereine
A. NSDAP und Gliederungen 15
B. Die Deutsche Arbeitsdiensz, Kreiswaltung Glogau 19
C. Wehrmachtsdienststellen Standort Glogau 23
D. Reichs-, Staats- und Landkreis-Behörden 23
E. Städtische Behörden, Ämter, Dienststellen, Polizei 33
F. Verschiedene Brhörden und Dienststellen 35
G. Orts-, Betriebs- und Privat-Krankenkassen 36
H. Reichsstand des deutschen Handwerks 37
J. Reichsnährstand 37
K. Kirchenwesen 38
L. Schulwesen 39
M. Anstalten, Vereine, Bünde und Genossenschaften 40
Teil II – Einwohner, Firmen usw. der Stadt Glogau
Einwohner, Firmen usw. In alphabetischer Ordnung 57
Teil III – Straßen, Häuser und Bewohner der Stadt Glogau
Straßenverzeichnis der Stadt Glogau in alphabetischer Reihenfolge 173
Teil IV – Geschäfts- und Gewerbetreibende der Stadt Glogau
Geschäfts- und Gewerbetreibende der Stadt Glogau in alphabetischer Reihenfolge 287
Teil V-VI – Landkreis Glogau mit den Städten Beuthen. Polkwitz, Schlawa und
den Landgemeinden
Der Landkreis Glogau 325
Beuthen a. d. Oder 335
Polkwitz 345
Schlawa 353
Die Landgemeinden des Kreises Glogau
Alteichen mit Fährhaus 362
Altkranz Kolonie mit Vorwerk Eichberg 363
Altstrunz mit Neu-Vorwerk und Kirch-Vorwerk 364
Altwasser 365
Andersdorf mit Kolonien Carstendorf und Berndorf 366
Arnsdorf mit Gasthof Grünthal 367
Aufzug 368
Bansau mit Kolonien Neusorge und Golschwitz 368
Baunau 369
Bautsch 369
Beichau mit Kolonie Beichau 370
Beitsch mit Siedlung und Nattermühle 371
Beuthnig 371
Biegnitz mit Weinbergsvorwerk, Ziebernvorwerk, Kolonie Herrndorf 372
Bielawe mit Amalienhof und Landskron 373
Borkau-Sabor 374
Bösau 375
Brieg 376
Brostau mit Paulinenhof 378
Buchwald mit Grenzvorwerk (Schäferei), Ziegelei, ein Teil der Kolonie Neuheidau 380
Carolath mit Hegewald, Katharinenhof und Dammhaus bei Beuthen Bez. Liegnitz 381
Dalkau mit Reihe 382
Dammer 383
Denkwitz mit Vorwerk Sophienruh, Kellerhäuser und Bahnwärterhaus 384
Deutsch Tarnau 385
Doberwitz mit Bahnhof Alteichen 385
Drogelwitz 386
Druse 387
Ehrenfeld-Wegnersau mit Vorwerk Wilhelmsen 387
Fröbel mit Bahnhof Fröbel, Dammhaus 388
Gleinitz mit Taubermühle 389
Glogischdorf 389
Glogauer Stadtforst 390
Goile 391
Golgowitz 391
Görlitz 392
Grabig 392
Gramschütz mit Bahnhof und Teichvorwerk 392
Grochwitz 395
Großgräditz mit Kolonie Grögersdorf 396
Großkauer 397
Großlogisch mit Kolonien Guttenstädt und Schnitzervorwerk 397
Großvorwerk 399
Großwürbitz mit Kube-Mühle 399
Guhlau mit der Oberförsterei Guhlau 399
Gurkau 401
Gusitz mit Neumühle 401
Gustau 402
Gusteutschel 402
Hainbach-Töppendorf mit Kolonie Neusorge, Sophienvorwerk und Helenenvorwerk 403
Hammer mit Kolonien Mäusewinkel, Oglischmühle, Siedlung Hammervorwerk
und Forsthaus Tiergarten
404
Hermsdorf 405
Herrndorf 406
Hochkirch 408
Höckricht 409
Hohenborau mit Dom. Hohenborau, Glogeiche und Försterei Heinrichslust 409
Hünerei 410
Jakobskirch mit Vorwerk Karlshof 411
Jätschau 412
Karitsch 414
Kattschütz 414
Kladau 414
Klautsch 415
Kleingräditz 416
Kleinkauer 417
Kleinlogisch 418
Kleinschwein mit den Ortschaften Willschau u. Pinquart und der Herzogmühle 418
Kleinworwerk mit Kolonie Waldhof 419
Kleinwürbitz 420
Klemnitz 420
Klettental 421
Klopschen 422
Kosel mit Forsthaus 423
Kosiadel 424
Kottwitz 425
Kotzemeuschel 425
Kreidelwitz mit Kolonie Friedrichsdorf 426
Krempine mit Kolonie Ohneiche 428
Krolkwitz 428
Kummernick mit Vorwerk Ernsthof 429
Kunzendorf mit Kolonie Greif 430
Kuttlau mit Vorwerk Schuhmacherhof, Kolone Neukranz, Zeiskekrug.
Gut Neuhof, Zementfabrik Butterberg
431
Langemark mit Kolonien Marienfeld u. Ingersleben und Zollhaus Zeiskekrug 433
Laubegast mit Kolonie Eichberg 436
Leipe 436
Lerchenberg 437
Leschkowitz 438
Leutbach 438
Linden mit Kolonie Morgenstern und Kolonie Steinitz 438
Mahnau mit Vorwerk Elisenhof und Kolonie Mahnau 439
Malschwitz 440
Mangelwitz 441
Merzdorf mit Vorwerk Morgenstern und Kolonie Linderei 441
Meschkau 442
Milchau mit Vorwerk Eichhof 442
Modlau 443
Moßwitz 443
Mürschau 444
Musternick mit Goldbachmühle 444
Nenkersdorf mit Abbauten ehem. Zuckerfabrik und Ansiedlung Oderwald 445
Neuhammer mit Kolonien Neuhammer, Nieder- und Oberneudorf 446
Neustrunz mit Kolonie Waldvorwerk 447
Niederpolkwitz mit dem nördlich gelegenen Zollhause und dem Gasthause „Zur Brennerei“ 447
Nilbau 448
Noßwitz 450
Oberzauche mit Jugendgefängnis Paulinenhof 452
Obisch mit Kleinobisch, Großobisch und Großschwein 453
Pfaffendorf 454
Porschütz 454
Priedemost 455
Pürschen 457
Pürschkau mit Kolonie Ziegelvorwerk und Bensch-Vorwerk 457
Putschlau mit Vorwerk Marienhof 458
Quaritz mit Heidevorwerk 459
Quilitz mit Neuquilitz 462
Rabsen 463
Rädchen 464
Ransdorf 464
Rauschwitz 465
Reinberg bei Carolath mit Ziegelei Reinberg und Kolonie Karlsberg 467
Reinberg bei Weißholz 468
Rettkau 469
Rietschütz mit Waldvorwerk, Teichvorwerk und Heidemühle 469
Rosenthal mit Schönaich, Dom. Eichenkranz, Dom. Spangenberg, Vorwerk Rudolfshof,
Karlsberg, Försterei Hammermühl
470
Rostersdorf 471
Sabel mit Vorwerk Karlshof 472
Salisch mit Bergvorwerk 473
Samitz 473
Schabitzen mit Vorwerk Ilkowitz 474
Schlatzmann 474
Schloin 475
Schmarsau 476
Schönau mit Vorwerk Kropusch und Forsthaus Annaberg 476
Schrepau 477
Schrien 479
Schwusen 479
Seppau mit Rabenmühle 480
Sieglitz mit dem Gurkauer Berg und der Bismarckbaude 481
Simbsen 481
Skeyden mit Mathildau, Neuskeyden, Vorwerk Buschhof und Vorwerk Friederikenhof 482
Sperlingswinkel 483
Stumberg 483
Suckau mit der Schleif- und der Wilhelmsmühle 484
Tarnau 484
Tarnau a. See 485
Tauer 486
Thamm mit Kolonie Neuheidau, Dom. Wilhelmshof und Vorwerk Friedrichshof 486
Thiergarten mit Försterei Rotbuchenhorst 487
Trebitsch 488
Weckelwitz mit Vorwerk Kutschwitz 489
Weichnitz 489
Weidisch 490
Weißholz mit Bauerngut Ernstfelde 490
Wettschütz 491
Wiesau 492
Wilkau mit Immersatt 493
Woischau 495
Wühleisen mit Kolonie Annaberg 495
Würchland 495
Würchwitz 496
Zarkau 497
Zerbau 499
Ziebern mit der Ziebernmühle 505
Zöbelwitz 505
Teil VII – Benachbarte Städte
Primkenau 509
Neustädtel 523
Schlichtingsheim 531
Raudten mit Ziegelei und Molkerei Raudten 537
Anhang
Nachtrag 547
Plan des Glogauer Stadttheaters 552
Landkarte Kreis Glogau und Fraustadt 555
Plan der Stadt Glogau 556

Zeichenerklärung

  • = Für die sofortige Erfassung vorgesehen.
  • = Nicht für eine Erfassung vorgesehen.
  • = Bereits erfasst.
  • = Eine Erfassung kommt in Frage, es wird aber erst zu einem späteren Zeitpunkt entschieden, ob der Bereich erfasst wird oder nicht.
  • Ohne Kennzeichnung = Für die Erfassung nicht relevant.


Editionsrichtlinien für die Online-Erfassung (DES)

Das Wichtigste zuerst

  • Ein Eintrag beginnt immer am Anfang der Zeile und am oberen Rand der Buchstaben. Daher ist wie im folgenden Beispiel in das Bild zu klicken, um einen Eintrag hinzuzufügen:
Datei:Kiel-Seite 82-1.jpg
  • Es wird immer vollständig und so buchstabengetreu wie möglich erfasst. Abkürzungen werden nicht aufgelöst.

Allgemein gelten die Editionsrichtlinien für Adressbücher

Hinweis: Das Projekt ist für "Beginner" geeignet, da die Daten einfach zu erfassen sind.

Abweichende oder ergänzende Regeln bei der Erfassung

  • Wo immer möglich stehen Straßenauswahllisten zur Verfügung. Sollte ein Name fehlen oder ein Tippfehler vorhanden sein, bitte "xxx nicht in Liste xxx" wählen und Eintrag röten.
  • Bitte mit der Erfassung immer beim ersten Buchstaben beginnen.
  • "Witwen" - Begriffe wie °Rechnungsratwitwe" werden unter Familienstand Witwe und Beruf Bezugsperson erfasst.
  • Hausnummern werden komplett erfasst- für die Zusätze wie a, b, c etc. aber ohne Leerzeichen.
  • Namenszusätze wie I, II. oder sen., jun. werden nach dem Vornamen erfasst, getrennt durch ein Komma.
  • Ortsnamen werden grundsätzlich nicht erfasst, nur die Hausnummer, wenn vorhanden.
  • Fernruf-Anschlüsse werden nicht erfasst.

Einwohnerverzeichnis

  • Beuthen, Polkwitz, Schlawa, Landgemeinden: Hauseigentümer sind mit einem Stern * bezeichnet. Häkchen bei "Eigentümer" setzen.

Straßenverzeichnis

  • Es werden nur die Hasueigentümer erfasst, die immer an erster Stelle stehen.
  • Ist der Eigentümer keine natürliche Person, wird der Name unter "Firmenname" erfasst.

Hinweis zum Erfassungsfenster

Für Einsteiger: DES-Bedienungsanleitung

Tabstop-Kontrolle
Das Erfassungfenster ermöglicht es euch eine Auswahl zu treffen an welchem Datenfeld mit der Tabulator-Taste gestoppt werden soll und an welchem nicht.

Datei:DES-Icon-TabStopKontrolle.jpg Tabstop-Buttons sind lila eingefärbt.

Soll ein Tabstop ausgelassen werden den Button anklicken, das Icon Halteverbot wird angezeigt. Mit der Tabulator-Taste springt ihr dann künftig an diesem Datenfeld vorbei zum nächsten Datenfeld mit Tabstop. Datenfelder ohne Tabstop könnt ihr normal mit der Maus anwählen. Werte-Mitnahme

Der grüne Button vor dem Erfassungsfeld aktiviert die Werte-Mitnahme.

Wird er angeklickt wird das Icon copy angezeigt, der eingetragene Wert wird in das nächste Erfassungsfenster übernommen.

Empfehlung
Der Shortcut [Alt]+[s] speichert die Eingaben sofort und schließt das Erfassungsfenster.

Bearbeiter (DigiBib)


Bearbeitungsstand (DigiBib)

Projektvorstellung: Oktober 2014

DES-Projekt

Persönliche Werkzeuge