Deutsche Zentralstelle für Genealogie

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Deutsche Zentralstelle für Genealogie ist organisatorisch das Referat 33 des Staatsarchivs Leipzig, welches eine Abteilung des Sächsischen Staatsarchiv ist.

Inhaltsverzeichnis

Adresse

Sächsisches Staatsarchiv
Staatsarchiv Leipzig
Deutsche Zentralstelle für Genealogie
Schongauer Straße 1
04328 Leipzig
Deutschland

Telefon: + 49 341/25 555 00
Fax: + 49 341/25 555 55
E-Mail: poststelle-l@sta.smi.sachsen.de
Homepage: http://www.archiv.sachsen.de/6319.htm

Aufgabengebiet

  • Sicherung, Erschließung und Auswertung personen- und familiengeschichtlichen Schriftgutes im gesamten deutschen Sprachraum, insbesondere auch von Ortsfamilienbüchern und deren Vorstufen als Manuskripte, Kirchenbuchverkartungen und Kirchenbuchkopien.
  • Erfassung von allen Ahnenlisten, Stammlisten usw., die qualitativen Mindestanforderungen genügen.
  • Bereitstellung von Arbeitsgrundlagen für die Forschung und eigene methodische Beiträge, die Genealogie u.a. in einen Zusammenhang mit Sozial-, Wirtschafts-, Bevölkerungsgeschichte und Volkskunde bringen.

Bestände

Die DZfG-Bestände wurden in die Beständeübersicht des Sächsischen Staatsarchivs integriert. Eine online-Recherche nach Beständen und Findmitteln (letzteres bisher nur eingeschränkt möglich) erfolgt daher über die einschlägige Website des Sächsischen Staatsarchivs.

Einzelne Bestände (in Auswahl):

  • 21936 Ahnenlistensammlung, siehe dazu u. a.
  • 21941 Deutsche Ahnengemeinschaft e. V., Ahnenstammkartei des deutschen Volkes (ASTAKA) (aufbauend auf rund 10.000 Ahnenlisten)
  • 21962 Familiengeschichtliche Sammlungen des Reichssippenamtes, Kirchenbücher (v. a. Kirchenbuchfilme, aber auch Originale, siehe dazu die u. g. Bestandsverzeichnisse)
  • 22310 Familiengeschichtliche Sammlungen des Reichssippenamtes, Jüdische Personenstandsunterlagen, siehe online-Findbuch
  • 22274 Familiengeschichtliche Sammlungen des Reichssippenamtes, Militärkirchenbücher, siehe online-Findbuch
  • 21957 Verein Roland, Dresden, darin: Gesamtkatalog deutscher Personalschriften- und Leichenpredigten-Sammlungen
  • Genealogische Spezialbibliothek von etwa 22.000 Bänden.
  • Sammlung von Ortsfamilienbüchern (ca.600 Bände) (Verzeichnis der Ortsfamilienbücher in Leipzig und anderen Standorten

Gedruckte Bestandsverzeichnisse:

  • Teil 1: Die Kirchenbuchunterlagen der östlichen Provinzen Posen, Ost- und Westpreußen, Pommern und Schlesien.
    Hrsg. von der Zentralstelle für Personen- und Familiengeschichte. Bearbeitet von Martina Wermes u.a.; Verlag Degener, 3. Auflage 1997, 214 S., 5 Abb., brosch.; € 20,00 (ISBN 3-7686-2078-6)
  • Teil 2: Die archivalischen und Kirchenbuchunterlagen der außerdeutschen Siedlungsgebiete Bessarabien, Bukowina, Estland, Lettland und Litauen, Siebenbürgen, Sudetenland, Slowenien und Südtirol
    Bearbeitet von Martina Wermes u.a.; Verlag Degener, 1992, 190 S., zahlr. Karten, brosch.; € 20,00 (ISBN 3-7686-2054-9)
  • Teil 3: Die Kirchenbuchunterlagen der Länder und Provinzen des Deutschen Reiches (mit Ausnahme der östlichen Provinzen Preußens)
    Bearbeitet von Martina Wermes u.a.; Verlag Degener, 1994, 217 S., brosch.; € 20,00 (ISBN 3-7686-2065-4)
  • Teil 4: Bestandsverzeichnis der Abt. Deutsche Zentralstelle für Genealogie im Sächsischen Staatsarchiv Leipzig. Ortsfamilienbücher mit Standort Leipzig in Deutscher Bücherei und Deutscher Zentralstelle für Genealogie
    2. erw. Auflage von Volkmar Weiss und Katja Münchow; Verlag Degener, 1998, 618 S. brosch.; € 39,90 (ISBN 3-7686-2099-9)

Allgemeine Benutzungshinweise

Öffnungszeiten des Benutzersaals:
Montag 8.30 - 18 Uhr
Dienstag 8.30 - 16 Uhr
Mittwoch 8.30 - 18 Uhr
Donnerstag 8.30 - 16 Uhr
Freitag geschlossen

Archivalien-, Bücher- und Filmausgabe:
Montag bis Donnerstag 8 - 13 Uhr.

Die DZfG ist an die Fernleihe der Bibliotheken angeschlossen. Der Benutzersaal ist mit einer Handbibliothek ausgestattet, mit der man sich sowohl einen Überblick über genealogische Standard- und Nachschlagewerke verschaffen als auch methodisch beispielgebende Forschungsarbeiten einsehen kann.

Gebühren

Die direkte Benutzung ist gebührenfrei.

Kooperationsprojekt mit dem Verein für Computergenealogie

In einem gemeinsamen Projekt werden Adressbücher aus dem Bestand "Sammlung historischer Adressbücher" der Deutschen Zentralstelle für Genealogie für die Digitale Bibliothek des Vereins für Computergenealogie gescannt und somit auch für die Erschließung für die Adressbuchdatenbank des Vereins mit Hilfe des neu entwickelten Online-Daten-Erfassuns-Systems (DES) des Vereins zugänglich gemacht. Die ersten 50 Adressbücher wurden im Sommer 2013 gescannt. Seit September 2013 werden die Digitalisate für die DigiBib aufbereitet.

Welche Adressbücher inzwischen für die DigiBib aufbereitet worden sind, sieht man in der Kategorie „Adressbuch der Deutschen Zentralstelle für Genealogie in der DigiBib“.

Diese Bücher werden in Kürze folgen:

  1. Baden-Baden/Adressbuch 1938
  2. Bamberg/Adressbuch 1937
  3. Barmen/Adressbuch 1930
  4. Bautzen/Adressbuch 1938
  5. Bernau bei Berlin/Adressbuch 1931
  6. Bielefeld/Adressbuch 1936
  7. Biesenthal (Barnim)/Adressbuch 1930
  8. Bochum/Adressbuch 1938
  9. Bottrop/Adressbuch 1938
  10. Braunschweig/Adressbuch 1940
  11. Coburg/Adressbuch 1934
  12. Crimmitschau/Adressbuch 1938
  13. Dortmund/Adressbuch 1938
  14. Erfurt/Adressbuch 1930
  15. Esslingen/Adressbuch 1931
  16. Forst (Lausitz)/Adressbuch 1939
  17. Freiberg (Sachsen)/Adressbuch 1940
  18. Fürth/Adressbuch 1931
  19. Garmisch-Partenkirchen/Adressbuch 1939
  20. Gelsenkirchen/Adressbuch 1939
  21. Glogau/Adressbuch 1936
  22. Göttingen/Adressbuch 1939
  23. Goslar/Adressbuch 1938
  24. Grimma/Adressbuch 1940
  25. Gütersloh/Adressbuch 1932
  26. Hanau/Adressbuch 1930
  27. Ingolstadt/Adressbuch 1934-35
  28. Kleve (Kreis)/Adressbuch 1936
  29. Köln/Adressbuch 1938
  30. Konstanz/Adressbuch 1936
  31. Landsberg an der Warthe/Adressbuch 1931
  32. Lübeck/Adressbuch 1939
  33. Marburg/Adressbuch 1930-31
  34. Meerane/Adressbuch 1936
  35. Meißen/Adressbuch 1939
  36. Moers/Adressbuch 1938
  37. Mülheim an der Ruhr/Adressbuch 1940
  38. Naumburg (Saale)/Adressbuch 1939-40
  39. Neustadt an der Weinstraße/Adressbuch 1931-32
  40. Neustadt an der Weinstraße/Adressbuch 1938
  41. Neuwied/Adressbuch 1936
  42. Paderborn/Adressbuch 1939-40

Weblinks

Weitere Informationen

Ab Heft 1/2011 erschien eine Serie von Artikeln über die DZfG im Magazin "Computergenealogie", siehe → D
.

Persönliche Werkzeuge
In anderen Sprachen