Bartsch (Familienname)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche



Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Bedeutung

BARTSCH, Bartusch, Bartisch war beliebte Kurzform zu Bartholomäus (neben Bart(h)el). Vergleiche Ortsnamen Bartuschdorf: Barschdorf,

Varianten des Namens

Geographische Verteilung

Relativ Absolut
relative Namensverteilung
Bartsch (im Jahr 2002 insgesamt 9077 Einträge)
erstellt von Geogen 3.0 Webdienst
Legende:
weniger als 10 Vorkommen pro Mio,
bis 80 Vorkommen pro Mio,
bis 160 Vorkommen pro Mio,
bis 240 Vorkommen pro Mio,
bis 320 Vorkommen pro Mio,
mehr als 320 Vorkommen pro Mio
absolute Namensverteilung
Bartsch (im Jahr 2002 insgesamt 9077 Einträge)
erstellt von Geogen 3.0 Webdienst
Legende:
weniger als 1 Vorkommen,
bis 80 Vorkommen,
bis 160 Vorkommen,
bis 240 Vorkommen,
bis 320 Vorkommen,
mehr als 320 Vorkommen


Bekannte Namensträger

Jacob Bartsch

  • geboren 1600 Lauban, Schlesien, gestorben an der Pest 26.Dezember 1633 in Lauban
  • Studium der Astronomie und Medizin an der Universität Strasburg
  • 1624 Veröffentlichung von Sternenkarten in seinem Werk "Usus astronomicus planisphaerii stellati", das u.a. das Sternbild "Kreuz des Süden" erstmalig aufführte
  • Assistent von Johannes Kepler, der seit Mitte 1628 in den Dienst von Wallenstein als Hofastronom getreten und mit seiner Familie nach Sagan übergesiedelt war
  • Heirat am 12.März 1630 in Straßburg mit Suanne Kepler


Karl Friedrich Adolf Konrad Bartsch

Germanist, Romanist, Philologe

  • geboren 25.September 1832 Sprottau, Niederschlesien als Sohn eines preußischen Offiziers und Steuereinnehmers
  • Studium der Philosophie in Breslau, Berlin und Halle, dort 1853 Promotion Dr.phil.
  • 1855 Kustos am Germanischen Nationalmuseum Nürnberg
  • 1858 Professor Philosopie in Rostock
  • leitete 1869-1877 die germanistische Zeitschrift "Germania"
  • 1871 Professor in Heidelberg bis zu seinem Tod ebenda am 19.02.1888

siehe auch Allgemeine Deutsche Biographie, Band 47, Seite 749-752 von W.Golther]

Werke: Katalog der deutschen Nationalbibliothek

Sonstige Personen

Geographische Bezeichnungen

Umgangssprachliche Bezeichnungen

Literaturhinweise

Daten aus FOKO

In der Datenbank FOKO finden Sie zum Beispiel folgende Einträge zum Familiennamen Bartsch:

  1. Bartsch, in Obsendorf
  2. Bartsch, römisch-katholisch, zwischen 1700 und 1725 in Alt Jauer, Niederschlesien
  3. Bartsch, evangelisch, zwischen 1850 und 1850 in Eckernf, Schleswig-Holstein
  4. Bartsch, evangelisch, zwischen 1850 und 1850 in Eckernfoerde, Schleswig-Holstein
  5. Bartsch, in Liegnitz, Krummlinde
  6. Bartsch, evangelisch, zwischen 1844 und 1844 in Hünern, Niederschlesien
  7. Bartsch, evangelisch, zwischen 1872 und 1945 in Ransern, Niederschlesien
  8. Bartsch, evangelisch, zwischen 1844 und 1844 in Schweinern, Niederschlesien
  9. Bartsch, evangelisch, zwischen 1872 und 1902 in Breslau, Niederschlesien
  10. BARTSCH, römisch-katholisch, 1786 und später in Bieberteich, Thomasdorf, Böhmischdorf, Saarland
  11. Bärtsch, evangelisch, zwischen 1760 und 1769 in Dresden, Sachsen
  12. Bartsch, evangelisch, zwischen 1760 und 1769 in Dresden, Sachsen
  13. Bärtsch, evangelisch, zwischen 1760 und 1769 in Petershayn OL
  14. Bartsch, evangelisch, zwischen 1760 und 1769 in Königstein, Sachsen
  15. Bartsch, evangelisch, 1601 und später in Friedersdorf, Sachsen
  16. Bartsch, evangelisch, zwischen 1875 und 1876 in Oberkassel, Nordrhein-Westfalen
  17. Bartsch, zwischen 1868 und 1872 in Oberkassel, Nordrhein-Westfalen
  18. Bartsch, zwischen 1753 und 1822 in Saubsdorf (CZ.Supikovice, Sudeten
  19. Bartsch, römisch-katholisch, zwischen 1726 und 1798 in Böhmischdorf (CZ.Ceská V, Sudeten
  20. Bartsch, zwischen 1807 und 1885 in Reinswalde, Niederschlesien

Weitere Einträge und andere Schreibweisen können Sie hier abfragen: http://foko.genealogy.net


Daten aus der Totenzettelsammlung

In unserer Totenzetteldatenbank findet man u. U. auch Einträge zum Familiennamen Bartsch.

Daten aus GedBas

Metasuche

zum Familiennamen: Bartsch


Weblinks

Familienforscher

Persönliche Werkzeuge