Deutsche Wappenrolle/Band 3

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hrsg. Herold: Deutsche Wappenrolle Band 3, 1938


  • Albrecht aus Ohrdruf in Thüringen, Seite 77;
  • Arnold aus Junkersdorf, Seite 38;
  • Bartmuß aus Cratzlau bei Bad Dürrenberg a.S. (1651), Seite 56;
  • Bartsch aus Groß Breesen bei Trebnitz (1678), Seite 34;
  • Behrens aus Varel in Oldenburg (1631), Seite 55;
  • Behrens aus Wolfenbüttel, Seite 22;
  • Bergius aus Kolberg (1577), Seite 47;
  • Bernhard aus Sulzbach a.d. Murr (Württemberg), Seite 15;
  • Bickel aus der Obergrafschaft und der Wetterau in Hessen, Seite 89;
  • Bloem aus Cleve, Seite 45;
  • Borchard aus Petershagen an der Weser, Seite 64;
  • Borchardt aus Freetz, Kreis Schlawe in Pommern (1584), Seite 35;
  • Borchert aus Fürstenau-Weggun, Uckermark (um 1680), Seite 85;
  • Brähler (Brehler, Breler) aus Bad Salzschlief (1530), Seite 14;
  • Brückner aus Pulsnitz in Sachsen (1522), Seite 19;
  • Burckmann aus Walsdorf bei Bamberg (1673), Seite 30;
  • Crüwell aus Lemgo (um 1500), Seite 81;
  • Curschmann aus Nieukerk bei geldern (um 1450), Seite 73;
  • Dauch aus Geroldshausen in Mainfranken (1341), Seite 65;
  • Dörken aus Remscheid (1584), Seite 63;
  • Egloff aus Mainleus beo Kulmbach (besteht nicht mehr), Seite 43;
  • Eickelkamp aus Wullen, bei Witten, Seite 51;
  • Elschner aus Sitzenroda, Kreis Torgau (1630), Seite 87;
  • Euling aus dem kreis Peine (Hannover), Seite 50;
  • Ewig aus Alt Gandersheim am Harz, Seite 88;
  • Fabel aus Cappel bei Marburg (1550), Seite 10;
  • Feldbusch aus Allendorf bei Marburg, Seite 9;
  • Fensch aus Goldberg in Mecklenburg, Seite 32;
  • Fischer aus Weißenburg am Sand in Bayern, Seite 84;
  • Gamradt aus Königsberg in Preußen, Seite 67;
  • Gesecke aus Kloster Wennigken am Deister, Seite 70;
  • Grommelt aus Magergut in Ostpreußen, Seite 31;
  • Grote aus Mühlenseßmar bei Gummersbach, Seite 79;
  • Groth aus Ludwigslust, Seite 75;
  • Grundmann aus Hartau bei Waldenburg in Schlesien, Seite 5;
  • Haas aus Hamburg, Seite 28;
  • Hagena aus Fischbeck an der Weser, Seite 80;
  • Homann aus Werkleitz bei Barby, Seite 90;
  • Hoppe aus der Grafschaft Mark, Seite 18;
  • Ilgner aus Hohenbrück bei Trautenau, Seite 53;
  • Jurenka aus Jockelsdorf in Mähren, Seite 58;
  • Klein aus Kunern, Kreis Wohlau (Niederschlesien), Seite 86;
  • Koch aus Iserlohn, Seite 54;
  • Kolster-Wöhrden aus Buntendieck mit den Gütern Wöhrden und Mielau, Seite 12;
  • Krauskopf aus Rodheim a. Bieber (Reg.-Bez. Wiesbaden), Seite 6;
  • Krumbhaar aus Saalburg (Reuß), (um 1550), Seite 2;
  • Langer aus Bischofswalde (Kreis Neiße), Seite 20;
  • Lohmann aus Baake an der Weser, Seite 4;
  • Mager aus Nürnberg, Seite 7;
  • Mai aus dem Güldenbachtal (Nahe) (1670), Seite 49;
  • Maurer aus Lahr in Baden, Seite 61;
  • Meentzen aus Strückhausen i.O. (1623), Seite 16;
  • Meyer aus Borgholzhausen (1696), Seite 92;
  • Meyer aus Rostock, Seite 21;
  • Mitzlaff aus Schmaatz bei Stolp in Pommern (um 1500), Seite 82;
  • Möller aus Trittau in Holstein, Seite 42;
  • Moldenhauer aus Bernburg (um 1552), Seite 40;
  • Mosle aus Ruhla in Thüringen (aus französischem Stamm), Seite 3;
  • Müller aus Biedenkopf (Reg.-Bez. Wiesbaden, Seite 1;
  • Neubert aus Draschwitz, Kreis Zeitz, Seite 44;
  • Overbeck aus Altena in Westfalen, Seite 66;
  • Pagels aus Niederbüssau bei Lübeck (1690), Seite 78;
  • Polchow aus Rostock, Seite 74;
  • Raabe aus Mühlenbarbek in Holstein, Seite 68;
  • Reidemeister aus Stolberg am Harz, Seite 29;
  • Reiners aus Waldenrath, Kreis Heinsberg, Seite 26;
  • Reusche aus Ölder am weißen Wege (Braunschweig), Seite 8;
  • Rönnefahrt aus Fehrbellin, Kreis Osthavvelland (um 1600), Seite 48;
  • Rudolphi aus Erfurt (1662), Seite 91;
  • Sautner aus Blaibach in Niederbayern, Seite 27;
  • Scheel aus Groß Steinrade, Landkreis Eutin, Seite 60;
  • Schiffers aus Aachen (um 1360), Seite 24;
  • Schöneberger aus Kaiserslautern, Seite 11;
  • Schröter aus Großbodungen im Eichsfeld Frienstedter Linie, Seite 23;
  • Spengler aus Schönbronn Kreis Nagold in Württemberg (1560), Seite 36;
  • Stelling aus Lamstedt, Seite 13;
  • Straßburg aus Wiehe in Thüringen, Seite 33;
  • Ströhm aus Arensburg, Insel Oesel, Seite 62;
  • Telschow aus Schönebeck in der Prignitz, Seite 57;
  • Thielecke aus Quedlinburg, Seite 37;
  • Tüshaus aus Borken in Westfalen (1428), Seite 71;
  • Twelbeck aus Erbhof Twelbeck, Bauerschaft Helle, Reg.-Bez. Osnabrück, Seite 69;
  • Urban aus Arnshausen (Thüringen), Seite 25;
  • Usemann aus Rudelsdorf bei Seidenberg (1630), Seite 72;
  • Vick aus Bütlingen (Kreis Lüneburg), Seite 41;
  • vom Berg aus Leimhohl bei Radevormwald (1513), Seite 52;
  • von Beckerath aus München-Gladbach (vor 1694, seitdem Krefeld), Seite 76;
  • Wacker aus Wolfach, Kreis Offenburg (1326), Seite 17;
  • Wagner aus Ladeburg bei Leitzkau, Bez. Magdeburg (1659), Seite 46;
  • Wagner aus Warweilen bei Metz (1723), Seite 59;
  • Wilson aus Allendale (Northumberland), seit 1860 in Gießen (Hessen), Seite 83;
  • Woltze aus Lenzen a.d. Elbe, Seite 39;
Persönliche Werkzeuge