Rheinprovinz

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Rheinprovinz im Jahr 1789
Quelle: Fabricius

Inhaltsverzeichnis

Flagge

Die Landesfarben der Rheinprovinz
Die Dienstflagge der Rheinprovinz bis 1919
Die Dienstflagge der Rheinprovinz von 1919 bis 1945

"Die Farben der Flagge der Rheinprovinz, Grün und Weiß, haben ihre historischen Wurzeln im Wappenschild des Rheinlandes: Weiße diagonale Wellenlinie (der Fluss Rhein) auf grünem Grund. Die heraldisch richtige Anordnung (oben Weiß und unten Grün) wurde wahrscheinlich verworfen, um Verwechlungen mit dem Königreich Sachsen auszuschließen." [I1]

Politische Einteilung - Chronologisch dargestellt

November 1814 - Wiener Kongress

Preußen erhält unter anderem die Rheinlande.

30. April 1815

Der Preußische Staat wird in 10 Provinzen und 5 Militärabteilungen eingeteilt. Rheinland und Westfalen sollen zusammen die Militärabteilung "Niederrhein-Westfalen" bilden, das Rheinland bestehend aus den Provinzen ("Rheinprovinzen"):

  • Kleve-Berg
    • Regierungsbezirk Düsseldorf
    • Regierungsbezirk Kleve
  • Großherzogtum Niederrhein
    • Regierungsbezirk Koblenz
    • Regierungsbezirk Köln

Die Regierungsbezirke sind weiter in Kreise unterteilt, an deren Spitze zunächst landrätliche Kommissarien, später Landräte, stehen.

9. November 1815

Ein neuer Erlass befiehlt Änderungen des Organisationsplans. Die Einteilung der "Rheinprovinzen ist nun wie folgt vorgesehen:

  • Nördliche Provinz "Kleve-Berg"
    • Regierungsbezirk Aachen
    • Regierungsbezirk Düsseldorf
    • Regierungsbezirk Kleve
    • Regierungsbezirk Köln
  • Großherzogtum Niederrhein
    • Regierungsbezirk Koblenz
    • Regierungsbezirk Trier

20. November 1815

Der zweite Pariser Frieden bringt weiteren Gebietszuwachs für Preußen. Eine erneute Umorganisation wird erforderlich.

  • Nördliche Provinz "Jülich-Kleve-Berg"
    • Regierungsbezirk Düsseldorf
    • Regierungsbezirk Kleve
    • Regierungsbezirk Köln
  • Großherzogtum Niederrhein
    • Regierungsbezirk Aachen
    • Regierungsbezirk Koblenz
    • Regierungsbezirk Trier

Provinzialhauptstadt ist Köln.

26. Mai 1821

Auflösung der Regierung in Kleve.

1. Januar 1822

Vereinigung der Regierungsbezirke Kleve und Düsseldorf zum Regierungsbezirk Düsseldorf.

27. Juni 1822

Nach dem Tod des Oberpräsidenten von Jülich-Kleve-Berg (Graf Solms-Laubach + 24.02.1822) werden durch königlichen Erlass die beiden Rheinprovinzen zu einer verschmolzen. Bis 1830 spricht man von den Rheinprovinzen, danach nur noch von der "Rheinprovinz". Sitz des rheinischen Oberpräsidiums wird Koblenz. Die Rheinprovinz(en) setzt sich seit dem 27. Juni 1822 also aus fünf Regierungsbezirken zusammen:

Daran hat sich auch nach 1871, also der Reichsgründung, nach 1919, der Gründung der Weimarer Republik, und auch nach 1933, der Machtergreifung der Nationalsozialisten, nichts geändert.

Mit der Gründung des Landes Nordrhein-Westfalen im Jahr 1946 endet die Geschichte der Rheinprovinz. Die Regierungsbezirke blieben jedoch weiterhin bestehen. Die Regierungsbezirke Koblenz und Trier wurden Bestandteil des Landes Rheinland-Pfalz, die Regierungsbezirke Aachen, Düsseldorf und Köln wurden zu Bestandteilen des Landes Nordrhein-Westfalen.

Oberpräsidenten 1822 - 1918

  • 1822 - 1831 Karl Heinrich Ludwig Freiherr von Ingersleben
  • 1831 - 1834 Philipp von Pestel
  • 1834 - 1842 Ernst Albert Karl Wilhelm Ludwig Freiherr von Bodelschwingh
  • 1842 - 1845 Justus Wilhelm Eduard von Schaper
  • 1845 - 1848 Franz August Eichmann
  • Sep 1848 - Nov 1848 Eduard von Moeller (provisorisch)
  • 1848 - 1850 Franz August Eichmann
  • 1850 - 1851 Rudolf Ludwig Cäsar von Auerswald
  • 1851 - 1858 Hans Hugo von Kleist-Retzow
  • 1858 - 1871 Adolph von Pommer-Esche
  • 1872 - 1889 Moritz Heinrich Albrecht von Bardeleben
  • 1889 - 1890 Hans Hermann Freiherr von Berlepsch
  • 1890 - 1905 Berthold Johann Marcellus Edmund Nasse
  • 1905 - 1910 Clemens August Freiherr von Schorlemer-Lieser
  • 1910 - 1918 Georg Freiherr von Rheinbaben
  • 1918 - 1922 Rudolf Felix Joseph von Groote

Kategorien-Übersicht ehemalige Amtsbezirke (Ämter) 1931 in der Rheinprovinz


Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Historische Quellen

  • Friedrich von Restorff: Topographisch-Statistische Beschreibung der Königlich Preußischen Rheinprovinzen, Berlin und Stettin 1830. Digitalisat der Google Buchsuche (Hv4AAAAAcAAJ)
  • NN: Die Rheinprovinz der preussischen Monarchie, oder die Beschreibung der systematischen Einteilung in Regierungsbezirke : ein historisch-geographisch-statistisches Handbuch zum Gebrauch aller Stände, Düsseldorf : Werbrunn, 1833 (2 Bände) (Online-Ausgabe der ULB Düsseldorf)
  • P. Wilhelm Melbus: Geographisch-statistische Beschreibung der Königl.-Preuß. Rheinprovinz, Elberfeld 1841.
    Dieses Werk wird im GOV als source_311756 zitiert.
  • Gemeinde-Ordnung für die Rheinprovinz, Enth. Außerdem: Motive des Entwurfs der Gemeinde-Ordnung für die Rheinprovinz, ca. 1843.
  • Ueber die Gemeinde-Verfassung der Rheinprovinz, mit besonder Beziehung auf den dem siebenten Rheinischen Landtage vorgelegten Entwurf einer Gemeinde-Ordnung 1843 (Digitalisat der ULBD)
  • Gemeinde-Ordnung für die Rheinprovinz vom 23. Juli 1845, 1845.
  • Schady: Ortschafts-Verzeichniß für die Rhein-Provinz, enthaltend I. das alphabetische Verzeichniß der Ortschaften, Rittergüter, Höfe, Mühlen ec., mit Angabe der Gemeinde Bürgermeisterei, des Friedens-Gerichts ec., des landräthlichen Kreises, Hypotheken-Amtes, Regierungs-Bezirkes; II. eine tabellarische Übersicht des Umfanges und Zusammenhanges der Verwaltungs-Bezirke im Ressort der Königl. Regierungen, der Gerichts-, Steuer- u. Postbehörden, Cöln 1851.
  • F. A. Hueppe: Die Gemeinde-Verhältnisse der Rheinprovinz nach den Gesetzen vom 15. Mai 1856, 1856.
  • Die Gemeinde-Ordnung für die Rheinprovinz vom 23. Juli 1845 : nebst dem an gehöriger Stelle eingeschalteten Gesetze vom 15. Mai 1836, sowie den dazu ergangenen Instruktionen, Deklarationen, Obertribunals- und Apellationsgerichts-Erkenntnissen etc., 1873.
  • Gemeinde-Ordnung für die Rheinprovinz mit Rücksicht auf die bis 1879 erschienenen abändernden Gesetze : nach dem Werke "Die Gemeinde-Verhältnisse der Rheinprovinz" von F. A. Hueppe ; nebst Gerichts-Verfassungs-Gesetz vom 27. Jan. 1877 ... ; die Schiedmanns-Ordnung mit allen gesetzlichen Bestimmungen ..., 1879 (2. Auflage)
  • Rheinprovinz/Gemeindelexikon 1888 (Edition in der DigiBib)
  • Georg August Grotefend: Die Organisation der staatlichen und kommunalen Verwaltung in der Rheinprovinz : Handbuch für den praktischen Gebrauch, Düsseldorf 1888.
  • Königliches Konsistorium der Rheinprovinz (Hrsg.): Verzeichnis der evangelischen Gemeinden etc. und der an denselben fungierenden Geistlichen in der Rheinprovinz, Koblenz 1893.
  • Die Gemeinde-Ordnung für die Rheinprovinz in ihrer heutigen Gestalt, 3. Auflage 1897.
  • Josef Conrad Axer: Alphabetisches Verzeichniss sämmtlicher Ortschaften der Rheinprovinz und Westfalens, sowie der Fürstenthümer Birkenfeld, Lippe und Schaumburg-Lippe / nach den Materialien des Königlichen Statistischen Bureaus, Bonn 1897. Digitalisat bei Dilibri Rheinland-Pfalz
  • Die Gemeinde-Ordnung für die Rheinprovinz in ihrer heutigen Gestalt, 4. Auflage 1906.
  • Die Verfassung der rheinischen Landgemeinden nach der Gemeinde-Ordnung für die Rheinprovinz vom 23. Juli 1845, 15. Mai 1856 und dem Kommunalabgabengesetze vom 14. Juli 1893 unter Berücksichtigung der abändernden und ergänzenden Gesetze, 3. Auflage 1907.
  • Rheinisches Behörden-Handbuch : Zusammenstellung sämtlicher Reichs-, Staats-, Kommunal-, Militär- sowie sonstiger Behörden und öffentlicher, kirchlicher oder privater Einrichten A. der Rheinprovinz, B. der Hohenzollernschen Lande, C. des Fürstentums Birkenfeld geordnet nach Regierungsbezirken, Kreisen (Oberamtsbezirken), Bürgermeistereien und Gemeinden, Düsseldorf 1916.
  • Verzeichnis sämtlicher Ortschaften der Rheinprovinz einschl. des Saargebiets und des oldenburgischen Landesteils Birkenfeld : zum Dienstgebrauche für die Postanstalten, Köln 1925.
  • Gemeindelexikon für den Freistaat Preußen/XIII - Rheinprovinz (1930) (in der DigiBib)
  • Preuss. Landgemeindetag West (Hrsg.): Handbuch der Ämter und Landgemeinden in der Rheinprovinz und in der Provinz Westfalen, Berlin 1931.

Adressbücher

Adressbücher für die Rheinprovinz

Landkarten

  • Handke, Friedrich: Karte der Königl. Preuss. Rheinprovinz des Herzogthums Nassau, des oldenburg. Fürstenthum Birkenfeld und der Landgrafschaft Hessen-Homburg, Glogau 1862. Digitalisat in Dilibri Rheinland-Pfalz

Zeitungen

  • Allgemeine Chronik der Königlich Preussischen Provinz Rheinland-Westfalen, Hamm, 1831 - 1836, Online
  • Chronik Westphalens und der Rheinlande, Münster, 1827 - 1831, Online
  • Die Angelegenheiten und Ereignisse Westphalens und der Rheinlande, Münster, 1829 - 1836, Online
  • Gemeinnützige und unterhaltende rheinische Provinzial-Blätter, Köln: Bachem, 1832 - 1837, Digitalisat der ULB Düsseldorf
  • Rheinische Provinzialblätter für alle Stände, Köln, Rh., 1838 - 1839, Digitalisat der ULB Düsseldorf
  • Westfalen und Rheinland - eine Zeitschrift für alle Stände, Herford, Bielefeld, Helmich, 1822 - 1837, Online

Bibliografie

  • Axer, Josef Conrad: Alphabetisches Ortschafts-Verzeichniß der Rheinprovinz und Westfalens, Köln, Lengfeld, 1880 und 1883, Digitalisat* Bär, Max: Bücherkunde zur Geschichte der Rheinlande, Aufsätze in Zeitschriften und Sammelwerken bis 1915, Bonn : Hanstein 1920. Digitalisat der ULB Düsseldorf
  • Max Bär: Die Behördenverfassung der Rheinprovinz seit 1815, Bonn 1919. (2. Nachdruck von 1998)
  • Corsten, Hermann: Rheinische Bibliographie - eine Zusammenstellung des Schrifttums über die Rheinprovinz bis zum Jahre 1933 einschliesslich, Archäologie bis Geologie, Köln, Pick 1, 1940, Digitalisat
  • Dreymann, A.: Alphabetisches Ortschafts-Verzeichnis des Oberlandesgerichtsbezirks Hamm, I. Die Provinz Westfalen II. Aus der Rheinprovinz die zum Oberlandesgerichtsbezrik Hamm gehörigen Orte aus den Kreisen Duisburg, Essen, Mülheim a. d. Ruhr und Rees des Regierungsbezirks [...], Hamm i. W., GroteI. Die Provinz Westfalen II., 1880, Digitalisat
  • Engelbrecht, Jörg: Landesgeschichte Nordrhein-Westfalen, Stuttgart 1994.
  • Gerschler, Walter: Das preußische Oberpräsidium der Provinz Jülich-Kleve-Berg in Köln (1816 - 1822), Köln und Berlin 1967.
  • Hansen, Joseph (Hrsg.): Die Rheinprovinz 1815 - 1915, Hundert Jahre preußischer Herrschaft am Rhein, Erster Band, Bonn 1917.
  • Hansen, Joseph (Hrsg.): Die Rheinprovinz 1815 - 1915, Hundert Jahre preußischer Herrschaft am Rhein, Zweiter Band, Bonn 1917.
  • Ilgen, Th.: Rheinisches Archiv - Wegweiser durch die für die Geschichte des Mittel- und Niederrheins wichtigen Handschriften : 1. Der Niederrhein, Trier, Lintz, 1885, Digitalisat
  • Landeshauptmann der Rheinprovinz (Hrsg.): Rheinprovinz und angrenzende Landesteile, Landesplanung der Rheinprovinz, Verwaltungsatlas, Düsseldorf 1937 (40 Blätter, überwiegend Karten).
  • Landsberg, Ernst (Hrsg.), Preußen / Immediat-Justiz-Commission: Die Gutachten der Rheinischen Immediat-Justiz-Kommission und der Kampf um die rheinische Rechts- und Gerichtsverfassung 1814 - 1819, Düsseldorf 2000, ISBN 3-7700-7612-5
  • Löcherbach, H.: Verzeichnis der Kirchenbücher der Rheinprovinz (Löcherbach), 1934.
  • Löffler, Günter: Verwaltungsgliederung 1820-1980 (= Geschichtlicher Atlas der Rheinlande : Beiheft 5.2), Köln : Rheinland-Verl. 1982.
  • Petri, Franz, Droege, Georg (Hrsg.): Rheinische Geschichte, Band 2: Neuzeit, Düsseldorf 1976.
  • Ruediger Schuetz (Bearb.): Grundriss zur deutschen Verwaltungsgeschichte - 1815-1945, Reihe A (Preußen), Band 7: Rheinland, mit einem Anhang: Saarland, Marburg/Lahn 1978. (Mit Kartenmaterial zur Änderung staatlicher und kommunaler Grenzen zwischen 1815 und 1945.)
  • Romeyk, Hans: Verwaltungs- und Behördengeschichte der Rheinprovinz 1914-1945, Düsseldorf 1985.
  • Schulte, Alois: Grundzüge der Geschichte der Rheinprovinz 925 - 1925
  • Willemsen, P.: Die Rhein-Provinz unter Preußen, Elberfeld, Büschler, 1841, Digitalisat


Weblinks

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_190337
Name
  • Rheinprovinz (1822-06-22 - 1946-08-23) Quelle (deu)
Typ
  • Provinz (1822-06-22 - 1946-08-23) Quelle
Einwohner
Karte
   

TK25: 49 7

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Preußen (1822-06-22 - 1946-08-23) ( Herzogtum Königreich Freistaat ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Koblenz, Coblenz Regierungsbezirk object_190356 (1824 - 1945)
Düsseldorf Regierungsbezirk adm_369051 (1824 - 1946-08-23)
Köln Regierungsbezirk adm_369053 (1822 - 1946-08-23)
Cleve Regierungsbezirk object_357317 (1816-05-01 - 1821-12-31)
Trier Regierungsbezirk object_280052 (1824 - 1945)
Aachen Regierungsbezirk object_190340 (1822-06-22 - 1946-08-23)
Quellen zu diesem Objekt
Persönliche Werkzeuge