Kreis Lippstadt

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Kreis Lippstadt: Übersicht über Veränderungen der Kreisverwaltung, Fürsten und Herren, Ritterschaft, Städte, Landgemeinden, Kirchspiele und Orte, Einteilungen der Verwaltungsbezirke (Kantone, Schultheissbezirke Bürgermeistereien, ab 1841 in Ämter). Die Amtsverbandsgemeinden oder Samtgemeineden besaßen z.B. die lokalen Zuständigkeiten in Angelegenheiten von Standesamt, Katasteramt, Amtsgerichten (Testamenten, Nachlaß-, Erbschafts- u. anderen Gerichtssachen), Polizei, Bauamt ...

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Arnsberg > Kreis Lippstadt

Inhaltsverzeichnis

Lage

Einleitung

  • 1817 Kreis Lippstadt aus den hessischen Ämtern Erwitte, Geseke und Rüthen sowie der Stadt Lippstadt;
  • 1949 die lippischen Exklaven Cappel und Lipperode vom Kreis Detmold zum Kreis Lippstadt.
  • 1975 Kreis Soest aus dem Kreis Soest und dem Kreis Lippstadt … etc. neu gebildet.

Bestandteil 1832/35

Kreisstandardwerte

  • 1832/35 Kreis Lippstadt: Flächeninhalt 8 Q.M.
  • 1832/35 Kreis Lippstadt: Bevölkerung: 26.956 Einwohner, davon 24.758 rk., 1.653 ev., 545 Juden
  • 1832/35 Kreis Lippstadt: Gebäude: 72 Kirchen etc., 142 zu Staats- u. Communalzecken, 3.986 Wohnhäuser, 68 Fabriken, Mühlen u. Magazine, 2.511 Ställe Scheunen und Schoppen.
  • 1832/35 Kreis Lippstadt: Viehbestand: 3.928 Pferde, 444 Fohlen, 129 Stiere, 315 Ochsen, 7.291 Kühe, 3.277 Jungvieh, 1.602 veredelte, 4.974 halbveredelte, 23.344 Landschafe, 1.150 Böcke und Ziegen, 8.282 Schweine.

Kreis Lippstadt Landtag

Verwaltung

  • 1832/35 Landrat: Frhr. von Schade
    • Kreisdeputierter: Frh. von Hörde zu Schwarzengraben
    • Kreisdeputierter: Frhr. von Schorlemmer zu Heeringhausen
    • Kreissekretär: Bertram
      • Communal-Oberförster: Sümmermann zu Warstein
      • Communal-Bau-Conducteur: Brunswicker zu Soest
        • Communal-Empfänger: Mercklinghaus zu Lippstadt
        • Communal-Empfänger: Regierungssecretair Réen zu Geseke
        • Communal-Empfänger: Luigs zu Rüthen
        • Communal-Empfänger: Cordes zu Erwitte
        • Communal-Empfänger: Hoffbauer zu Westernkotten
        • Communal-Empfänger: Becker zu Anröchte
        • Communal-Empfänger:Steinmann zu Schmerlke
        • Communal-Empfänger:Kölkenbeck zu Hellinghausen
        • Communal-Empfänger: Harlinghausen zu Altengesecke
        • Communal-Empfänger: Budde für Gesecke
        • Communal-Empfänger: Videnz für Störmede und Mönninghausen

Fürsten und Herren

  • 1832/35 vacant.

Ritterschaft

Der qualifizierte Besitzer der Güter

  1. 1832/35 Haus Brockhoff (Erwitte-Stirpe)
  2. 1832/35 Haus Eringerfeld (Geseke-Eringerfeld)
  3. 1832/35 Haus Erwitte (Erwitte-Landsberg)
  4. 1832/35 Haus Erwitte (Erwitte-Hörde)
  5. 1832/35 Haus Hellinghausen (Lippstadt-Hellinghausen)
  6. 1832/35 Haus Herringhausen (Lippstadt-Herringhausen)
  7. 1832/35 Haus Körtlinghausen (Rüthen-Suttrop)
  8. 1832/35 Haus Menzel (Rüthen-Menzel)
  9. 1832/35 Haus Nieder-Hellinghausen (Lippstadt-Hellinghausen)
  10. 1832/35 Haus Overhagen (Lippstadt-Overhagen)
  11. 1832/35 Haus Ringe (Rüthen-Oestereiden), auch Ostereyden
  12. 1832/35 Haus Schwarzenraben (Lippstadt-Böckenförde)
  13. 1832/35 Haus Stirpe (Erwitte-Stirpe)
  14. 1832/35 Haus Störmede (Geseke-Störmede1), auch Hohes Haus u. Bocholtzengut
  15. 1832/35 Haus Störmede (Geseke-Störmede2), Hördesches Gut
  16. 1832/35 Haus Suttrop (Warstein-Suttrop)
  17. 1832/35 Haus Völlinghausen (Erwitte-Völlinghausen)
  18. 1832/35 Haus Westernkotten (Erwitte-Westernkotten)

Städte

  1. 1832/35 Lippstadt: Bürgermeister Gallenkamp
  2. 1832/35 Geseke: Gemeinderat F. Budde
  3. 1832/35 Rüthen: Bürgermeister Rühl

Landgemeinden

  1. 1832/35 Geseke: Bürgermeister Schröder
  2. 1832/35 Anröchte: Bürgermeister Carthaus
  3. 1832/35 Erwitte: Justiz-Commissair Köhler
  4. 1832/35 Rüthen: Gemeinde-Deputirte Köller gt. Mues zu Suttrop

Verwaltungsbezirke

Bürgermeisterei Lippstadt

  • 1832/35 Bürgermeisterei Lippstadt (Stadt Lippstadt) 3.342 Einwohner
  • Bürgermeister: Gallenkamp
    • Beigeordneter: G.Pertri
    • Beigeordneter: G. Zurhelle

Bürgermeisterei Geseke

  • 1832/35 Bürgermeisterei Geseke 5.372 Einwohner, davon
    • Stadt Geseke 2.956 Einwohner
    • Dorf Benninghausen 93 Einwohner
    • Kirchspiel Störmede 1.822 Einwohner
    • Kirchspiel Mönninghausen 501 Einwohner
  • Bürgermeister: Schröder
    • Beigeordneter: Schultheiß Duncker
    • Beigeordneter: E. Budde

Bürgermeisterei Anröchte

  • 1832/35 Bürgermeisterei Anröchte 4.190 Einwohner, davon
    • Kirchspiel Anröchte 1.107 Einwohner
    • Kirchspiel Mellrich 1.268 Einwohner
    • Effeln 388 Einwohner
    • Berge 305 Einwohner
    • Kirchspiel Hoynckhausen 1.122 Einwohner
  • Bürgermeister: Carthaus
    • Beigeordneter: Honkamp
    • Beigeordneter: Piepenbrock zu Ostereiden

Bürgermeisterei Rüthen

  • 1832/35 Bürgermeisterei Rüthen 5.708 Einwohner, davon
    • Stadt Rüthen 1.951 Einwohner
    • Stadt Callenhard 789 Einwohner
    • Kirchspiel Altenrüthen mit Drewer, Menzel u. Nettelstädt 1.417 Einwohner
    • Miste 600 Einwohner
    • Langenstraße 347 Einwohner
    • Suttrop 599 Einwohner
  • Bürgermeister: Rühl
    • Beigeordneter: Hofgerichts-Advokat Förstige

Bürgermeisterei Erwitte

  • 1832/35 Bürgermeisterei Erwitte 4.523 Einwohner, davon
    • Kirchspiel Erwitte nebst Westernkotten 3.496 Einwohner
    • Böckenförde 404 Einwohner
    • Esbeck 623 Einwohner
  • Bürgermeister: Schlünder
    • Beigeordneter: Advokat Hoffbauer
    • Beigeordneter: Köhler zu Erwitte

Bürgermeisterei Horn

  • 1832/35 Bürgermeisterei Horn 3.820 Einwohner, davon
    • Kirchspiel Horn, exclusiv der Orte Eikelborn u. Lohe 2,228 Einwohner
    • Altengeseke 572 Einwohner
    • Benninghausen 405 Einwohner
    • Hellinghausen 615 Einwohner
  • Bürgermeister: Wessel
    • Beigeordneter: Schultheiß Rickers gt. Wiemer
    • Beigeordneter: V. Irrländer gt. Borgschulte

Quelle


Ehemaliges Amt im Kreis Lippstadt (Regierungsbezirk Arnsberg)

Amt Altenrüthen | Amt Anröchte | Amt Erwitte | Amt Störmede


Adressbücher


Zeitzeichen 1895

Archive

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten


Kreise und kreisfreie Städte im Regierungsbezirk Arnsberg (Bundesland Nordrhein-Westfalen)
Kreise: Ennepe-Ruhr-Kreis | Hochsauerlandkreis | Märkischer Kreis | Olpe | Siegen-Wittgenstein | Soest | Unna
Kreisfreie Städte: Bochum | Dortmund | Hagen | Hamm | Herne


Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

Persönliche Werkzeuge