Ruhrdepartement

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von GOV:Object 284288)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie:

Regional > Historisches Territorium > Reichsdeputationshauptschluß > Rheinbund > Großherzogtum Berg > Ruhrdepartement

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Gebiet

Das Ruhrdepartement umfaßte nach seiner Umschreibung durch das Dekret vom 14.11.1808 die ehemalige Grafschaft Mark mit Dortmund und dem preußischen Anteil an Lippstadt sowie Limburg, den südlichen Teil des Münsterlandes (Kantone Lüdinghausen, Werne, Ahlen, Beckum und Oelde) und die Herrschaft Rheda. Hauptstadt war Dortmund.

Verwaltungsstruktur

Nach der Auflösung des Emsdepartements durch das Kaiserreich Frankreich wurden die dem Großherzogtum Berg verbliebenen Reste südlich der Linie von Hiltrup nach Sassenberg dem Ruhrdepartement eingegliedert, das selbst nur geringe Teile zwischen Lüdinghausen und Werne verlor. Auch ein kleiner Teil des ehemaligen Amtes Dülmen fiel an das Ruhrdepartement. Das Departement setzte sich zusammen aus den Distrikten

Es zählte insgesamt 212.600 Einwohner.

Präfektur

  • Präfekt: Freiherr Giesbert v. Romberg
  • Generalsekretär: Justus Conrad Müller, bisheriger Direktor der Kriegs- und Domänenkammer zu Münster

Präfekturräte

  • Arnold Mallinckrodt
  • Friedrich Wilhelm Hiltrop
  • Ludwig Johann Philipp Jacobi

Steuerverwaltung

Im Ruhrdepartement gab es den Zentralbehörden in Düsseldorf entsprechend unter der Steuerdirektion in Dortmund

  • Steuerkontrolleure in Dortmund, Unna, Hattingen, Hagen, Lüdenscheid, Norddinker und Oelde,
  • Bezirksempfänger in den drei Arrondissementshauptorten Dortmund, Hagen und Hamm und
  • Kantonsempfänger in den 20 Kantonsbezirken Dortmund, Bochum, Horde, Unna, Werne, Lüdinghausen, Hagen, Schwelm, Hattingen, Limburg, Iserlohn, Neuenrade, Lüdenscheid, Hamm, Soest, Ahlen, Beckum, Lippstadt, Oelde und Rheda.

Der Domänen-, Stempel- und Hypothekendirektion in Dortmund unterstanden

  • Domänen- und Stempelempfänger in Dortmund, Bochum, Unna, Lüdinghausen, Hagen, Schwelm, Hattingen, Iserlohn, Altena, Hamm, Soest, Beckum, Oelde und Lippstadt.

An direkten Steuern wurden seit 1810 erhoben

Kartenübersichten

Karten im Staatsarchiv Münster

  • Karte vom November 1808 (Bestand Reg.-Bez. Arnsberg, Kartensammlung Nr. 1012).
  • Straßenkarten 1808 u. 1810 (Ebd. Nr. 276, 466, 506, 1178).
  • Karten der Kantone Bochum, Dortmund, Hörde, Hagen, Hattingen mit besonderer Berücksichtigung der Bergwerke 1810/13 (Ebd. Nr. 1007 und 1351 ff).

Archiv

Zeitungen

  • Sammlung der Präfekturverhandlungen des Ruhrdepartements 1809-13.
  • Nachr. des Ruhrdepartements 1810-13.

Bibliografie

  • Großherzogtum Berg. Ruhr-Departement. Sammlung der Praefectur-Verhandlungen des Ruhrdepartements, 1809-1813. Dortmund 1810-1813.
  • Richtering, Helmut: Giesbert von Romberg. In: Westfälische Lebensbilder Bd. 9 (Münster 1962) S. 90-107.
  • Richtering, Helmut: Das Ruhrdepartement im Herbst 1809. Ein Reisebericht des Präfekten von Romberg. In: Beitr. zur Gesch. Dortmunds und der Grafschaft Mark 55 (1958) S. 65-107 (m. Karte).

Weblinks

Weitere Webseiten

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_284288
Name
  • Ruhr (deu)
  • Département de la Ruhr (fre)
Typ
  • Departement (1808 - 1813)
Einwohner
  • 212602 (1808)
Karte
   

TK25: 4213

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Berg, Grand-Duché de Berg (1808 - 1813) ( Großherzogtum ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Hamm arrondissement Bezirk object_284297 (1808 - 1813)
Hagen arrondissement object_284296 (1808 - 1813)
Dortmund arrondissement Bezirk object_284295 (1808 - 1813)
Persönliche Werkzeuge