Ruhrdepartement

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie:

Regional > Historisches Territorium > Kaiserreich Frankreich > Großherzogtum Berg > Ruhrdepartement

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Gebiet

Das Ruhrdepartement umfaßte nach seiner Umschreibung durch das Dekret vom 14.11.1808 die ehemalige Grafschaft Mark mit Dortmund und dem preußischen Anteil an Lippstadt sowie Limburg, den südlichen Teil des Münsterlandes (Kantone Lüdinghausen, Werne, Ahlen, Beckum und Oelde) und die Herrschaft Rheda. Hauptstadt war Dortmund.

Verwaltungsstruktur

Nach der Auflösung des Emsdepartements durch das Kaiserreich Frankreich wurden die dem Großherzogtum Berg verbliebenen Reste südlich der Linie von Hiltrup nach Sassenberg dem Ruhrdepartement eingegliedert, das selbst nur geringe Teile zwischen Lüdinghausen und Werne verlor. Auch ein kleiner Teil des ehemaligen Amtes Dülmen fiel an das Ruhrdepartement. Das Departement setzte sich zusammen aus den Distrikten

Es zählte insgesamt 212.600 Einwohner.

Präfektur

  • Präfekt: Freiherr Giesbert v. Romberg
  • Generalsekretär: Justus Conrad Müller, bisheriger Direktor der Kriegs- und Domänenkammer zu Münster

Präfekturräte

  • Arnold Mallinckrodt
  • Friedrich Wilhelm Hiltrop
  • Ludwig Johann Philipp Jacobi

Steuerverwaltung

Im Ruhrdepartement gab es den Zentralbehörden in Düsseldorf entsprechend unter der Steuerdirektion in Dortmund

  • Steuerkontrolleure in Dortmund, Unna, Hattingen, Hagen, Lüdenscheid, Norddinker und Oelde,
  • Bezirksempfänger in den drei Arrondissementshauptorten Dortmund, Hagen und Hamm und
  • Kantonsempfänger in den 20 Kantonsbezirken Dortmund, Bochum, Horde, Unna, Werne, Lüdinghausen, Hagen, Schwelm, Hattingen, Limburg, Iserlohn, Neuenrade, Lüdenscheid, Hamm, Soest, Ahlen, Beckum, Lippstadt, Oelde und Rheda.

Der Domänen-, Stempel- und Hypothekendirektion in Dortmund unterstanden

  • Domänen- und Stempelempfänger in Dortmund, Bochum, Unna, Lüdinghausen, Hagen, Schwelm, Hattingen, Iserlohn, Altena, Hamm, Soest, Beckum, Oelde und Lippstadt.

An direkten Steuern wurden seit 1810 erhoben

Kartenübersichten

Karten im Staatsarchiv Münster

  • Karte vom November 1808 (Bestand Reg.-Bez. Arnsberg, Kartensammlung Nr. 1012).
  • Straßenkarten 1808 u. 1810 (Ebd. Nr. 276, 466, 506, 1178).
  • Karten der Kantone Bochum, Dortmund, Hörde, Hagen, Hattingen mit besonderer Berücksichtigung der Bergwerke 1810/13 (Ebd. Nr. 1007 und 1351 ff).

Archiv

Zeitungen

  • Sammlung der Präfekturverhandlungen des Ruhrdepartements 1809-13.
  • Nachr. des Ruhrdepartements 1810-13.

Bibliografie

  • Großherzogtum Berg. Ruhr-Departement. Sammlung der Praefectur-Verhandlungen des Ruhrdepartements, 1809-1813. Dortmund 1810-1813.
  • Richtering, Helmut: Giesbert von Romberg. In: Westfälische Lebensbilder Bd. 9 (Münster 1962) S. 90-107.
  • Richtering, Helmut: Das Ruhrdepartement im Herbst 1809. Ein Reisebericht des Präfekten von Romberg. In: Beitr. zur Gesch. Dortmunds und der Grafschaft Mark 55 (1958) S. 65-107 (m. Karte).

Weblinks

Weitere Webseiten

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_284288
Name
  • Ruhr (deu)
  • Département de la Ruhr (fre)
Typ
  • Departement (1808 - 1813)
Einwohner
  • 212602 (1808)
Karte
   

TK25: 4311

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Berg, Grand-Duché de Berg (1808 - 1813) ( Großherzogtum ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Hamm arrondissement object_284297 (1808 - 1813)
Hagen arrondissement object_284296 (1808 - 1813)
Dortmund arrondissement object_284295 (1808 - 1813)


Französische Départements

Metropolitan-Frankreich: Ain 01 | Aisne 02 | Allier 03 | Alpes-de-Haute-Provence 04 | Hautes-Alpes 05 | Alpes-Maritimes 06 | Ardèche 07 | Ardennes 08 | Ariège 09 | Aube 10 | Aude 11 | Aveyron 12 | Bouches-du-Rhône 13 | Calvados 14 | Cantal 15 | Charente 16 | Charente-Maritime 17 | Cher 18 | Corrèze 19 | Corse-du-Sud 2A | Haute-Corse 2B | Côte-d’Or 21 | Côtes-d’Armor 22 | Creuse 23 | Dordogne 24 | Doubs 25 | Drôme 26 | Eure 27 | Eure-et-Loir 28 | Finistère 29 | Gard 30 | Haute-Garonne 31 | Gers 32 | Gironde 33 | Hérault 34 | Ille-et-Vilaine 35 | Indre 36 | Indre-et-Loire 37 | Isère 38 | Jura 39 | Landes 40 | Loir-et-Cher 41 | Loire 42 | Haute-Loire 43 | Loire-Atlantique 44 | Loiret 45 | Lot 46 | Lot-et-Garonne 47 | Lozère 48 | Maine-et-Loire 49 | Manche 50 | Marne 51 | Haute-Marne 52 | Mayenne 53 | Meurthe-et-Moselle 54 | Meuse 55 | Morbihan 56 | Moselle 57 | Nièvre 58 | Nord 59 | Oise 60 | Orne 61 | Pas-de-Calais 62 | Puy-de-Dôme 63 | Pyrénées-Atlantiques 64 | Hautes-Pyrénées 65 | Pyrénées-Orientales 66 | Bas-Rhin 67 | Haut-Rhin 68 | Rhône 69 | Haute-Saône 70 | Saône-et-Loire 71 | Sarthe 72 | Savoie 73 | Haute-Savoie 74 | Département Paris 75 | Seine-Maritime 76 | Seine-et-Marne 77 | Yvelines 78 | Deux-Sèvres 79 | Somme 80 | Tarn 81 | Tarn-et-Garonne 82 | Var 83 | Vaucluse 84 | Vendée 85 | Vienne 86 | Haute-Vienne 87 | Vosges 88 | Yonne 89 | Territoire de Belfort 90 | Essonne 91 | Hauts-de-Seine 92 | Seine-Saint-Denis 93 | Val-de-Marne 94 | Val-d’Oise 95

Übersee-Départements: Guadeloupe 971 | Martinique 972 | Guyane 973 | Réunion 974 | Mayotte 976

Ehemalige Départements: Bouches-du-Weser | Bouches-de-la-Meuse | Bouches de l’Elbe | Bouches-de-l’Escaut | Bouches-de-l’Yssel | Bouches-du-Rhin | Corcyre | Deux-Nèthes | Doire | Dyle | Ems | Ems-Occidental | Ems-Oriental | Ems-Supérieur | Escaut | Frise | Ithaque | Jemappes | Léman | Lippe | Lys | Marengo | Méditerranée | Mer-Égée | Meurthe | Meuse-Inférieure | Mont-Tonnerre | Mont-Terrible | Ourthe | Rhein | Rhin-et-Moselle | Roer | Rome | Ruhr | Sambre-et-Meuse | Sarre | Seine | Seine-et-Oise | Sieg | Simplon | Trasimène | Yssel-Supérieur | Zuyderzée

Persönliche Werkzeuge