Espelkamp

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von GOV:ESPAMPJO42HJ)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Espelkamp : Erstvorkommen des Namens, Ortsstatus, Grundherrschaften, Kirchenhinweise, historisch – topografische Entwicklungen und strukturelle Vernetzung im heimatkundlichen Zusammenhang zur Auffindung von Archiven, Quellen, Hinweisen...

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > - Portal:Westfalen-Lippe > Regierungsbezirk Detmold > Kreis Minden-Lübbecke > Espelkamp > Börninghausen

Lokalisierung der Stadt Espelkamp innerhalb des Kreises Kreis_Minden-Lübbecke

Inhaltsverzeichnis

Früherwähnung

Name

1240-50 „Haspelcampe"; 1243 "Aspelkampe"

Familienname

1229 „Thethardus de Aspelcampe";

Einleitung

Schulgründung

1783 – 1784 Gründung einer Nebenschule und Bau eines Schulhauses auf dem Espelkamp in Großendorf (Rahden), im Kirchspiel Rahden, Amt Rahden (Westfalen)

Landesherrschaft

Zeitzeichen 1895

Ausgliederung

01.04.1910 Ausgliederung des Ortes Espelkamp aus Großendorf und Aufwertung zu einer selbständigen Gemeinde im Amt Rahden (Westfalen).

Zeitzeichen 1931

  • Amt Rahden, Kreis Lübbecke, Regierungsbezirk Minden, Sitz Rahden,
  • Gemeinde Espelkamp: Landwirtschaftsgemeinde, Gemeindevorsteher Kolbus, Ortsklasse D
    • Einwohner: 1.091, Ev. 1086. Kath. 5
    • Gesamtfläche: 1.800 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Volksschulen 2, Bestellpostamt, Eisenbahnstation
    • Politik, Gemeindevertreter 6 Sitze: davon SPD 1, Sonstige 5.
      • Quelle: Handbuch der Ämter und Landgemeinden in der Rheinprovinz und in der Provinz Westfalen, Preußischer Landgemeindetag West, Berlin 1931

Flüchtlingslager

1947-1950 Bücherei für das Flüchtlingslager Espelkamp im Kreis Lübbecke

Zeitzeichen 1973

  • 1973 kommunale Neugliederung: Stadt Espelkamp, aus dem Amt Gehlenbeck die Gemeinden Frotheim und Isenstedt, aus dem Amt Alswede die Gemeinden Fabbenstedt und Vehlage sowie die Ortsteile Fiestel und Gestringen der Gemeinde Alswede. Alswede selber wurde in die Stadt Lübbecke und die anderen Gemeinden in die neue Stadt Preußisch Oldendorf eingegliedert.
    • Die Stadt Espelkamp ist Rechtsnachfolgerin des Amtes Alswede.

Politische Einteilung

| Stadtteile: | Altgemeinde Espelkamp | Fabbenstedt | Fiestel | Frotheim | Gestringen | Isenstedt | Schmalge | Vehlage | Espelkamp Zentrum

Gebietsveränderungen

  • Espelkamp 1816-1910 Teil der Gemeide Großendorf, danach eigene Gemeinde im Amt Rahden (Westfalen), 1959 Stadtrechte, 1966 selbständig.

Wappen

Bild:Wappen_Espelkamp.png

Kirchliche Zugehörigkeit

Archiv

Literatur

Literatur-Suche

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Zufallsfunde

Manchmal werden an unterschiedlichen Stellen nicht allgemein bekannte Informationen zu diesem Thema gefunden, diese Funde nennt man Zufallsfunde. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Thema eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung ESPAMPJO42HJ
Name
  • Espelkamp (deu)
Typ
  • Stadt
Einwohner
Postleitzahl
  • W4992 (- 1993-06-30)
  • 32339 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • opengeodb:16339
  • geonames:2928874
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 05770008
Karte
   

TK25: 3617

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Minden-Lübbecke (1973-01-01 -) ( Kreis ) Quelle § 21

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Peckrenne Ort PECNNEJO42II
Kröger Ort KROGERJO42II
Bauslinge Ort BAUNGE_W4991
Isenstedt Dorf Gemeinde Ortschaft ISEEDTJO42HI (1973 -)
Möhring Ort MOHINGJO42II
Gestringen Ortschaft GESGENJO42HI (1973 -)
Frotheim Dorf Gemeinde Ortschaft FROEIMJO42HI (1973 -)
Espelkamp-Dorf, Espelkamp-Altgemeinde Dorf Gemeinde Ortsteil ESPNDEJO42HJ (1973 -)
Bergsieker Ort BERKERJO42II
Schmalge Dorf Ortsteil Ortschaft SCHLGEJO42HJ (1973 -)
Mittwald, Espelkamp-Mittwald, Espelkamp-Zenturm Ortschaft Ortsteil Stadt Ortsteil ESPURMJO42HJ (1973 -)
Koch Ort KOCOCHJO42II
Brand Ort BRAANDJO42II
Rüter Ort RUTTERJO42HJ
Hülshorst Ort HULRSTJO42II
Luhenheide Ort LUHIDEJO42GI
Fiestel Dorf Ortschaft Ortschaft FIETELJO42GI (1973 -)
Neustadt Ort NEUADTJO42HI
Fabbenstedt Bauerschaft Gemeinde Ortschaft FABEDTJO42HI (1973-01-01 -)
Froitheim Ort FROEIMJO42II
Vehlage Dorf Gemeinde Ortschaft VEHAGEJO42GI (1973 -)
Fieste Ort FIESTEJO42GI
Persönliche Werkzeuge