Josefsdorf (Banat)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Disambiguation notice Josefsdorf ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Josefsdorf.

Hierarchie
Regional > Republik Rumänien > Kreis Timis > Großtoplowetz > Josefsdorf
Regional > Donauschwaben > Banat > Großtoplowetz > Josefsdorf


Inhaltsverzeichnis

Einleitung

  • Ujjozseffalva (ungarisch)
  • Iosiffalau (rumänisch)

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

  • um die Jahreswende 1881/82 durch Umsiedlung von 162 Familien aus Elisenhain (gegründet ca. 1872),[1] da der Ort in der Nähe der Mündung der Bega in die Theiß häufig überschwemmt worden war[2]
  • landwirtschaftliche Möglichkeiten aufgrund des lehmigen Bodens deutlich schlechter, daher viele Auswanderer in die USA, besonders nach North Dakota[2]
  • wirtschaftliche Bedeutung hatten die Basaltgruben[2]

Genealogische und historische Gesellschaften

  • Heimatortsgemeinschaft Josefsdorf/Banat

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Kirchenbücher

Die Originale der Kirchenbücher befinden sich entweder im Staatsarchiv in Timisoara oder vor Ort

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

  • Hans Hülber: Der Waldfriedhof in Josefsdorf In: Adler Bd 13, 1983-85, S. 406-413
  • Werner Weissmüller: Ansiedler und Einwohner von Josefsdorf/Banat - 1882-1899/1940, Heimatortsgemeinschaft Josefsdorf/Banat, Bad Saulgau 2007
  • Werner Weissmüller: Familiennamenverzeichnis zum Heimatbuch Josefsdorf/Banat, Heimatortsgemeinschaft Josefsdorf/Banat, Bad Saulgau 2007
  • David Dreyer: Elisenhain-Josefsdorf-North Dakota Family Register 1872-1990 (Entwurf)
  • David Dreyer: Josefsdorf Family Register 1882-1897, 1999

Historische Bibliografie

  • John M. Michels: Josefalva, University of Mary Press, Bismarck N.D. 1992
  • Werner Weissmüller: Josefsdorf im Banat 1882-2007 - Festschrift zur 125-Jahr-Feier, Heimatortsgemeinschaft Josefsdorf/Banat, Bad Saulgau 2007
  • Hans Klein: Heimatbuch der Heckegemeinde Josefsdorf im Banat [das Werden und Vergehen einer Ortsgemeinschaft der Donauschwaben], Bad Saulgau 1986

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Verschiedenes

nach dem Ort: Josefsdorf

Anmerkungen

  1. Dave Dreyer: Re: BANAT-L Elisenheim, 25. September 2010
  2. 2,0 2,1 2,2 Anton Zollner: Durch gewesene deutsche Dörfer des Banats (59) - Josefsdorf, 1997

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen (z.B. über die Vorlage:Hinweis zu Zufallsfund).

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung JOSORFKN05US
Name
  • Ujjozseffalva (hun)
  • Iosiffalau (rum)
  • Josefsdorf (deu)
Typ
  • Ort
Postleitzahl
  • 1879 (- 2003)
  • 307423 (2003 -)
Karte
   
   
Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Timiş ( Judet )


Städte
Buziaș | Ciacova (Tschakowa) | Deta (Detta) | Făget | Gătaia | Jimbolia | Lugoj | Recaș | Sânnicolau Mare (Großsanktnikolaus) | Timișoara
Gemeinden
Balinț | Banloc (mit Ofsenitz)  | Bara | Bârna | Beba Veche | Becicherecu Mic | Belinț | Bethausen | Biled | Birda | Bogda | Boldur | Brestovăț | Bucovăț | Cărpiniș | Cenad | Cenei | Checea | Chevereșu Mare | Comloșu Mare | Coșteiu | Criciova | Curtea | Darova | Denta | Dudeștii Noi | Dudeștii Vechi | Dumbrava | Dumbrăvița | Fârdea | Fibiș | Foeni | Gavojdia | Ghilad | Ghiroda | Ghizela | Giarmata | Giera | Giroc | Giulvăz | Gottlob | Iecea Mare (Großjetscha)  | Jamu Mare | Jebel | Lenauheim (mit Bogarosch)  | Liebling | Livezile (mit Dolatz) | Lovrin | Margina | Mănăștiur | Mașloc (Blumenthal) | Moravița (Morawitz mit Deschan und Deutsch-Stamora) | Moșnița Nouă | Nădrag | Nițchidorf | Ohaba Lungă | Otelec | Orțișoara | Pădureni | Parța | Peciu Nou | Periam | Pesac | Pietroasa | Pișchia | Racovița | Remetea Mare | Săcălaz (Sackelhausen) | Sacoșu Turcesc | Șag | Sânandrei (St. Andres) | Șandra (Alexandershausen) | Sânmihaiu Român | Sânpetru Mare | Saravale | Satchinez | Secaș | Știuca | Teremia Mare | Tomești | Tomnatic (Triebswetter) | Topolovățu Mare (Großtoplowetz mit Josefsdorf) | Tormac | Traian Vuia | Uivar | Valcani | Variaș | Victor Vlad Delamarina (mit Wetschehausen) | Voiteg

Persönliche Werkzeuge