Laugallen (Begriffserklärung)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von Laugallen (Kr.Heydekrug))
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es gibt mehrere Orte dieses Namens:

Ostpreußen

  1. Laugallen (Kr.Memel), Kreis Memel
  2. Laugallen (Ksp.Werden), Kreis Heydekrug, Kirchspiel Werden
  3. Laugallen (Ksp.Coadjuthen), bis 1920 Kreis Tilsit, (1920-1939) Kreis Pogegen; (1939-1945) Kreis Heydekrug, Ostpreußen
  4. Cullmen Laugallen, Kreis Tilsit, Kirchspiel Piktupönen
  1. Laugallen (Insterweide) Amt Gerskullen, Hauptamt Ragnit
  2. Laugallen (Jägerswalde), Amt Grumbkowkaiten, Kreis Pillkallen
  3. Laugallen (Kr.Darkehmen), Amt Jurgaitschen, Kreis Darkehmen - Insterburg
  4. Laugallen (Martinsrode), Amt Ballgarden, Hauptamt Ragnit
  5. Laugallen (Lorenzen), Amt Uschpiaunen, Kreis Pillkallen
  6. Laugallen (Feldeck), Amt Moulienen, Hauptamt Insterburg
  7. Laugallen (Heubude), Amt Stannaitschen, Hauptamt Gumbinnen -Insterburg
  8. Laugallen (Kleehaus), Amt Lesgewangminnen, Hauptamt Ragnit

Name

  • prußisch „laukas" = Acker mit Feldern, Wiesen und Rodeland
  • „laukalantis“ = Acker am Gewässer

+

  • „gallas, gallan, golis“ = Ende (aber auch Tod)

vgl. dazu

  • preußisch-litauisch „laukagalis“ = das Ende des Feldes, Feldende, das letzte Stück, aber auch ein rechteckiger Streifen Land, der einem Neusiedler zugewiesen wird.


Disambiguation notice Diese Seite ist eine Begriffserklärung zur Unterscheidung mehrfach besetzter Begriffe.

Zur Anlage solcher Begriffserklärungsseiten siehe GenWiki:Begriffserklärung

Persönliche Werkzeuge