Ehingen (Donau)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice Ehingen ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Ehingen.


Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Baden-Württemberg > Regierungsbezirk Tübingen > Alb-Donau-Kreis > Ehingen (Donau)

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Die Stadt Ehingen war Amtssitz des gleichnamigen Oberamts. 1934 wurde das Oberamt in Kreis Ehingen umbenannt. Bei der Gemeindereform 1973 wurde Ehingen dem Alb-Donau-Kreis zugeordnet. Dabei wurden einige bis dahin selbständige Gemeinden zur Stadt eingemeindet.

Politische Einteilung

Zur Stadt gehör(t)en folgende Teilorte und Wohnplätze:

  • Jägerhaus
  • Ziegelhof

Die folgenden bis dahin selbständigen Gemeinden wurden im Zuge der Gemeindereform 1973 mit den Wohnplätzen zu Ehingen eingemeindet:

  • Berg bis 1972 selbständige Gemeinde
  • Berkach bis 1939 selbständige Gemeinde
  • Granheim bis 1974 selbständige Gemeinde
  • Kirchen bis 1972 selbständige Gemeinde

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

In Ehingen besteht eine evangelische Pfarrei mit den Wohnplätzen und folgenden Orten als Filialen:

Katholische Kirchen

In Ehingen besteht eine katholische Pfarrei mit den Wohnplätzen und folgenden Orten als Filialen:

  • von Dettingen waren eingepfarrt:
    • Dettingen
    • Käshof

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Kirchenbücher

Siehe Verzeichnis der württembergischen Kirchenbücher (E-Book) Mitmachen.

Evangelische Kirchengemeinde Ehingen
  • Taufbücher ab 1851
  • Ehebücher ab 1853
  • Totenbücher ab 1851

Die württembergischen, evangelischen Kirchenbücher können als Mikrofilm im Landeskirchlichen Archiv Stuttgart sowie für viele Kirchspiele auch als Digitalisat bei Archion (Katalogeintrag) eingesehen werden.

Katholische Kirchengemeinde Ehingen
  • Taufbücher ab 1600
  • Ehebücher ab 1634
  • Totenbücher ab 1634

Adressbücher

Bibliografie

  • Literatursuche nach Ehingen in der Landesbibliographie Baden-Württemberg online

Genealogische Bibliografie

  • Verkartung, rk, 1600-1650; Bearbeiter: Friedrich Wollmershäuser, 89610 Oberdischingen
  • Oswald, K.: Die Geschichte der lateinischen Lehranstalt in Ehingen an der Donau nebst einem Namensverzeichnis derjenigen, welche von dem Jahre 1767 bis 1857 diese Lehranstalt besucht haben. Ehingen d.d.D., gedr. b. Th. Feger 1835. 4°
  • Wollmershäuser, Friedrich R.: Die Ehinger Apotheker im 18. Jahrhundert. In: Beiträge württembergischer Apothekengechichte, 10 (1973/74)
  • Wollmershäuser, F. R.: Eine Zeugenliste von 1612 aus Ehingen/Donau. Stuttgart o.D.
  • Aubele, Anton; Ohngemach, Ludwig: Die Familie Wiedemann - eine bisher wenig erforschte Baumeisterfamilie der Barockzeit aus Unterelchingen und Ehingen. In: Geschichte im Landkreis Neu-Ulm, Jahrbuch des Landkreises Neu-Ulm, 6. Jg. (2000) S. 60–90

Historische Bibliografie

Weitere Bibliografie

Verschiedenes

nach dem Ort: Ehingen

Weblinks

Offizielle Webseiten

Historische Webseiten

  • Informationen zu Ehingen (Donau) in LEO-BW, dem landeskundlichen Informationssystem für Baden-Württemberg

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen (z.B. über die Vorlage:Hinweis zu Zufallsfund).

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung EHIGENJN48UG
Name
  • Ehingen (Donau) (deu)
Typ
  • Stadt
Einwohner
  • 25407 (2002)
Postleitzahl
  • W7931 (- 1993-06-30)
  • 89584 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • wikidata:Q158523
  • geonames:6558927
  • GND:4085537-5
  • leobw:16759
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 08425033
Karte
   

TK25: 7724

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Ehingen (Donau) ( Verwaltungsgemeinschaft )

Vorderösterreich (- 1806) ( Provinz )

Ehingen (1818 - 1938) ( Oberamt Kreis )

Alb-Donau-Kreis (1973 -) ( Landkreis )

Ehingen (1938 - 1973) ( Landkreis )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Schaiblishausen Dorf Ortschaft SCHSENJN48VF (1973 -)
Heufelden Dorf Pfarrdorf Ortschaft HEUDENJN48VG (1972 -)
Volkersheim Dorf Kirchdorf Ortschaft VOLEIMJN48UF (1973-01-01 -)
Frankenhofen Pfarrdorf Ortschaft FRAFENJN48TH (1973 -)
Gamerschwang Pfarrdorf Ortschaft GAMANGJN48VG (1972 -)
Altsteußlingen Pfarrdorf Ortschaft ALTGENJN48TH (1972 -)
Ehingen (Donau) Ortsteil EHINAUJN48UG
Altbierlingen Dorf Gemeinde Ortschaft ALTGENJN48VG (1973 -)
Nasgenstadt Pfarrdorf Ortschaft NASADTJN48VG (1971 -)
Rißtissen Gemeinde Ortschaft object_190584 (1975-01-01 -)
Berg Gemeinde Ortschaft BERERGJN48UG (1972 -)
Granheim Pfarrdorf Ortsteil GRAEIMJN48SH (1974 -)
Dächingen Dorf Ortschaft DACGENJN48TH (1973 -)
Dettingen Gemeinde Ortsteil DETGENJN48UG (1939 -)
Erbstetten Pfarrdorf Ortschaft ERBTENJN48SG (1973 -)
Kirchen Pfarrdorf Ortschaft KIRHENJN48TG (1972 -)
Kirchbierlingen Gemeinde Ortschaft KIRGENJN48UF (1973 -)
Herbertshofen Dorf Ortschaft HERFENJN48UF (1973-12-01 -)
Mundingen Pfarrdorf Ortschaft MUNGENJN48SG (1973-12-01 -)


Kernstadt

GOV-Kennung EHINAUJN48UG
Name
  • Ehingen (Donau) (deu)
Typ
  • Ortsteil
Postleitzahl
  • W7931 (- 1993-06-30)
  • 89584 (1993-07-01 -)
Karte
   

TK25: 7724

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Ehingen (Donau) ( Stadt )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Bergach, Berkach Dorf Gemeinde Ortsteil BERACHJN48UG (1939 -)
Ehingen (Donau) Dorf Stadt object_190679
Jägerhof Hof object_190680 (1936)
Stadtkirche Ehingen Kirche object_179719
Dettingen Gemeinde Ortsteil DETGENJN48UG
Steinhoflehen Hof object_190682
Ziegelhof Hof ZIEHOFJN48UH (1936)
Berkach Dorf Stadtteil BERACH_W7930 (1972)
Saurücken Häuser object_190681


Landessignet von Baden-Württemberg Städte und Gemeinden im Alb-Donau-Kreis (Regierungsbezirk Tübingen)

Städte: Blaubeuren | Dietenheim | Ehingen (Donau) | Erbach (Donau) | Laichingen | Langenau | Munderkingen | Schelklingen

Gemeinden: Allmendingen | Altheim bei Ehingen | Altheim (Alb) | Amstetten | Asselfingen | Ballendorf | Balzheim | Beimerstetten | Berghülen | Bernstadt | Blaustein | Börslingen | Breitingen | Dornstadt | Emeringen | Emerkingen | Griesingen | Grundsheim | Hausen am Bussen | Heroldstatt | Holzkirch | Hüttisheim | Illerkirchberg | Illerrieden | Lauterach | Lonsee | Merklingen | Neenstetten | Nellingen | Nerenstetten | Oberdischingen | Obermarchtal | Oberstadion | Öllingen | Öpfingen | Rammingen | Rechtenstein | Rottenacker | Schnürpflingen | Setzingen | Staig | Untermarchtal | Unterstadion | Unterwachingen | Weidenstetten | Westerheim | Westerstetten

Persönliche Werkzeuge