Eckernförde/Adressbuch 1907

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Hier wird noch gearbeitet: Der Inhalt dieses Artikel wird noch inhaltlich und/oder in der Form stark überarbeitet.

Möglicherweise wird er auch stückweise in diverse andere Artikel eingebaut.

Auf jeden Fall ist eine intensive Veränderung zu erwarten!

Info
Dieses Adressbuch kann mit dem Datenerfassungssystem bearbeitet werden. Bei Interesse nehmen Sie bitte mit den Projektbetreuern unter some mail Kontakt auf.



GenWiki - Digitale Bibliothek
Online-Adressbuch
Eckernförde/Adressbuch 1907
Hilfe zur Nutzung von DjVu-Dateien
ohne Einzelseiten
Einzelseiten für die DigiBib werden bei Bedarf, d. h. wenn sich ein interessierter Bearbeiter findet, angelegt.
Das komplette DjVu können Sie sich durch Klicken auf das Bild ansehen (siehe auch: Benutzerhinweise zur Navigation, Punkt 6).

Inhaltsverzeichnis

Bibliografische Angaben

Titel: Adreßbuch und Geschäftshandbuch für die Stadt und Kreis Eckernförde
Erscheinungsort: Eckernförde
Verlag: C. Heldt's Buchhandlung
Jahrgang/Auflage: 3.
Erscheinungsjahr: 1907
Standort(e): Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek Signatur: SHt 78
freie Standort(e) online: Digitalisat in der DigiBib
Enthaltene Orte: Eckernförde, Borby
Gemeinden und Gutsbezirke
Ahlefeld, Alt-Bülk, Altenhof, Ascheffel, Augustenhof, Barkelsby, Behrensbrook, Bienebeck, Birkenmoor, Bistensee, Bohnert, Borby, Borghorst, Borghorsterhütten, Borgstedt, Brekendorf, Brodersby, Büchenau, Bünsdorf, Büstorf, Damendorf, Damp, Dänisch-Nienhof, Dänischhagen, Dorotheenthal, Dörphof, Eckernförde, Eckhof, Eschelsmarkt, Fleckeby, Friedensthal, Friedrichsort, Gammelby, Gettorf, Götheby-Holm, Grönwohld, Groß-Königsförde, Groß-Wittensee, Grünholz, Grünhorst, Güby-Esprehm, Haby-Lehmsiek, Harzhof, Hemmelmark, Hohenhain, Hohenholm, Hohenlieth, Hohenstein, Hökholz, Holtenau, Holzbunge, Holzdorf, Hummelfeld-Wulfskrug, Hütten, Hütten, Kaltenhof, Karby, Karlsburg, Karlsminde, Kasmark, Klausdorf, Klein-Wittensee, Knoop, Kopperby, Kosel-Weseby, Krieseby, Lehmbek, Lehmberg, Lindau, Loitmark, Loose, Louisenlund, Ludwigsburg, Maasleben, Marienhof, Marienthal, Möhlhorst, Mohrberg, Neu-Bülk, Neu-Duvenstedt und Mohr, Neuwittenbeck, Noer, Norby-Boklund, Olpenitz, Olpenitzdorf, Ornum, Osdorf, Osterby, Owschlag-Steinsiecken, Pries, Ramsdorf, Rathmannsdorf, Rieseby, Rögen, Rosenkrantz, Saxtorf, Schilksee, Schinkel, Schirnau, Schönhagen, Sehestedt, Söby, Sophienhof, Sorgwohld, Staun, Steinrade, Stift, Stubbe, Thumby, Tüttendorf, Uhlenhorst, Waabs, Waabshof, Warleberg, Windeby, Winnemark, Wulfshagen, Wulfshagenerhütten
Objekt im GOV: source_1260391

Weitere Informationen

 

Erfassung im Rahmen des Projekt Adressbücher

Kontakt: some mail

Inhaltsverzeichnis

Bezeichnung Seiten[1]  ?
Inhaltsverzeichnis 13
Erster Theil
Ortschaftsverzeichnis des Kreises Eckernförde mit Angabe des zuständigen Guts- oder Gemeindebezirks … 15
Zweiter Theil
Alphabetisches Verzeichnis der Bewohner der Stadt Eckernförde 33
Dritter Theil
Alphabetisches Verzeichnis der Bewohner der Gemeinde Borby 79
Vierter Theil
Verzeichnis sämtlicher Häuser der Stadt Eckernförde und der Gemeinde Borby 93
Fünfter Theil
Verzeichnis der Gewerbetreibenden von Eckernförde und Borby 119
Sechster Theil
Verzeichnis der Behörden und öffentlichen Institute, sowie deren Beamte von Eckernförde und Borby 131
Siebenter Theil
Verzeichnis der Versicherungs-Gesellschaften, sowie der Vereine, Kranken- und Sterbekassen von … 147
Achter Theil
Verzeichnis der Einwohner der Gemeinden und Gutsbezirke der Kreises Eckernförde 157
Postanstalten im Umkreise von 10 Meilen 241
Veränderungen während des Druckes 245
Verzeichnis der Amtsbezirke des Kreises Eckernförde 247

Zeichenerklärung

  • = Für die sofortige Erfassung vorgesehen.
  • = Nicht für eine Erfassung vorgesehen.
  • = Bereits erfasst.
  • = Eine Erfassung kommt in Frage, es wird aber erst zu einem späteren Zeitpunkt entschieden, ob der Bereich erfasst wird oder nicht.
  • Ohne Kennzeichnung = Für die Erfassung nicht relevant.


Editionsrichtlinien für die Online-Erfassung (DES)

Das Wichtigste zuerst

  • Ein Eintrag beginnt immer am Anfang der Zeile und am oberen Rand der Buchstaben. Daher ist wie im folgenden Beispiel in das Bild zu klicken, um einen Eintrag hinzuzufügen:
Datei:Kiel-Seite 82-1.jpg
  • Es wird immer vollständig und so buchstabengetreu wie möglich erfasst. Es wird nichts abgeändert oder hinzugefügt.
  • Abkürzungen werden nicht aufgelöst. Ein „Aug.“ bleibt ein „Aug.“ und wird kein „August“, ein „Tischlermstr.“ wird kein „Tischlermeister“ und ein „u.“ wird kein „und“

Allgemein gelten die Editionsrichtlinien für Adressbücher

Abweichende oder ergänzende Regeln bei der Erfassung

Hinweis zum Erfassungsfenster

Für Einsteiger: DES-Bedienungsanleitung

Tabstop-Kontrolle
Das Erfassungfenster ermöglicht es euch eine Auswahl zu treffen an welchem Datenfeld mit der Tabulator-Taste gestoppt werden soll und an welchem nicht.

Datei:DES-Icon-TabStopKontrolle.jpg Tabstop-Buttons sind lila eingefärbt.

Soll ein Tabstop ausgelassen werden den Button anklicken, das Icon Halteverbot wird angezeigt. Mit der Tabulator-Taste springt ihr dann künftig an diesem Datenfeld vorbei zum nächsten Datenfeld mit Tabstop. Datenfelder ohne Tabstop könnt ihr normal mit der Maus anwählen.
Werte-Mitnahme

Der grüne Button vor dem Erfassungsfeld aktiviert die Werte-Mitnahme.

Wird er angeklickt wird das Icon copy angezeigt, der eingetragene Wert wird in das nächste Erfassungsfenster übernommen.

Der Button Personenfirma
Er macht einen Vorschlag für das Feld Firma, allerdings nur für Firmeneinträge von Einzelpersonen, nicht für andere Firmeneinträge.
Dazu den Eintrag erfassen:
Name: Mustermann
Vorname: Felix
Beruf: *bleibt leer*
...
Firma: Schlosser

Der Button Personenfirma macht daraus den Vorschlag für das Feld Firma:

Firma: Felix Mustermann, Schlosser
Empfehlung
Der Shortcut [Alt]+[s] speichert die Eingaben sofort und schließt das Erfassungsfenster.


Bearbeiter


Bearbeitungsstand

  • DigiBib-Projektvorstellung: Dezember 2019
  • DES-Projekt: in Vorbereitung


Fußnoten:'

  1. Die Seitennummer bezieht sich auf die tatsächliche Seitennummer und weicht von der Nummerierung im Buch ab


Persönliche Werkzeuge