AMF/Arbeitskreise/AK Oberes Elbtal

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Vereine > AMF > Arbeitskreise > Oberes Elbtal


Inhaltsverzeichnis

Vorstellung AK

Forschungsgebiet des Arbeitskreis

Der Arbeitskreis hat sich die Aufgabe gestellt, die genealogischen Forschungen im Oberen Elbtal zu koordinieren.

Das Forschungsgebiet des Arbeitskreises umfasst das Obere Elbtal mit allen Orten PLZ 01... und Landkreisen. Historisch mit allen, alten historischen Amtshauptmannschaften und kirchl. Ephorien:

und die Städte:


An das Forschungsgebiet des Arbeitskreises schließen sich in Sachsen, weitere AMF-Arbeitskreise an, im Osten der Arbeitskreis Oberlausitz im Südwesten der Arbeitskreis Erzgebirge und im Westen der Arbeitskreis Muldental-Leipziger Land

Leiter des Arbeitskreis

Uwe Keller
Zschierener Str. 3
D-01809 Heidenau
Tel. 03529-5674-15
Fax. 03539-5674-17
E-Mail: Keller-Heidenau@t-online.de
Homepage: http://www.amf-ak-oberes-elbtal.de/

Mitarbeit im Arbeitskreis

Der Arbeitskreis ist offen für Mitglieder der AMF und anderer genealogischer Vereine.

Mailingliste

Der Arbeitskreis Oberes Elbtal kommuniziert über eine eigene Mailingliste. Es handelt sich um eine geschlossene Liste, zu welcher nur AK-Mitglieder zugelassen sind. Zur Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich ist. Eine Anmeldung zur Teilnahme ist unter der Adresse: http://list.genealogy.net/mm/listinfo/oberes-elbtal-l möglich.

Anmeldung zum Arbeitskreis

Eine Anmeldung zur Mitarbeit im Arbeitskreis, sowie in der Mailingliste ist formlos an den Leiter des AK zu richten. Der Arbeitskreis erhebt keine Mitgliedsgebühren. Eine Mitgliedschaft in der AMF ist zur Teilnahme am Arbeitskreis Oberes Elbtal nicht erforderlich, jedoch erwünscht.

Zur besseren Koordinierung der AK-Arbeit werden die Teilnehmer gebeten, einen Fragebogen auszufüllen und an den Leiter des AK zu senden. Wir halten diesen Fragebogen in verschiedenen Formaten zum Download bereit.

Termine

AK Treffen

"6. AK Treffen 19. - 21. März 2010 auf Burg Scharfenberg"

das 6. AK Treffen ist Geschichte, Berichte erscheinen auf unserer Hompage



Historie

das 5. AK Treffen April 2008 in Pulsnitz

das 4. AK Treffen April 2007 in Stolpen

das 3. AK Treffen Oktober 2006 in Meißen / Sa.

das 2. AK Treffen April 2005 im Berghof Lichtenhain

das 1. AK Treffen April 2004 in der Drogenmühle Heidenau


AK Stammtisch

Jeden ersten Donnerstag im Monat um 17 Uhr, findet ein genealogischer Stammtisch statt. AK Mitglieder und Gäste sind herzlich eingeladen. Treffpunkt bitte anfragen Keller-Heidenau@t-online.de


Arbeitsprogramm

Definition Forschungsgebiet

Ortsverzeichnis

Auflistung der Orte des Forschungsgebietes mit
- PLZ alt und neu
- Ort
- Lage des Ortes (aus TK 25)
- Einwohnerzahl
- Pfarramt, kath.(1) oder ev.(2) in ...
- KB von – bis, wo?
- vorhandene Literatur über - den Ort
- Einwohner des Ortes

erstellt von Siegfried May, mailto:Siegfried.May@kabelmail.de


weiteres Findmittel: Digitales historisches Orstverzeichnis von Sachsen Digitales Ortsverzeichnis


Einwohnerlisten

Findmittel: Die Adressbücher von Dresden werden online und digitalsiert vom Portal Sachsen-Digital unter Adressbücher Dresden zur Verfügung gestellt.



Adel im Forschungsgebiet

Pfarrer in den einzelnen Orten

Findmittel: Reinhold Grünberg: Sächsisches Pfarrerbuch - Die Parochien und Pfarrer der Ev.-luth. Landeskirche Sachsens (1539–1939)


Findmittel: die Nachschlagewerke der "neuen Sächsische Kirchengalerie" werden online und digitalsiert von der Sächs. Landesbibliothek in Dresden zur Verfügung unter [1] gestellt.



Lehrer in den einzelnen Orten

Ortsvorsteher in den einzelnen Orten

Auswanderer

Genealogische Vereine

Heimatvereine

Geschichtsvereine

Schriftreihe des AK,s

regionale Arbeitsgruppen

in den regionalen Arbeitsgruppen finden sich Forscher, welche in den betreffenden Gebiet forschen

Pulsnitz

Sebnitz

Stolpen

Dresden

Forschungsprojekte

Steuerlisten

Kalenderumstellung

Die Umstellung vom Julianischer Kalender in den Gregorianischer Kalender im Kirchenjahr erfolgte im Gebiet des Arbeitskreises 1700. Nähere Erläuterung können hier eingetragen werden

Datenbanken

Müllerdatei

Im Arbeitskreis wird seit 2005 eine Müllerdatenbank für das Forschungsgebiet "Oberes Elbtal" PLZ 01 .... Regierungsbezirk Dresden aufgebaut.

Die Müller gehören zu den unstetigen Berufen. Es fanden Wanderbewegungen statt. Wir versuchen Müller nachzuweisen und in einer Datenbank deren Lebensweg nachzuzeichnen. Dazu ist es notwendig Daten über Taufen, Taufzeugen, Trauungen Bestattungen sowie alles Art von Kaufhandlungen zu ermitteln und zu erfassen. Hierbei sind wir auf Hilfe angewiesen.

Wer uns unterstützen möchte kann sich die nachfolgende Exel-Tabelle herunterladen. Eine Erklärung zu den einzelnen Feldern findet sich auf der Datei. Eingabemaske Exel - Format

Die Tabelle dann bitte an unser AK Mitglied Susanne Böhme bzw. Uwe Rose, zur Auswertung von Daten für Müllerdatenbank senden

Eine Vorrechereche unserer Datenbank ist in FOKO jederzeit möglich.

Infos zu Mühlen im AK können unter Mühlen im AK eingetragen werden.

Wer forscht wo im AK

Hier stelle ich die Downloadtabellen, für die Erarbeitung eines des AMF Sonderheftes zur Verfügung. Wer mit den angebotenen Formaten nicht zurecht kommt , bitte bei mir melden.

Bitte eine der Tabelleformate Downloaden, ausfüllen und an mich senden zur Beachtung http://www.genealogienetz.de/reg/SAC/Oberes_Elbtal/werforschtwo.xls

1. Einreichung von max. 100 Datensätzen je AK-Mitglied,

2. Bitte nur Daten einzureichen welche sich innerhalb unseres Forschungsgebietes befinden, eine Ortsliste incl. PLZ befindet sich unter der Ortsuche . (hier bitte jeweils unter "Kreis" den gewünschten Landkreis eintragen.

Die Daten beinhalten keine Vornamen, die Namen sollten normal (nicht groß) geschrieben werden, den Ort bitte unbedingt mit PLZ angeben.

Bsp.

Name         von        bis       PLZ         Ortsname
Rußig        1600      1800       01833        Rennersdorf                           

weiterhin bitte die privaten Verbindungsdaten des Einsenders:
AK-Mitgliedsnummer, Name, Vorname, Anschrift, Telefon/Telefax, E-Mail Adresse ev. genealogische HP

Bei Rückfragen stehe ich ebenfalls gern zur Verfügung ....
(Uwe Keller mailto:Keller-Heidenau@t-online.de )

Genealogische Quellen

Kirchenbücher

Die Kirchenbücher liegen in den Pfarrämtern vor Ort, einige Parochien wurden verfilmt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Einsichtnahme, persönlich bzw. per Anfrage. Leider gibt keine einheitlichen Regelungen auch gibt es kein Einsichtsrecht. Der sicherste Weg ist immmer eine vorab schriftliche bzw. telefonische Anfrage beim entsprechenden Pfarramt. Achtung: die Pfarrämter sind personell nicht aufgestellt - Anfragen zu beantworten. Kontaktadressen

ev. Pfarrämter

Für die Einsichtnahme in die Kirchenbücher in den Pfarrämtern der Landeskirche Sachsen war bis zum 01. Juli 2006 ein Ausweis erforderlich, diese Regelung wurde aufgehoben.

Eine Übersicht der ev. Pfarrämter innerhalb der Landeskirche Sachsen und deren Bestände unter http://www.genealogienetz.de/reg/SAC/Kirchen/index.html

Die Kirchenbücher für die Parochie Dresden, sowie die Parochie Meissen wurden verfilmt, die Orginale sind zur Einsicht gesperrt. Die verfilmten Kirchenbücher sind im Regionalkirchenamt Dresden einsehbar. Termine und Infos unter Regionalkirchenamt

kath. Pfarrämter

Leichenpredigten


Standesämter

Personenstandsbücher wurde in Sachsen 1876 eingeführt, und liegen in den Standesämtern/Urkundenstellen der Gemeinden vor Ort.

Die Personenstandsbücher werden nur noch befristet in den Standesämtern aufbewahrt. Die Aufbewahrungsfristen sind für:

   * Geburtenbücher: 110 Jahre
   * Heiratsbücher:   80 Jahre
   * Sterbebücher:    30 Jahre

Nach Fristablauf werden diese Unterlagen an die zuständigen Stadtarchive abgegeben. d.h. für 2010: Geburtenbücher vor 1900, Heiratsbücher vor 1930, Sterbebücher vor 1980


Archive

Kauf- und Handlungsbücher

Findmittel: Gerichtsbücher der Sächsischen Ämter u.a. im Sächs. Hauptstaatsarchiv in Dresden Findbuch

Musterungslisten

Bibliotheken

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Historische Quellen

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

Weitere Bibliografie

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

http://www.amf-ak-oberes-elbtal.de


Weitere Internetseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Persönliche Werkzeuge