Landkreis Meißen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Sachsen > Regierungsbezirk Dresden > Landkreis Meißen

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Wappen

Image:Wappen Landkreis-Meißen.jpg Beschreibung:

Das Landkreiswappen stellt einen auf goldenem Hintergrund aufrecht stehenden, nach links gewendeten, rot bewehrten schwarzen Löwen mit rot ausschlagender Zunge dar. Es stimmt mit dem Wappen des einstigen Markgrafen von Meißen überein. Die Wahl für dieses Wappen drückt aus, dass der Landkreis Meißen ein Gebiet umfasst, das mit dem historischen Zentrum der früheren Markgrafschaft Meißen als Wiege Sachsens, gleichbedeutend ist.

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Zum 1. August 2008 wurde der Landkreis Riesa-Großenhain dem Landkreis Meißen angegliedert.


Städte und Gemeinden im Landkreis Meißen  -  (Regierungsbezirk Dresden)

Coswig | Diera-Zehren | Ebersbach | Glaubitz | Gröditz | Großenhain | Hirschstein | Käbschütztal | Ketzerbachtal | Klipphausen | Lampertswalde | Leuben-Schleinitz | Lommatzsch | Meißen | Moritzburg | Nauwalde | Niederau | Nossen | Nünchritz | Priestewitz | Radebeul | Radeburg | Riesa | Röderaue | Schönfeld | Stauchitz | Strehla | Tauscha | Thiendorf | Triebischtal | Weinböhla Weißig | Wildenhain | Wülknitz | Zabeltitz | Zeithain


Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

  • 1334 wurde das untere Verwaltungsdistrikt der Markgrafschaft Meißen, das Amt Meißen zum ersten mal urkundlich genannt und erstreckte sich von Mohorn im Süden bis nach Riesa im Norden sowie von der Elbe im Osten bis zur Linie Mügeln-Döbeln im Westen.
  • 1835 wurden aus den Ämtern die Amtshauptmannschaften.


  • 1939 wurden die Amtshauptmannschaften in Landkreise umbenannt. Daraus resultierten Veränderungen des Gebietsstandes: vom Kreis Meißen gingen Gemeinden an die Kreise Freiberg und Döbeln, insbesondere aber an die neugebildeten Kreise Freital und Bischofswerda.
  • 1996 wurde der Landkreis Meißen zum 1. Januar um Teile des aufgelösten Landkreises Dresden erweitert und hieß deswegen vom 1. Januar 1996 bis 28. Februar 1997 Landkreis Meißen-Radebeul.

Genealogische und historische Gesellschaften

Genealogische Gesellschaften

Das Forschungsgebiet der Arbeitsgemeinschaft für mitteldeutsche Familienforschung e.V. (AMF) liegt in den neuen Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie der Bundeshauptstadt Berlin.
Der AMF-Arbeitskreis Oberes Elbtal umfasst die Landkreise Sächsische Schweiz, Weißeritzkreis (in Teilen – bis zum Erzgebirge, Dippoldiswalde), Bautzen (in Teilen – bis zur Oberlausitz, Bischofswerda), Kamenz (in Teilen – bis zur Niederlausitz, Pulsnitz), Meißen und Riesa-Großenhain, sowie die Städte Dresden, Großenhain, Pirna und Meißen.
Kontakt
Leiter des Arbeitskreises:
Uwe Keller
Zschierener Str. 3
D-01809 Heidenau
Tel. 03529-5674-15
Fax. 03539-5674-17
eMail: some mail
Internet
http://www.amf-ak-oberes-elbtal.de (21.03.2010)


Historische Gesellschaften

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Grabsteine

Historischer Schloßkirchhof St. Afra Meißen im Grabstein-Projekt des Vereins für Computergenealogie e.V.

Historische Quellen

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

Weitere Bibliografie

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

http://www.kreis-meissen.de/


Weitere Internetseiten


Wappen des Bundeslands Sachsen Landkreise und kreisfreie Städte im Bundesland Sachsen ab 1. August 2008 (Bundesrepublik Deutschland)

Landkreise: Bautzen | Erzgebirgskreis | Görlitz | Leipzig | Meißen | Mittelsachsen | Nordsachsen | Sächsische Schweiz-Osterzgebirge | Vogtlandkreis | Zwickau
Kreisfreie Städte: Chemnitz | Dresden | Leipzig


Wappen des Bundeslands Sachsen Landkreise und kreisfreie Städte im Bundesland Sachsen bis 31. Juli 2008 (Bundesrepublik Deutschland)

Landkreise: Annaberg | Aue-Schwarzenberg | Bautzen | Chemnitzer Land | Delitzsch | Döbeln | Freiberg | Kamenz | Leipziger Land | Löbau-Zittau | Meißen | Mittleres Erzgebirge | Mittweida | Muldentalkreis | Niederschlesischer Oberlausitzkreis | Riesa-Großenhain | Sächsische Schweiz | Stollberg | Torgau-Oschatz | Vogtland | Weißeritzkreis | Zwickauer Land
Kreisfreie Städte: Chemnitz | Dresden | Görlitz | Hoyerswerda | Leipzig | Plauen | Zwickau

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung adm_144040
Name
  • Meißen-Radebeul (1996-01-01 - 1997-02-28) (deu)
  • Meißen (1997-03-01 - 2008-07-31) Quelle (deu)
Typ
  • Landkreis (1996-01-01 - 2008-07-31)
Einwohner
  • 148800 (2006)
externe Kennung
  • NUTS2003:DED25
  • NUTS1999:DED25
Karte
   

TK25: 4846

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Dresden, Dresden-Bautzen, Dresden (1996-01-01 - 2008-07-31) ( Kreishauptmannschaft Regierungsbezirk Regierungsbezirk )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Altfranken Gemeinde Ortsteil ALTKENJO61TA (1996-01-01 - 1996-12-31)
Scharfenberg Gemeinde SCHERGJO61SC (1996-01-01 - 1998-12-31)
Meißen Stadt MEISENJO61RE (1996-01-01 - 2008-07-31)
Nossen Stadt NOSSENJO61PB (1996-01-01 - 2008-07-31)
Heynitz Gemeinde Ortsteil HEYITZJO61QC (1996-01-01 - 2002-12-31)
Zehren Gemeinde Ortsteil ZEHRENJO61QE (1996-01-01 - 1998-12-31)
Mobschatz Gemeinde object_287857 (1996-01-01 - 1998-12-31)
Taubenheim Gemeinde Ortsteil TAUEIMJO61RC (1996-01-01 - 2003-10-31)
Triebischtal Verwaltungsgemeinschaft object_153440
Triebischtal Gemeinde TRITALJO61QB (1996-01-01 - 2008-07-31)
Klipphausen Gemeinde KLISENJO61SC (1996-01-01 - 2008-07-31)
Diera-Zehren Gemeinde DIERENJO61RE (1999-01-01 - 2008-07-31)
Eisenberg, Moritzburg Gemeinde MORURGJO61UE (1996-01-01 - 2008-07-31)
Leuben-Schleinitz Gemeinde LEUITZJO61PD (1996-01-01 - 2008-07-31)
Weinböhla Gemeinde WEIHLAJO61SE (1996-01-01 - 2008-07-31)
Großdittmannsdorf Gemeinde Ortsteil GROORFJO61VE (1996-01-01 - 1998-12-31)
Radebeul Gemeinde Stadt RADEULJO61TC (1996-01-01 - 2008-07-31)
Radeburg Stadt RADURGJO61UF (1996-01-01 - 2008-07-31)
Diera Gemeinde Ortsteil DIEERAJO61RE (1996-01-01 - 1998-12-31)
Niederau Gemeinde NIERAUJO61SE (1996-01-01 - 2008-07-31)
Wilsdruff Stadt WILUFFJO61SB (1996-01-01 - 1998-06-30)
Lommatzsch Stadt LOMSCHJO61PE (1996-01-01 - 2008-07-31)
Reichenberg Gemeinde Ortsteil REIERGJO61UD (1996-01-01 - 1998-12-31)
Promnitztal Gemeinde object_384764 (1996-01-01 - 1998-12-31)
Cossebaude Gemeinde object_287834 (1996-01-01 - 1997-06-30)
Käbschütztal Gemeinde KABTALJO61QD (1996-01-01 - 2008-07-31)
Constappel, Gauernitz Gemeinde GAUITZJO61SC (1996-01-01 - 1998-12-31)
Gompitz Gemeinde object_287838 (1996-01-01 - 1998-12-31)
Coswig Gemeinde Stadt COSWIGJO61TD (1996-01-01 - 2008-07-31)
Ketzerbachtal Gemeinde KETTALJO61PC (1996-01-01 - 2008-07-31)
Tanneberg Gemeinde TANERGJO61QB (1996-01-01 - 1998-12-31)
Quellen zu diesem Objekt
Persönliche Werkzeuge