TrA 5

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Formationsgeschichte: 1806-1914 | 1914-1918 Portal:Militär Train: 1806-1914 | 1914-1918
Niederschlesische Train-Abteilung Nr. 5
Diese Abteilung war aus Niederschlesien, und die 5. des Deutschen Reiches.
Datei:Bild der Fahne.jpg
kurzer Regimentsname

Inhaltsverzeichnis

Stiftungstag

  • 21.04.1853

Garnison und Unterstellung 1914

Das Regiment war 1914 (vor der Mobilmachung) unterstellt:


Formationsgeschichte

  • Durch AKO am 21.4.1853 errichtet.
  • 1.7.1860 Vermehrung auf zwei Kompanien.
  • Am 1.4.1887 erweiteret auf drei Kompanien.

Standorte

  • seit 1853 in Posen

Benennung

  • 21.4.1853: Trainstamm des V. Armeekorps.
  • 4.11.1856: Train Bataillon des V. Armeekorps.
  • 14.12.1865: Niederschlesisches Train-Bataillon Nr.5

Uniformen

um 1901 [1] [2]
Kopfbedeckung Röcke Beinkleider Fußbekleidung Lederzeug Waffen und Ausrüstung Bemerkungen
Tschako, bei Parade mit schwarzem Haarbusch (Trompeter rot) dunkelblaues Tuch dunkelblau melierte Reithose Berittene: Kavalleriestiefel Berittene: meist weißes Überschnallkoppel und weißes Bandolier Karabiner 88 / Unteroffiziere Revolver goldene Knöpfe
Feldmütze hellblauer Kragen, schwedische Aufschläge, Schulterklappen und Vorstöße dunkelblaue Tuchhose Kurzschaftstiefel, Schnürschuhe Unberittene: schwarzer Leibriemen Kavalleriedegen / Portepee-Unteroffiziere Kavallerie-Offizierssäbel
Schulterklappe mit der roten Nr. 5 Drillichhose Säbeltasche

Datei:Bild mit Uniformen.jpg

Feldzüge, Gefechte usw

  • 1866 gegen Österreich: Nachod, Skalitz, Schweinschädel, Gradlitz, Königsgrätz.
  • 1870/71 gegen Frankreich: Weissenburg, Wörth, Sedan, Villeneuve-St. Georges, Petit Bicetre, Paris, Mont Valerien.
  • 1914/18: beim V. Armeekorps

Regimentschefs, -kommandeure

  • ab, von - bis Regimentschef: Name
  • ab, von - bis Regimentskommandeur: Name

Literatur

  1. Rudolf Perkowski, Geschichte des Niederschlesischen Train-Bataillons Nr. 5 [3]; 50 Seiten; Verlag Mittler, Berlin 1903
  2. Brettner, Ehemalige Niederschlesische Train-Abteilung Nr. 5 und ehemalige Schlesische Train-Abteilung Nr. 6 [3]; Die Tradition des deutschen Heeres Heft 562; Verlag Kyffhäuser, Berlin 1938

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Lt. Hein, Das kleine Buch vom Deutschen Heere, 1901
  2. Henckel, Atlas des Deutschen Reichsheeres, 1901
  3. 3,0 3,1 Eike Mohr, Heeres- und Truppengeschichte des Deutschen Reiches und seiner Länder 1806 - 1918 - eine Bibliographie
Formationsgeschichte: 1806-1914 | 1914-1918 Portal:Militär Train: 1806-1914 | 1914-1918
Train
Train-Einheiten bis 1914

G | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 |

zusätzliche Train-Einheiten im Ersten Weltkrieg

Reserve: 3 |

Persönliche Werkzeuge