Stadt Stockholm

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Europa > Schweden > Stadt Stockholm

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

1895: Stadt Stockholm in Schweden, Län Stockholm, und Residenz des Königs, sowie Sitz der höchsten Landesbehörden, Kommerzkollegium, 1895 Sitz u.a. eines deutschen Konsulates, am Ausfluss vom See Mälaren in die Ostsee, in sehr malerischer Lage zwischen Felsen, Hügeln, Wasser u. Wald auf 8 Inseln und 2 Halbinseln.

  • 1895 Einwohner: 250.258.
  • Postbezirk, Telegrafenamt

Lage

  • Stockholm steht zu beiden Seiten vom See Mälaren unmittelbar vor dessen Eintritt in die Ostsee und auf den hier liegenden Inseln.

Verkehr

Verkehr 1895: Eisenbahnstation Linie Göteborg <> Stockholm, Stockholm <> Tillberga, Djursholm <> Stockholm-Oestra u. Rimbo <> Stockholm-Oestra. Im Osten der Stadt, zwischen Södermalm u. Ladugårdslandet, zu beiden Seiten vom Skeppholm und Kastellholm, liegt der äußerst geräumige u. tiefe Hafen und an der Westseite bildet der See Mälaren einen zweiten interessanten Hafen. Zu diesen beiden kommt noch der 1895 neue äußere Hafen, etwa 50 km von Stockholm entfernt und mit diesem durch eine Eisenbahn verbunden.

Stadtteile

Es zerfällt 1895 in folgende Stadtteile:

  • (I) Staden, die eigentl. Stadt, auf der Hauptinsel und den Nebeninseln Riddarholm im Westen und Helgeandsholm im Norden
  • (II) Södermalm, im Süden durch 2 Zugbrücken mit Staden verbunden;
  • (III) Norrmalm, im Norden von Staden, mit diesem durch mehrere Brücken verbunden, ebenso durch eine Brücke mit der im Osten von Staden liegenden Insel Skepsholm. Diese u. die mit ihr auch wieder durch Brücke verbundene kleinere im Südsüdosten davon liegende Insel Kastellholm enthalten die Marine-Etablissements; Kungsholm im Westen von Norrmalm;
  • (IV) Oestermalm, im Nordosten von Norrmalm, früher Ladugårdslandet;
  • (V) die mit Oestermal zusammenhängende Tiergartentadt mit Beckholm.

Die Stockholmer Stadtanlage zählt 1895 etwa 40 öffentliche Plätze und 300 Straßen und Gassen.

Bauwerke und Einrichtungen

Das schönste Bauwerk von Stockholm ist das 817 Räume enthaltende königliche Schloß mit der Reichsbibliothek und mehreren anderen wertvollen Sammlungen. Von gelehrten und Kunstinstituten sind zu erwähnen: die Akademie der Wissenschaft mit Sternwarte und verschiedenen Sammlungen, die schwedische Akademie, die Akademie der Geschichte und Altertümer, die Akademie der Freien Künste, die Akademie für Musik, die Akademie für Landwirtschaft und Militär und das Forstinstitut (Skogsinstitut), die freie Universität, die Schule für Veterinäre, das Institut für Technologie, verschiedene höhere Lehranstalten, das Museum für Antiquitäten, Münzkabinett, Leibrüst- und Kleiderkammer, das Reichsarchiv etc.

Gewerbe

Stockholm hat 1895 auch eine blühende Industrie, über 350 industrielle Anlagen, namentlich Giesserei (Eisen), Gerberei, Fabrikation (Porzellan), Fabrikation (Seide, Leder, Saffian), Raffinerie (Zucker), Weberei aller Stoffe, Schiffbau, Fabrikation (Seife, Lichte, etc.).

Der Handel ist sehr lebhaft. Ihm dienen auch noch die Reichsbank, die Stockholmer Privatbank und andere Privatbanken, die Börse, Seeassekuranz etc.

Gesundheit und Erholung

Der königliche Tiergarten in der Nähe der Stadt und 2 Mineralquellen. In der Umgebung befinden sich viele schöne Landsitze und Schlösser, namentlich die königlichen Lustschlösser Haga, Ulriksdal, Drottningholm, Gripsholm u. Rosendal.

Quellen

  • Quelle u.a.: Anderson, I.: Schwedische Geschichte (1950) und Hic Leones.

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.



Informationen aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung STOOLMJO99AH
Name
  • Stockholm (deu)
Typ
  • Ort
Karte
   
   
Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Stockholm ( Gemeinde )

Persönliche Werkzeuge