Ochsenhausen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Baden-Württemberg > Regierungsbezirk Tübingen > Landkreis Biberach > Ochsenhausen

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Information

Die Gemeinde Ochsenhausen gehörte zum Oberamt Biberach. 1934 wurde aus dem Oberamt der Landkreis Biberach. 1950 erhielt die Gemeinde das Stadtrecht. Bei der Gemeindereform 1973 wurden einige bis dahin selbständige Gemeinden zu Ochsenhausen eingemeindet.

Evangelische Kirchen

Kirchengemeinde Ochsenhausen im GOV: object_179700

Katholische Kirchen

Pfarrei Ochsenhausen im GOV: object_266707

Genealogische Gesellschaften

Forschergruppe_Oberschwaben_e._V.


Genealogische Quellen

Staatliche Aufzeichnungen

Kommunales Standesamt ab 1. Januar 1876 / Gemeindearchiv – Standesamt Ochsenhausen

Kirchenbücher

Siehe Eintrag Ochsenhausen in Verzeichnis der württembergischen Kirchenbücher, Seite 161

Evangelische Kirchengemeinde Ochsenhausen

Taufbücher ab 1845 / Ehebücher ab 1853 / Totenbücher ab 1856

Ältere Einträge sind in Biberach an der Riß zu finden.

Die württembergischen, evangelischen Kirchenbücher können als Mikrofilm im Landeskirchlichen Archiv Stuttgart sowie für viele Kirchspiele auch als Digitalisat bei Archion (Katalogeintrag) eingesehen werden.

Katholische Kirchengemeinde Ochsenhausen

Taufbücher ab 1600 / Ehebücher ab 1600 / Totenbücher ab 1600

Kirchenbuch der Österreichischen Armee 1796-1799

Friedhöfe und Denkmale

Historische Quellen

Militär- und Kriegsquellen


Bibliografie

  • Literatursuche nach Ochsenhausen in der Landesbibliographie Baden-Württemberg online

Historische Bibliografie

Weitere Bibliografie

Verschiedenes

nach dem Ort: Ochsenhausen

Weblinks

Offizielle Webseiten

Historische Webseiten

Weitere Webseiten


Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung OCHSENJN48XB
Name
  • Ochsenhausen (deu)
Typ
  • Markt (1608 - 1950)
  • Stadt (1950 -)
Postleitzahl
  • W7955 (- 1993-06-30)
  • 88416 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • leobw:17448
  • geonames:2858326
  • GND:4116716-8
Karte
   

TK25: 7925

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Biberach (1938-10-01 - 1971-11-30) ( Landkreis )

Ochsenhausen (1809 - 1810-12-09) ( Oberamt )

Ochsenhausen (1971-12-01 -) ( Stadt )

Ochsenhausen (St. Georg) ( Pfarrei )

Ochsenhausen ( Kirchengemeinde )

Biberach (1810-12-10 - 1938-09-30) ( Oberamt Kreis )

Ochsenhausen (- 1803-04-26) ( Amt )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Hailer Ort HAILER_W7951
St Annahof Weiler ANNHOF_W7951 (1936)
Talhof Hof TALHOFJN48XB
Hattenburg Weiler HATURGJN48XB (1936)
Laubacher Täle Wohnplatz LAUAL1JN48XC
Ziegelstadel Weiler ZIEDELJN48XB (1936)
Obere Wiesen Wohnplatz object_1260959
St. Georg (Ochsenhausen) Kirche STGSENJN48XB
Lutz Ort LUTUTZ_W7951
Säue Wohnplatz SAUAUEJN48XB
Schulrainhof Hof SCHHOFJN48XC
St. Anna Hof Ort STAHOFJN48XA
Enketsweiler Wüstung object_1260958
Weiherhaus Wohnplatz WEIAUSJN48WA
Siechberghöfe Weiler SIEOFEJN48XB
Häberle Ort HABRLE_W7951
Kleinser Übeles Wohnplatz KLELESJN48WB
Aberle Ort ABERLE_W7951
Ersing Hof ERSINGJN48WB (1936)
Goldbach Weiler LANOOSJN48WB (1936)


Städte und Gemeinden im Landkreis Biberach (Regierungsbezirk Tübingen)

Städte: Bad Buchau | Bad Schussenried | Biberach an der Riß | Laupheim | Ochsenhausen | Riedlingen

Gemeinden: Achstetten | Alleshausen | Allmannsweiler | Altheim | Attenweiler | Berkheim | Betzenweiler | Burgrieden | Dettingen an der Iller | Dürmentingen | Dürnau | Eberhardzell | Erlenmoos | Erolzheim | Ertingen | Gutenzell‑Hürbel | Hochdorf | Ingoldingen | Kanzach | Kirchberg an der Iller | Kirchdorf an der Iller | Langenenslingen | Maselheim | Mietingen | Mittelbiberach | Moosburg | Oggelshausen | Rot an der Rot | Schemmerhofen | Schwendi | Seekirch | Steinhausen an der Rottum | Tannheim | Tiefenbach | Ummendorf | Unlingen | Uttenweiler | Wain | Warthausen

Persönliche Werkzeuge