Langendreer

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Arnsberg > Bochum > Langendreer

Inhaltsverzeichnis

Name

  • Ortsteil Langendreer (Witten): „uilla Threiri in pago Borahtron“ im 9. Jhdt., „Thrire“ um 1150, „uilla Thriere“ 1045, „villa Drire“, „Thidericus et Everhardus de Drire“ 1255, „Dryre“ 1266, „Drere“ 1295 1300. Das Kloster Werden hatte hier im 9. jhdt. Besitz; 1045 schenkte die Wwe. Adela der Abtei Deutz 4 Mansen in Langendreer; 1266 bezeugte Graf Dietrich von Isenberg, dass Gisela, Wwe des Ritters von Ovelacker, ihren Hof in Langendreer dem Kloster Elsey übertragen hat. 1279 wird eine Mühle in Langendreer genannt.

Gebietsteilung

Duch das Gesetz über die kommunale Neugliederung des rheinisch-westfälischen Industriegebietes vom 29.07.1929 (preußische Gesetzsammlung Nr. 21) wurde der größte Teil am 01.08.1929 zur Stadtgemeinde Bochum eingegliedert. Bei den in die Stadtgemeinde Witten eingegliederten Teilen handelt es sich um das nördlich des Westenberg gelegene Gebiet und das Gebiet am Sonnenschein, umfassend folgende Straßen: Boltestraße, Crengeldanz, Friedenstraße, Hellweg, Kamp (Auf dem Kamp, Almstraße), Oberkrone, Papenholz, Sonnenschein, Sprockhövelerstraße, Unterkrone

Finanzwesen

Schatzbuch 1486

  • Ruwe Derick 5 Gulden
  • Averste Schult 6 Gulden
  • Nederste Schult 6 Gulden
  • Brunolt 6 oirt
  • Wyesman 3 Gulden
  • Leemenkuell 1 oirt
  • Schult Arnt 1 Gulden
  • Swaicke Derick 2 oirt
  • Hanneman 1 Gulden
  • Jan van Wytten 1 Gulden
  • Stoitt 1 Gulden
  • Bolt 5 Gulden
  • Schutt 2 oirt
  • Schult Wessell sael guet 6 Gulden, Derick vander Borch verdedingt
  • Middeldorp 5 Gulden
  • Suythoff 3 Gulden
  • Henrick Smedeken 1 Gulden
  • Honnolt 2 oirt
  • Jan Beickman 4 Gulden
  • Bertolt Vryman 4 Gulden
  • Greeffynne 5 Gulden
  • Jan Reytschap 3 Gulden
  • Wessell Borger 3 Gulden
  • Kreefft 1 oirt
  • Bunger 6 Gulden
  • Coen aver die Beicke 3 Gulden
  • Schult aver die Beicke 6 Gulden
  • Bungener 4 Gulden
  • Henrick Becker 2 Gulden
  • Hans Tolner 1 oirt
  • Hilwech 2 oirt
  • Gert Westen 6 Gulden
  • Wessell Westen 6 Gulden
  • Schult Kalthoff 6 Gulden
  • Schult van Ommynck 6 Gulden
  • Schult tem Boickholt 6 Gulden
  • Paithoff 4 Gulden
  • Jan Becker 1 Gulden
  • Ailbert opden Kerckhoff 1 Gulden
  • Die Roide 6 oirt
  • Aide Beickman 1 oirt
  • Notteboem 2 oirt
  • Evert Becken 1 oirt
  • Ernst Schroider 1 oirt
  • Monsterman 1 oirt
  • Rutger oppen Doelen 1 oirt
  • Dyckloe 2 oirt

Die Bevölkerung des Amtes Bochum im Jahre 1664, Oberampt Baurschaft Langendreyer

von Dr. Eduard Schulte, Stadtarchivar in Münster i.W. von 1925 Standort des Buches Stadtarchiv Bochum Signatur K / III C / 1

Auszug

Grundherr / Feuerstätte – Die Eintragungen zu den Steuern werden von mir nicht übertragen

Erstlich uf den Hoven und halben Hoven

  • Der von der Borg zu Langendreyer, Kloster zu Elsey / Ober Schulte, Hof, eine Feuerstette / Nieder Schulte, Hof eine Feuerstette
  • Stifts Essen Erbgut / Bolte, Hof, Feuerstette / Friemann, Hof eine Feuerstette. Auch hat derselbe einen Einwohner im Leibzuchtshäußgen, eine Feuerstette
  • Bungers Erbgut / Bunger, Hof, eine Feuerstette auch hat derselbe einen Einwohner im Leibzuchtshäußgen, eine Feuerstette
  • Juncker Overlacker / Börger, Hof. Feuerstelle
  • Der von der Borg / Schulte Overbecke, eine Feuerstette. Auch hat derselbe in seinem Backhaus des alten Leibzüchter, eine Feuerstette. Item ein Einwohner im Berge Henrich, eine Feuerstette
  • Der von Rumpf und Sollings Erbgenahmen Kloster zu Herdicke / Herman Westermann, Hof, eine Feuerstette / Nierste Westermann, Hof, eine Feuerstette
  • Compter zu Brakel / Kalthoff, Hof, eine Feuerstette. Item desen Einwohner im Berge, eine Feuerstette
  • Der von Strunkede / Schulte zu Umminck, Hof, eine Feuerstette
  • Herr von Hasenkamp / Bockholt, Hof, eine Feuerstette
  • Kloster zu Gevelsberg / Middendorff, Hof, eine Feuerstette. Item dessen Einwohner ist ein Taglohner, ligt in einem kleinen Häusgen, eine Feuerstette
  • Der von der Borg / Beckman, Hof, eine Feuerstette. Item hat eine Einwohnersche im Stall liggen, ist eine arme Wittib, unvermögend
  • Kloster zu Herdecke Erbgut / Ruhe, halber Hof, eine Feuerstette / Greve, ein Hof, eine Feuerstette. Item hat zwei Einwohner; der eine ist ein arm Taglohner, dessen Weib und Kind der Almosen leben, und ligt in einem kleinen Hüttgen; der ander wohnet in einem kleinen Häusgen uf dem Kirchhof, ist ein Wirt, eine Feuerstette
  • Dem zu Staell zum Steinhaus / Hugenberg, Hof, eine Feuerstette
  • Popinghaussen zu Dordmundt Erbgut / Griep, ein halber Hof, eine Feuerstette / Potthoff, ein halber Hof, eine Feuerstette. Item Potthoff hat zwei Inwohner; deren einer Wohnet im Berge in einer kleinen Häusgen, ist ein Taglohner, eine Feuerstette; der andere ist ein Weibspersohn, ligt in dem Backhaus, pauper.
  • Der von der Borg / Becker, ein halber Hof, eine Feuerstette
  • Stifts Essen / Wiessman, ein halber Hof, eine Feuerstette
  • Der von der Borg / Lindeman, ein halber Hof, eine Feuerstette

Folgen die Kötter in Langendreyer:

  • Der von der Borg / Lemberg, eine Feuerstette
  • Der von der Borg / Schmiedtman, zwei Feuerstette und in seinem Bachkaus eine Einwohnersche ligt, dessen Mann Baumeister, eine Feuerstette
  • Herr zu der Borg / Uterman, eine Feuerstette
  • Ovelacker / Sebecken, eine Feuerstette
  • Kirche zu Ümming / Rode, eine Feuerstette. Item der Rode hat zwei Inwohner, Diedrich Tröster, ist ein Taglöhner, wohnet in einem kleinen Häusgen, eine Feuerstette; der ander ist ein arm alt Weib, so der Allmosen lebet, und ligt im Backhaus, eine Feuerstette
  • Der von der Borg / Hellwegh, eine Feuerstettestette
  • Ovelacker / Leimbkuhle, eine Feuerstette
  • Der von der Borg / Horstman, eine Feuerstette
  • Der von der Borg / Brunoltt, eine Feuerstette
  • Der von der Borg / Wäiman, eine Feuerstette
  • Der von der Borg / Stuckman, eine Feuerstette. Item dessen Inwöhner ligen in der Scheur, seind Vater und Mutter, unvermögend, eine Feuerstette
  • Hoete zum Kringeldantz / Tranteroth, eine Feuerstette
  • von der Borg / Nottebaum, eine Feuerstette
  • Kirche zu Langendreyer ist versetzt / Munsterman, eine Feuerstette. Item die alte Munsterfrau ligt in dem Backhaus uf der Leibzucht, unvermögend, eine Feuerstette; hat auch einen alten Soldaten im Stall liegen, der sich aber anderwetz mehrenteils ufhelt, unvermögend, eine Feuerstette
  • Ovelacker ist versetzt / Ernst, eine Feuerstette
  • Ovelacker ist verkauft / Trotman, eine Feuerstette. Item dessen Inwohner in seinem Backhaus liggend, ist eine arme Frau, die mit Kindern der Allmosen lebet.
  • Balte daselbst / Kellerhoff, eine Feuerstette. Item hat auch uf der Cammer eine Feuerstette, wirt aber nicht gebraucht. Item ein Braukessel
  • von der Borg / Dordellman, eine Feuerstette
  • von der Borg / Vester, eine Feuerstette
  • Balten daselbst / Flottau, eine Feuerstette
  • von der Borg / Brinckhoff, eine Feuerstette
  • von der Borg / Johann Stoedt, eine Feuerstette
  • von der Borg / Huinke, eine Feuerstette
  • Ovelacker / Thomaß, eine Feuerstette
  • von der Borg / Schnieder, eine Feuerstette; item die alte Schniedersche ligt im Backhaus, ist ganz unvermögend
  • Beckmann daselbst / Auffermann, eine Feuerstette
  • Nierste Schulten / Schroer, eine Feuerstette
  • Bolten daselbst / Wiedtman, eine Feuerstette
  • Bolten daselbst / Klockman, eine Feuerstette
  • Der von der Borg / Rasche, eine Feuerstette. Item dessen Inwohner ligt in einer Kammer, ist ein arm Taglöhner, dass mit Weib und Kind der Allmosen leben muß.
  • Nierste Westerman / Schmiedthoff, eine Feuerstette
  • Die Kirche daselbst / Lanckhoff, eine Feuerstette. Item hat auch ein Brauhaus und Kessel.
  • Der von der Borg / Althoff ist gar ein gering Kotter, muß wegen hohen Alters und Unvermögenheit der Allmosen leben.
  • Kirche daselbsten / Tölle, eine Feuerstette
  • Langhoff daselbsten / Worttelman, eine Feuerstette. Item in dessen Scheur ist ein alte Weibspersohn zur Inwohnerin, aber unvermögend.
  • Ovelacker / Bockman, eine Feuerstette
  • Hoete / Kemper, eine Feuerstette
  • Der von der Borg / Schürmann, eine Feuerstette
  • Hoete / Hardtleff, eine Feuerstette
  • Hoete / Sonnenschein, eine Feuerstette
  • Greven daselbst / Friedrich Stoett, eine Feuerstette
  • Bolten daselbst / Bäcker, eine Feuerstette
  • Ovelacker / Seiinkhus, eine Feuerstette
  • von der Borg / Bruggestrate, eine Feuerstette. Item dessen Inwohnerin ist ein alte arme Weibspersohn, ligt in einem kleinen Häußgen
  • Overlacker / Gadder, eine Feuestette. Item dessen Vater zur Leibzucht auf der Cammer, unvermögend, eine Feuerstette / Rauckhohl, ist ein gering Kottgen, ahnitzo ohnbewohnt, nur in einem Ställgen ligt ein arm Frau, eine Feuerstedde / Krumbekke, eine Feuerstette
  • Neuhoff / Wennemar, Becker, eine Feuerstette. Item dessen Inwohnersche ligt in einem Stall, ist ein arm Soldatenwittib, lebt der Allmosen
  • Nierste Schulten / Kremer, eine Feuerstette
  • Greven daselbst / Orthman, eine Feuerstette von der Borg Erbgut / Gerlich, eine Feuerstette / Ryffelman, eine Feuerstette
  • Dem von der Borg / Jost Kösters; eine Feuerstette / Herman ufm Kirchhoff, eine Feuerstette / Strattman, eine Feuerstette.
  • Der von Strunckede hat einen Spicker aufm Kirchhof stehen, wüst
  • Der von Hoete in seiner Bauet einen Kotten, Kröner genannt, wüst

Summa in Langendreyer Höfe 16; Halbe Höfe 6; Köttere, Einwohner, Taglöhner und Leibzüchter 64; Feuerstette 88; Braukessel 1

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.


Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Grabsteine

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung LANEERJO31PL
Name
  • Langendreer (deu)
Typ
  • Gemeinde (- 1926)
  • Ortsteil (1926 -)
Postleitzahl
  • W4630 (- 1993-06-30)
Karte
   

TK25: 4509

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Witten (- 1851) ( Bürgermeisterei Amt )

Bochum (1929 -) ( Kreisfreie Stadt )

Langendreer (1851 - 1929) ( Amt )

Persönliche Werkzeuge