Gardelegen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Hierarchie : Regional > Bundesrepublik Deutschland > Sachsen-Anhalt > Altmarkkreis Salzwedel > Gardelegen

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Einwohner: ca 12000

Politische Einteilung

Ortsteile und kleinere Ansiedlungen:[1]

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Kirchenkreis Salzwedel

Katholische Kirchen

Geschichte

1894:[2]

  • Kreisstadt im preußischen Regierungsbezirk Magdeburg
  • Liegt an der Milde, 49 m ü. M.
  • Hat mit der Garnison (2 Eskadrons Ulanen Nr. 16) 7340 Einwohner
  • Im 10. Jahrhundert angelegt, gehörte bis 1071 zu Korvei.
  • Um 1152 neu aufgebaut und 1196 erstmals urkundlich erwähnt.
  • Berühmt wegen des gewürzhaften Bieres, Garlei genannt.
  • Auf der anliegenden Gardelegener, jetzt Letzlinger Heide siegte Markgraf Ludwig I. 1343 über Otto den Milden von Braunschweig.


Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Kirchenbücher

  • Gardelegen, Militärkirchenbuch - Taufen, Trauungen, Verstorbene, 1862-1868, Digitalisate bei Matricula
  • Gardelegen, Militärkirchenbuch - Taufen, Trauungen, Verstorbene, 1866-1876, Digitalisate bei Matricula

Grabsteine

Genealogische Urkunden

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Anmerkungen

  1. Ortsteilverzeichnis Land Sachsen-Anhalt 2011, Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt, Halle (Saale), Gebietsstand 1.1.2011.
  2. Meyers Konversationslexikon 1894

Internet-Links

Offizielle Internetseiten von Gardelegen

http://www.gardelegen.info/

Weitere Internetseiten

http://www.garley.de/geschichte_gardelegen.html


Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

Gemeinde

GOV-Kennung object_320831
Name
  • Gardelegen (deu)
  • Hansestadt Gardelegen (2008-05-28) Quelle (deu)
Typ
  • Stadt (- 2009-06-30)
  • Stadt (2009-07-01 -) Quelle
Einwohner
Postleitzahl
  • O3570 (- 1993-06-30)
  • 39638 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • viaf:132673611
  • geonames:6550954
  • wikidata:Q492374
  • GND:4272959-2
  • opengeodb:16831
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
Karte
   

TK25: 3433

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Altmarkkreis Salzwedel (1994-07-01 -) ( Landkreis )

Gardelegen (- 1994-06-30) ( Landkreis ) Quelle

Gardelegen Stadt (1994 - 2009-06-30) ( Verwaltungsgemeinschaft )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Jeggau Gemeinde Ortsteil object_1053790 (2011-01-01 -)
Wollenhagen Gemeinde Ortsteil object_1069674 (2011-01-01 -)
Mieste Gemeinde Ortsteil object_1053792 (2011-01-01 -)
Gardelegen Stadt GARGENJO52QM
Köckte Gemeinde Ortsteil object_1069571 (2011-01-01 -)
Sachau Gemeinde Ortsteil object_1053793 (2011-01-01 -)
Sichau Gemeinde Ortsteil object_1069583 (2011-01-01 -)
Solpke Gemeinde Ortsteil object_1053795 (2011-01-01 -)
Buschmühle Wohnplatz BUSHLEJO52QM
Wiepke Gemeinde Ortsteil object_1069590 (2010-01-01 -)
Zienau Gemeinde Ortsteil object_1069677 (1950-07-01 -)
Ziepel Gemeinde Ortsteil object_1069679 (1950-07-01 -)
Ackendorf Gemeinde Ortsteil object_1054546 (2009-07-01 -)
Wernitz Gemeinde Ortsteil object_1069588 (2011-01-01 -)
Taterberg Ortsteil object_1174713 (2011-01-01 -)
Jeseritz Gemeinde Ortsteil object_1069568 (2010-01-01 -)
Oberförsterei Letzlingen Wohnplatz OBEGENJO52RK (1929-09-30 -)
Hottendorf Gemeinde Ortsteil object_1053787 (2011-01-01 -)
Hemstedt Gemeinde Ortsteil object_1069567 (2009-07-01 -)
Seethen Gemeinde Ortsteil object_1069581 (2011-01-01 -)
Försterei Lindenthal, Lindenthal Ortsteil LINHALJO52QM
Schenkenhorst Gemeinde Ortsteil object_1069580 (2009-07-01 -)
Hohebrook Wohnplatz HOHOOKJO52QM
Breitenfeld Gemeinde Ortsteil object_1069565 (2011-01-01 -)
Jävenitz Gemeinde Ortsteil object_1053789 (2011-01-01 -)
Weteritz Gutsbezirk Gemeinde Ortsteil object_1069589 (1950-07-01 -)
Burgmühle Wohnplatz BURHLEJO52QM
Lindstedterhorst Gemeinde Ortsteil object_1069573 (2011-01-01 -)
Jerchel Gemeinde Ortsteil object_1053798 (2011-01-01 -)
Ipse Gemeinde Ortsteil object_1053788 (1950-07-01 -)
Algenstedt Gemeinde Ortsteil object_1054547 (2009-07-01 -)
Berge Gemeinde Ortsteil object_1069564 (2009-07-01 -)
Peckfitz Gemeinde Ortsteil object_1069577 (2011-01-01 -)
Siems Gutsbezirk Landgemeinde Gemeinde Ortsteil object_1069584 (2011-01-01 -)
Roxförde Gemeinde Ortsteil Gemeinde Ortsteil object_1069579 (2010-01-01 -)
Letzlingen Gemeinde Ortsteil object_1053791 (2011-01-01 -)
Lindstedt Gemeinde Ortsteil object_1069572 (2011-01-01 -)
Kahnstieg Ortsteil KAHIEG_O3571 (2011-01-01 -)
Lüffingen Gemeinde Ortsteil object_1069575 (2009-07-01 -)
Miesterhorst Gemeinde Ortsteil object_1053794 (2011-01-01 -)
Wiebecker Mühle Wohnplatz WIEHLEJO52QM
Potzehne Gemeinde Ortsteil object_1069578 (2010-01-01 -)
Parleib Gemeinde Ortsteil object_1069576 (2010-01-01 -)
Kloster Neuendorf Gemeinde Ortsteil object_1069570 (2009-07-01 -)
Marschmühle Wohnplatz MARHLEJO52QM
Dannefeld Gemeinde Ortsteil object_1053786 (2011-01-01 -)
Wannefeld Gemeinde Ortsteil object_1053796 (2010-01-01 -)
Kassieck Gemeinde Ortsteil object_1069569 (2011-01-01 -)
Polvitz Ortsteil POLITZJO52RL (2010-01-01 -)
Zichtau Gemeinde Ortsteil object_1069676 (2010-01-01 -)
Tarnefitz Gemeinde Ortsteil object_1069586 (2011-01-01 -)
Trüstedt Gemeinde Ortsteil object_1069587 (2011-01-01 -)
Laatzke Gemeinde Ortsteil object_333571 (2009-07-01 -)
Lotsche Gemeinde Ortsteil object_1069574 (2011-01-01 -)
Estedt Gemeinde Ortsteil object_1069566 (2011-01-01 -)


Stadt

GOV-Kennung GARGENJO52QM
Name
Typ
  • Stadt
Einwohner
Postleitzahl
  • O3570 (- 1993-06-30)
  • 39638 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • geonames:2922580
  • wikidata:Q32024620
Webseite
Karte
   

TK25: 3434

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Gardelegen (1909) ( Standesamt ) Quelle S. 22/23 - Nr. 8.1

Gardelegen (1909) ( Amtsgericht ) Quelle S. 22/23 - Nr. 8.1

Gardelegen, Gardelegen (1807 - 1813) ( Kanton ) Quelle

Gardelegen, Hansestadt Gardelegen ( Stadt Stadt ) Quelle

Gardelegen ( Sprengel Pfarrei Sprengel ) Quelle 8.1 - S.22/23

Gardelegen/St. Marien ( Kirchspiel ) Quelle 8.1 - S.22/23

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Gardelegen/St. Marienkirche Kirche object_161152
Gardelegen/Nicolaikirche Kirche Ruine GARCHEJO52QM
Waldschnibbe Wohnplatz WALBBEJO52QM
Friedhof Gardelegen  Friedhof FRIGENJO52QM
Isenschnibbe Wohnplatz ISEBBEJO52QM
Isenschnibbe Wohnplatz ISEBBEJO52QM (1807 - 1813)
Gardelegen (St. Michael) Kirche object_282523
Persönliche Werkzeuge