Briesenhorst

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von GOV:BRIRSTJO72LS)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie
Regional > Historisches Territorium > Deutschland > Brandenburg > Neumark > Kreis Landsberg/W. > Briesenhorst

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Polnischer Ortsname Brzeźno
W-Nummer (Kennziffer Verwaltungsbezirk) W51134

Gemeinden Wohnplätze Vorwerke ...

Einwohnerzahl (1939) 790

Zugehörige Ortsteile: Briesenhorst F.

Kirchliche Einteilung

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

Das Dorf Briesenhorst ist aus einer Rodung entstanden: Am 19. Dezember 1750 ubertrug Friedrich der Große dem Hofrat Nerger auf sein Gesuch die Urbarmachung des in der Massiner Heide gelegenen Briesen- oder Horstbruches, das 289 Morgen Ackerland und 1 100 Morgen Wiesen umfaßte. Es wurden 16 "ausländische" Familien, darunter sechs aus Württemberg. angesetzt. 1769 gab es bereits 21 Kolonisten. Das Dorf wuchs, der Briesensee schrumpfte mehr und mehr zusammen, und in den Jahren 1803-1805 wurde jenseits des Wassers der Dorfteil Neu-Briesenhorst mit weiteren 24 Kolonisten angelegt. Das Gut, bis auf ein Restgut aufgeteilt, hat der letzte Besitzer Schaem 1895 in einzelnen Teilen verkauft.


Genealogische und historische Quellen

Soweit noch erhalten befinden sich Kirchenbücher und Zivilstandsregister (älter als 100 Jahre) zumeist im Staatsarchiv Landsberg/W., jüngere im Standesamt Landsberg. Eine vollständige Übersicht ist zu finden bei Grüneberg (Bestandsverzeichnis).

Kirchenbücher

ev: *,oo,+ 1836-1874

Zivilstandsregister

StA Briesenhorst:
StAReg: 1874-99 dto., 1900-38 StA Landsberg/W. & StA I Berlin

Andere Quellen

LDS/FHC

Grundakten und -bücher

Adreßbücher

Archive und Bibliotheken

Archive

Staatsarchiv Landsberg (Warthe)

Siehe Erfahrungsbericht der Neumark-L.


Bestände in Polen

Hier ein Link zur Bestandsübersicht in polnischen Archiven.

Bibliotheken

Martin-Opitz-Bibliothek

Handbibliothek der FST Neumark

Weblinks

Offizielle Webseiten der Stadt/Gemeinde

Genealogische Webseiten zum Ort

Die Inhalte der hier angegebenen Links sind alle in der Neumark-Datenbank indexiert. Wenn Links hinzugefügt werden, bitte den Seiteninhalt als CSV-Datei an Listowner Neumark-L senden.

{{#dpl:

 | category = Namensindex Briesenhorst
| format =

Namensregister Briesenhorst:

,\n*,%PAGE%,,,

}}


Zur Startseite der Neumark-Liste

Weitere Webseiten zum Ort

Kontakte

Nach Vorfahren in Briesenhorst forschen:
• Bruce Hill • Ruth Hoevel † • Marco Holznagel • Jürgen Krüger • G.F.? Langer? • Hartwig Lingott • Heide Pahl • Tim Sasse • Leighton J. Wilkie • Alfons van den Woldenberg •

Kontaktadressen im Archiv der Mailingliste Neumark-L oder per Mail von Listowner Neumark-L.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Zufallsfunde zu diesem Ort bitte per Mail an Listowner Neumark-L - sie werden in die Neumark-Datenbank aufgenommen.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung BRIRSTJO72LS
Name
  • Briesenhorst (deu)
  • Brzeźno (1945 -) Quelle (pol)
Typ
Einwohner
w-Nummer
  • 51134
externe Kennung
  • SIMC:0182580
Fläche (in km²)
Haushalte
Karte
   

TK25: 3255

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Berneuchen (- 1945) ( Kirchspiel ) Quelle S. 176 / 177 Quelle

Landsberg (Warthe) (- 1945) ( Landkreis ) Quelle Quelle S.176 / 177

Vietz (Ostb.) (1932) ( Amtsgericht ) Quelle Seite 44

Soldin (1898) ( Amtsgericht ) Quelle Seite 176 / 177

Powiat gorzowski (1945 - 1975) ( Landkreis ) Quelle

Lubiszyn ( Landgemeinde )

Briesenhorst (1898) ( Amtsbezirk ) Quelle S. 176 / 177

Tornow (1932) ( Amtsbezirk ) Quelle

Briesenhorst (- 1945) ( Standesamt ) Quelle S. 176 / 177 Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Briesenhorst Gutsbezirk object_1046254 (1900 -)
Forsthaus Briesenhorst, Brzezienko Forsthaus BRIRSTJO72KT (1928-09-30 -)
Quellen zu diesem Objekt
Persönliche Werkzeuge
In anderen Sprachen