Görlitz

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von GOV:Adm 144003)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice Görlitz ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Görlitz (Begriffserklärung).


Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Sachsen > Direktionsbezirk Dresden > Görlitz

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information


Wappen der Stadt Görlitz Stadtteile in Görlitz  -  (Regierungsbezirk Dresden)
Altstadt | Biesnitz | Innenstadt | Klingewalde | Königshufen | Nikolaivorstadt | Rauschwalde | Landskronsiedlung | Südstadt | Weinhübel
Ortsteile: Hagenwerder | Tauchritz | Schlauroth | Kunnerwitz | Klein Neundorf | Ludwigsdorf | Deutsch-Ossig | Ober-Neundorf


Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

  • 1389. Vertreibung der Juden.
  • 1429. Im Hussitenkrieg werden die südlichen und östlichen Vorstädte niedergebrannt.
  • 1525. Stadtbrand in Görlitz.
  • 1526. Nach dem großen Stadtbrand wird der Schönhof als Wohn- und Gästehaus des Rates wiedererrichtet (Baumeister ist Wendel Roskopf der Ältere).
  • 1570-1572. Der Weimarer Waidhändler Hans Heintze läßt als Kaufmannshaus das "Biblische Haus" errichten. Mit der Fassadengestaltung beauftragte Heintze vermutlich den Steinmetz und Bildhauer Hans Kramer.
  • 1575. Altseidenberg b. Görlitz. * Jakob Böhme, Philosoph (+ Görlitz 17.11.1624).
  • 1590. Der Bildhauer Hans Kramer heiratet eine Tochter des Stadtbaumeisters Wendel Roßkopf d. Jüngere.
  • 1612 "Dienstag in Pfingsten". Görlitz. Jakob Böhm gibt sein Hauptwerk heraus: Morgenröte im Aufgang, das ist die Wurtzel oder Mutter der Philosophiae, Astrologiae und Theologiae.
  • 1624.17. Nov.. Görlitz. + Jakob Böhme, Bauernsohn, deutscher Mystiker u. Philosoph (* Altseidenberg 1575).
  • 1742. 2. März. Görlitz. Die Preußen ziehen in die sächsische Garnisonsstadt ein.
  • 1833. Einführung der preußischen Stadtrechte.
  • 1913. Das Jugendstilwarenhaus "Kaufhaus zum Strauß" (Architekt Carl Schmanns) wird eröffnet.
  • 1921.14. Sept.. Görlitzer Programm der Sozialdemokraten: "... Selbstbestimmung der Völker im Rahmen des für alle gleichmäßig geltenden internationalen Rechts. ... Revision des Friedensvertrages im Sinne wirtschaftlicher Erleichterung und Anerkennung der nationalen Lebensrechte".
  • 1945. 8. März. Görlitz/Niederschles.. Reichspropagandaminister Josef Göbbels hält seine letzte öffentliche Rede.

Genealogische und historische Gesellschaften

Genealogische Gesellschaften

Historische Gesellschaften

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Standesamtregister

Grabsteine

Adressbücher

siehe: Kategorie:Adressbuch für Görlitz

Historische Quellen

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

Weitere Bibliografie

Archive und Bibliotheken

Archive

Nach telefonischer Auskunft des Archives (08/2015) ist geplant die verwahrten schlesischen Kirchenbücher über das Portal Archion zugänglich zu machen. Zeitpunkt unbekannt. Weitere für protestantische Familien relevante Archive befinden sich in Breslau (Archiwum Panstwowe we Wroclawiu) und Berlin (Evangelisches Zentralarchiv in Berlin (EZA))

Bibliotheken

Persönlichkeiten

  • Grosser, Samuel, ein vortrefflicher Schulmann, geboren 1664, den 8. Febr. im Fürstenthum Oels in Schlesien, starb als Rector zu Görlitz und Mitglied der königlich preußischen Societät der Wissenschaften 1736, den 24. Juni. (Johann Peter Mählers Einleitung in die Lieder-Geschichte. Lebensbeschreibung der berühmtesten Lieder-Dichter des jülich-bergischen Gesangbuchs, Seite 59. Mülheim am Rhein 1762.


  • Zeiske, Wolfgang, * Görlitz-Moys 30.5.1920, Roman und Kinderbuchautor, Verfasser von Tier- und Sachbüchern, Sohn eines Tierarztes, studierte 1938/1940 Germanistik, Geschichte, Philosophie, Psychologie und Kunstgeschichte in Breslau, 1940-1945 Soldat, seit 1954 freischaffender Schriftsteller, lebt in Hinrichshof bei Krakow am See (Kreis Güstrow). (Meyers Taschenlexikon: Schriftsteller der DDR, Seite 630, Leipzig 1974.

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

http://www.goerlitz.de/

Historische Internetseite

Weitere Internetseiten


Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung GORITZJO71MD
Name
  • Görlitz (deu)
  • Zgorzelec (pol)
Typ
  • Stadt
Postleitzahl
  • O8900 (- 1993-06-30)
  • 02826 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • opengeodb:17157
  • geonames:2918987
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 14626110
Karte
   

TK25: 4855

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Görlitz (1900) ( Stadtkreis Stadt ) Quelle Bd 7 S.767

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Görlitz/Johannis Kirche object_172905
Leontinenhof Gut LEOHOFJO71LD
Görlitz/Frauenkirche Kirche object_172901
Quellen zu diesem Objekt



Städte und Gemeinden im Landkreis Görlitz  -   (Regierungsbezirk Dresden)

Bad Muskau  |   Beiersdorf  |   Bernstadt auf dem Eigen  |   Berthelsdorf  |   Bertsdorf-Hörnitz  |   Boxberg  |   Dürrhennersdorf  |   Ebersbach  |   Eibau  |   Friedersdorf  |   Gablenz  |   Görlitz  |   Groß Düben  |   Großhennersdorf  |   Großschönau  |   Großschweidnitz  |   Hähnichen  |   Hainewalde  |   Herrnhut  |   Hohendubrau  |   Horka  |   Jonsdorf  |   Klitten  |   Kodersdorf  |   Königshain  |   Krauschwitz  |   Kreba-Neudorf  |   Lawalde  |   Leutersdorf  |   Löbau  |   Markersdorf  |   Mittelherwigsdorf  |   Mücka  |   Neißeaue  |   Neugersdorf  |   Neusalza-Spremberg  |   Niedercunnersdorf  |   Niesky  |   Obercunnersdorf  |   Oderwitz  |   Olbersdorf  |   Oppach  |   Ostritz  |   Oybin  |   Quitzdorf  |   Reichenbach  |   Rietschen  |   Rosenbach  |   Rothenburg  |   Schleife  |   Schönau-Berzdorf  |   Schönbach  |   Schöpstal  |   Seifhennersdorf  |   Sohland a. Rotstein  |   Strahwalde  |   Trebendorf  |   Uhyst  |   Vierkirchen  |   Waldhufen  |   Weißkeißel  |   Weißwasser  |   Zittau.

Persönliche Werkzeuge