Fraustadt

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Info

Dieser Artikel hat noch wenig Substanz und ist eventuell nur mit einer Struktur oder mit minimalen Informationen angelegt worden, um die weitere Bearbeitung zu erleichtern. Falls jemand gesicherte Informationen ergänzen kann – nur zu!


Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Musterland > Musterregierungsbezirk > Musterkreis > Fraustadt

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

  • Fraustadt, vor 1793 Polen, 1793-1807 Preußische Provinz Südpreußen, 1897-1815 Polen, 1815 Preußen, Landkreis Fraustadt, Provinz Posen, 1922-1938 Provinz Grenzmark Posen-Westpreußen, 1938-1941 Provinz Schlesien, 1941-1945 Provinz Niederschlesien



Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Persönlichkeiten

  • Velerius Herberger, der alte hochberühmte und fromme Herzens-Prediger zu Fraustadt in groß Pohlen, wo er auch 1562, den 21. April, geboren. Die Vorsorge Gottes waltete besonders über denselben. Er starb, nachdem ihn der Schlag zweymal gerühret, 1627, den 18. May. War ein eiferiger Beter und fieng nichts ohne Anrufung des Namen JEsu an. (Johann Peter Mählers: Einleitung in die Lieder-Geschichte des jülich und bergischen Gesangbuchs, Seite 62, Mülheim/Rhein 1762:


  • Laue, Friedrich, Dr., Lyriker.
  • Weihnachtsglocken, alte Melodien, längst verklung´ne tasten durch den Sinn -
  • Tannendüfte, längst verwehte, ziehen durch die Stube geisterhaft dahin!
  • Ach, noch einmal seh´ als Kind ich stehen mich verwundert vor dem Weihnachtsbaum,
  • den so heimlich schmückten gute Feen, die erschienen waren mir im Traum!
  • Glückerfüllt seh´ ich mich jetzt noch springen nach dem Baume, haschend eine Nuß,
  • andachtsvoll "o stille Nacht" mich singen, seelig teilen Dank und Dankesgruß -
  • Alles schwand, Erinn´rung ist geblieben, stürmet in der Seele wie ein Meer -
  • alles schwand, entschwunden sind die Lieben - holde Jugend! Du kehrst nimmermehr.


Historische Bibliografie

In der Digitalen Bibliothek

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Verschiedenes

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.


Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

Persönliche Werkzeuge