Evangelische Kirche Deutschlands/Adressbuch 1937

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Info
Dieses Adressbuch kann mit dem Datenerfassungssystem bearbeitet werden. Bei Interesse nehmen Sie bitte mit den Projektbetreuern unter some mail Kontakt auf.


GenWiki - Digitale Bibliothek
Online-Adressbuch
Evangelische Kirche Deutschlands/Adressbuch 1937
Hilfe zur Nutzung von DjVu-Dateien
ohne Einzelseiten
Einzelseiten für die DigiBib werden bei Bedarf, d. h. wenn sich ein interessierter Bearbeiter findet, angelegt.
Das komplette DjVu können Sie sich durch Klicken auf das Bild ansehen (siehe auch: Benutzerhinweise zur Navigation, Punkt 6).

Inhaltsverzeichnis

Bibliografische Angaben

Titel: Deutsches Kirchliches Adressbuch
Untertitel: Ein Führer durch die Deutsche Evangeliche Kirche
Autor / Hrsg.: Verlag Evangelischer Preßverband für Deutschland
Verlag: Verlags- und Kunstanstalt GmbH, Berlin SW 61
Erscheinungsjahr: 1937
freie Standort(e) online: DigiBib
Umfang: 1090 Seiten


Erfassung im Rahmen des Projekt Adressbücher

Kontakt: some mail
Vorlage: DjVu von Originalvorlage
Bearbeiter: gesucht


Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Den Parochialangaben liegt folgendes Schema zugrunde:

A. Allgemeine Ortsangaben
1. Name des Pfarrortes (mit Beifügung der postalischen Bezeichnung in runden Klammern)
2. Ortsklasse des Pfarrortes bzw. des Pfarrsitzes (A, B, C, D).
3. Eisenbahnstation und deren Entfernung vom Pfarrhause in km. 
4. Einwohnerzahl des Pfarrortes (E), z.B. 1500 E.

B. Besondere kirchliche Angaben
5. Seelenzahl (= Zahl der Gemeindeglieder) des Pfarrortes (S), z.B. 1400 S.
6. Zahl der eingepfarrten Orte (Gemeinden) und Gesamtseelenzahl derselben, z.B.:
4 eO 1500 S. Angegeben ist die Zahl der Gemeinden, die entweder vollständig oder mit 
einem oder mehreren Ortsteilen eingepfarrt sind.
7. Namen der eingepfarrten Kirchengemeinden (KG). Die namen der übrigen eingepfarrten
politischen Gemeinden von Nr. 6 sind nur im Ortsverzeichnis angeführt, unter Hinweis auf
das zuständige Pfarramt.

An dieser Stelle wird auf die Verwaltung von Pfarrstellen hingewiesen, die bis
auf weiteres nicht mehr besetzt werden. Die Kennzeichnung erfolgt durch den Zusatz:
Dazu ... folgt der Name der verwaltenden Pfarre und die Nr., unter der Angaben
über die verwaltete Pfarre stehen.

C. Personalien des Pfarrers
8. Zuname und Vorname
9. Dienstwohnung
10. Tag der Geburt und des Antritts des derzeitigen Pfarramtes.
11. Fernsprechanschluß.

Editionsrichtlinien (DigiBib)


Bearbeiter (DigiBib)

  • Vorlage: Leihgabe Peter Lingnau
  • Scans, DjVu und Projektanlage: Marie-Luise Carl
  • Transkription der angelegten Einzelseiten:
  • 1. Korrektur:
  • 2. Korrektur:

Bearbeitungsstand

Projektvorstellung: Dezember 2012 Seitenstatus: 2 S.: 0 | 0 | 0 | 0 Aktualisieren | Hilfe

Die nachfolgenden Kategorien geben einen Überblick über den Bearbeitungsstand aller Einzelseiten:


Persönliche Werkzeuge