Winterberg (Hochsauerlandkreis)/Stadtarchiv

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Winterberg (Hochsauerlandkreis)/Stadtarchiv, Übersicht, Quellen, Hinweise zu historisch – familienkundlichen Entwicklungen im lokalen und regionalen Zusammenhang, Land und Leute, Siedlung, Sprache, Kirche, Gerichtswesen, Bibliografie...

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Arnsberg > Hochsauerlandkreis > Winterberg (Hochsauerlandkreis) > Winterberg (Hochsauerlandkreis)/Stadtarchiv

Inhaltsverzeichnis

Adresse/Benutzung

  • Stadtverwaltung Winterberg, Fichtenweg 10, 59955 Winterberg
    • Tel.: 02981/8000, Durchwahl 800122, Fax: 02981/8007122
      • Öffnungszeiten: Nach Vereinbarung.

Historische Verwaltungszugehörigkeit

Hauptort

Stadtteile

  • 1837 revidierte Städteordnung.
  • 1975 Stadt Winterberg (Stadterhebung 13. Jh.) zusammengeschlossen mit den Gemeinden Altastenberg, Elkeringhausen, Grönebach, Hildfeld, Langewiese, Mollseifen, Neuastenberg, Niedersfeld, Siedlinghausen, Silbach, Züschen. Die Stadt Winterberg ist Rechtsnachfolgerin des Amtes Niedersfeld.

Zugehörigkeit der Kirchen

Archivgut der eigenen Kommunalverwaltung

Im eigenen Archiv

  • Bestände Stadt Winterberg: A = 7 lfd. m. (1465, 1694) 1721-1923,
    • darin: Grenzstreitigkeiten mit Berleburg 1723, Zeitungsberichte ab 1835.
  • B = 8 lfd. m. 1924-1945;
  • C = 8 lfd. m. 1946-1960;
  • C 2 = 9 lfd. m. 1961-1974.
  • Bestände Amt Niedersfeld: D = 12 lfd. m. 1812-1923, darin: Zeitungsberichte ab 1835, Chronik ab 1838, Rechnungswesen ab 1812;
    • E = 8 lfd. m. 1924-1945;
    • F = 34 lfd. m. 1946-1974.
  • Baugenehmigungen 17 lfd. m. 1890-1974.
  • Ausschnittsammlung ab 1962.
Persönliche Werkzeuge