Wiesenhaid (Arad)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Disambiguation notice Wiesenhaid ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Wiesenhaid.

Hierarchie
Regional > Republik Rumänien > Judet Arad > Fântânele > Wiesenhaid
Regional > Donauschwaben > Banat > Wiesenhaid

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

  • rumänisch: Tisa Nouă
  • ungarisch: Réhat

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

Genealogische und historische Gesellschaften

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Kirchenbücher

Eintrag 14277 im FamilySearch-Katalog

  • Taufen 1777-1828
  • Heiraten 1777-1835
  • Tote 1777-1835

village-records.org

  • Taufen, Heiraten, Tote 1777-1835
  • Taufen 1829-1906
  • Heiraten 1836-1912
  • Tote 1836-1908

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

  • Michael Kettenstock: Wiesenhaid, ein deutsches Dorf im Banat, Heimatortsgemeinschaft Wiesenhaid, Edling 1987

Weitere Bibliografie

  • Michael Kettenstock: Gedenkschrift zum einhundertdreissigjährigen Kirchweihfest von Wiesenhaid - ein Gruss an alle Wiesenhaider in Europa und Übersee, Rosenheim 1977

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Verschiedenes

Anmerkungen

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen (z.B. über die Vorlage:Hinweis zu Zufallsfund).

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung WIEAIDKN06QE
Name
  • Réhat (hun)
  • Wiesenhaid (deu)
  • Tisa Moua (rum)
Typ
  • Ort
Postleitzahl
  • 2918 (- 2003)
  • 317123 (2003 -)
Karte
   

TK25: 9894

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Arad ( Judet )


Städte

Arad | Chișineu-Criș | Curtici | Ineu | Lipova | Nădlac | Pâncota | Pecica | Sântana | Sebiș |

Gemeinden

Almaș | Apateu | Archiș | Bata | Bârsa | Bârzava | Beliu | Birchiș | Bocsig | Brazii | Buteni | Cărand | Cermei | Chisindia | Conop | Covăsânț | Craiva | Dezna | Dieci | Dorobanți | Fântânele (Engelsbrunn mit Wiesenhaid) | Felnac | Frumușeni | Ghioroc (Gjorok) | Grăniceri | Gurahonț | Hălmagiu | Hălmăgel | Hășmaș | Ignești | Iratoșu | Livada | Macea | Mișca | Moneasa | Olari | Păuliș | Peregu Mare | Petriș | Pilu | Pleșcuța | Săvârșin | Secusigiu | Seleuș | Semlac | Sintea Mare | Socodor | Șagu | Șeitin | Șepreuș | Șicula | Șilindia | Șimand | Șiria | Șiștarovăț | Șofronea | Tauț | Târnova | Ususău | Vărădia de Mureș | Vârfurile | Vinga | Vladimirescu | Zăbrani | Zădăreni (Saderlach) | Zărand | Zerind

Persönliche Werkzeuge