Von den Dörfern Trebnizschen Kreises

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bibliografische Angaben

F. A. Zimmermann: Beyträge zur Beschreibung von Schlesien
hier:

  • Band 4, 1785, 399 Seiten
    Achter Abschnitt; Von den Dörfern des Trebnizschen Kreises
(Anmerkung: Im Textteil ist es der "Siebente Abschnitt", ein achter ist nicht vorhanden)

Vom Kreise insbesondere und den Dörfern

  • Beschreibung der Dörfer
    • 1. Althammer, 5 Meilen von Trebniz, hat 1 herrschaftlich Vorwerk von 265 Scheffel Aussaat, 14 Gärtner, 1 Tuchwalke und 112 Einwohner, meist evangelisch und nach Festenberg eingepfarrt.
    • 2. Beckern, 1 Meile von Trebniz, darinn sind 9 Bauern, welche 330 Schfl. aussäen; 2 Gärtner, 2 Häusler, zusammen 84 Einwohner; meist katholisch, die sich zur Kirche nach Prausniz halten; gehört dem Kreuzstift nach Breslau.
    • 3. Bentke, ¼ Meile von Trebniz, so ein Vorwerk von 286 Schfl. Aussaat; 19 Gärtner und 149 Einwohner hat, die meist evangelisch und nach Trebniz eingepfarrt sind.
    • 4. Biadauschke, Groß-, 1½ Meile von Trebniz, hat 1 evangelische Schule, 28 Groß- und Kleingärtner, 14 Häusler, zusammen 259 Einwohner, die meist evangelisch sind, und nach Pohlnischhammer in die Kirche gehen; Eigenthümer ist das Stift Trebniz. Hieher gehört auch das
    • 5. Jänische Guth, ein Dörfchen von 7 Feuerstellen und 54 Einwohnern.
    • 6. Biadauschke, Klein-, 1½ Meile von Trebniz, begreift 7 Gärtner, 11 Häusler, zusammen 84 Einwohner; die evangelischen gehen nach Kainowe, die katholischen nach Kotzerke in die Kirche. Gehört dem Stift zu Trebniz.
    • 7. Bingerau, Ob. und Nied. 2 Meilen von Trebniz, hier sind 2 Vorwerke von 780 Schfl. Aussaat, 1 herrschaftlich Wohnhaus, 1 evangelische Schule, 19 Gärtner, zusammen 145 evangelische Einwohner die nach Jakschönau eingepfarrt sind.
      Blößel, siehe Pirbischau, 114.
    • 8. Bothendorf, 1½ Meile von Trebniz, hat 1 herrschaftlich Wohnhaus, 1 Vorwerk vo 300 Schfl. Aussaat, 13 Gärtner, 1 Häusler und 87 Einwohner, die nach Maßel eingepfarrt und evangelisch sind.
    • 9. Breesen, Groß- 2¼ Meile von Trebniz, enthält 1 herrschaftlich Wohnhaus, 1 Vorwerk von 265 Schfl. Aussaat, 16 Gärtner, zusammen 78 evangelische nach Stroppen eingepfarrte Einwohner.
      Breesen, Klein- siehe Esdorf, 30
    • 10. Briesche, 1¼ Meile v. Trebniz, hat 30 Gärtner, 15 Häusler. 1 evangelische Schule und 295 Einwohner untermengter Religion, 1 herrschaftlich Vorwerk von 458 Schfl. Aussaat, 1 Pottaschesiederey und 1 Wassermühle: gehört dem Stift zu Trebniz.
    • 11. Briezen, ¾ Meilen von Trebniz, darinn sind 1 evangelische Schule, 13 Bauern von 530 Schfl. Aussaat, 7 Gärtner und 193 Einwohner, so evangelisch und nach Pawelau eingepfarrt sind; gehört dem Stift Trebniz, Desgleichen auch
    • 12. Brodowze, 4 Meilen von Trebniz, worinn 9 Gärtner und 69 Einwohner befindlich sind, die nach Festenberg zur Kirche gehen.
    • 13. Brukotschine, ½ Meile von Trebniz, hat 1 herrschaftlich Wohnhaus, 1 Vorwerk von 313 Schfl. Aussaat, 11 Gärtner, 3 Häusler und 111 größtentheils evangelische Einwohner, die nach Hochkirch eingepfarrt sind.
    • 14. Bruschewiz, 2¼ Meile von Trebniz, hat ein maßives herrschaftliches Wohnhaus mit einem Lustgarten, 1 Vorwerk von 512 Schfl. Aussaat, 18 Gärtner, 1 Windmühle, 1 Hauskapelle, und 121 Einwohner, die nach Lossen zur evangelischen Kirche eingepfarrt sind.
    • 15. Brustawe, 4½ Meile von Trebniz, , enthält 1 herrschaftlich Wohnhaus, 1 Vorwerk von 402 Schfl. Aussaat, 1 evangelische Schule; hierzu gehört noch das Dorf Eisenhammer, wo eine Wassermühle ist. In beyden Dörfern sind 57 Gärtner und 305 Bewohner, davon die evangelischen nach Festenberg und Wirschkowiz, die Katholiken aber nach Bukowitsche in die Kirche gehen.
    • 16. Buchwald, 1 Meile von Trebniz, hier ist 1 herrschaftlich Vorwerk von 218 Schfl. Aussaat, 10 Gärtner und 52 Einwohner, nach Maßel eingepfarrt.
    • 17. Bukowin, 2 Meilen von Trebniz, , bestehet aus 1 herrschaftlichen Wohnhaus, 1 Vorwerk von 392 Schfl. Aussaat, 1 evangelische Schule, 8 Bauern so 333 Schfl. aussäen, 20 Gärtnern und 161 nach Lossen in die evangelische Kirche eingepfarrten Einwohnern.
      Bukowitsche, siehe Frauenwalde, 31.
      Burdey siehe Groß-Perschniz, 107.
    • 18. Bunkey, (Bunkow) 2 Meilen von Trebniz, hat 1 herrschaftlich Wohnhaus, 1 Vorwerk von 172 Schfl. Aussaat, 1 Gärtner, 1 Häusler, 77 evangelische nach Lossen eingepfarrte Einwohner.
    • 19. Burgwiz, 1 Meile von Trebniz, begreift unter sich 1 herrschaftlich Wohnhaus, 1 Vorwerk von 344 Schfl. Aussaat, 13 Gärtner, 1 Häusler, 1 Wassermühle und 103 evangelische Einwohner, nach Trebniz eingepfarrt.
    • 20. Buschewiz, 2 Meilen von Trebniz, faßt 5 Bauern mit 216 Schfl. Aussaat, 4 Gärtner, 1 Häusler und 62 katholische Einwohner, die nach Lossen zur Kirche gehen.
      Dalibor, siehe Kanitz 49.
    • 21. Deutschhammer, 2½ Meile von Trebniz, , hat 1 herrschaftlich Vorwerk von 435 Schfl. Aussaat, 1 Kupferhammer, 1 evangelische Schule, 28 Großgärtner, 62 Häusler. 1 Wassermühle, zusammen 470 Bewohner, die dich meist mit Kohlenbrennen beschäftigen; sie sind meist katholisch und nach Schlottau eingepfarrt.
    • 22. Dockern, 1½ Meile von Trebniz, darinn finden sich 1 Vorwerk mit 408 Schfl. Aussaat, 3 Bauern, die 218 Schfl. aussäen, 9 Gärtner und 84 meist katholische Einwohner, die sich zur Loßner Kirche halten.
    • 23. Dombrowe, 2 Meilen von Trebniz, auch Malischhammer, worinn 1 herrschaftlich Wohnhaus, 1 Vorwerk von 462 Schfl. Aussaat, 1 evangelische Schule, 1 Wassermühle, 21 Gärtner, 4 Häusler und 175 größtentheils evangelische Einwohner, so nach Massel eingepfarrt sind.
    • 24. Domnowiz, 1½ Meile von Trebniz, hat 234 Bauern, welche über 1000 Schfl. aussäen; 10 Gärtner. 1 Häusler. 1 evangelische Schule und 367 Einwohner, meist evangelisch, die nach Kainowe in die Kirche gehen.
    • 25. Droschen, ½ Meile von Trebniz, hat 4 Bauern mit 215 Schfl. Aussaat, 3 Gärtner und 64 evangelische Einwohner. Dies Dorf gehört der evangelischen Kirche zu Trebniz, wohin es auch eingepfarrt ist.
      Eisenhammer, siehe Brustawe, 15.
    • 26. Ellguth, 1 Meile von Trebniz, begreift 1 massives herrschaftliches Wohnhaus, 2 Vorwerke wovon das eine ¼ Meile entfernt ist, beyde säen 429 Schfl. 35 Gärtner und 149 nach Massel eingepfarrte Einwohner, die evangelisch sind.
    • 27. Ellguth und Schmarker, 3 Meilen von Trebniz, ...197 Bewohner, meist evangelisch nach Stroppen eingepfarrt,
    • 28. Ellguth, Klein-, 2¼ Meile von Trebniz, ...110 mehrentheils evangelische Einwohner, die sich nach Prausniz zur Kirche halten.
    • 29. Ellguth, Schön, 1½ Meile von Trebniz, ...144 Einwohner, nach Hochkirch eingepfarrt.
    • 30. Esdorf, (Eselsdorf) 2½ Meile von Trebniz, dazu gehört auch Klein-Breesen, ...188 Bewohner, evangelisch und nach Stroppen eingepfarrt.
    • 31. Frauenwalde, 3½ Meile von Trebniz, heißt sonst auch Bukowitsche, und ist das größte Dorf im Kreise, hat 1 Vorwerk von 276 Schfl. Aussaat, 1 katholische Kirche, Pfarr- und Schulhaus, 1 Lehn-Scholtisen. welche zur Zeit dem Herrn Hauptmann Scheurich gehört und über 300 Schfl. aussäet; 1 Wasser- und Windmühle, 62 Bauern mit 1000 Schfl. Säewerk, 30 Gärtner, 40 Häusler, zusammen 770 Einwohner, katholischer Religion und pohlnischer Mundart. Grundherrschaft davon ist das Stift Trebniz.
    • 32. Glauche, Ober- 1 Meile von Trebniz, ... 1 evangelische Kirche, ...150 meist evangelische Einwohner.
    • 33. Glauche, Nieder- ¾ Meilen von Trebniz, 65 Einwohner, die evangelisch und nach Ober-Glauche eingepfarrt sind.
    • 34. Glockschüz, 3 Meilen von Trebniz, ...82 Bewohner, die meist katholisch sind und nach Hundsfeld gehören; die Evangelischen gehen nach Paschkerwiz zur Kirche.
    • 35. Göllendorf, 3 Meilen von Trebniz, auch Gollendorf genannt, ...220 Einwohner, die zur Stroppner Kirche gehören.
      Gorschel, gehört nach Machniz, 80.
    • 36. Graben, Klein- 3½ Meile von Trebniz, ...317 meist katholische Bewohner, 1 katholische Kirche, so 1 Filial von der Bukowitscher ist; die wenigen Evangelischen gehen nach Festenberg;
    • 37. Grottke, 3¼ Meile von Trebniz, ...97 Einwohner, die nach Stroppen eingpfarrt sind.
      Grünelinde, siehe Schimmelwiz, 135.
    • 38. Guhlau, 2¼ Meile von Trebniz, ...126 evangelische Einwohner, die nach Prausniz zur Kirche gehen.
    • 39. Günterwiz, 1¼ Meile von Trebniz, ...108 Einwohner, die zur evangelischen Kirche nach Lossen eingepfarrt sind.
      Häselei, siehe Pannewiz, 98.
    • 40. Haltauf, 1¼ Meile von Trebniz, ...72 nach Massel eingepfarrte Einwohner.
    • 41. Hochkirch, ¾ Meilen von Trebniz, hat 1 evangelische Kirche, ...62 Einwohner.
    • 42. Hünern, (Pfar 1350) 2 Meilen von Trebniz, von Breslau aber 1 ¼ Meile entlegen und 1 Meile von Hundsfeld; ... 1 evangelische Kirche, ...246 meist evangelische Einwohner.
      Hünern (Psary), Schloß (Gutshaus), Warenhandlung von Reinh. Menzel, Kirche, Brennerei, 1905
    • 43. Jagaschüz, (Jagetez) 3 Meilen von Trebniz, faßt neben Langenau, so hieher gehört, ...200 Einwohner, welche evangelisch und sich nach Stroppen zur Kirche halten.
    • 44. Jeschüz, ½ Meile von Trebniz, ...84 meist evangelische Einwohner, so nach Massel in die Kirche gehen.
    • 45. Kachel, 3 Meilen von Trebniz, ...58 größtentheils evangelische Bewohner, die nach Schlottau in die Kirche gehen.
    • 46. Kainowa, (Moskawa) 1¾ Meile von Trebniz, ...1 neue evangelische Kirche von 1765, ...262 Einwohner, worunter viele Katholiken sind, die nach Kotzerke gehen
    • 47. Kampern, 1¾ Meilen von Trebniz, ...139 Einwohner, die nach Lossen eingepfarrt sind.
    • 48. Kapatschüz, 1½ Meile von Trebniz, ...102 Bewohner, die sich Gastweise nach Prausniz zur evangelischen Kirche halten
    • 49. Kapiz, (Kopiz) 2 Meilen von Trebniz, ...54 Einwohner. die nach Kackschönau eingepfarrt sind.
    • 50. Kapsdorf, 1¾ Meilen v. Trebniz, bestehet aus 1 katholischen Kirche, ...in allen 180 katholische Einwohnern
    • 51. Karoschky, (Skoroschau) 1½ Meile von Trebniz, ...1 evangelische Kirche, ...305 Einwohner, die evangelisch sind.
    • 52. Katholischhammer, 2 Meilen von Trebniz, ...252 Einwohner von beyden Religionen, wovon die evangelischen nach Schlottau, die Katholiken nach Kotzerke zur Kirche sich halten;
    • 53. Kawallen, 1 Meile von Trebniz, ...138 nach Karoschky eingepfarrte Einwohner.
    • 54. Kehla, Berg- 2¼ Meile von Trebniz, ...68 evangelische Einwohner, nach Jackschönau eingepfarrt.
    • 55. Kehla, Nieder- 1¼ Meile von Trebniz, 42 Einwohner, die nach Massel eingepfarrt sind.
    • 56. Kehla, Ober- 1 Meile v. Trebniz, ...28 nach Massel eingepfarrte Einwohner.
    • 57. Kesselsdorf, 5 Meilen von Trebniz, ist eine Kolonie, so der Graf von Kessel 1773 erbauet hat; bestehet aus 20 angesessenen und 75 theils evangelischen, theils katholischen Einwohnern, wovon erstere nach Wirschkowiz, die letztern nach Goschüz in die Kirche gehen.
    • 58. Kniegniz, ¼ Meile von Trebniz, zählt 11 Bauern, die 493 Schfl. aussäen, zusammen 103 Bewohner, evangelisch, nach Trebniz eingepfarrt, und gehört dem dasigen Stifte.
    • 59. Kobelwiz, ¼ Meile von Trebniz, zählt 11 Bauern, die 493 Schfl. aussäen, zusammen 103 Bewohner, evangelisch, nach Trebniz eingepfarrt, und gehört dem dasigen Stifte.
    • 60. Kodlewe, Groß- 2 ½ Meile von Trebniz, ...224 evangelische Einwohner, die zur Kirche nach Stroppen geschlagen sind.
    • 61. Kommorowa, Groß- 1 Meile von Trebniz, ...140 meist evangelische nach Trebniz eingepfarrte Bewohner; gehört dem dasigen Stift
    • 62. Kommorowa, Klein- 1 Meile von Trebniz, worinn 1 Lustschloß Sophienau, so die Abbatissin Sophia Anna v Koryczinski erbauete,wobey ein schöner Garten und ein Weinberg befindlich ist. ...117 Personen, die evangelisch sind und nach Trebniz eingpfarrt, die katholischen gehen nach Kotzerke; gehört dem Stift Trebniz.
    • 63. Konradswalde, 3½ Meile von Trebniz, ...1 evangelische maßive Kirche, ...193 evangelische Einwohner, worunter einige Katholiken,
    • 64. Koschnöwe, (Kosnaw) 1¼ Meile von Trebniz, ...138 mehrentheils evangelische Einwohner, die sich zur Kirche nach Prausniz halten.
    • 65. Kotzerke, 1¾ Meile v. Trebniz, ...1 Euratialkirche, an welcher Herr Andreas Przemik Euratus ist; ...und 93 katholische Einwohner; Eigenthümer ist der Bischof zu Breslau.
    • 66. Krakowahne, O. u. N. 1½ Meile von Trebniz, ...und 96 nach Lossen eingepfarrte Einwohner
    • 67. Krumpach, 2½ Meile von Trebniz, ...149 nach Stroppen eingepfarrte Bewohner.
    • 68. Krutschen, (Kratczyn) Groß- 3 Meilen von Trebniz, ...280 meist evangelische Einwohner, so nach Stroppen und Prausniz zur Kirche gehen.
    • 69. Krzyzanowiz, 2½ Meile von Trebniz, ...100 Einwohner von beyderley Religionen; die evangelischen halten sich nach Hünern, die katholischen nach Kapsdorf.
      Kummernig, siehe Kawallen, 53.
    • 70. Lachse, 4 Meilen von Trebniz, ...268 meist katholische Einwohner, die sich zur Kirche nach Bukowitsche halten. Eigenthümer ist das Stift Trebniz
      Langawe, siehe Jagerschüz, 43.
    • 71. Langenau, (Nagelnow) 2 Meilen von Trebniz, ...115 meist evangelische Einwohner, die sich nach Paschkerwiz in die Kirche halten
    • 72. Laserwiz, 3½ Meile von Trebniz, ...69 Einwohner, die sich als evangelisch zur Stroppner Kirche halten.
      Lassaterei, siehe Polnischhammer, 116.
    • 73.Leipe, Groß 2½ Meile von Trebniz, ...1 evangelische Kirche, ...225 evangelische Einwohner.
    • 74. Liebenthal, 5 Meilen von Trebniz, ist eine neue Kolonie von 20 Besitzungen, und 72 theils katholischen theils evangelischen Einwohnern. Diese Kolonie erbaute der Graf v. Kessel 1773, gehört jetzt dem Standesherrn Graf v. Reichenbach-Goschüz.
    • 75. Linsen, 4 Meilen von Trebniz, enthält 1 evangelische Schule, 11 vom Domino ausgesetzte Bauern mit 268 Schfl. Aussaat, 4 Gärtner, 2 Häusler und 103 evangelische Einwohner, die sich zur Kirche nach Festenburg halten, Besitzer: Sigmund v. Köckriz, starb 1664, jetzt der Standesherr Graf v. Reichenbach-Goschüz.
    • 76. Lossen, 1½ Meile von Trebniz, hat 1 evangelische und 1 katholische Kirche; an der erstern steht der Senior Herr Busch, an der letztern Herr Thiel; 2 Pfarr- und Schulhäuser, 1 Vorwerk von 408 Schfl. säen; 1 Windmühle, 10 Gärtner, 6 Häusler, worunter 5 Siebmacher sind; zusammen 169 meist katholische Einwohner. Die katholische Kirche gehörte ehemals den Lutheranern, hernach hielten die Katholiken zugleich ihren Gottesdienst darinn, bis sie solche den Evangelischen wegnahmen und allein behielten. Nach der Altranstädtschen Konvention bauten sich die Evangelischen eine eigene Kirche. Das Patronatsrecht haben darüber die Eingepfarrten von Adel. Grundherrschaft des Dorfs ist das Stift St. Vincenz zu Breslau.
    • 77. Lückerwiz, 2 Meilen von Trebniz, darinn befinden sich 9 Bauern, welche inklusive der Scholtisen 288 Schfl. aussäen; 6 Gärtner, 1 Häusler, 1 Wassermühle, 96 Einwohner, theils katholisch theils evangelisch; die erstern gehen nach Schwoine, die letztern nach Lucine zur Kirche
    • 78. Lucine, 2¼ Meile von Trebniz, bestehet aus 1 evangelischen Kirche, deren Pastor Herr Franzke ist; 1 Pfarr- 1 Schulhaus, 1 Vorwerk von 278 ½ Schfl. Aussaat, 23 Bauern; die 377 Schfl. säen 16 Gärtnern, 10 Häuslern, 2 Wassermühlen, 1 Försterey und 369 meist evangelischen Einwohnern; Eigenthümer ist das Stift Trebniz.
    • 79. Lucine, Ober- 2¼ Meile von Trebniz, sonst auch Hummelei genannt, hat 1 Vorwerk von 152 Schfl. Aussaat, 6 Gärtner und 26 Einwohner, meist evangelisch und nach Lucine eingepfarrt.
    • 80. Machniz, ½ Meile von Trebniz, faßt 1 herrschaftlich Wohnhaus, 1 Vorwerk von 345 Schfl. Aussaat, 5 Bauern mit 164 Schfl. 11 Gärtner, 3 Häusler, zusammen 109 Einwohner, nach Hochkirch eingepfarrt.
    • 81. Märtinau, Groß- ½ Meile v.Trebniz, begreift 23 Bauern mit 938 Schfl. Aussaat, 1 evangelische Schule, 3 Gärtner, 3 Häusler, 247 meist evangelische nach Trebniz eingepfarrte Einwohner, deren Grundherrschaft auch das dasige Stift ist.
    Desgleichen
    • 82. Märtinau, Klein- ¾ Meilen von Trebniz, sonst auch Martinsdorf genannt; enthält 1 Freyguth von 274 Schfl. Aussaaz, 9 Gärtner, 1 Wasser- 1 Windmühle und 62 evangelische zur Trebnizer Kirche gehörige Einwohner.
    • 83. Mahlen, 1¾ Meilen von Treniz, ...149 evangelische nach Hochkirch eingepfarrte Bewohner.
    • 84. Maljau, Nieder- 2¼ Meile von Trebniz, ...77 Bewohner, die evangelisch und nach Jackschönau eingepfarret sind.
    • 85. Maljau, Ober- 2 Meilen von Trebniz, ...65 evangelische nach Jackschönau eingepfarrte Einwohner.
    • 86. Maltschawe, ¾ Meile von Trebniz, ...58 meist katholische Bewohner. Besitzer; ...jetzt das Stift Trebniz; dem auch
    • 87. Maluschüz, ½ Meile von Trebniz, gehört, worinn 5 Bauern mit 260 Schfl. Säewerk, zusammen 56 zur evangelischen Kirche in Trebniz sich haltende Einwohner sind.
    • 88. Mankerwiz, 3 Meilen von Trebniz, ...110 evangelische Einwohner, nach Lucine eingepfarrt.
    • 89. Massel, (Maslow) 1 Meile von Trebniz, ...1 evangelische Kirche, ...197 evangelische Einwohner.
      Maßlischhammer, s, Dombrowa, 23.
    • 90. Michelwiz, 2 Meilen von Trebniz, ...81 evangelische nach Lossen eingepfarrte Einwohner.
    • 91. Mieniz, (Meniz) 1 Meile von Trebniz, ...256 evangelischen nach Peterwiz eingepfarrten Bewohnern.
    • 92. Muritsch, Groß- 2 Meilen von Trebniz, ...116 Einwohner, die sich zur evangelischen Kirche nach Karoschky halten.
    • 93. Muritsch, Klein. 2¼ Meile von Trebniz, ...45 nach Karoschke eingepfarrte Einwohner.
    • 94. Neiderey, 2 Meilen von Trebniz, hat 1 Bauer, 20 Gärtner, 5 Häusler, 198 größtentheils evangelische Einwohner nach Schawoine eingepfarrt. Eigenthümer ist das Stift Trebniz.
    • 95. Neuwalde, 1¾ Meilen von Trebniz, ...87 evangelische nach Massel eingepfarrte Bewohner
    • 96. Neuhof, ¼ Meile von Trebniz, ...172 Einwohner, evangelisch- und katholischer Religion. Besitzer ist das Stift Trebniz.
    • 97. Obernigk, 1¼ Meile von Trebniz, besteht aus 2 Antheilen, dem Obern und Niedern; ...1 evangelische Kirche, ...312 evangelische Einwohner.
    • 98. Pannwiz, 2½ Meile von Trebniz, ...219 evangelische Bewohner, die sich zur Kirche nach Hünern halten.
    • 99. Parnize, 1¾ Meilen von Trebniz, ...47 evangelische nach Pawelau, und katholische nach Kotzerke eingepfarrte Einwohner. Gehört dem Stift Trebniz.
    • 100. Paschkerwiz, 1¾ Meilen von Trebniz, (Paßikurowiz) ...1 evangelische Kirche, ...229 evangelische Einwohner.
    • 101. Paulwiz, 2 Meilen von Trebniz, ...76 evangelische nach Jackschönau eingepfarrte Bewohner.
    • 102. Pawelau, 1 Meile von Trebniz, da ist 1 evangelische Kirche, ... 269 größtentheils evangelische Einwohner. Eigenthümer ist das Stift Trebniz.
    • 103. Pawelschöwe, 3½ Meilen von Trebniz, ...96 evangelische nach Stroppen eingepfarrte Einwohner.
    • 104. Pawelwiz, 3 Meilen von Trebniz, ...150 meist katholische Einwohner, die nach Hundsfeld zur Kirche gehen.
    • 105. Perschniz, Groß-, 4 Meilen von Trebniz, ...zusammen 273 theils evangelische, theils katholische Bewohner. Zu diesem Dorfe gehört die herrschaftliche Försterey, Burdey genannt; Grundherrschaft ist das Stift Trebniz. Desgleichen auch von
    • 106. Perschniz, Klein- 4 Meilen von Trebniz, ...in allen 180 theils evangelische theils katholische Einwohner; erstere gehen nach Festenberg, letztere nach Bukowitsche in die Kirche.
    • 107. Perschüz, (Bierzig) 1½ Meile von Trebniz, ...nach Lossen zur evangelischen Kirche gehörig; ...196 evangelische Einwohner.
    • 108. Peruschen, (Puruschen) 3¾ Meilen von Trebniz, ... 119 meist evangelische nach Stroppen eingepfarrte Einwohner.
    • 109. Peterwiz, Groß- 3 Meilen von Trebniz, ... 402 meist evangelische zur Struppner Kirche eingepfarrte Einwohner.
    • 110. Peterwiz, Klein- 2 Meilen von Trebniz, ist ganz vom Trachenbergschen eingeschlossen, ...242 mehrentheils evangelische Einwohner nach Prausniz eingepfarrt.
    • 111. Peterwiz, (Pitterwiz) 1 Meile von Trebniz, ...1 evangelische Kirche, deren Pastor Gottfried Just ist; ..275 evangelische Einwohner.
    • 112. Pfaffenmühle, 1¼ Meilen von Trebniz, ...28 Einwohner von beyderley Religionen, die sich anch Schawoine halten.
    • 113. Pflaumendorf, ¾ Meilen von Trebniz, ...54 meist katholische Einwohner, mit inbegriff des Hofgesindes
    • 114. Pirbischau, 1 Meile von Trebniz, ...79 meist evangelische Einwohner, die nach Hochkirch eingepfarrt sind.
    • 115. Pirschen, 1 Meile von Trebniz, ... 108 meist evangelische Einwohner, die nach Lossen und Glauche in die Kirche gehen.
    Pohlnischdorf, siehe Stadt Trebniz
    • 116. Pohlnischhammer, 2 Meilen von Trebniz, ...1 evangelische Kirche, woran der Pastor Münsterberg in Schlottau stehet; ...400 meist evangelische Einwohner. Hieher gehören auch noch einige entfernte Häuser unter dem Namen Lassaterey, deren Bewohner unter obigen mit begriffen sind
    • 117. Pollentschin, (Bolesin) 1¼ Meile von Trebniz, ...206 evangelische nach Lossen eingepfarrte Bewohner.
    • 118. Pristelwiz, 1 Meile von Trebniz, ... 118 evangelische Einwohner, die nach Karoschke eingepfarrt sind; der Herrnhof aber nach Trebniz.
    • 119. Probotschüz, 2¼ Meile von Trebniz, ...68 meist evangelische nach Lucine gehende Einwohner. Im Jahr 1671 kam ein toller Wolf hieher und beschädigte viele Leute, davon einige bald, andre kurz hernach starben.
    • 120. Pruskawe, 4 Meilen von Trebniz, ... 120 evangelische nach Stroppen eingepfarrte Einwohner.
    • 121. Puditsch, (Podaßyn) 2 ¼ Meile von Trebniz, ... 178 meist evangelischen zur Prausnizer Kirche sich haltenden Einwohnern.
    • 122. Raake, Groß- ¾ Meilen von Trebniz, ...58 Einwohner, so sich Gastweise zur evangelischen Kirche nach Paschkerwiz halten.
    • 123. Raake, Klein- 2 Meilen von Trebniz, gehört der Jurisdiktion nach unter die Trebnizer Stiftsherrschaft; ...33 evangelische Einwohner, die sich zur Kirche nach Hünern halten.
    • 124. Radelau, 1¼ Meile von Trebniz, ein Dorf von 3 Bauern mit 264 ¾ Schf. Aussaat, 1 Mühle, 31 Einwohner inklusive des Gesindes. Besitzer ist das Kollegiatstift ad St. Crucem in Breslau, und ist jetzt ein Gratialguth des Dohmprobsts Herrn von Langennickel.
    • 125. Ramischau, 2½ Meilen von Trebniz, ...126 evangelische Einwohner, die nach Paschkerwiz eingepfarrt sind.
    • 126. Raschen, ¼ Meile von Trebniz, ...106 Einwohner von beyden Religionen
    • 127 Raschwiz, 3½ Meile von Trebniz, ...228 Einwohner, die nach Stroppen eingepfarrt sind.
    • 128. Riesenthal, 1¾ Meilen von Trebniz, (Rischelei), 2 Gärtner, die mit dem Hofgesinde 22 Personen ausmachen, katholisch und nach Kapsdorf gehörig.
    • 129. Rur, 1½ Meile von Trebniz, ...100 Einwohner beyderley Religionen, davon ein Theil nach Hünern, die andern nach Kapsdorf zur Kirche gehen.
      Ritschehäuser gehören nach Leipe, 73.
    • 130. Sakerschöwe, 3 Meilen von Trebniz, ...65 evangelische nach Stroppen eingepfarrte Einwohner.
    • 131. Sagratschine, Ober- und Nieder- 1¾ Meile von Trebniz, ...180 evangelische nach Lossen eingepfarrte Einwohner.
    • 132. Schawoine, (Zawona) 1½ Meile von Trebniz, hier sind 2 Kirchen, davon die älteste evangelisch war. und 1671 den Katholiken eingeräumt, bey der Altranstädtschen Konvention zwar wiedergegeben, aber dennoch zurück gehalten, und den Evangelischen eine neue zu bauen erlaubt wurde,
    Die fromme Fürstin Hedwig schenkte dies Dorf dem Stift zu Trebniz, dem es noch gehört.
    Schidlawe, siehe Raschewiz, 127.
    • 133. Schickwiz, ½ Meile von Trebniz, ...182 meist evangelische nach Trebniz eingepfarrte Einwohner.
    • 134. Schilkwiz, 3 ¾ Meilen von Trebniz, ...74 nach Stroppen eingepfarrte Einwohner.
    • 135. Schimmelwiz, 1¾ Meile von Trebniz, ...12 evangelische nach Karoschky eingepfarrte Einwohner.
    • 136. Schimmerau, 1 Meile von Trebniz, jat eine katholische Kirche, ...540 katholische Einwohner.
    • 137. Schlanowiz, 4¼ Meile von Trebniz, ...97 evangelische nach Stroppen eingepfarrte Einwohner.
    • 138. Schlottau, 2¼ Meile von Trebniz, darinn sind 2 evamgelische Kirchen, welche 1671 weggenommen und 1708 wiedergegeben wurde; Pastor an derselben ist Herr Johann Heinrich Münsterberg; ...472 evangelische Einwohner.
    Zu diesem Dorf gehört Trzimesche, (Trzimessel) 1 Meile davon entfernt, wo eine Bleiche mit 5 Bütten und 3 Kesseln anzutreffen,
    Schmarker, siehe Ellguth, 27.
    • 139. Schweinern, Klein- 1¼ Meile von Trebniz, ...53 meist evangelische nach Massel eingepfarrte Einwohner.
    • 140. Schweretau, 1 Meile von Trebniz, ...38 evangelische nach Trebniz eingepfarrte Einwohner.
    • 141. Schwundnig, ½ Meile von Trebniz, ...63 zur evangelischen Kirche nach Trebniz eingepfarrte Bewohner.
    • 142. Schwundnig, Klein- 1 Meile von Trebniz, ...92 evangelische nach Hochkirch eingepfarrte Einwohner.
    • 143. Sendiz, 1 Meile von Trebniz, ...95 evangelische Einwohner, die in die Maßler Kirche gehen.
    • 144. Seinsdorf, 2 Meilen von Trebniz, ...250 Einwohner, größtentheils evangelisch; sie halten sich zur Hünerschen Kirche,
    • 145. Skarsine, (Skarsin) 1¼ Meile von Trebniz; die Lage dieses Orts ist eine der schönsten im Kreise, der hart anliegende Buchberg hat sehr angenehme schattige Aleen von lauter Buchen, oben auf der Höhe stehen gute Kastanienbäume, daran stößt ein Weinberg, wo man ganz Breslau übersehen kann. Unten am Fusse des Berges ist der bekannte Gesundbrunnen mit einem Brunnenhause. Hier ist der gewöhnliche Vergnügungsort der Breslauer, von denen sich verschiedene Familien viele Wochen, andere kürzere Zeit auf halten und belustigen. ...213 evangelische nach Lossen eingepfarrte Einwohner.
    • 146: Skotschenine, 1¼ Meile von Trebniz, ..94 theils evangelische, theils katholische Einwohner.
    • 147. Streuhof, 1 Meile von Trebniz, 42 Einwohner, von beyden Religionen.
    • 148. Striese, 3½ Meile von Trebniz, ...58 evangelische nach Stroppen eingepfarrte Bewohner.
    • 149. Sygda, (Sitta) 3½ Meile von Trebniz, ...79 evangelische nach Stroppen eingepfarrte Einwohner. Auf den Feldern diese Dorfes fand man vor einigen Jahren, gegen Laserwiz zu, eine große Menge schichtweis liegende Menschengerippe, vermuthlich von einer daselbst vorgefallenen Schlacht.
    • 150. Tarnast, 1½ Meile von Trebniz, ...157 katholische und evangelische Einwohner, die sich nach Schawoine halten.
    • 151. Totschen, Groß- ½ Meile von Trebniz, ...37 vermischte Einwohner, wovon sich die Evangelischen nach Glauche, die Katholischen nach Zirkwiz zur Kirche halten.
    • 152. Totschen, Klein- 1 Meile von Trebniz, ...118 Einwohner von beyderley Religionen, die sich nach Glauche und Zirkwiz zur Kirche halten.
    • 153. Trebnizer Mühlen, liegen zerstreut zu ¼ und ½ Meile von der Kreisstadt. Es sind 4 Wassermühlen mit 31 Einwohnern beyderley Religionen. Gehören dem Stift Trebniz.
    • 154. Tschachowe, ¾ Meilen von Trebniz, hier ist eine freye Scholtise mit 271 Schfl. Aussaat, ...82 Einwohner, die nach Glauche und Zirkwiz sich halten.
    • 155. Tschelenenig, 2 Meilen von Trebniz, ...90 Einwohner, die zur evangelischen Kirche nach Schawoine eingepfarrt sind.
    • 156. Ujeschüz, Groß- 1½ Meile von Trebniz, ...287 evangelische Einwohner, die nach Kainowe eingepfarrt sind..
    • 157. Ujeschüz, Klein- 1¾ Meile von Trebniz, ...298 evangelischen und katholischen Einwohner, davon die ersten nach Kainowe, die letztern nach Kotzerke gehen.
    • 158. Werrndorf, 1½ Meile von Trebniz, (Werrendorf) 154 größtentheils evangelische Einwohner, die nach Massel gehen.
    • 159. Wersingawe, 4¼ Meile von Trebniz, besteht aus einer evangelischen Filialkirche, ...119 meist evangelischen Einwohnern.
    • 160. Wieschawe, ¼ Meile von Trebniz, 51 meist katholische Einwohner.
    • 161. Wiese, (Wezna) 1 Meile von Trebniz, ...146 evangelische nach Hochkirch eingepfarrte Einwohner.
    • 162. Wilkawe, Groß- 2 Meilen von Trebniz, ...117 meist evangelische Einwohner, die theils nach Prausniz, theils nach Karoschke gehen.
    • 163. Wilkawe, Klein- 2 Meolen von Trebniz, ...148 meist evangelische, in unbenannte Kirchen gehende Einwohner.
    • 164. Wilren, 1 Meile von Trebniz, ...1 evangelische Kirche, ...223 evangelische Einwohner.
    • 165. Würzen, 1½ Meile von Trebniz, 136 Einwohner von beyden Religionen, die nach Prausniz gehen.
    • 166. Zantkau, 2½ Meile von Trebniz, ...119 evangelische Einwohner, die nach Lucine eingepfarrt sind.
    • 167. Zauche, Groß, 1 Meile von Trebniz, ...142 evangelische Einwohner.
    • 168. Zauche, Klein- 1¼ Meile von Trebniz, ...48 meist katholische Einwohner, die nach Schawoine gehen.
    • 169. Zechelwiz, 1½ Meile von Trebniz, ... 39 evangelische Einwohner, die nach Obernig eingepfarrt sind; gehörte ehemals als ein Vorwerk nach Obernig, ist aber davon separiret worden.
    • 170. Zedlitz, 1½ Meile von Trebniz, ...193 meist evangelische nach Paschkerwiz eingepfarrte Einwohner.
    Zwischen Zedliz und Wiese liegen an der Straße 2 Kretschams einander gegen über, mit einigen Häusern, die Heide-Kretscham heissen.
    • 171. Zirkwiz, ¾ Meilen von Trebniz, ist eigentlich nur ein Marktflecken, und kein Städtchen, wie es Henel nennt. ...Es ist in diesem Orte 1 katholische Kirche, ...338 katholische Einwohner.
Persönliche Werkzeuge