Schröer (Lippramsdorf-Freiheit)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Münster > Kreis Recklinghausen > Haltern am See > Lippramsdorf (Haltern) > Freiheit (Lippramsdorf) > Schröer (Lippramsdorf-Freiheit)

Inhaltsverzeichnis

Familie Stemann ist Schröer oder Schröder

Historische Lage vor 1802

Namensherkunft und Bedeutung

Namensabkunft: Mstr. Steman in der Freiheit war Schneider oder Zuschneider = Schröder Namensabkunft: Ölmann oder Ölströter - kurz Ströter, war eine Berufsbezeichnung für den Ölhändler. Vor dem Burgtor, bei Koop in der Freiheit, stand eine Ölmühle.

Grundherr

Hofstandardwerte

Markenrechte

Kein Markenrecht.

Dienstpflicht

  • Thuet Dienste auf Verbottung. Item wachet.

Viehbestand

  • 1802 Viehsteuer Schröer: ./. Kutsch- u. Reitpferde – ./. Baupferde - ./. Fohlen – 1 Kühe u. Rinder – 1 Kälber <1 Jahr – ./. Schweine – ./. Schafe u. Ziegen – ./. Hunde – ./. Bienenkörbe – Betrag: frey

Zusammenlegung

Videlicet - Öldeman 1686: Öldeman und Steman in der Freiheit zusammengelegt (=Schröer).

Status

Abgaben

Pacht

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Schröder Jehrliche phagt: geltphachten 5 Rt, 2 Pf flachs, 1 Pf wachs, 4 Hüneren, thuet Dienste auf Verbottung. Item wachet.

Onera

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Schröder Onera: Schatzung: gibt keine Schatzung. Gibt den Zehnten an daß Hauß Ostendorf, für bauerlandt 1 Rt.

Kirche

  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Schröder pastori 1 Hun, Küster 1 Stüber.

Grundsteuer

1802 Steuer freier Gründe, Freiheit, Brandsocietät Nr. 21, Kötter Schröer, Besitzer: Hs. Ostendorf, jählich 5 Rt 52 Stüber, Beitrag 1 Stüber 8 Deut.

Feuerstättensteuer

1802 Feuerstättensteuer: Brandsocietät Nr. 21, Schröer 1 Feuerstätte gleich Gahdem 2 Floren 4 Deut.

Stemann, Schröder oder Schröer

Vorspann

Frei- und Wechselbriefe: Eodem Anno (1612) 23. Marty ist freigelaßen Adolf Steman, Johan und Annen allhie in der Freiheit ehelich Sohn, davon der Freibrief bekommen.

Erbwechsel

  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Schröder 1. Besizer: Johanen oo Anna, Kinder:
    • Aliff besizer (Anerbe)
    • Grethe, Freibrief
    • Ließbeth, Freibrief

Gerichtsbuch: 1614 Schniedermeister Johan Steman betreibt eine Forderung gegen Gosen Meineken.

Gerichtsbuch: 1614 Johan Schröer in der Freiheit.

30.07.1634 Durchzugsschäden bei der Belagerung von Lüdinghausen und Borken, Johan Steinman 35 Rt.

1646 Margaretha Stemans freigelassen – Johan Stemans und Annen Bonenkamp eheliche Tochter

Erbwechsel

  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Schröder 2. Besizer: Aliff oo Judith Meinings, Kinder:
    • Jorgen Besizer (Anerbe)
    • Henrich FB
    • Dirik 30 wohnt zu La... (Lavesum?)
    • Johan (+)
    • Liese ist Buschmansche
    • Grethe ist Varwicksche.
  • Kirchenbuch: Aliff Schröder oo Lippramsdorf rk. Judith, Kinder:
    • Dirrik ~ 1647
    • Johan ~1649

Rechnungsbuch: 1663 Öldeman, an Alf Schröer verpachtet für 14 Rt und 2 Rt für Ölman gutgeschrieben.

Rechnungsbuch: 1663: Aleff Schröer, Hewer 5 Rt.

Gerichtsbuch: 1669 Gerichtszeuge Johan Schröer

Kirchenregister: 1672 Öl(de)man – jetzt Schröer in der Freiheit ½ RT und 5 ½ Stüber Pachtgeld an die Kirche in Lippramsdorf

Erbwechsel

  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Schröder 3. Besizer: Jorgen oo Elschen ( Gewinn ist ihnen geschonken), Kinder:
    • Johan Adolf 11 Jahre (Freibrief)
    • Maria 8 Jahre
    • Jacob 6 Jahre (Erbabstand)
    • Dirik 4 Jahre
    • Klärken 3 Jahre
    • Johan ½ Jahr alt
    • Annen Margarethen (Anerbin)

Adolph Schröer genandt Steeman manumission. Anno 1705 den 8. Juny, manumissus Adolph Schröer genanndt Stehman, des jezig Stehman genandt Schröer undt Elßen Schröers Eheleuthen, Zellern des Schröers Stetten, Ehelicher Sohn, vor 18 Rt, so ihro gnaden selbsten empfangen, hingegen auf aller ins künftig formierender anspruch alß kindtlich antheils undt sonsten gäntzlich renuntyrt.

Gewinn- und Versterbbuch 1687 Schröder, Examination: Aliff Sterbfall – soll geschonken sein Henrich Freibrief 25 RT – Elsen Gewinn – cessat – nicht gewunnen.

  • Kirchenregister: 1693 Dirrich Ölman - jetzt Schröer.
  • 1696 Hofesbewohner: Jorgen Schröer 56 Jahre oo Else Frans uxor 43 Jahre, Kinder:
    • Clara 20 Jahre
    • Maria 18 Jahre
    • Jacob filius 15 Jahre
    • Jan 12 Jahre
    • Agnes 7 Jahre
    • Greitken 2 Jahre (Anerbin).
  • Noch Schöers 1756 den 28ten July ist deren Wehrfesteren Jürgen und Elisabeth auf dießen Kotten gebohrene Tochter Agnes freygelaßen für 5 Rt B. H. Camen cons. mdtrius. mp
    • Quelle: Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e. V, Ostendorf (Lem.O), Findbuch, Lagerbuch Seite 50

Erbtochter Annen Margarethen

  • Schröers Hauß (1728 den 4ten 9bris) Anno et die, ysdem Nachdemahlen der anwesender ältiste Sohn, Jacob Schröers, so weit von seinem recht primogenitura abgestanden, und solches Seiner anwesenden schwester Annen Margarethen Schröers cedirt und übergelaßen, dewelche mit Johanen Berndten Schwertz, welcher nach eingelieferten freybrief sich dem Hauße Oestendorf freywillig leibeigen ergeben, sich zu verheyrathen Vorhabens, und dan, vor Ihrer beyden leben, das so genannte Schröers Hauß gegen binnen 14 tage, zu händen des gnädigen Herren, zahlenden 10 Rhlr Vorheuer, nebst jährlichs entrichtende 5 Rt, und den gewöhnlichen wöchentlichen Zwangdienst zum fischen, von dem gnädigen Herrn Ein- und undergethan Vermitz allerseits abgegebener handttastung, im an- und beywesen Hen. Daldrup mit Hen. Hilmer hic Creathus. Die obgen 10 Rt gewinn seint 27ten Xbris 1728 betzahlet, mid den gnad. Herrn eingeführt, Schreibgebühr zahlt mit 2 Rt.
  • Kirchenbuch: Joan Bernd Schwertz 1.oo 24.11.1728 Lippramsdorf rk. Margret Schröder, Kinder:
    • J.Melchior ~01.01.1731.
  • Schröers = Hauß. anno 1733 den 10ten juny, ist auf gnädiges bewilligen Sr Gnad H. Drosten, das sogenannte Schröers hauß, nach absterben Margareth Schröers frawen sahl., des Jan Berndten Schwertz, diesen und seiner künftigen Ehefrawen Annen Bennemans, nach leibaigenthumbs recht dergestalten Von Newen ein- und untergethan, daß sie beyde künftige Eheleuthe, Jan Bernd Schwertz und Anna Bennemans, so genannte Schröers hauß in guten Stand Conserviren und nichtz aber und unter straf der endtsetzung deterioriren, annoch angeloben sollen und wollen, die dismahlige Vorhewer, so ihnen obgemelten beyden aus sonderbahrer Consideration für 15 Rt, auf nach beschriebenen zwey terminen zu erlegen, in gnad veracordiret so bezahlen sollen und wollen, wie dann auch zu gleich von ihnen beyden angelobet worden, daß sie dem jetzig noch lebenden Jacob Schröer, welcher ohngezwungen und ohngedrungen dem jetzigen jan Berndten Schwertz bey heyrathung seiner schwester sählig in anno 1729 den 26ten 7bris sein jus primogenituri abgestanden hat, zeit seines lebens in Ehren, Kost, und gebührend unterhalt handthaben, schützen und verpflegen, wie auch ihm ein Scheffel einsaeth = Landts anjährlichst bauen und besamen, wiedrigenfals aber ihme ein genügsamben abstandt nach Willkühr sr. gnad H. Drosten geben und verschaffen sollen. diese jatziger heyrathende Jan Bernd Schwertz verflichtet sich so dan auch, dem Hauß Oestendorf die dem hauße anklebende fischzwang dienste wöchendtlich zu verrichten. de super Stipul., in präsentia Joais Bruns und Henrich Kummerhofs., pro trno Mart. 1733, Oestern 1734 (je) 7 Rt 30 St, gibt kein Cammergelt, Schreibgebühr zahlt.
  • Kirchenbuch: J. Bernd Schröer oder Schwerts 2.oo 12.06.1733 Lippramsdorf rk. Anna Benneman, Kinder:
    • J.Bernhard ~ 01.11.1734
    • A.M.Gertrud ~ 03.03.1736 (Anerbin)
    • A.Elisabeth ~ 18.02.1740
    • A.Gertrudis ~10.06.1743 (oo 05.08.1767 J. Wilh. Dreckmann)
    • Maria Elis. ~ 01.05.1747
  • Status animarum 1749 Bewohner Schröer: Eltern Joannes Berend Schroer 44 Jahre oo Anna Bennemann 45 Jahre alt, Kinder:
    • Maria 12 Jahre
    • Elisabeth 8 Jahre
    • Gertrudis 4 ½ Jahre
    • Maria Elisabeth ½ Jahr alt.
  • Freibrief: Schöers äigenhöriger Kotte 1756 den 28ten July ist des Sohns Melchiors von denen Elteren Joh. Berndt und Margarethen Freybrief verdüng ad 5 Rt. B. H. Camen cons. mdtrius. mp
    • Quelle: Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e. V, Ostendorf (Lem.O), Findbuch, Lagerbuch Seite 50
  • Kirchenbuch: Melchior Schwerz oo Marl rk. 09.01.1757 Mechthilde Real.

Erbtochter Anna Maria

  • Schraers Hauß in der Freyheit aigenhöriger Kotte. 1759 den 2te July. Auß diesem Kotte seyend beyde Wehrfestere, Johan Berendt condictus Schwertz im 7bris 1758, und deßen 2te frau Anna Bennemans, im Julio verstorben. dahe nuhnex 1mo thoro, von Margarethe Schröers und dem gEen Johan Berndten Schwertz ein Sohn Melchior obhanden, dieser aber, weil sich freygekaufet und in Maerle geheyrahtet, desistirt vom Kotten, alßo nechste Erbrecht der ältester Tochter aus 2ter Ehe, von gEten Joh. Berndten Schwertz und Anne Bennemans, anheim fallet. So hat Johan Henrich Davidts von Sythen, ein Schneider, verlanget, die älteste tochter Anne Marie zu heyrath, bittend, zum Gewinn gelaeßen zu werden, und weg des Anschlags die jetzige betrübte Zeiten und Zustandt des gantz gering Kottens zu consideriren, haben den Kotten nach Aigenthumbsrecht geg. auß dem Lagerbuch vorgelesenen Phächte und Dienste ahngenhommen und zum Gewinn pro nunc 5 Rt zu zahlen ahngelobt.
    • Quelle: Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e. V, Ostendorf (Lem.O), Findbuch, Lagerbuch Seite 69
  • Kirchenbuch: Joh. Henr. David cond. Gödde (Schneider aus Sythen) oo 05.08.1759 Lippramsdorf rk. Anna Maria Schröer cond. Schwertz, Kinder:
    • Cath. ~ 23.01.1762
    • Joh. Herm. ~ 22.01.1765
    • Joh. Henr. 25.10.1767
    • Anna Maria ~ 12.12.1769
    • Joh. Wilh. ~ 10.06.1772
    • Elis. ~ 24.08.1774
    • Joh. Berh. ~ 08.05.1778

Erbwechsel

  • Kirchenbuch: Joh. Henrich Schröer 1.oo 29.04.1788 Lippramsdorf rk. Catharina Steffens, Kinder:
  • J. Henrich Schröer ~ 24.02.1789 (Anerbe)

A-Hauskataster 1843 ff.

A-Hauskataster 1843, Amt Haltern, Gemeinde Lippramsdorf, Freiheit Nr. 10

Familienangehörige

  • Vater J. Henrich Schröer * 30.05.1766, + 12.06.1838

Erbwechsel

  • J. Henrich Schröer * 24.02.1789, Kötter oo Elis. Buddenbrock * 29.01.1793
    • Elis. Schröer * 28.11.1812 (Anerbin)
    • J. Theod. Schröer * 20.12.1819

Erbwechsel

  • Ludw. Weber von Olfen * 28.02.1812, Kötter, nun Schröer 1.oo Elis. Schröer * 28.11.1812
    • Elis. Christ. Weber gt. Schröer * 03.05.1840
    • Joh. Theod. Weber gt. Schröer * 18.05.1842
    • Bernard Weber gt. Schröer 02.05.1845

B-Hauskataster 1843 ff.

B-Hauskataster 1843, Amt Haltern, Gemeinde Lippramsdorf, Freiheit Nr. 10

Familienangehörige

  • Eltern: Ludw. Weber gt. Schröer * 28.02.1812, + 04.03.1889 2.00 Elis. Schlecking * 18.03.1811, + 18.04.1886
    • Bruder: Joh. Hrch. * 17.11.1852

Erbwechsel

  • Bernard Weber gt. Schröer 02.05.1845, + 11.08.1884, Kötter 1.oo A. M. Elis. Bösing aus Lembeck * 14.09.1843
  • Joh. Herm. Schulte gt. Heulcke * 08.07.1851, Kötter oo 2. A. M. Elis. Bösing aus Lembeck * 14.09.1843, Zugang 13.06.1871
    • J. Hrch. Weber gt. Schröer * 09.01.1877
    • M. Gertrud Weber gt. Schröer * 14.08.1879, + 06.12.1882

Erbwechsel

  • J. Hrch. Weber gt. Schröer * 09.01.1877, Wirt oo Gertr. Heulken * 02.4.1872
    • Elis. Weber. * 10.07.1892
    • Henrich * 28.07.1909
    • Hermann * 19.08.1912

Familienprivatfunde

Oft werden auf Höfen, in Privathäusern oder an anderen Orten private Nachrichten über Familien gefunden, die nicht allgemein bekannt sind. Diese Funde nennt man Familienprivatfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu dieser Familie eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Persönliche Werkzeuge