Schmid (Familienname)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Familienname gehört zu den 100 häufigsten Familiennamen in Deutschland.


Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Bedeutung

  • Der Familienname Schmid ist ein typischer Berufsname, von mhd. "smit" = Schmied, Metallarbeiter.

Varianten des Namens

Hierher gehören Schmied, Schmidt, Schmiedt, Schmitt, Schmitz

Geographische Verteilung

Relativ Absolut
relative Namensverteilung
Schmid (im Jahr 2002 insgesamt 37294 Einträge)
erstellt von Geogen 3.0 Webdienst
Legende:
weniger als 10 Vorkommen pro Mio,
bis 200 Vorkommen pro Mio,
bis 400 Vorkommen pro Mio,
bis 600 Vorkommen pro Mio,
bis 800 Vorkommen pro Mio,
mehr als 800 Vorkommen pro Mio
absolute Namensverteilung
Schmid (im Jahr 2002 insgesamt 37294 Einträge)
erstellt von Geogen 3.0 Webdienst
Legende:
weniger als 1 Vorkommen,
bis 100 Vorkommen,
bis 200 Vorkommen,
bis 300 Vorkommen,
bis 400 Vorkommen,
mehr als 400 Vorkommen

Bekannte Namensträger

Sonstige Personen

  • Zu Beginn des 17. Jahrhunderts war eine Familie Schmid in Villingendorf ansässig.
  • 1607 heiratete Mathias Link die Anna Schmidin von Villingendorf. Diese Familie verschwand dann aus Villingendorf.
  • 1692 heiratete der Johannes Schmid, "pastor ovium" (Ziegenhirt) von Stetten o.R. die Catharina Frommerin von Villingendorf. Diese Familie starb dann in der männlichen Linie während des 19. Jahrhunderts aus.

Literaturhinweise

  • Brechenmacher, Josef Karlmann 1960-63 Etymologisches Wörterbuch der Deutschen Familiennamen. 2. Band (K-Z), S.538.

Daten aus FOKO


Metasuche

zum Familiennamen: Schmid


Weblinks

Familienforscher

Persönliche Werkzeuge