Pfarr-Almanach Provinz Sachsen (1903)/51

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
GenWiki - Digitale Bibliothek
Pfarr-Almanach Provinz Sachsen (1903)
Inhalt
Errata
Abkürzungen
Mutter- und Tochterkirchen beginnend mit:
A B C D E F G H I-J K L M N O P Q-R S T U-V W Z
Namensregister der Geistlichen
<<<Vorherige Seite
[50]
Nächste Seite>>>
[52]
Hilfe zur Nutzung von DjVu-Dateien
Texterfassung: fertig
Dieser Text wurde zweimal anhand der angegebenen Quelle korrekturgelesen.



6. Jeetze

Jeetze (Altmark), Kreis Salzwedel, Altmärkisch-Priegnitzsches Gesangbuch, Rittergut, Orgel, Schule, 499 Seelen, mit Kirchengemeinde Siepe, 2 km, 94 Seelen. Patron von Jeetze: die Gemeinde daselbst und Rittergutsbesitzer, Rittmeister a. D. von Rohr auf Hohenwulsch; Patron von Siepe: Frau von Goßler auf Zichtau und Frau Lüdecke auf Schenkenhorst. Kirchenordnung: Altmärkisch Preußisches Recht. Patronat defectu aerarii Lasten tragend.

1887Pastor Joachim August Ferdinand Röhl, definitiv angestellt 17. November 1886 als Pfarrvicar in Tuchheim, geboren Velgau 9. October 1858. Stelleninhaber gehört dem Pensionsfonds an. Grundgehalt 1.800 Mark.

7. Jeggeleben

Jeggeleben bei Badel (Altmark), Kreis Salzwedel, Altmärkisch-Priegnitzsches Gesangbuch, Orgel, Schule, 187 Seelen, mit Kirchengemeinde Zierau, 1,5 km, 147 Seelen, Depekolk, 3,5 km, 43 Seelen, Liesten, 4,5 km, Schule, 197 Seeelen und Benkendorf, 6 km, Schule, 183 Seelen, eingepfarrt Büssen Rittergut, 66 Seelen. Patron von Jeggeleben, Zierau und Depekolk: Frau Generalin von Goßler auf Calbe an der Milde, Besitzerin des Ritterguts II zu Calbe an der Milde; von Liesten: der König; von Benkendorf und Büssen: Bürgermeister Tietke in Bergen an der Dumme als Besitzer des Rittergutes Büssen. Kirchenordnung: Altmärkisch Preußisches Recht. Die patronatische Lastenpflicht ist zu verneinen, oder zweifelhaft, oder noch unerörtert.

1902Pastor Johannes Otto Ludwig Volkmann, ordiniert 23. Juli 1902, geboren Göhrke, Provinz Pommern, 26. September 1875. Stelleninhaber gehört dem Pensionsfonds an. Grundgehalt 1.800 Mark, Filialkosten 300 Mark.

8. Immekath

Immekath bei Bandau, Kreis Salzwedel, Altmärkisch-Priegnitzsches Gesangbuch, Schule mit zwei Lehrern, 695 Seelen, eingepfarrt Dönitz, Schule, 105 Seelen, mit Kirchengemeinde Köbbelitz, 7 km, Schule, 295 Seelen, und Wenze, 11 km, Schule, 353 Seelen und mater vagans Neuferchau, 8 km, Schule, 543 Seelen, mit Lupitz, 196 Seelen, Altferchau, 52 Seelen, und Schwarzendamm, 74 Seelen. Patron für Immekath das Königlich Provinzial-Schulcollegium zu Berlin Namens des Schulamts Dambeck. Kirchenordnung: Altmärkisch Preußisches Recht. Patronat defectu aerarii Lasten tragend. Für mater vagans Neuferchau die Gemeinde. Lüneburger Kirchenordnung. Patronat defectu aerarii Lasten tragend.

1886Pastor Johann Gottfried Wilhelm Stubbe, ordiniert 17. November 1886, geboren Neuhaldensleben 7. Mai 1859. Stelleninhaber gehört dem Pensionsfonds an. Grundgehalt 1.800 Mark, Filialkosten 630 Mark.

9. Kakerbeck

Kakerbeck in der Altmark, Kreis Gardelegen, Altmärkisch-Priegnitzsches Gesangbuch, Orgel, Schule mit zwei Lehrern, 576 Seelen, davon zwei Katholiken, eingepfarrt Dorf und Rittergut Jemmeritz, 61 Seelen, mit Kirchengemeinde Winkelstedt, 3 km, Schule, 146 Seelen, darunter zwei Katholiken, und Wustrewe, 3,5 km, Orgel, Schule, 147 Seelen. Patron in mater der König, in den übrigen Kirchengemeinden Rittergutsbesitzer Amtsrath Roth auf Weteritz, Kirchenordnung: Altmärkisch Preußisches Recht mater. Lüneburger Kirchenordnung, mater Patronat defectu aerarii Lasten tragend.

1900Pastor Johann Christoph Friedrich Gustav Neuling, 1893/1894 Vicar in Bahrendorf, 1896/97 Pfarrverweser in Boragk, ordiniert 27. October 1897 als Hülfsprediger in Streckau geboren Rohrberg 14. August 1861. Stelleninhaber gehört dem Pensionsfonds an. Grundgehalt 1.800 Mark.

10. Mehrin

Mehrin bei Brunau, Kreis Salzwedel, Altmärkisch-Priegnitzsches Gesangbuch, Schule, 146 Seelen, mit Kirchengemeinde Vienau, 2 km, Rittergut, Schule, 261 Seelen, Beese, 1 1/4 km, 115 Seelen, Dolchau, 2,5 km, Schule 11 Seelen. Patron Oberlieutenant Rittergutsbesitzer von Kalben auf Vienau. Kirchenordnung: Altmärkisch Preußisches Recht. Die patronatische Lastenpflicht ist zu verneinen, oder zweifelhaft, oder noch unerörtert.

1861Pastor Joachim Chr. Friedrich Sültmann, Rother Adler-Orden IV. Classe mit 50, definitiv angestellt 24. März 1852 als Pastor in Thüritz, geboren Mellin 17. December 1822. Stelleninhaber gehört dem Pensionsfonds an. - Grundgehalt 3.000 Mark, Filialkosten 150 Mark.
Persönliche Werkzeuge