Nebenkirche (GOV)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist noch in Bearbeitung. Wer sich an der Beschreibung der GOV-Objekttypen beteiligen möchte, kann sich im GOV-Projektbereich und auf der projektbegleitenden Mailingliste informieren.

Projekt GOV
hier: Nebenkirche (GOV)

GOV-Datenbankabfrage:

Infoseiten zum Projekt:

Datenerfassung:

Kontakt:

Kategorien:

Inhaltsverzeichnis

Der Begriff

Die Nebenkirche ist eine Kirche, die keinen eigenen Pfarrer hat, sondern von dem einer anderen, gewöhnlich benachbarten (Mutterkirche) mitversorgt wird. Sie hat im Gegensatz zur Filialkirche keine Kirchenstiftung[1].

Im GOV sollte der Objekttyp Nebenkirche nur verwendet werden, wenn die Kirche in der benutzen Quelle als solche bezeichnnet wird.

Einzelne Definitionen

GOV-Objekttyp

244 - Nebenkirche - {deu=Nebenkirche} siehe: http://gov.genealogy.net/type/list

Quicktext

Im GOV-Quicktext schreibt man für das Objekt

 ist (auf deu) Nebenkirche,

Eigenschaften

Hierarchie - untergeordnete Objekte/Objekttypen

Am untergeordneten Objekt/Objekttyp steht im GOV-Quicktext:

 gehört zu <GOV-Kennung>,
 ist (auf deu) <GOV-Objekttyp>,

Hierarchie - übergeordnete Objekte/Objekttypen

Am übergeordneten Objekt/Objekttyp steht im GOV-Quicktext:

 gehört zu <GOV-Kennung>,
 ist (auf deu) <GOV-Objekttyp>,

Besonderheiten

Beschreibung der Besonderheiten ...

 TEXT: Besonderheiten :TEXT

Ähnliche Objekttypen

Anmerkungen und Quellenangaben

  1. Handbuch des Bistum Passau, Stand vom 1. Juni 2010, Passau, 2010, S. *23-*24: Die Unterscheidung von Filial- und Nebenkirchen...als einem allgemeinen Übereinkommen in der Kirche gemäß als Filialkirchen nur jene Gotteshäuser bezeichnet werden, die eine eigene Kirchenstiftung besitzen. Dabei ist es unerheblich, ob diese Stiftungen grundbuchamtlich als „Filialkirchenstiftung“, „Kirchenstiftung“, „Wallfahrtskirchenstiftung“, „Kapellenstiftung“ oder auch „Nebenkirchenstiftung“ firmieren.
Persönliche Werkzeuge