Kreis Rößel/Adressbuch 1939

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Info
Dieses Adressbuch wurde von Freiwilligen im Rahmen des Projektes historischer Adressbücher indexiert. In den erfassten Daten können Sie hier suchen.
Hier wird gearbeitet: Der alphabetische Teil des Adressbuches wird gerade für die Adressbuchdatenbank erfasst und demnächst dort eingespielt. Wie auch Sie sich an diesem Projekt beteiligen können, erfahren Sie hier.


Bibliografische Angaben

Kreis Rößel/Adressbuch 1939
Titel: Einwohnerbuch für Kreis Rößel mit den Städten Bischofsburg, Bischofstein, Rößel, Seeburg und den Landsgemeinden des Kreises
Untertitel: Zusammengestellt unter Zuhilfenahme amtlichen Quellenmaterials (nach der Personenstandsaufnahme vom 10. Oktober 1938)
Erscheinungsort: Sturmverlag G.m.b.H., Zweigniederlassung Insterburg/Ostpreussen
Erscheinungsjahr: 1939
Standort(e): Original in Deutscher Bücherei Leipzig, Bestandsabfrage in der Zeitschriftendatenbank (ZDB): [1]
Inhalt:  
Geleitwort, Geschichte des Kreises Rößel und seiner Städte, Struktur des Kreises Rößel, Verwaltung des Kreises Rößel im Jahre 1938 (10 Seiten)
Teil I
Stadt Bischofsburg, Alphabetisches Personenregister der Einwohner (32 Seiten)
Teil II
Stadt Bischofsburg, Straßen- und Häuserverzeichnis (30 Seiten)
Teil III
Stadt Bischofsburg, Einzelbetriebe in Handel und Gewerbe, Freie Berufe (6 Seiten)
Teil IV
Stadt Bischofsburg, NSDAP und Gliederungen, Reichsstand des deutschen Handwerks, Reichsnährstand, Reichsbehörden, Landesbehörden, Provinzialbehörden, Kommunalbehörden, Kirchen, Schulen, Wohlfahrtseinrichtungen, Verbände, Vereine (12 Seiten)
Teil V
Stadt Bischofstein, NSDAP und Gliederungen, Behörden, Verbände und Vereine, Alphabetisches Einwohnerverzeichnis (17 Seiten)
Teil VI
Stadt Rößel, NSDAP und Gliederungen, Behörden, Verbände und Vereine, Alphabetisches Einwohnerverzeichnis (24 Seiten)
Teil VII
Stadt Seeburg, NSDAP und Gliederungen, Behörden, Verbände und Vereine, Alphabetisches Einwohnerverzeichnis (19 Seiten)
Teil VII
Landgemeinden (72 Seiten)
Umfang: 213 Seiten
Enthaltene Orte: Landkreis Rößel mit den Städten Bischofsburg, Bischofstein, Rößel, Seeburg und den Landgemeinden des Kreises: Atkamp, Bansen, Begnitten, Bergenthal, Bischdorf, Bredinken, Buchenberg, Bürgerdorf, Damerau, Elsau, Fleming, Frankenau, Freudenberg, Fürstenau, Gerthen, Glockstein, Groß Bößau, Groß Köllen, Groß Mönsdorf, Groß Wolken, Heinrichsdorf, Kabienen, Kekitten, Ketitten Abbau, Klackendorf, Klawsdorf, Klein Bößau, Kleisack, Komienen, Krämersdorf, Krausen, Krausenstein, Krokau, Labuch, Landau, Lautern, Legienen, Lekitten, Linglack, Lokau, Voigtshof, Loßainen, Modlainen, Molditten, Nassen, Neudims, Ottern, Pauling, Plausen, Plößen, Polkeim, Prossitten, Raschung, Ridbach, Robaben, Rochlack, Rosenschön, Rothfließ, Samlack, Santoppen, Sauerbaum, Scharnigk, Schellen, Schönborn, Schöneberg, Soweiden, Sternsee, Stockhausen, Sturmhübel, Teistimmen, Tollnigk, Tornienen, Voigtsdorf, Waldensee, Walkeim, Wangst, Wengoyen, Willims, Aldig Wolken, Wonneberg, Zehnhuben
Besonderheiten: Das Adressbuch ist in mehrere Abteilungen unterteilt; erfasst wurden die alphabetischen Adressverzeichnisse. Der die Stadt Bischofstein betreffende Teil des Einwohnerbuches umfasst 18 Seiten.

Weitere Informationen

In meinem (Reiner Makowski) Exemplar gibt es Stellen, die nur schlecht lesbar sind. Dazu sind an den unteren Blatträndern einzelne - vermutlich aber nur wenige - Namen abgeschnitten. Für Bischofstein ist das Einwohnerbuch nur nach Personen aufgelistet; eine straßenweise Zusammenstellung ist nicht vorhanden. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass in der Zuordnung der Personen zu den Gebäuden Fehler sein müssen. In dem Haus, in dem wir wohnten sind z.B. Personen aufgeführt, die in Nachbarhäusern lebten. Leider liegt mir kein Stadtplan mit Hausnummern vor, anhand dessen ein Vergleich möglich wäre.

Ein Auszug aus dem Geleitwort des damaligen Landrats Dr. Braun ist interessant. Er schreibt:

"Erstmalig übergibt hiermit der Kreis Rößel der Öffentlichkeit ein Einwohnerbuch. Vor allen Dingen wird es neben dem großen praktischen Wert für die Gegenwart auch künftigen Geschlechtern ein wertvolles Nachschlagewerk bei der Sippenforschung sein .......".

Erfassung im Rahmen des Projekt Adressbücher

Kontakt: some mail
Vorlage: Fotokopien (Johannes Kraemer, Bergheim). Das Titelblatt des verwendeten Kopie enthält oben den Stempelaufdruck "Der Landrat (Verwaltung des Kreiskommunalverbandes) Bischofsburg"; im unteren Bereich befindet sich der Abdruck eines kleinen runden Dienstsiegels mit der Umschrift "Landrat d. Kreises Rößel in Bischofsburg".
Datenbankabfrage: Adressbuch 56
Bearbeitungsstand: in Bearbeitung
Bearbeitete Orte: bisher: Atkamp, Bansen, Begnitten, Bergenthal, Bischofsburg, Bischdorf, Bischofstein, Bredinken, Legienen, Damerau, Fleming, Frankenau, Gerthen, Klackendorf, Santoppen. (2013-11-24)
neu: Buchenberg, Bürgerdorf, Elsau, Freudenberg, Früstenau, Glockstein, Groß Bößau, Groß Köllen, Groß Mönsdorf, Groß Wolken, Heinrichsdorf, Kabienen, Kekitten, Klawsdorf, Klein Bößau, Kleisack, Komienn, Krämersdorf, Krausen (2014-10-26)
Bearbeiter: Gerald Pautz (Legienen u.a.) OTRS-Ticket 2013092710000417 (lesbar nur für OTRS-Betreuer),
Maarten Dietrich Gutt (Bischofsburg), Reiner Makowski (Bischofstein)
Persönliche Werkzeuge