Eickermann (Lippramsdorf-Kusenhorst)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Münster > Kreis Recklinghausen > Haltern am See > Lippramsdorf (Haltern) > Kusenhorst (Lippramsdorf) > Eickermann (Lippramsdorf-Kusenhorst)

Inhaltsverzeichnis

Hof Eickermann (Lippramsdorf-Kusenhorst)

Historische Lage vor 1802

Namensherkunft und Bedeutung

  • Eickerman (Familienname)
    • Namensabkunft: Eiche mundartlich hier Eikel oder Eekel, daher auf die Wohnstätte unter oder bei den Eichen weisend.

Hofstandardwerte

Grundherr

Dienstpflicht

  • Dienet mitt dem leib so offt er verbottet, item wachet.

Rechte

Markenrecht Eickermann 6 Waren

Status

Abgaben

Pacht

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Eickerman Jehrliche phagt: rocken 3 Sch, Schilt und Dienstgelt 1 Rt 39 St, ein Hammell, 2 oese, 5 Huener, 2 Pf flachß, 1 Pf wachst, dienet mitt dem leib so offt er verbottet, item wachet.

Änderungen

Pacht - Register 1747 Bauerschaft Kusenhorst: Eigenhöriges Eikermans Erbe gibt annue ahn jahr - geldt Ein Rt neunund dreitzig St, für Ein Hammel und zwey gäuße Zwey Rt, zwey pfund flachß, Ein pfund wachs, fünf Hüener, drey scheffel roggen Borcker Maeß, leib = dienste auf verbott, Thuet wachten am Hauße nach der ordnung.

Onera

  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Eickerman Onera: Schatzung 8 St

Kirche

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Eickerman: pastori ein hun, Küster 1 St.

Grundsteuer

1802 Grundsteuer schatzbarer Erben, Bschft. Kusenhorst, Brandsocietät Nr. 10 Eickerman, Kotte, 8 Stüber monatl. Schatzung, der Wehrfeste und Gutsherr Hs. Ostendorf, geben je 3 Schilling.

Feuerstättensteuer

Feuerstättensteuer: Eickerman, 1 Rauchfang gleich Gahdienen 2 Floren 4 Deut.

Eickerman

Vorsspann

  • Kirchenregister: 1621 Engelchen Eickerman.

Erbsohn Johan

  • Gewinn- und Versterbbuch: Anno 1660 den 26. January, Johan Eikerman und Else Lomans Eikermans Kaetten in der Kuhsenhorst gewunnen foer 30 Rt, in 3 terminen zu bezallen, als nemlich Anno 1660 auf S. Jacobi 10 Rt, Anno 1661 auf osteren 10 Rt, und Anno 1662 auf S. Martini die lethzte 10 Rt, das Cammer Geldt mit 2 Rt bezahltt, vie och das Schreib Geldt mit einen Rt foer den Schreiberen bezaltt, und ist seine jährlinge pachtt auf das jahr 1660 vie folget, 3 schff Roggen, einen haemell, 2 Gense, 5 hoener, 2 pundt flachhz, ein pundt Wachx und 1 1/2 Goltgulden.
    • Quelle: Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e. V, Ostendorf (Lem.O), Akte 226
  • 1670 Personenschatzung: Eikerman – 1 Kindt.
  • Kirchenbuch: Jacob Ekelman oo demissio 01.11.1671 Hamm-Bossendorf rk. Anna Bley.
  • Lagebuch: Anno 1688 den 30.Jun., Johan Moller, von Eneken Bley unehelich gezeugt, und dessen Mutter ahn Eikerman verheyrahtet. Freibrief.
  • 1672 Ww. Eikerman – Schatzung 4 Schill. 8 st., 1672 Ekerman – Schatzung 8 Stüber .
  • Lagerbuch, Hofsprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Eickerman Besizer: Kinder:
    • Enneken wohnt zu (Marl-) Linde in Geilmans Haus ( Kind: Johan ist Geilman).

Jacob oo Enneken

  • Lagerbuch, Hofsprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Eickerman 1.Besizer: Jacob oo Enneken, Kinder:
    • Gretken 15 Jahrer (Anerbin)
  • Gewinn- und Versterbbuch 1687 Examination: Gewin 15 RT:
  • Kommunikantenverzeichnis 1696 Hofesbewohner: Herman Eikerman 27 Jahre oo uxor Margret Kloed 25 Jahre – Kinder:
    • Herman 3 Jahre
      • famulus Joan Dirk Winkelkotte 15 Jahre
      • anulla Stienken Grothuesman 14 Jahre
      • anulla Trienken Baumeister 30 Jahre alt

Erbtochter Greite

  • Lagerbuch: Eikerman. Anno 1693 den 29. Juny, hatt Herman Stoltenberg und Greite Eikerman künftige Eheleute, Eikermans stette ihr Lebentlang gewunnen, und solches mitt Einschluß des Sterbfalß der Greite verstorbenen Mutter, in consideration dießer bekümmerten Zeit und der Leuthen unvermögenheit, in sampt accordiert ad 20 Rt, welche in nachgenannten termines zahlen, alß in Terminen Michaelis oder Martini post nuptias modieratem ad 10 Rt, solutem in Martino 1694, 95, (je) 5 Rt Solutem, ist alles völlig zahlt und jährlichs berechnet. solvit Schreibgebühr mit 1 Rt.
  • Kirchenbuch: Herman Eikerman sive Judicks oo Margret Eickerman, Kinder:
    • Hermann ( ~?)
    • Henricus ~ 25.06.1702
    • Margret ~ 25.01.1705 (Freibrief)
    • J. Henrich ~ 06.10.1709
    • Elisabeth ~ 07.02.1713.
  • Lagerbuch: Eintragung folium 183 - Zeitraum 1713 bis 1722 – fehlt.
  • Manumissio Margareth Eickerman. Anno 1735 den 26. may, ist Margaretha Eickerman, des Hermannen Eickerman und Margarethen Eheleuthen Ehelich geborene tochter, manumitdirt und von allen äigenthumb frey gelaesen worden für 9 Rt, welche ihro gnaden He. droste so fort selbsten empfangen, wogegen manumissa von aller etwa formirender ansprachen kindtlichen antheils und sonsten an= und auf Eickermans Stätde und Kotdens beym verlust erhaltener freylaßung, gäntzlich renuntyrt und völlig quitirt hat, in präsentz Joannen Bronst haußvoigten. Schreibgebühr zahlet.

Erbsohn Herman

  • Lagerbuch: Eickerman. Anno 1728 den 17ten April, ist der Eickermans Kotden in der Kußenhorst, nach absterben der beyden Eheleuthen Herman und Greithen, dem ältesten Sohn Herman und der von Ihme nechstens heyrathender Enneken Kellers, nach aigenthumbs Recht hinwiederumb Eingethan, und in Erwegung, daß im vorigen jahr das Hauß abgebranndt, say die gewinnung für denen künftigen jungen Eheleuthen, mit Einschluß der obgeten verstorbenen alten Kötdern verfallenen versterbs, für dies mahl gelaßen für 15 Rt, in vier terminen zu betzahlen; War zu der ahnwesende Joan Kellers zu Holtwichs bey zustewern versprochen 5 Rt, de super hinc inde Stipulatum, beyseins des Haußvogtens Joan Brunsts. Martini 1728, 1729, 1730 (je) 4 Rt, 1731 3 Rt, Schreibgebühr zahlt.
  • Kirchenbuch: Herman Eikermann oo 04.05.1728 Lippramsdorf rk. Anna Keller.
  • Lagerbuch: Eickermann. ao 1732 den 24ten augt., ist der Eikermans Kotten in der Kusenhorst denen beyden zu künftigen Eheleuthen Johann Henriche Otto, gebührthich auf essagmannten Hannß = Kotten zu Flaesheimb, und Annen Cathrinen Kellers, Verwittibeben des Eickermans Kotden, nach aigenthumbs recht Von Neuen hinwiederumb eingethan, und in erwegung, daß der Kotden durch absterben des Herman Eickermans fast gäntzlich zu rückgekommen, ihm das jetzige gewinn ...... und Versterb ged. sähl. Hermann Eickermans, in gnad nachgelaßen, wohingegen sie künftige eheleute Versprochen und angelobet haben, die nach anzeich der Registern noch rückständige gelt = phacht und gewinnung aus stände, so wohl ordinaire als extra ordinaire dienste und beschwerten, dem Hauß Oistendorf trewlichst abzutragen, auch den Kotden in guten standt zu conserviren und zu Versprechen, bey vermits des widerig, der entsetzung gewartende. in ao et die ut supra, in beysein Johann Bruns Hauß Voigdten, eti et hinc in de Stipulatum, Schreibgebühr zahlt, gibt kein gewinn, gibt kein Cammergelt.
  • Kirchenbuch: J.Henrich Eikerman cond. Otten oo 26.08.1732 Lippramsdorf rk. A.Catharina Keller, Kinder:
    • J.Henrich ~16.11.1733
    • A.Elis.~19.05.1742
    • J.Henrich~16.09.1745.
  • Lagerbuch: Eickerman. Anno 1737 den 15. aprilis, ist dem Eikerman in der Kusenhorst Ein Hoeck grundes hinter seinen garten aufem broich, und ohngefähr Ein scheffel gesay, von ihro gnaden H. Fh. v. Raesfeldt selbsten angewiesen worden bey seinen garten zu landt zu machen, weilen ihme etwa von seinen ländereyen an der Lippe durch das waßer abgetrieben worden.
  • Status animarum 1749: Catharina (Keller Wwe. Eikermann 48 Jahre oo Henricus (Otten cond.) Eckermann 38 Jahre alt
    • Henrikus Ekerman 15 Jahre
    • Bernhardus 10 Jahre
    • Elisabeth 6 Jahre
    • Joan Berend 3 Jahre alt.
      • (Magd:) Anna Margaretha Kellers 44 Jahre

Erbsohn Henrich

  • Kirchenbuch: Joan Henrich Eikerman oo 27.11.1760 Lippramsdorf rk. Anna Maria Künstken
    • J. Herm. * 13.02.1767 (Erbe)
    • Henrich * 16.09.1769
    • Adolph * 18.10.1777
  • Kirchenbuch: Henr. Eikermann 2.oo 27.06.1779 A.M. Getr. Hose
  • Loosung vom 12.12.1765: Kötter Eickermann, 1 Sohn:
    • Sohn: Joan Henrich, 2 1/2 Jahre alt
    • Bruder: Henrich im Kirchspiel Wulfen, 17 Jahre alt
      • Knecht: Joan Henrich Pricking aus Lippramsdorf 16 Jahre alt [1]
  • Rechnungsbuch 27.12.1781 Eikermann1.Frau Verstern und 2. Frau gewinn ad 7 Rt.

Erbsohn Hermann

  • Kirchenbuch: Hermann Eikermann oo 18.11.1794 Lippramsdorf rk. Elisabeth Kloth (~ 20.04.1763),

A-Hauskataster 1843 ff.

A - Hauskataster 1843, Amt Haltern, Gemeinde Lippramsdorf, Kusenhorst Nr. 14

  • Wwe. Elis. Eckermann * 20.04.1763
  • Cath. Eckermann * 05.05.1795, verheiratet in Nr. 13
    • Hch. Eckermann von Hervest * 00.08.1822, Bruderskind
    • Anna Maria * 25.11.1800, verheiratet in Nr. 22a (30!)
    • Henrich Eckermann * 10.08.1804

Erbsohn Henrich

  • Henrich Eckermann * 10.08.1804, Kleinkötter, Taglöhner 1.oo A. Cath. Bahmann * 10.10.1807, + 10.04.1829
  • Henrich Eckermann * 10.08.1804, Kleinkötter, Taglöhner 2.oo A.M. Wilme Keller * 05.04.1800, Kinder:
    • Elisabeth 03.12.1832, + 18.02.1834
    • Joh. Hch. Bd. * 26.06.1834 (Anerbe)
    • A. M. Christa. * 14.05.1836
    • Theodor * 16.09.1838
    • A. Maria * 04.06.1840
    • Bernard * 21.02.1842
    • Elis. * 04.12.1843
    • Wilhelmine * 02.09.1846
    • Anton * 10.01.1849
    • A. Elis. * 27.05.1852
    • M. Frzka. 16.05.1856

B-Hauskataster 1843 ff.

B - Hauskataster 1843, Amt Haltern, Gemeinde Lippramsdorf, Kusenhorst Nr. 14

Erbsohn J. Henrich Bernd

  • Joh. Hch. Bd. Eckermann * 26.06.1834, Kötter, + 09.10.1891, 1.oo Theres. Stucke gt. Flickert aus Lembeck * 11.12.1837
  • Frz. Bd. Greving aus Alt Schermbeck * 01.01.1853 oo2. Theres. Stucke gt. Flickert aus Lembeck * 11.12.1837

Besitzwechsel

  • Josef Overhoff, Lippramsdorf * 02.08.1884 oo Margarethe Stucke aus Lembeck * 14.08.1879, Kinder:
    • Theresia Overhoff * 10.04.1909

Familienprivatfunde

Oft werden auf Höfen, in Privathäusern oder an anderen Orten private Nachrichten über Familien gefunden, die nicht allgemein bekannt sind. Diese Funde nennt man Familienprivatfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu dieser Familie eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Persönliche Werkzeuge