Bärenfang

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von Bėrenfang)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite gehört zum Portal Pillkallen und wird betreut von der Familienforschungsgruppe Pillkallen.


Hierarchie

Regional > Russische Föderation > Kaliningrader Oblast >Bärenfang


Regional > Historisches Territorium > Deutschland 1871-1918 > Königreich Preußen > Ostpreußen > Kreis Pillkallen > Bärenfang


Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Bärenfang, Kreis Pillkallen, Ostpreußen.

Allgemeine Information

Bärenfang wird im Zuge der Ödlandkolonisation unter Friedrich dem Großen als Forstkolonie für Kleinbauern gegründet: Zum 14.12.1784 werden „Im Baerenfange“ rund hundert Kleinparzellen zu je etwa 14 preuß. Morgen ausgewiesen und zu Erbpachtsrechten veräußert. Erst im April 1800 erscheint über den nur teilweise bebauten und bewirtschafteten Bereich die erste Prästationstabelle.
Zum 6.2 1874 werden die Forstkolonien Bärenfang, Uszupönen und Klein Karohnen unter dem Namen Bärenfang zu einem Gemeindebezirk erhoben bzw. vereinigt. Die Teilortnamen Klein Karohnen und Uszupönen sind erloschen.[1]
Verwaltungszugehörigkeit: Domänenamt Löbegallen, 1818 Landkreis Pillkallen.


Politische Einteilung

Bärenfang
Die Gemeinde Bärenfang gehört zum Amtsbezirk Schmilgen [2].

Kirchliche Zugehörigkeit

Evangelische Kirche

Die ev. Kirche auf dem Marktplatz von Pillkallen

Evangelisches Kirchspiel Pillkallen (Schloßberg)

Schulorte
Kirche
  • Die erste Kirche in Pillkallen wurde 1582 fertiggestellt. [3]
  • Die zweite Kirche wurde zwischen 1644 und 1650 erbaut. [3]
  • Die dritte Kirche wurde am 25.Juni.1758 eingeweiht. [3]

Bärenfang gehörte ab 1903 zum Kirchspiel Groß Schorellen/Adlerswalde

Katholische Kirche

Standesamt

Prästationstabellen

In den Prästationstabellen für den Ort Bärenfang (hier klicken) befinden sich historische Einwohnerlisten aus dem 18. und 19. Jahrhundert.
In den Prästationstabellen für den Ort Klein Karohnen (hier klicken) befinden sich historische Einwohnerlisten aus dem 18. und 19. Jahrhundert.
Folgende Hinweise können dazu beitragen, diese Listen besser zu verstehen bzw. Fehlinterpretationen zu vermeiden.
Hinweise zu den Prästationstabellen und Mühlenconsignationen, Erläuterungen von Prof. Erwin Spehr (hier klicken)


Fußnoten

  1. Prof. Erwin Spehr
  2. Amtsbezirk Schmilgen, Auszug aus http://www.territorial.de/ /Gemeinden (25.06.2014)
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Chronik und Statistik der evangelischen Kirchen in den Provinzen Ost- und Westpreussen, 1890, S.336-337

Bibliografie

Verschiedenes

Karten

Ostpreußenkarte um 1925
Prußische Stammesgebiete



Internetlinks

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_396525
Name
  • Bärenfang Quelle Landgemeinde 28.12 (deu)
Typ
  • Landgemeinde (1874-02-06 - 1935-03-31) Quelle
  • Gemeinde (1935-04-01 - 1945) Quelle
Einwohner
w-Nummer
  • 50238
Karte
   
   
Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Pillkallen, Schloßberg (Ostpr.) (1874-02-06 - 1945) ( Kreis Landkreis ) Quelle Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Bärenfang, Бэренфанг, Курганское Kolonie Wohnplatz BARANGKO14EU (1874-02-06 - 1945)
Schule, к Беренфанг, Школьное Wohnplatz SCHULEKO04KP (- 1945)
Klein Payszeln, Klein Payscheln Wohnplatz KLEELNKO14EU (- 1938)


GOV-Kennung BARANGKO14EU
Name
  • Bärenfang Quelle Wohnplatz 28.12 (deu)
  • Бэренфанг (1945) Quelle (rus)
  • Курганское (1946 -) Quelle S. 11 - ab Jahr geschätzt (rus)
Typ
  • Kolonie (- 1874-02-05) Quelle
  • Wohnplatz (1874-02-06 - 1980) Quelle S. 11 - wahrscheinlich aufgelassen nach 1980 - da keine PLZ bekannt
Einwohner
w-Nummer
  • 50238
Karte
   
   
Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Oberförsterei Schorellen (- 1874-02-05) ( Wohnplatz ) Quelle

Bärenfang (1874-02-06 - 1945) ( Landgemeinde Gemeinde ) Quelle Quelle

Wesnowskij Dorfsowjet, Весновский сельский Совет (1993) ( Dorfrat ) Quelle

Schillehnen, Schillfelde (Hl. Erzengel Michael), Schillfelde (1931) ( Pfarrei ) Quelle

Groß-Schorellen (1907) ( Kirchspiel ) Quelle S.218/219

Persönliche Werkzeuge