Leite (Fluss)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite gehört zum Portal Memelland und wird betreut von der Familienforschungsgruppe Memelland.
Bitte beachten Sie auch unsere Datensammlung aller bisher erfassten Personen aus dem Memelland
Die Leite

Inhaltsverzeichnis

Verlauf

Die Leite gehört zum Fluss-System der Ruß. Sie entspringt bei Kawohlen und Antleiten und speist sich aus dem Kawohl´schen Forstrevier. Zunächst nimmt sie ihren Lauf nach Südost, biegt dann nahezu rechtwinklig nach Südwest, dann wieder fast rechtwinklig nach Nordwest, macht wieder einen rechten Winkel nach Südwest bis etwa Schwentwokarren. Von dort fließt an Titzkus und nimmt hinter Uszpelken die Weistzuck auf. Die Leite fließt nahezu geradeaus weiter nach Westen über Leidgirren, Bögschen (Bewern) und Kuhlins, wo sie dann sich etwas stärker windend nach Nordwest strömt und südlich von Brionischken in die Ruß mündet.

Name

Der Name ist ein Wasserwort.

  • indogermanisch "lei, loi" = gießen, schütten, einfüllen, speichern, regnen

Zur Leite gehörig

Geschichte

Persönliche Werkzeuge