Julienfelde

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Regional > Deutsches Reich > Ostpreußen > Regierungsbezirk Allenstein > Landkreis Ortelsburg > Samplatten > Julienfelde

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Wohnplatz von Samplatten im Landkreis Ortelsburg im ehemaligen Ostpreußen. Seit 1945 zu Polen gehörig und heißt heute Julianowo.

Geschichte

  • 14.8.1854, Königsberg: Der auf der Feldmark des im Kreise Ortelsburg belegenen Dorfes Samplatten neu errichteten Etablissements sind die Namen Julienfelde und Sternberg
    beigelegt worden, ohne daß in den bisherigen Kommunal-, polizeilichen und sonstigen Verhältnissen hierdurch etwas geändert wird. [1]

Genealogische Literatur

  • Bulitta, M. Firmlinge der katholischen Kirche zu Gillau aus dem Kreis Ortelsburg in den Jahren 1903, 1912 und 1920. Ortelsburger Heimatbote 2011, S. 159-161.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung JULLDEKO03KR
Name
  • Julienfelde (1907) Quelle Ort 26.122 (deu)
  • Gut Julienfelde (1938) (deu)
  • Julianowo (1945) Quelle (pol)
Typ
  • Ort
w-Nummer
  • 50336
Karte
   

TK25: 2291

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Samplatten, Sąplaty ( Ort ) Quelle Ort 26.122

Fußnoten

  1. Amts-Blatt der königlichen preußischen Regierung zu Königsberg,Nr.34,1845,Verordnung Nr.185 Digitalisat des Münchener DigitalisierungsZentrum Digitale Bibliothek
Persönliche Werkzeuge