Harpstedt

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Niedersachsen > Landkreis Oldenburg > Harpstedt

Lokalisierung von Harpstedt innerhalb des Kreises Landkreis Oldenburg


Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Wappen

Bild:Wappen_Harpstedt_Kreis_Oldenburg_Niedersachsen.png


Allgemeine Information

Politische Einteilung

Kirchliche Einteilung

Evangelische Kirche

Die Evangelische Gemeinde Harpstedt gehört zur Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover, Kirchenkreis Syke-Hoya.

Ev. Gemeinde Harpstedt
I. Kirchstraße 2
D-27243 Harpstedt
Internet: http://www.kirche-harpstedt.de/


Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Kirchenbücher

Ev. Gemeinde Harpstedt

Die originalen Kirchenbücher befinden sich in der Gemeinde, sind aber für Forscher nicht zugänglich. Anfragen werden von Ahnenforscherin gegen Gebühr bearbeitet. Nähere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Gemeinde. Vorhanden sind:

  • Taufen ab 1659 (Lücke 1713-1738)
  • Heiraten ab 1659 (Lücke 1713-1738)
  • Beerdigungen ab 1659 (Lücke 1713-1738)
  • Konfirmationen ab 1755 (Lücken 1771-1787, 1871-1878)

Die vorhandenen Kirchenbücher 1659-1852 wurden von der Landeskirche verfilmt und können im Kirchenbuchamt Hannover eingesehen werden.

Ortsfamilienbuch


Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Gelbe Reihe der Oldenburgischen Gesellschaft für Familienkunde e.V., Heft 4:
Harpstedt: Seelenregister 1662 übertragen 1955 durch Wilhelm Osterloh, Bremen-Blumenthal. Überarbeitet, mit Einleitung und Namenregister versehen durch Gerd Carstens, Oldenburg, und Gerold Diers, Sandkrug. Die recht große Gemeinde wurde schon damals von 2 Pastoren betreut. Die Einwohner sind erfreulich detailliert beschrieben.
52 Seiten, Preis 3,00 €


Gelbe Reihe der Oldenburgischen Gesellschaft für Familienkunde e.V., Heft 8:
Alte Ämter Harpstedt und Wildeshausen: Einwohner und ihre Steuern im Jahr 1534. Übertragen wurden das Hofschatzregister und das Pflugschatzregister für das Amt Harpstedt, beide aus dem Jahr 1534, sowie ein Viehschatzregister 1534, ein Pflugschatzregister 1534 und ein undatiertes, wohl aus der gleichen Zeit stammendes Register, alle das Amt Wildeshausen betreffend. An der Übertragung mitgewirkt haben insbesondere Heinz Günter Vosgerau, Sandhatten, Gerhard Schwarting, Oldenburg, und Gerold Diers, Sandkrug.
56 Seiten, Preis 3,00 €


Archive und Bibliotheken

Archive

Das Archiv der Samtgemeinde Harpstedt bietet als Service die Recherche nach Unterlagen im Internet an. Sie finden das Archiv auf der Internetseite der Samtgemeinde (siehe Offizielle Internetseiten). Dort kann auch in einem Seelenregister von 1660 nach Personen gesucht werden. Für schriftliche Anfragen wenden Sie bitte an die Samtgemeindeverwaltung.

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

http://www.harpstedt.de/ - Offizielle Seite der Samtgemeinde Harpstedt


Genealogische Internetseiten

http://www.kracke.org/ - Private Genealogie-Internetseite mit einigen Verbindungen nach Harpstedt


Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung HAREDTJO42HW
Name
  • Harpstedt (deu)
Typ
  • Dorf
Postleitzahl
  • W2833 (- 1993-06-30)
  • 27243 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • geonames:2910344
Karte
   

TK25: 3017

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Harpstedt ( Flecken )

Persönliche Werkzeuge