Landkreis Neidenburg/Adressbuch 1926

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Info
Dieses Adressbuch wurde von Freiwilligen im Rahmen des Projektes historischer Adressbücher indexiert. In den erfassten Daten können Sie hier suchen.

Bibliografische Angaben

Landkreis Neidenburg/Adressbuch 1926
Titel: Adressbuch des Kreises Neidenburg
Untertitel: Forstliches Adressbuch saemtlicher Preussischer Staats-Oberfoerstereien, Reprint der Auflage von 1926
Erscheinungsjahr: 1926
Standort(e): Martin-Opitz-Bibliothek Signatur ADRE/Neid
Enthaltene Orte: Adlershorst, Gut Alfredshof, Allendorf, Gut Balden, Baldenofen, Bartkengut, Bartoschken, Abbau Bartoschken, Bialutten, Braynicken, Breitenfelde, Browienen, Burdungen, Gut Camerau, Dietrichsdorf, Adlig Dietrichsdorf, Gut Dietrichsdorf, Kölmisch Dietrichsdorf, Dluszeck, Dziersken, Eichenau, Ellguth, Frankenau, Freidorf, Gardienen, Gartenau, Gedwangen, Gimmendorf, Gniadtken, Gorrau, Grabowen, Forstgutsbezirk Grabowo, Gregersdorf, Groß Gardienen, Gutsbezirk Groß Gardienen, Groß Grabowen, Groß Koslau, Gutsbezirk Groß Koslau, Groß Nattatsch, Groß Olschau, Groß Sakrau, Groß Schläfken, Gutsbezirk Groß Schläfken, Grosseppingen, Großwalde, Forstgutsbezirk Grüneberge, Grünfließ, Forstgutsbezirk Grünfließ, Grünhof, Gutfeld, Forstgutsbezirk Hartigswalde, Heide, Heydemühle, Hornheim, Ittowen, Ittowken, Ittowken/Ittau, Jablonken, Jedwabno, Jägersdorf, Kadicki, Kaltenborn, Forstgut Kaltenborn, Gut Kamerau, Adelig Kamiontken, Königlich Kamiontken, Kandien, Kaunen, Klein Gardienen, Klein Grabowen, Klein Jägersdorf, Klein Koslau, Gutsbezirk Klein Koslau, Klein Koslau-Opacnick, Klein Nattatsch, Klein Olschau, Klein Sakrau, Klein Schläfken, Kleinkosel, Rittergut Kniprode, Forstgut Kommusin, Koslau, Kownatken, Gutsbezirk Kownatken, Krokau, Lahna, Layß, Gutsbezirk Lipnicken, Lippau, Gutsbezirk Lippau, Lissaken, Lissaken Albinshof, Littfinken, Logdau, Gutsbezirk Logdau, Gutsbezirk Lomno, Lykusen, Magdalenz, Malga, Malgaofen, Malschöwen, Malshöfen, Michalken, Modlken, Muschaken, Napierken, Narthen, Neidenburg, Neu Borowen, Neu Gimmersdorf, Neu Schiemanen, Neuhof, Neumühlen, Neuwald, Niedenau, Niederhof, Omulef, Forstgutsbezirk Omulef, Gutsbezirk Omulefmühle, Omulefofen, Orlau, Gutsbezirk Orlau, Gut Orlau, Oschekau, Gutsbezirk Oschekau, Pawlicken, Gutsbezirk Pentzken, Petersdorf, Petersdorf KK Wehlau, Pilgramsaue, Pilgramsdorf, Piontken/Freidorf, Piotrowitz/Alt Petersdorf, Polko/Kleinkosel, Powiersen/Waldbeek, Puchallowen/Windau, Radomin, Reinsdorf, Reinshof, Rettkowen/Rettkau, Reuschwerder, Roggen, Roggenhausen, Rohmasdorf, Rontzken/Hornheim, Saberau, Sabloczyn, Gut Sabloczyn/Sablau, Sablotschen/Winrichsrode, Gut Sachen, Saddeck/Gartenau, Saffronken, Sagsau, Gutsbezirk Sagsau, Sakrau, Salleschen, Salusken, Salusken/Kniprode, Sawadden/Herzogsau, Sbylutten/Billau, Scharnau, Gut Scharnau, Schiemanen, Schimiontken, Schläfken, Schuttschen, Schuttschenofen, Schwarzenofen, Siemienau, Sierokopaß/Breitenfelde, Skottau, Gutsbezirk Skottau, Skudayen, Sontopp/Santop, Springborn, Steinau, Taubendorf, Gutsbezirk Taubendorf, Taubendorf/Millowitz Mühle, Terten, Thalheim, Thurau, Kirchengut Thurau, Gutsbezirk Thurau, Thure, Ulleschen, Waiselhöhe, Wallendorf, Waltershausen, Waltershausen/Ptackmühle, Warchallen, Waschulken/Waiselhöhe, Wasienen, Wentzkowen/Winsken, Wiersbau/Wiesenfeld, Wiesenfeld, Willuhnen, Windau, Winsken, Wolisko, Wolka/Groß Karlshof, Wolla/Grenzdamm, Wychrowitz/Hardichhausen, Zdrojek/Grünfließ;

Weitere Informationen

Hinweis: Viele angegebenen Ortsnamen existierten im Jahre 1926 noch nicht, sondern wurden erst zwischen 1928 bis 1938 durch Namensänderungen eingeführt.

Erfassung im Rahmen des Projekt Adressbücher

Kontakt: some mail
Vorlage:  ?
Datenbankabfrage: Adressbuch 20
Bearbeitete Orte: siehe oben
Datensätze: 8.794
Bearbeiter: Reinhard Kayss
Persönliche Werkzeuge