Kreis Höchst/Adressbuch 1902

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Info
Dieses Adressbuch wurde von Freiwilligen im Rahmen des Projektes historischer Adressbücher indexiert. In den erfassten Daten können Sie hier suchen.


Dieses Adressbuch wurde bisher nur in Teilen für die Adressbuchdatenbank erfasst. Genaue Informationen entnehmen Sie bitte der Rubrik „Bearbeitete Orte“ bzw. der Rubrik „Bearbeitungsstand“. Bisher erfasste Inhalte sind in der Adressbuchdatenbank abfragbar. Wir suchen Erfasser, die helfen, diese Adressbucherfassung zu vervollständigen. Wie Sie uns dabei helfen können, erfahren Sie hier.
Kreis Höchst/Adressbuch 1902
page=1

Bibliografische Angaben

Titel: Adress-Buch für den Kreis Höchst am Main
Untertitel: für die Jahre 1902-1903, enthaltend die Orte Höchst a.M. und Hofheim a.T. und die Ortschaften Eschborn, Griesheim a.M., Hattersheim, Kriftel, Langenhain, Lorsbach, Marxheim, Münster i.T., Nied, Niederhofheim, Oberliederbach, Okriftel, Schwanheim, Sindlingen, Soden a.T., Sossenheim, Sulzbach, Unterliederbach und Zeilsheim
Autor / Hrsg.: Willy Graf, nach amtlichem Material zusammengestellt.
Erscheinungsort: Höchst am Main: Verlag von Willy Graf's Buchhandlung
Erscheinungsjahr: 1902
Standort(e): Hessische Landesbibliothek Wiesbaden
Umfang:  ?? Seiten
Enthaltene Orte: Höchst am Main, Hofheim am Taunus, Eschborn, Griesheim am Main, Hattersheim, Kriftel, Langenhain, Lorsbach, Marxheim, Münster i. T., Nied, Niederhofheim, Oberliederbach, Okriftel, Schwanheim, Sindlingen, Soden a.T., Sossenheim, Sulzbach, Unterliederbach, Zeilsheim, insgesamt 21 Orte (s. Untertitel); nur eine Auswahl von 12 Orten (s.u.) z.Z. in Erfassung.

Weitere Informationen

Gesamtumfang noch nicht bekannt.

Erfassung im Rahmen des Projekt Adressbücher

Kontakt: some mail
Datenbankabfrage: Adressbuch 258
Bearbeitungsstand: Hofheim a.T., Kriftel und Marxheim sind online (2012-09-25)
Bearbeitete Orte: bisher: Hofheim a.T., Kriftel und Marxheim
Bearbeiter: Hofheim a.T., Kriftel und Marxheim: Wilfried Wohmann
Persönliche Werkzeuge