Aschersleben (Sachsen-Anhalt)/Adressbuch 1865

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Info
Dieses Adressbuch wurde von Freiwilligen im Rahmen des Projektes historischer Adressbücher indexiert. In den erfassten Daten können Sie hier suchen.
Aschersleben (Sachsen-Anhalt)/Adressbuch 1865
page=1

Inhaltsverzeichnis

Bibliografische Angaben

Titel: Adress- und Geschäfts-Handbuch für die Stadt Aschersleben
Untertitel: nach amtlichen Unterlagen
Autor / Hrsg.: F. Klewitz
Erscheinungsort: Aschersleben (Sachsen-Anhalt)
Verlag: Selbstverlag des Herausgebers
Erscheinungsjahr: 1865
freie Standort(e) online: Digitalisat der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
Umfang: 238 Seiten
Enthaltene Orte: Aschersleben, Börnecke, Cochstedt, Ditfurt, Friedrichsaue, Friedrichsbrunn,Gatersleben, Hausneindorf, Hedersleben, Königsaue, Nachterstedt, Neinstedt, Lauenburg (Ruine), Georgshöhe (Forsthaus), Stecklenberg, Quedlinburg, Schadeleben, Groß Schierstedt, Schneidlingen, Bad Suderode, Thale, Warnstedt, Weddersleben, Wedderstedt, Westdorf, Westerhausen,Wilsleben, Winningen

Weitere Informationen

Inclusive der Aufnahme der Daten aus "Alphabetisches Verzeichnis der zum Kreise Aschersleben gehörigen Stadt- und Landgemeinden mit Angabe der Behörden, Prediger, Lehrer etc."

Erfassung im Rahmen des Projekt Adressbücher

Kontakt: some mail
Datenbankabfrage: Adressbuch 534
Bearbeitungsstand: online
Datensätze: 3928
Bearbeiter: G. Moog OTRS-Ticket 2013061810000707 (lesbar nur für OTRS-Betreuer)

Editionsrichtlinien (DigiBib)


Erfassungsrichtlinien für die Adressbuchdatenbank

Name Vorname Titel Geschlecht Stand Beruf Straße Bemerkungen Geburtsname Seitenangabe
buchstabengetreu abgeschrieben; Besonderheit: Adels-/Namenspräfixe (von, van usw.) sind, hinter den Nachnamen gesetzt. z.B.: Dohna, Graf zu buchstabengetreu abgeschrieben; Besonderheit: jun (Junior) und sen. (Senior) sind, hinter den Vornamen gesetzt, z.B.: Hans, jun. buchstabengetreu abgeschrieben; z.B. Dr. med. nach Vornamen, Stand oder Beruf definiert, z.B. Wittwe = Frau oder Tuchmacher = Mann buchstabengetreu abgeschrieben; im Anschluss die umfangreichste Formulierung gewählt: z.B. Ww., Wittw., Wittwe = gewählt Wittwe; buchstabengetreu abgeschrieben; Schreibweise von 1856 beibehalten, z.B. Beruf Schmied ist hier: Schmidt; auch z.B. Kupferschmidt oder Messerschmidt buchstabengetreu abgeschrieben; im Anschluss die umfangreichste Formulierung gewählt: z.B. v. d. Steinth., vor dem Steinthore = gewählt vor dem Steinthore; aber nicht !: "vor dem hohen Thore" und "vor dem Hohenthurme", dass habe ich so belassen z.B. Eintrag/ Notizen im Adressbuch: wenn im Haushalt Geschwister lebten oder Rufnamen (alias) z.B. genannt: Lorenz buchstabengetreu abgeschrieben; Besonderheit: Adels-/Namenspräfixe (von, van usw.) sind, hinter den Nachnamen gesetzt. z.B.: Dohna, Graf zu vom Original Adressbuch, nicht vom Digitalisat
Persönliche Werkzeuge