Familienbande (Genealogiesoftware)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Familienbande - Hauptfenster

Inhaltsverzeichnis

Bezeichnung

  • Familienbande


== Wichtiger wettbewerbsrechtlicher Hinweis! ==

Alle Angaben zum Programm Familienbande sind vom Hersteller des Programms erstellt worden.

Im Falle von Abmahnungen gegen geltendes Wettbewerbsrecht bitte ich Sie, zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten, mich bereits im Vorfeld zu kontaktieren (http://www.familienbande-genealogie.de/impressum.html). Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.

Dieser Hinweis dient lediglich der rechtlichen Absicherung des Herstellers. Für private Anwender von Familienbande besteht keine Verpflichtung, mich zu kontaktieren um Familienbande nutzen zu dürfen.

.

Version

  • Aktuell ist die Version vom 15.02.2012.

Änderungen siehe: http://www.familienbande-genealogie.de/history.html

Lauffähig unter folgenden Betriebssystemen

  • MAC OS X (PPC und Intel)
  • Windows XP, Windows Vista, Windows 7
  • Linux (x86, Systemvoraussetzungen siehe Homepage)

Sprache

  • deutsch
  • english
  • weitere/other

Beschreibung

  • Eines der wenigen deutschsprachigen Genealogieprogramme für den Mac. Zusätzlich zur Entwicklungsplattform (Mac OS) ist auch eine unter Windows und Linux lauffähige Version des Freeware-Programmes erhältlich.

=> http://www.familienbande-genealogie.de

- ohne Installation lauffähig (z.B. direkt vom USB-Stick oder CD-ROM)

- bis ca. 2.000.000.000 Datensätze

- GEDCOM 5.5 Im- und Export

- Kekulé-Nummernsystem (max. 64 Generationen)

- verschiedene Nachkommennummerierungen

- FOKO-Export (Forscherkontaktdaten)

- es können beliebig viele Dokumente einer Person oder dem Stammbaum zugeordnet werden.

- verschiedenfarbige Merker

- ausführliche Quellenangaben

- verschiedene Statistikdarstellungen

- verschiedene Stammbaumdarstellungen

- flexibles Drucken von Stammdaten und Etiketten

- umfangreiche Familien-, Adress-, Orts- und Dokumentenverwaltung

- Plausibilitätsprüfung

- doppelte Eheschließung (standesamtliche und kirchliche Ehe bei einem Paar)

- Stammhalter (Proband) änderbar

- umfangreiche Suchmöglichkeiten

- Verweise innerhalb von Bildern (z.B. zu jeder abgebildeten Person)

- flexible Druck- und Exportfunktion (Vorlagen selbst erstell- und änderbar)

- flexible Gestaltung und automatische Erstellung von Internetseiten durch HTML-Export

- Suche von Einzelpersonen und Personengruppe (Inselsuche),

- Darstellung der Verwandtschaftsbeziehung zu einem gemeinsamen Spitzenahnen

- diverse Hilfsfunktionen (Kalender, Datumsberechnungen, ...)

- und viele weitere nützliche und sinnvolle Funktionen


Eine Ortsverwaltung mit Übernahme von Daten aus der Mini-GOV (genealogische Ortsverwaltung mit detailierten Angaben incl. Geokoordinaten; siehe http://wiki-de.genealogy.net/GOV) ist vorhanden. Die Orte können zudem in Google Maps angezeigt werden.

Hersteller

  • Stefan Mettenbrink

Autor

  • Stefan Mettenbrink

Arbeitsspeicheranforderung

Die minimalen Anforderungen des Betriebssystems reichen.

min. Festplattenplatzbedarf

ca. 60MB

min. Rechnertyp

Alles, worauf die angegebenen Betriebssysteme laufen.

Lieferumfang

Ein Handbuch, eine Hilfedatei, Vorlagen zum Export und ein Lexikon genealogischer Begriffe stehen ebenfalls zum Download kostenlos zur Verfügung.

Preis

  • Freeware (kostenlos)

Weitere Informationen

Homepage des Anbieters

Mailingliste zum Programm

http://www.familienbande-genealogie.de/help.html

Testbericht in der Computergenealogie

<http://wiki-de.genealogy.net/Computergenealogie/2010/Heft_4>

Familienbande erscheint hier in einem recht positiven Licht. Leider finden sich aber auch viele unzutreffende Aussagen, da die Einstellungen anscheinend übersehen wurden. Inzwischen wurde der Funktionsumfang deutlich erweitert. Den Artikel als PDF-Datei finden Sie hier: <http://www.familienbande-genealogie.de/download/Testbericht_Familienbande_2010.pdf>

Anwendermeinungen/Berichte

Meinungen

Persönliche Werkzeuge