Die Kirchenbücher der evangelischen Kirchen in der Provinz Sachsen (1925)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Hier kann man mitmachen: Bitte die Editionsrichtlinien beachten.


GenWiki - Digitale Bibliothek
Die Kirchenbücher der evangelischen Kirchen in der Provinz Sachsen (1925)
Inhalt
Ortsnamen beginnend mit:

A B C D E F G H I-J K L M N O P Q R S T U V W Z

Nächste Seite>>>
[Titel]
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Bevor dieser Text als fertig markiert werden kann, ist jedoch noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Abkürzungen:
I: Pfarrsitz
II., III. ...: Tochterkirchen zu I. Sie fehlen, wenn sie mit I. gemeinsame Kirchenbücher haben.
ohne I, II., ...: Ortsnamen der Pfarrsitze mit Kirchenbüchern
erste Zahl: Beginn Taufbuch
zweite Zahl: Beginn Traubuch
dritte Zahl: Beginn Sterbebuch
L: Lücke im Bestand
Pfarrsitze, bei denen die Kirchenbücher aufbewahrt werden, sind gesperrt gedruckt.


Inhaltsverzeichnis

Bibliografische Angaben

MACHHOLZ, Ernst: Die Kirchenbücher der evangelischen Kirchen in der Provinz Sachsen, Mitteilungen der Zentralstelle für Deutsche Personen- und Familiengeschichte E. V. zu Leipzig, Quellen und Darstellungen aus dem Gebiete der Genealogie und verwandter Wissenschaften, 30. Heft, 1925.
Als Digitalisat vorhanden in unserer Digitalen Bibliothek.

GenWiki-Red.
Dieses Werk eignet sich sehr gut, die Angaben im GOV über die Provinz Sachsen aufzubauen und zu ergänzen. Es kann im GOV als source_318657 zitiert werden.
zum Eintrag der Quelle im GOV
Wer sich an der Erfassung beteiligen möchte, kann sich im Projektbereich und auf der projektbegleitenden Mailingliste informieren.

Neubearbeitungen und Ergänzungen

  • Liste der Orte mit verfilmten Kirchenbüchern in der Kirchenprovinz Sachsen (Land Sachsen-Anhalt)
    Stand: Februar 2007 http://www.archive-bibliotheken-ekm.de/
  • Kirchenkreisarchive der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland http://www.ekmd.de/2340.html (29.06.2005)
  • Uwe Czubatynski: Evangelisches Pfarrerbuch für die Altmark - biographische Daten und Quellennachweise als Hilfsmittel zur kirchlichen Ortsgeschichte der Mark Brandenburg und der Provinz Sachsen, 2. Aufl., 2006, Angaben zu Kirchenbüchern in Kap. 5. Ortsregister zur Pfarrorganisation der Altmark, online: http://d-nb.info/97946353X (22.5.2010)
  • Verein für Pfarrerinnen und Pfarrer in der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen: Pfarrerbuch der Kirchenprovinz Sachsen. Evangelische Verlagsanstalt Leipzig, 2003 - 2009
      - Bd. 1 Biogramme A-Bo
      - Bd. 2 Biogramme Br-Fa
      - Bd. 3 Biogramme Fe-Ha
      - Bd. 4 Biogramme He-Kl
      - Bd. 5 Biogramme Kn-Ma
      - Bd. 6 Biogramme Me-P
      - Bd. 7 Biogramme Q-Scho
      - Bd. 8 Biogramme Schr-To
      - Bd. 9 Biogramme Tr–Z
      - Bd. 10 Biogramme Wim - Wl; Series Pastorum Nach Gemeinden geordnet: Die Namenslisten der dort tätigen Pfarrer seit der Reformation; Beginn der Kirchenbücher, Name der Kirche, Filialien, Kirchenkreise
    Errata
  • statt Harbke, Name der Kirche: St. Stephan richtig: Harbke, Name der Kirche: St. Levin [1] (9.7.2016)
  • statt Ostingersleben, Name der Kirche: Gangolfil richtig: Ostingersleben, Name der Kirche: Gangolph [2] (17.7.2016)
  • Georg Hülße, Berichtigung zu: Machholz, Die Kirchenbücher der Provinz Sachsen, in: Familiengeschichtliche Blätter 32 (1934) Heft 11, Sp. 352.
    Der Artikel ist in die Abschrift eingearbeitet, siehe Fußnoten auf S. 33, 38, 40 und 41. Bestandsabfrage in der Zeitschriftendatenbank (ZDB): [3]
  • R. Krieg: Bestand und Alter der Kirchenbücher in der Provinz Sachsen, dem Herzogtum Anhalt und einigen thüringischen Staaten (1898)

Autor

Editionsrichtlinien

  • Es gelten die allgemeinen GenWiki-Editionsrichtlinien. Darüber hinaus ist bitte Folgendes zu beachten:
  • Die Zeilen werden bei der Abschrift so umgebrochen, dass je Abschnitt eine Kirche steht. Wenn Mutterkirche und Filialen angegeben sind, wird jeweils zusätzlich eine Leerzeile vor und nach den zusammengehörigen Kirchen eingefügt.
  • Pfarrsitze werden in der Abschrift - abweichend vom Original - nicht gesperrt gesetzt. Eine Kirche ist in der Abschrift der Pfarrsitz, wenn I. davor angegeben ist oder nichts, anderenfalls ist es eine Filiale zur Mutterkirche unter I.

Bearbeiter

Bearbeitungsstand

  • Projektstart: 27.3.2010
  • Im ersten Durchgang wurden die Texte per OCR erfasst und im GenWiki bereitgestellt (Status: unkorrigiert)
    • alle Seiten sind angelegt und mit der benötigten Tabellengrundstruktur versehen
    • Vorwort usw. sind als OCR-Texte erfasst und stehen zur Korrekturlesung bereit
    • Redaktionelles Inhaltsverzeichnis ist angelegt
    • Alphabetische Navigation ist angelegt
    • Namensverzeichnis komplett erfasst


Den Bearbeitungsstand aller zugehörigen Einzelseiten kann man in den Kategorien erfragen:

Seitenstatus: 96 S.: 0 | 57 | 34 | 5 Aktualisieren | Hilfe

Persönliche Werkzeuge