Brieg - Stadt und Landkreis (1964)/Polnisches Leben in Brieg

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
<<< vorherige Seite Inhaltsverzeichnis nächste Seite >>>

Nach Beendigung der verschiedenen Ausweisungsaktionen hat sich das Leben in Brieg völlig verändert. Deutsche Laute sind in der Öffentlichkeit nicht mehr zu hören. Lediglich die wenigen noch in der Heimat verbliebenen Familien werden untereinander die Muttersprache sprechen. Die Straßenschilder tragen sämtlich polnische Bezeichnungen. In den Straßen herrscht ein starker Verkehr, besonders am Bahnhof. Zahlreiche Autobusse fahren von dort nach allen Richtungen, auch nach Oberschlesien. Der Berufsverkehr nach Brieg ist sehr stark.

Nach vorliegenden Informationen leben noch 16 ehemalige deutsche Familien in Brieg. Sie haben für Polen optiert und sind daher nicht ausgewiesen worden. Von diesen 16 Familien waren 8 bereits 1945 in Brieg ansässig. Die anderen sind entweder aus dem Landkreis, aus Breslau oder anderen schlesischen Städten zugezogen. Diese Familien haben keinerlei Kontakte untereinander. Sie sind auch sehr zurückhaltend in ihrem Briefwechsel mit Verwandten in Westdeutschland oder der sowjetisch besetzten Zone. Sie sind schon öfter in Schwierigkeiten geraten. Zur Patenstadt bestehen überhaupt keine Kontakte.

Bei den alteingesessenen Familien handelt es sich um folgende:

  1. BIJAS, Dorothea, Witwe des früheren Angestellten bei der Stadtverwaltung, früher Brieg, Nonnenstraße 11; jetzt Brzeg nad Odra, ul. Staromiejsksa 11 m. 1
  2. FALTIN, B., früher Brieg, Neuhäuserstraße 23/24; jetzt Brzeg nad Odra, ul. Stalinogrodu 23
  3. JANOSCHKE, Franz, früher Brieg, Neuhäuserstraße 5; jetzt Brzeg nad Odra, ul. Jablkowa 9/10 m. 6
  4. JESCH, Luise, früher Brieg, Burgstraße; jetzt Brzeg nad Odra, Brynek 9 m. 8
  5. LUKASCZYK, Josef, 90 Jahre alt, früher Brieg, Richthofenstraße 20; jetzt Brzeg nad Odra, ul. Chocimska 3
  6. PFEIFFER, Wally, Tochter des B. FALTIN, früher Brieg, Neuhäuserstraße 23/24; Brzeg nad Odra, ul. Obrucav Stalingradu 23
  7. SCHOLZ, Richard, früher techn. Zeichner am Katasteramt, früher Brieg, Neuhäuserstraße 52; jetzt Brzef nad Odra, ul. Stalinogrodu 52
  8. STANOWSKA, Ilse, Tochter des D. BIJAS, früher Brieg, Nonnenstraße 11, jetzt Brzeg nad Odra, ul. Zakonnic 11
Diese Seite enthält Text des Buches »Brieg - Stadt und Landkreis«, herausgegeben von der Stadt Goslar zum 10. Treffen der Brieger in Goslar im September 1964. Abgeschrieben von Hermann Hosp aus D-54516 Wittlich in Rheinland-Pfalz. Überarbeitet und umgesetzt in HTML-Code durch Dr.-Ing. Frank Knorr aus D-03185 Teichland, OT Maust in Brandenburg.
Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Stadt Goslar vom 8. Mai 2001.
Früher war dieser Text auf der alten Regionalseite www.genealogy.net/reg/SCI/Brieg/st-kr/stbrieg7.html zu finden.
Persönliche Werkzeuge