Amt Letmathe

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Amt Letmathe Übersicht über lokalen Zuständigkeiten in Angelegenheiten von Kirchen, Standesamt, Einwohnerverwaltung, Katasteramt, Amtsgerichten (Testamente, Nachlaß-, Erbschafts- u. andere Gerichtssachen), Polizei, Bauamt ...

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Arnsberg > Kreis Iserlohn > Amt Letmathe

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Amt Letmathe 1931

  • Amt Letmathe, Kreis Iserlohn-Land, Regierungsbezirk Arnsberg, Sitz Letmathe, Bürgermeister Pöggeler, Fernsprecher 1564, 1565
    • Einwohner: 8.303, Kath. 6.132, Ev. 2.083, Israelisch 7, Sonstige 81
    • Gesamtfläche: 1.233 ha, bebaute Fläche 70,69 ha, Ackerland 429 ha, Wald- u. Wiesenfläche 643 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Verwaltungszweige sämtliche. Polizei 8, Polizeistation Letmathe, Amtssparkasse Letmathe-Oestrich. Reichsbanknebenstelle Iserlohn, Spar- u. Darlehnskasse Oestrich- Letmathe, Amtsgericht Iserlohn, Landgericht Hagen, Finanzamt Iserlohn, Landesfinanzamt Münster, Katasteramt Iserlohn. Zollamt Iserlohn, Postscheckamt Dortmund, Industrie- u. Handelskammer Iserlohn, Handwerkskammer Arnsberg, Gewerbeaufsichtsamt Iserlohn, Oberbergamt Dortmund, Kulturamt Unna, Hochbauamt Hagen, Kulturbauamt Hagen
    • Amtsvertretung u. Gemeindevertretung 15 Sitze: Z 8, SPD 3, WiP 2, Sonstige 2.
  • Gemeinde Letmathe: Industriegemeinde (Kalk-, Dolomit-, Walzwerke, Eisengießerei, Drahtzieherei, Kettenfabriken, Chemische Fabriken, Ziegelei), Dechenhöhle b. Letmathe (Tropfsteinhöhle), Gemeindevorsteher Bürgermeister Pöggeler, Ortsklasse B
    • Einwohner: 8.303, Kath. 6.132, Ev. 2.083, Israelisch 7, Sonstige 81
    • Gesamtfläche: 1.233 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (kath.), Pfarramt (ev.), Volksschulen 3, Mittelschule, Krankenhaus, Ärzte 3, Apotheke, Post u. Telegraf, Eisenbahnstation, Polizei (kom.) 8, Feuerwehr (frw.), Amtssparkasse Letmathe-Oestrich, Spar- u. Darlehnskasse Oestrich-Letmathe, Elektrizitätsversorgung, Wasserwerk, Gasversorgung, Sportplatz, Sommerbadeanstalt (ö), Eisenbahn, Autoverbindung, Markt, Schlachthaus, Zweckverband Hohenlimburg-Letmathe
    • Gemeindevertretung siehe Amtsvertretung.

Auflösung und Aufteilung

  • 1935/36 erhielt die Gemeinde Letmathe Stadtrechte.
    • 1956 wurde die Stadt Letmathe aus der Stadt Letmathe und den Gemeinden Oestrich und Lössel neu gebildet.
  • 1975 Eingliederung der Stadt Letmathe in die Stadt Iserlohn.


Ehemaliges Amt im Landkreis Iserlohn (Regierungsbezirk Arnsberg)

Amt Ergste | Amt Hemer | Amt Letmathe | Amt Menden | Amt Oestrich | Amt Westhofen


Quelle

  • Handbuch der Ämter und Landgemeinden in der Rheinprovinz und in der Provinz Westfalen, Preußischer Landgemeindetag West, Berlin 1931

Bibliografie

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- Familienforscher eintragen, die zu diesem Thema oder in dieser Region Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anzubieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

Persönliche Werkzeuge