Wien/Archive/Bestaende Wirtschaftskammer

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bestände der Wirtschaftskammer Wien

Die Bibliothek

In Wien am Stubenring befindet sich eine Präsenzbibliothek. Die Bibliothek der Wirtschaftskammer Wien ist so alt wie die Kammer selbst, besteht also seit 1849.

Sie bietet rund 200.000 Bände aus allen Fachgebieten der Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, aber auch Enzyklopädien und Titel zu geographischen, geschichtlichen und politischen Themen. Allein 1.500 Bücher sind zurzeit über einen übersichtlich gestalteten Freihandbereich direkt zugänglich.

Der Buchbestand ist seit 1993 EDV-mäßig erfasst und über den folgenden Link: http://www.wkweb.at/ abrufbar. Wählen Sie zunächst das Feld Standardrecherche. Um im Bestand der Wirtschaftskammer Wien zu suchen, sollte nur das das Feld (BWKW) Wirtschaftskammer Wien angehakt sein.

Für die Recherche im Altbestand der Bibliothek bis 1992 steht Ihnen ein umfangreicher Zettelkatalog im Lesesaal der Bibliothek zur den unten stehenden Öffnungszeiten zur Verfügung.

Die Bibliothek besitzt einen Altbestand von ca. 20.000 Bänden vor 1900. Zum Altbestand der Bibliothek gehören ua. eine umfangreiche Serie der COMPASS-Firmenverzeichnisse ab 1868, Lehmann’s Wohnungs-Anzeiger oder Zeitungssammlungen (die allerdings nicht immer vollständig sind) wie z.B. der Pester Lloyd (ab 1857 bis 1926 und von 1941-1944), die Arbeiter-Zeitung (ab 1893 bis 1910 und verschiedene Jahrgänge ab 1919) oder die Frankfurter Zeitung (beginnend im Jahr 1908 bis 1931). Auch alte Handelskammerberichte aus den Monarchiestädten und Fachliteratur aus den verschiedensten Bereichen der Wirtschaft, Wissenschaft und Technik finden sich im Buchbestand der Bibliothek.

Archive

Es gibt interne Archive. Zugang dazu z.Z. unbekannt.

Persönliche Werkzeuge