Stein (Pfreimd), Häuserbuch

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Bibliografie

Autor: Helmut Reis

Titel: Häuserbuch der Gemeinde Stein

Erstellt: 1975 - 1980, mit Ergänzungen bis 1995

Veröffentlicht in: Blätter des Bayerischen Landesvereins für Familienkunde 61. Jahrgang (1998) Bd. S. 22 ff

English: The permission for use of this work has been archived in genealogy.net's OTRS and can be presented if required by the GenWiki-Admins (Leave or indicate the mentioned beneath OTRS number in your mail, please). Permission presentation request
Deutsch: Die Genehmigung zur Verwendung dieses Werkes im GenWiki ist im genealogy.net OTRS archiviert und kann bei Nachfrage durch die GenWiki-Administratoren vorgelegt werden. (Bitte belassen oder verwenden Sie die u.a. OTRS-Nummer in Ihrer Nachfrage. Nachfrage zur Verwendungsgenehmigung
2014010310000153

Erfasste Orte

  • Gemeinde Pfreimd
    • Stein
    • Gnötzendorf


Allgemeines

Infolge des Gemeinde-Edikts von 1818 wurde die Standes- und Gutsherrschaft aufgelöst, und aus dem Dorfe Stein und dem Weiler Gnötzendorf die Ruralgemeinde Stein gebildet. Das Gemeindegebiet umfaßte rund 4,22 Quadratkilometer. Mit Regierungserlaß vom 22.12.1971 wurde die Gemeinde aufgelöst und mit Wirkung vom 01.01.1972 in die Stadt Pfreimd eingegliedert.


Die Gemeinde gehört zur katholischen Pfarrei Weihern.


Einwohner

1828: 231

1880: 355

1885: 355

1895: 306

1925: 268

1942: 287

1952: 321

1960: 297

1967: 247

Häuserbuch

Stein

Das Dorf entstand im Schatten der gleichnamigen, anfangs des 12. Jahrhunderts erbauten Burg. Das Dorf bestehend aus den Ortsteilen Stein am Berg und Stein unterm Berg, war Hauptort der leuchtenbergischen Hofmark Stein, zu der neben Stein und Gnötzendorf auch 10 "einschichtige" Untertanen in Köttlitz, Löffelsberg, Obersteinbach und Rappenberg gehörten.

Die Bewohner Steins waren bis zur Auflösung des Rittergutes kleinste, und bis weit in die erste Hälfte unseres Jahrhunderts kleine Bauern, von denen die meisten auf einen Nebenerwerb ange-wiesen waren. Das verkehrsmäßig ungünstig gelegene Dorf, gehörte zu den ärmsten der Umgebung. Ein altes Sprichwort verleiht dieser Feststellung Nachdruck: „Weihern und Stoi bel`d die ganz Gmoi“


Bevölkerungsentwicklung

1828: 208 Einwohner in 29 Häusern

1887: 181 Einwohner in 47 Häusern

1952: 297 Einwohner in 45 Häusern,

1964: 260 Einwohner in 46 Häusern


Hausnr. 1 "Beim Wirt"

Der Hausname geht auf Mathias Zielbauer -1740- zurück, der als Wirth zu Stein bezeichnet wurde. Das Wirtsanwesen war ursprünglich ein 1/4 Hof, dagegen spricht der Urkataster nur von einem 1/32 Hof, also einem Häusl. Im Jahre 1852 ist das Wirtsanwesen, mit 21/58 Tgw. wieder ein 1/4 Hof. Seit 1875 sind nur noch 2/56 Tgw. Grundbesitz vorhanden.


Die Besitzer

1554 Der Wirt

------ HOFMANN Hans

1585 STUBENVOLL Georg

1595 KÖRNLEIN Hans

1606 BEER Hans

1670 BAUMGARTNER Nikolaus; I.oo Barbara, * 1649, + 26.09.1685, II.oo Elisabeth

1719 BUCHNER Johann (Martin Büchl [1]aus Weihern), * 1661, + 03.12.1763; oo Barbara Reis (Michael R. aus Losau Nr. 4), * 12.04.1665, + 11.01.1756

1740 BUCHNER Andreas, Wirt, * 1713, + 16.03.1768, übernimmt das Anwesen am 25.04.40; oo Margaretha (Johann Georg Will, Müller auf der Ödmühle und der Cunigunde), + 11.04.1779

1769 BUCHNER Andreas, Wirt, übernimmt das Anwesen am 02.10.69; oo 25.06.1778 Margaretha Müller (+ Andreas M, Taglöhner in Nabburg und der Margaretha)

1773 HEINDL Philipp erwirbt das Anwesen am 27.11.73

1775 ROIGER Johann und Katharina kaufen das Anwesen am 01.05.75;[2]

1789 ERTL Johann (Johann und der Barbara E. aus Pamsendorf), kauft das Anwesen am 22.06.89; oo 30.05.1755 Eva Hilburger (Jakob H. aus Feistlberg Nr. 6 und Margaretha, T.d. Johann Troidl aus Feistlberg)

1800 SIMON Konrad aus Hohersdorf, Pfarrei Rottendorf, kauft das Anwesen am 07.02.00; I.oo Eva Zielbauer; II.oo 13.01.1801 Margarteha Herdegen (Johann H. aus Weihern und der Magdalena geborene Dembl)

1840 SIMON Peter, Wirt, * 17.10.1804 übernimmt das Wirtsanwesen am 25.07.40; I.oo 11.08.1840 Elisabeth Striegl (Jakob St. aus Gnötzendorf und der Margaretha geborene Bauer), * 27.12.1817; II.oo 23.07.1844 Barbara Paulus (Paul P aus Döllnitz, Gde. Saltendorf und der Cäcilia, T.d. Sebastian Mutzbauer aus Döllnitz Nr. 1), * 17.08.1812

1848 BARTMANN Johann, Wirt (Michael B. aus Stein Nr. 10), * 31.05.1815; oo 16.04.1844 Franziska Kraus (Jakob K. aus Mantel und der Christina geborene Keil), * 16.02.1820

1849 HÖSSL (Hösl, Hösel) Andreas (Adam H. aus Bechtsrieth und der Ursula Kick), * 16.06.1825; oo 16.10.1849 Franziska Bartmann, Wirtswitwe

1852 FREI Johann (Georg F. Häusler in Höflarn und der Katharina Prechtl) erwirbt das Anwesen am 23.01.52, im Tausch gegen Hausnr.7; oo zu28.07.1829 Margaretha Meindl (Andreas M. aus Stein Nr. 7), * 28.07.1829

1861 ZIELBAUER Andreas -sh. Hausnr. 3-, kauft das Anwesen am 24.08.61

1875 MALTERER Thomas, Weber (Sebastian M. aus Eiglsberg und der Katharina geborene Retzner aus Premeischl [verm. Premeisl b. Waldmünchen]), * 21.12.1826 in E.; kauft das Anwesen am 07.04.75. I.oo 10.09.1861 Margaretha Gürtler (Peter G. aus Hohentreswitz und der Klara geborene Forster aus Neusath), * 14.04.1828 in Obersteinbach; II.oo 17.08.1875 Maria Theresia Beck aus Hirschau, * 14.03.1837

1880 STAHL Martin erwirbt das Anwesen am 23.11.80; oo Kunigunde

1919 GIESL Kunigunde erwirbt das Anwesen am 11.01.19

1931 GIESL Andreas übernimmt das Anwesen am 24.11.31; oo Therese


Hausnr. 2 "Beim Danielschneider"

Begründer des Hausnamens war der Schneider Daniel Kitzmagen -1748- Das nach 1721 entstandene Anwesen war ein Tripfhäusl oder 1/32 Hof ohne Grundbesitz. Seit 1875 sind etwa 5 Tagwerk vorhanden.


Die Besitzer

------ BAUER Hans

------ BAUER August, * um 1640, + nach 1696; oo Anna

-----[3] BAUER Georg Weber; oo Anna N.N.

1722 BAUER Johann Georg; oo 10.11.22 Eva Köhl (+ Friedrich K. ehemaliger Soldat und der Anna)

1748 KITZMAGEN Daniel (Wolfgang K. aus Stein Nr. 13), oo 10.09.1748 Barbara Hausmann (+ Georg H. Müller in Grimmerthal, Pfarrei Rottendorf und der Margaretha)

1778 STEININGER Veith kauft das Anwesen am 29.04.78

1778 BUCHNER Andreas -sh. Hausnr. 1- kauft das Haus am 03.07.78

1780 STREHL Adam und SULZMEIER Anna Maria

1801 SCHNEIDER Bartl aus Teunz kauft das Haus am 29.01.01; oo Barbara Koch

1819 HERMANN Sebastian (Georg H. aus Wölsenberg, Pf. Nabburg und der Agnes Sichert), * 10.05.1780; kauft das Haus am 02.03.19; I.oo Margaretha Salomon aus Stein; II.oo 21.07.1814 Margaretha Krieger (Martin K. aus Weihern Nr. 41 und Eva Barbara)

1827 BAUMANN Johann, Schneider, kauft das Haus am 22.11.27; oo Ursula Schwarz

1854 BREU Johann, Schuster und Mauerer (Adam B. aus Neusath und Margaretha geb. Steindl), * 20.01.1820, übernimmt das Anwesen seines Schwiegervaters am 04.10.54 um 400 fl; oo 16.01.1855 Margaretha Baumann, * 20.07.1828

1867 GSCHREI Georg kauft das Anwesen am 02.11.67

1868 SCHMIDHAMMER Adam, Zimmermann (Peter Sch. aus Lampenricht und der Katharina Spanl), * 16.05.1842, kauft das Anwesen am 11.10.68; 08.11.1868 Katharina Plank (Katharina P. aus Gleiritsch), * 01.02.1841

1909 KLINGER Johann übernimmt das Anwesen seiner Schwiegereltern am 18.03.09; I.oo Maria Schmidhammer; II.oo 1921 Christina

1935 KLINGER Michael übernimmt das Anwesen am 08.07.35

1935 PONATH Mathias erwirbt das Anwesen am 26.10.35; oo Anna

1952 KICK Michael und Kunigunde


Hausnr. 3 "Beim Wirtsmathes"

Der Hausname geht auf den Wirt Mathias Zielbauer -1774- zurück. Das Anwesen war ursprünglich ein 1/2 Hof mit 15 bis 18 ha Grundbesitz. Anfangs des 19. Jahrhunderts wurde der Hoffuß -1829- auf 1/16 festgesetzt. Im Jahre 1852 waren 10/94 Tgw. vorhanden. 1875 war der Grundbesitz auf 37/88 Tgw. angewachsen.


Die Besitzer

1584 STUBENVOLL Philipp

1606 GILG Georg, Wirth

1640 BUCHNER Caspar, Wirt

1677 BUCHNER Sebastian, Wirt, * 12.11.1653; oo 15.06.1677 Anna Schnurrer (Johann Sch. aus Unterweihern)

1717 SCHWANDNER Hans, Wirt (Johann Peter Sch. in Schiltern Nr. 14 und Maria Margaretha), * 28.02.1691, + 22.03.1743; über­nimmt das Anwesen seines Schwiegervaters am 20.03.20; I.oo 10.01.1717 Kunigunde Buchner, * 1677, + 21.10.1733; II.oo Catharina Kitzmagen (Johann K. Schneider in Treffnitz und der Anna Katharina), III.oo 09.02.1734 Barbara Landgraf (+ Johann L. Müller in Oberkatzbach und der + Christina), * 1689, + 07.07.1754

1748 ZIELBAUER Johann (Johann Z. aus Treffnitz, Pf. Weidenthal und Margaretha) erwirbt das Anwesen am 12.04.48; oo 30.04.1748 Margaretha Lippert (Johann L. aus Hohentreswitz und der Eva), * 1726, + 14.05.1766

1774 ZIELBAUER Mathias übernimmt das Anwesen am 16.08.74; I.oo 01.07.1777 Magdalena Elsner (+ Sebastian E. aus Lampenricht und Margaretha); II.oo 20.06.1786 Barbara Mayer (+ Johann M. aus Weihern Hausnr. 22 und der Margaretha, T.d. Daniel Schieder aus Bernhof und der Barbara)

1812 ZIELBAUER Georg, übernimmt das Anwesen am 15.12.12; I.oo 22.06.1813 Barbara Kick (Johann K aus Feistlberg Nr. 7 und der Katharina T.d. Jakob Strehl aus Feistlberg Nr. 1 und der Margaretha geborene Reil aus Weihern), * 21.08.1785; II.oo 13.05.1823 Anna Maria Bauer (Johann B. aus Hohentreswitz und der Dorothea geborene Lippert), * 29.10.1784

1848 ZIELBAUER Andreas, * 10.04.1828, 1855 - 1870 Bürgermeister, übernimmt das Anwesen am 26.04.48, um 1250 fl [4]; oo 22.05.1848 Franziska Stahl (Michael St. aus Stein Nr. 11 und der Katharina geborene Forster), * 01.09.1813

1877 ZIELBAUER Martin; oo Katharina

1882 WIENDL Simon

1883 PRIEFLING Georg

1894 BUCHNER Maria

1895 BUCHNER Georg und Anna

1940 BUCHNER Johann und Therese


Hausnr. 4 "Beim Buchner"

Der Hausname wurde durch Andreas Buchner -1710- begründet. Das Anwesen war ursprünglich ein 1/8 Hof. Anfangs des 19. Jahrhunderts wurde der Hoffuß auf ein 1/16 festgelegt. Im Jahre 1852 hatte das Anwesen 8/25 Tgw. Bis 1875 war der Besitz auf 19 Tgw. angewachsen. Seit 1895 sind die Anwesen Nr. 3 und 4 vereinigt.


Die Besitzer

1595 RETZ Christoph, hat ein Gut

1635 ASCHERL Johann, * 1613, + 25.08.1689

1675 ASCHERL Martin, oo Anna

1710 BUCHNER Andreas (Sebastian B aus Stein Nr. 3), * 1671, + 28.11.1738, oo 25.02.1710 Anna Fliedler aus Trausnitz, + 07.04.1742

1742 BUCHNER Johann Adam, * 1712, + 27.12.1772; oo 23.10.1742 Lucia Scheibl (Johann Sch. aus Weihern Nr.18 und der Regina, Tochter des Georg Brasser aus Söllitz)

1774 BUCHNER Jakob, übernimmt das Anwesen am 18.08.74; I.oo 04.07.1775 Barbara Bogner (Johann Michael B. Weber in Saltendorf Nr. 16 und der Barbara); II.oo 31.10.1792 Barbara Lippert (Lorenz L. aus Treswitz und der Barbara Lotter aus Seidenhof)

1818 BUCHNER Jakob, * 24.10.1796, erwirbt das Anwesen am 09.11.18; oo 13.01.1819 Barbara Haas (Georg H. aus Stein Nr. 15 und der Margaretha), * 18.07.1792

1857 BUCHNER Thomas, * 21.06.1831, übernimmt das Anwesen am 25.09.57; I.oo 01.09.1858 Katharina Simon (Wolfgang S. aus Stein Nr. 28 und der Eva Österreicher), * 24.06.1829; II.oo 11.11.1873 Maria Kiener (Adam K. aus Glaubendorf Nr. 4 und der Anna Maria Ermer, T.d. Martin E. aus Hochdorf und der Magdalena geborene Hilburger), * 23.06.1842

1892 BUCHNER Georg übernimmt das Anwesen am 22.01.92

1940 BUCHNER Johann, 1966 - 1971 Bürgermeister


Hausnr. 5 "Beim Moisnweber"

Es handelt sich hier um einen der ältesten Hausnamen des Ortes, der auf den Weber Lorenz Mois -1640- zurückgeht. Das Anwesen war ursprünglich ein Handwerkerhaus, das in alten Urkunden abwechselnd als 1/16 oder 1/32 Höfl bezeichnet wurde. Zwischen 1852 und 1875 ist der Grundbesitz von 4/54 Tgw. auf 47/20 Tgw. angewachsen.


Die Besitzer

1606 SIGLER Hans

1640 MOIS Lorenz, Weber, oo Anna, + 23.01.1686 als Witwe

1680 MOIS Georg, Weber; I.oo Anna, * 1646, + 19.11.1696; II.oo 04.02.1697 Barbara Hutzler (Veith H. aus Deindorf Nr. 6 und der Barbara)

1720 PRUNNER Georg, * 1687, + 24.10.1753, erwirbt das Anwesen am 15.03.20; I.oo Katharina, * 1695, + 16.07.1750; II.oo 22.02.1751 Anna Rodler, Witwe in Stein Nr. 22

1750 PAULUS Michael aus Kurmhof, + 07.04.1781 kauft das Anwesen am 27.04.70; oo 30.06.1750 Barbara Zitzmann aus Stein

1775 BONRUCK Georg (Jakob B. aus Saltendorf Nr. 29 und der Catharina) übernimmt das Anwesen am 23.06.75 vom Schwiegervater; oo 20.11.1775 Anna Ursula Paulus

1780 RAAB Konrad, Weber aus Untersteinbach kauft das Anwesen am 26.06.80; I.oo Barbara Mutzbauer; II.oo 02.04.1788 Anna Ziel­bauer (Johann und Catharina Z. aus Stein Nr. 3)

1809 RAAB Michael, Leineweber, * 05.05.1782, übernimmt das Anwesen am 12.06.09; oo Elisabeth Österreicher (Johann Ö. aus Löffelsberg und der Gertraud Wendl), * 02.01.17.85

1848 RAAB Andreas, Weber, * 21.06.1824; oo 06.02.1849 Ursula Herdegen (Georg H. aus Wolfsbach Nr. 6 und der Barbara, T.d. Georg Kick aus Feistlberg und der Margaretha Knorr), * 25.02.1825

1886 RAAB Peter, 1912 - 1918 Bürgermeister, übernimmt den Hof am 03.03.86; oo Barbara Rotmeier

1930 RAAB Wolfgang übernimmt denn Hof am 05.06.30; oo Barbara

1935 RAAB Peter, erwirbt am 21.11.35 das Anwesen seines verstorbenen Bruders; oo Barbara (Raab)


Hausnr. 6 "Beim Schusterschneider" - "Beim Obernschuster"

Der erste Hausname dürfte 1768 entstanden sein, als nach dem Schuster Plank der Schneider Plödt das Anwesen kaufte. Der zweite Hausname wurde ab 1800 -neben dem ersten- geführt. Das Anwesen hatte nie nennswerten landwirtschaftlichen Besitz und war ursprünglich 1/32 Höfl im zweiten Viertel des 19. Jahrhunderts nur noch ein 1/64 Höfl. Durch Verteilung von Gemeindegründen und Zukauf war 1875 ein Grundbesitz von 3/59 Tgw. vorhanden


Die Besitzer

1670 RÖBL (Rebl) Wolfgang Wilhelm, * 1644, + 17.04.1684

1700 RÖBL Georg, Gerichtsdiener, * 1675, + 08.01.1748, oo Anna Margaretha, * 1675, + 20.02.1735

1735 RÖBL Johann Georg, Schuster [5], oo 05.06.1735 Margaretha Strauß, Witwe des Wilhelm St. Büttner in Rothenstadt

1735 WEYDENTHALER (Weidenhöller) [6] Michael(+ Andreas W. aus Tännesberg und der + Barbara); oo 18.02.1731 Elisabeth Stöckl (Georg S., Taglöhner in Stein Nr. 10 und der Eva)

1764 WEYDENTHALER Thomas und Maria -sh. Nr. 8-

1764 BAUER Andreas und Elisabeth erwerben das Haus am 16.08.64, im Tausch gegen Hausnr. 8

1768 PLANK Michael kauft das Haus am 03.02.68, oo Katharina

1768 PLÖDT Gabriel Johann, Schneider (+ Martin P. aus Rappenberg und Elisabeth), kauft das Haus am 14.10.68; oo 27.04.1768, Cunigunda Krieger (+ Sebastian K., Mauerer in Hohentreswitz und der Anna Eva)

1771 ACHTBERGER [7] Ulrich, Schuster in Preppach Nr. 4 (Georg Wolfgang A. Bauer in Hohentreswitz und der Walburga Hermann aus Altendorf) ,erwirbt das Anwesen am 03.10.72 im Tausch; oo 21.01.1766 in Glaubendorf Barbara Weiß, Witwe(Johann Troidl aus Preppach Nr. 4)

1795 ACHTBERGER Adam, Schuster, übernimmt das Haus am 04.05.95; oo 05.05.1795 Anna Wildenauer (Johann W. Schuster in Pischdorf und der Barbara, T.d. Georg Schaidler)

1827 GÖTZ Johann Adam, (Georg G. aus Windpaißing und der Elisabeth. Lettner), * 13.02.1796; kauft das Anwesen am 01.08.27; oo 09.08.1829 Barbara Stopfer (Martin St. aus Stegen-thumbach und der Elisabeth geborene Pleßner), * 07.11.1802

1845 BIRNER Johann Leonhard

1846 EIMER Thomas, Glasschleifermeister (Andreas E. und Anna in Stein Nr. 22), * 16.11.1794, + 14.11.1874; kauft das Haus am 14.11.74 [8]; oo 20.11.1820 Anna Schönberger (Nikolaus Sch. aus Atzenhof und Barbara, T.d. Georg Kiendl aus Söllitz und der Maria Barbara geborene Kiendl), * 22.08.1795, + --.03.1878

1863 WIDERSPÖCK Katharina, erwirbt das Anwesen am 05.01.63

1863 SALOMON Johann (Martin S. aus ? und der + Anna geborene Tischler), * 18.10.1824, kauft das Haus am 05.01.63; oo 16.02.63 Barbara Eimer der jüngeren, * 29.01.1830

1864 RAAB Michael (Michael und der Elisabeth R. aus Stein Nr. 5), * 20.07.1827, kauft das Häusl seines Schwagers am 22.04.64; oo 27.09.1864 Barbara Eimer, * 23.10.1828


Hausnr. 7

Das Anwesen war ursprünglich ein 1/16 Hof. Nachdem bei Erstellung des Urkatasters lediglich 0/09 Tgw. vorhanden waren, wurde der Hoffuß auf 1/64 angesetzt.


Die Besitzer

1606 FUCHS Caspar

1640 AMAN Johann, I.oo N.N.; II.oo um 1660 Anna

1668 ERNST Georg, Bauer und Witwer in Oberköblitz Nr. 1; oo in Oberköblitz 05.06.1668 Anna Aman, Witwe, * 1642, + 11.12.1692 in Oberköblitz

1675 AMAN Wolfgang Mathias; oo 03.07.1675 Margaretha Haimerl (Wolfgang H. aus Michldorf Nr. 4)

1680 TRAUTNER Mathes, * 1657, + 16.01.1697

1719 TRAUTNER Christoph, * 1695, + 28.04.1743 übernimmt das Anwesen am 25.08.19oo Margaretha, * 1694, + 18.02.1769

1750 TRAUTNER Leonhard, übernimmt das Anwesen am 27.04.50; oo 12.05.1750 Barbara Catharina Lehner (Martin L. aus Reisach Nr. 4 und der Anna, T.d. Leonhard Kick), * 1715, + 27.02.1771

1773 TRAUTNER Sebastian übernimmt das Anwesen am 11.09.73; oo 21.11.1775 Ursula Meisner (Johann M. Schneider in Saltendorf und der Kunigunde)

1787 MEINDL Johann, Schuster (+ Michael M. aus Weihern Nr. 30 und der Eva, T.d. Michael Plöth aus Weihern Nr. 8), übernimmt das Anwesen am 22.01.87 [9]; oo 13.02.1787 Ursula Trautner, Witwe

1792 BAYER Michael kauft das Anwesen am 22.11.92, oo Anna

1820 BAYER Georg, Weber, übernimmt das Haus am 14.04.20; oo 09.01.1821 Margaretha Meindl (Thomas M aus Gnötzendorf und der Anna geborene Ertl), geb. 13.04.1798

1834 MÜLLER Georg Adam (Paul M aus Stein Nr. 9 und der Cunigunde Meindl), * 27.07.1786, erwirbt das Haus am 11.12.34, im Tausch gegen Hausnr. 13; I.oo 09.05.1815 Ursula Striegl, II.oo 16.11.1827 Margaretha Magerl (Michael M. aus Pischldorf), * 27.03.1792

1842 KRAUS Konrad [10](Peter K. aus Pamsendorf und der Barbara geborene Stahl), * 18.02.1809; oo 26.09.1843 Margaretha Trumeth (Georg T. Weber in Pischdorf und der Katharina Eckl),* 02.08.1822

1843 MEINDL Andreas (Thomas M. aus Gnötzendorf Nr. 3 und der Maria Anna), * 08.12.1785, oo 24.02.1824 Margaretha Zielbauer (Georg Z. aus Stein Nr. 12) * 01.03.1797

1847 FREI Johann -sh. Nr. 1-

1850 HÖSSL (Hösl) Johann

1853 MAUNZ Andreas (Georg M. aus Rottendorf und Anna geb. Wagner), kauft das Haus am 03.06.53; oo 02.06.1853 Anna Schneeberger (Johann Sch. aus Etzelhof und Dorothea Prüfling),* 29.04.1819

1861 STERZINGER Franziska kauft das Haus am 09.03.61

1862 BAUMANN Joseph kauft das Haus am 21.02.62; oo 26.05.62 Renate Kraus (Andreas K. Weber in Trausnitz und der + Barbara geborene Prill), * 23.03.1835

1863 KNORR Joseph aus Trausnitz kauft das Haus am 09.10.63

1864 EIMER Peter, Taglöhner (Thomas Eimer aus Stein Nr. 6 und der Anna Schönberger), * 25.09.1834 kauft das Haus am 15.02.64; oo 19.01.1869 Anna Eva Bauer (Adam B. Zimmermann in Stein und der Ursula Trummer)

1868 SCHÖNBERGER Johann und Margaretha kaufen das Haus am 18.01.68

1869 EIBL Johann (illeg. d. Kunigunde Heinrich), * 07.02.1839 in Rappenberg; oo 06.02.1869 Katharina Strehl (Walburga St. und des Georg Knorr), * 25.11.1841 in Weihern

1892 HÖSL Georg kauft das Haus am 06.08.92

1893 KEUCHL Wolfgang kauft das Haus am 04.02.93; oo Anna

1906 HÖSL Johann, erwirbt das Haus am 09.06.06

1908 DEMLEITNER Johann kauft das Haus am 11.01.08; oo Margaretha


Hausnr. 8 "Beim Säpplweber"

Der Hausname geht auf den Weber Andreas Säppl -1767- zurück. Das Anwesen war ein 1/32 Höfl ohne nennenswerten Grundbesitz. Durch Gemeindegrundverteilung und Zukäufe waren Anfangs des 19. Jahrhunderts rund 6 Tagwerk Grundbesitz vorhanden. Bis 1875 entstand ein landwirtschaftlicher Betrieb von 20/55 Tagwerk. Seit 1908 sind die Anwesen Nr. 7 und 8 unter einem Besitzer vereinigt.


Die Besitzer

1595 DORNER Hans Adam

1650 PIXINGER Stephan und Barbara

1685 PIXINGER Christoph, oo 13.11.1685 Margaretha Link (Johann L. Händler in Stein und Dorothea)

1700 GEBHARD Hans, Taglöhner, * 1664, + 26.09.1734 als Witwer, I.oo N.N.; II.oo 15.11.1701 Margaretha Schwandner (Bernhard und Catharina Sch. aus Perschen)

1732 GEBHARD Hans, übernimmt das Haus am 16.02. 1732

1754 KRAUS Hans Georg (Johann und der Barbara K. aus Stein) kauft das Haus am 14.05.54; I.oo 14.02.1732 Anna Gebhard, II.oo 24.11.1744 Dorothea Schieder (Jeremias Sch. aus Unteraich), * 1713, + 15.11.1773 als Witwe

1764 WEIDENTHALER [auch WEIDENHILLER] Thomas (Michael W. aus Stein Nr. 6) erwirbt das Haus am 16.08.64, im Tausch gegen Hausnr. 6; oo in Trausnitz 06.02.1758 Maria Hierl (Samuel H. aus Atzenhof Nr. 24 und der Barbara)

1767 SÄPPL Andreas, Weber (+ Johann S. aus Stein Nr. 16 und Kunigunde, kauft das Haus am 10.01.67; oo 25.04.1758 Margaretha Meller (Christoph M. aus Höflarn und Barbara), * 1725, + 03.08.1781

1764 BAUER Andreas und Elisabeth

1761 SCHMIDHAMMER Michael und Margaretha kaufen das Haus am 03.03.61

1781 FRONHOFER Dominikus, Leinweber aus Saltendorf Nr. 23 (Sebastian F. und Anna aus Wolfsbach); kauft das Haus am 20.03.1781; I.oo 07.11.1769 in Neunaigen Barbara Forster (Georg und Helena F. aus Roggenstein); II.oo 17.11.1796 Margaretha Puff (Joseph P. Wirt in Miesbrunn und der Walburga, T.d. Georg Frischholz aus Ödricht)

1816 FRONHOFER Samuel, Weber, * 30.01.1789 in Saltendorf, übernimmt das Anwesen am 22.04.16; oo 07.05.1816 Elisabeth Paßler (Georg P. aus Saltendorf und der Anna Butz),* 22.03.1790

1850 DEMLEITNER Bartl (Paul D. und Susanna Rom), * 24.08.1823, übernimmt das Anwesen am 22.08.1850 vom Schwiegervater; I.oo Barbara FRONHOFER, II.oo 21.02.1854 Anna Wagner (Georg W. aus Oberköblitz Nr. 4 und der Katharina, T.d. Johann Scheibl aus Feistlberg Nr. 13), * 19.12.1825

1888 DEMLEITNER Georg übernimmt das Anwesen am 11.12.88, oo Margaretha

1919 DEMLEITNER Johann übernimmt das Anwesen am 15.03.19

1930 DEMLEITNER Georg übernimmt das Anwesen am 26.04.30; oo Margaretha


Hausnr. 9 "Beim Koch"

Begründer des Hausnamens war Joseph Koch -1792-. Das Anwesen entstand um 1780 als "Tripfhäusl" mit einem 1/64 Hoffuß. Im Jahre 1852 hatte das Anwesen mit 1/01 Tgw. erstmals landwirtschaftlichen Grundbesitz, aus dem sich bis zum Jahre 1875 ein Betrieb von rund 20 Tagwerk entwickelte.


Die Besitzer

1780 MÜLLER Paul (+ Jakob M. aus Stein Nr. 32); oo 31.01.1780 Cunigunda Meindl (+ Johann M. aus Gnötzendorf Nr. 3 und der Eva Barbara)

1792 KOCH Joseph (Friedrich K. Kaufmann in Teunz und Kunigunde T.d. Ulrich Norgauer), kauft das Haus am 22.10.92; oo 08.05.1792 Ursula Bayer (Michael B. Weber in Treswitz und der Barbara, T.d. + Georg Bacher)

1802 PRIFLING Johann aus Oberpfreimd (Georg P. und der Margaretha Hensl), * 23.11.1778 in Stulln; kauft das Haus am 27.08.02; oo 31.05.08 Anna Prezl (Mathias P aus Stein Nr. 25 und der Anna Maria), * 29.11.1785 in Salchach, Pfarrei Viechtach)

1841 PRIFLING Philipp, * 13.08.1813, übernimmt das Anwesen am 14.08.41; oo 22.08.1841 Kunigunda Balk (Michael B. aus Trausnitz und der Theresia), * 15.06.1814

1881 PRIFLING Andreas übernimmt das Anwesen am 20.08.81; oo Barbara Prem

1897 PRIFLING Ambros erwirbt das Anwesen am 24.12.97

1899 BERGLER Joseph kauft das Anwesen am 28.04.99; oo Margaretha- 1869 bis 1877 auf Hausnr. 11 -

1909 BERGLER Thomas übernimmt das Anwesen am 27.03.09; oo Katharina

1926 FRISCHHOLZ Christoph, Witwer aus Weihern, * 20.10.1849 (Johann F. aus Weihern Nr. 33) erwirbt das Anwesen lt. Ehever­trag vom 26.10.26; oo Katharina Pergler, Witwe

1930 BERGLER Michael übernimmt das Anwesen am 13.08.30; oo Barbara


Hausnr. 10 "Beim Löwl" - "Beim obern Löwl"

Es handelt sich hier um einen der alten Hausnamen, der auf Johann Löbl zurückgehen dürfte. Das Anwesen war ursprünglich ein 1/16 Hof mit etwa 2 ha Grundbesitz. Im Jahre 1829 wurde der Hoffuß auf 1/32 festgesetzt, da keine landwirtschaftlichen Flächen mehr vorhanden waren. Mit Auflösung der Hofmarksherrschaft wurden Grundstücke erworben, so daß 1852 13 Tgw. und 1875 knapp 28 Tgw. bewirtschaftet wurden.


Die Besitzer

1606 BORN Hans

1670 LÖBL Johann, Zimmermann, * 1639, + 06.02.1699; oo Barbara

1693 ASCHERL Martin (Martin A. Weber in Stein und der Anna) * 1662 + 22.12.1732; oo 14.04.1693 Cunigunde Löbl, * 1660, + 21.08.1734

1719 STÖCKL Georg, oo Eva N. * 1684, + 16.07.1734

1732 BARTMANN Johann (Andreas B. aus Rappenberg und Catharina), * 1709, + 16.03.1763, übernimmt das Anwesen am 16.09.32; I.oo 26.01.1733 Catharina Ascherl, * 1703,+ 15.09.1745; II.oo 12.08.1745 Catharina Lehner (Martin L. aus Reisach Nr 4 und der Anna geborene Kick), * 1721, + 24.10.1761

1773 BARTMANN Leonhard, übernimmt das Anwesen am 22.04.73; I.oo 25.05.1773 Barbara Scheuerer (Wolfgang Sch. aus Iffelsdorf Nr. 10 und der Elisabeth Hämmerl), II.oo 27.11.1798 Therese Stauber (Michael St. Bäcker in Wernberg und der Anna)

1808 BARTMANN Michael, * 21.05.1783, übernimmt das Anwesen am 06.02.08; oo 23.02.1808 Margaretha Holzgartner (Adam H. aus Stein Nr. 20 und der Katharina Lehner), * 24.04.1780

1854 BARTMANN Georg, * 1824, übernimmt das Anwesen am 07.04.54; oo 30.08.1854 Anna Ullermann (Michael U. Wirt in Köttlitz und der Theresia geborene Meindl), * 1824

1875 BARTMANN Wolfgang, * 22.02.1847, übernimmt das Anwesen am 16.03.75; oo 13.04.1875 Katharina Brunner (Andreas B. aus Trausnitz u.d. + Katharina geborene Anzer)

1900 PRÜFLING Georg und Margaretha kaufen das Anwesen am 26.06.00

1907 PRÜFLING Andreas übernimmt das Anwesen am 14.07.07; oo Margaretha

1952 BERNKLAU Margaretha geborene Prüfling


Hausnr. 11 "Beim Stahl"

Der Hausname geht auf Bartl Stahl -1740- zurück. Das Anwesen war ein "Tripfhäusl". In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstand ein landwirtschaftlicher Nebenerwerbsbetrieb mit 9/18 Tgw.


Die Besitzer

1606 PRUCKNER Georg

1640 LUFFT Hans

1670 KRAMER Andreas, Binder; oo Margaretha N., * 1646, + 10.07.1690

1719 SCHWANDNER Peter, * 1672, + 07.12.1739; oo 17.09.1725 Catharina Kitzmagen (Johann K. aus Treffnitz und Anna)

1740 STAHL Bartl übernimmt das Anwesen am 16.04.40; I.oo Eva. N., * 1707, + 10.03.1742; II.oo 04.09.1742 Apollonia (+ Georg Eger aus Großenschwand Nr. 27 und der + Magdalena), * 1718, + 19.03.1771

1773 STAHL Johann, Weber, übernimmt das Haus am 29.03.73, oo 04.05.1773 Maria Margaretha Achberger (Wolfgang A., Schuster in Hohentreswitz und der Walburga)

1800 STAHL Michael, * 13.10.1779, übernimmt das Anwesen am 15.04.00; oo 03.02.08 Katharina Forster (Leonhard F. aus Stein und der Barbara geborene Nörl), * 06.04.1775 in Weihern

1847 STAHL Martin, * 30.10.1821, übernimmt das Anwesen am 31.05.47 [11]; oo 22.05.1848 Barbara Plöd (Andreas P. aus Fuchsendorf und der Eva)

1852 HOLZGARTNER Lorenz (Franz. H. aus Stein Nr. 20 und Dorothea Klein), * 05.06.1823; kauft das Anwesen am 12.06.52; oo 09.09.1855 Magdalena Wilhelm (Georg W. aus Köttlitz Nr. 4 und der Katharina geborene Gietl), * 29.01.1829

1862 WIDERSPÖCK Georg (Friedrich W. aus Haselhof[12] und der Katharina Kres), * 26.07.1825, kauft das Anwesen am 28.08.62; oo 30.06.1862 Elisabeth Paulus (Peter P. Schmied in Trausnitz und der Katharina geboren Zickl), * 10.11.1835

1869 BERGLER Joseph [13](Wolf B. aus Roggenstein und der Margaretha Hör), * 01.11.1839; oo 21.09.1869 Margaretha Hausmann (Lorenz H. aus Diepoldshof, Pf. Nabburg und der Margaretha geborene Widder), * 03.07.1845

1877 SCHMID Margaretha erwirbt das Anwesen am 10.07.77

1879 STAHL Martin erwirbt den Besitz am 30.04.79

1879 PRIFLING Georg erwirbt das Anwesen am 19.05.79

1939 GIESL Hans und Therese und SCHMID Johann und Frieda


Hausnr. 12 "Beim Löwlsimmer" - "Beim untern Löwl"

Der Hausname dürfte auf einen Simon Löbl zurückgehen, der vermutlich zwischen 1610 und 1640 Besitzer des Anwesens war. Der andere Hausname entstand im Unterschied zum oberen Löwl, siehe Hausnr. 10. Das Anwesen war ursprünglich ein 1/8 Hof mit 4 bis 5 ha Grundbesitz. Ausgangs des 18. Jahrhunderts waren nur noch 0/15 Tgw. vorhanden; der Hoffuß wurde auf 1/16 festgesetzt. Seit 1875 wurden 25¼ Tgw. bewirtschaftet.


Die Besitzer

1595 HAGN Hans, + nach 1606

------ LÖBL Simon

1640 FLASSNER Hans

1676 FLASSNER Ulrich, oo 05.10.1676 Anna Lufft (Johann L. aus Stein Nr. 11)

1680 LÖBL Hans, Schmied; I.oo Anna, + 07.09.1685; II.oo Margaretha, * 1646, + 20.10.1699

1719 PRETTNER Hans aus Gnötzendorf, * 1689, + 12.05.1735; oo 08.07.1721 Anna Nossner (Caspar N. aus Schiltern u.d. Walburga, T.d. Johann Miller aus Kötschdorf), * 08.12.1701

1737 PAULUS Ulrich (+ Johann P. aus Kurmhof, Pf. Nabburg und der Margaretha), * 1715, + 09.07.1765, erwirbt das Anwesen lt. Ehevertrag; I.oo 06.02.1737 Anna Prettner, Witwe, * 1695, + 11.11.1745; II.oo 21.02.1746 Anna Kitt

1774 PAULUS Martin, übernimmt das Anwesen am 17.03.1774 [14]; oo 14.10.1760 Eva Mois (Christoph M. aus Trausnitz)

1775 ZIELBAUER Johann aus Treffnitz, x1716, +09.01.1780; [15] oo 30.04.1753 Elisabeth Ascherl (Simon A. aus Stein Nr. 33)

1793 ZIELBAUER Johann Georg, übernimmt das Anwesen am 24.10.93; oo 25.02.1793 Kunigunde Schreyer (Georg Sch. aus Löffelsberg und der Anna, T.d. Georg Reil aus Rappenberg)

1824 MEINDL Andreas (Thomas M. aus Gnötzendorf und der Anna geborene Ertl) * 08.12.1785, übernimmt das Anwesen am 09.02.24 [16]; oo 24.02.1824 Margaretha Zielbauer, * 01.03.1797

1843 KRAUS Konrad, siehe Nr. 7

1852 STAHL Martin und Barbara kaufen das Anwesen am 12.06.1852 [17]

1878 STAHL Andreas übernimmt das Anwesen am 16.01.78; oo Barbara

1900 FROHMANNN Johann erwirbt das Anwesen am 24.11.00; oo Franziska

1909 MALTERER Josef erwirbt das Anwesen am 28.06.09; oo Anna

1913 EHBAUER Magdalena erwirbt das Anwesen am 30.05.13

1936 KEUCHL Leonhard kauft das Anwesen am 20.03.36; oo Maria


Hausnr. 13 "Beim Griesweber"

Die Herkunft des Hausnamens ist nicht bekannt. Das Anwesen war ein 1/16 Hof mit 7 Tagwerk Grundbesitz. 1875 hatte das Anwesen 20/53 Tgw.


Die Besitzer

1585 PREXNER (Prasser) Georg

1606 PRASSER Georg

------ [18]

1680 SCHEIBL Georg, * 1650, + 03.03.1726; I.oo N.N.; II.oo 04.09.1703 Catharina Meindl (Andreas M. aus Gnötzendorf und der Cunigunde)

1719 KITZMAGEN Johann Wolfgang, Schneider (Johann K. Schneider in Treffnitz und der Anna), * 1701, + 29.07.1761; oo 04.10.1719 Anna Scheibl, * 1707 (?), + 15.02.1767

1728 SCHEIBL Michael, * 1680, + 09.04.1745, kauft das Anwesen seines Schwagers, am 16.10.1728; oo Margaretha, * 1692, + 08.03.1737

1746 SCHEIBL Johann übernimmt das Anwesen am 02.04.46; oo 02.05.1746, Anna Reißer aus Reisach, * 1718, + 13.11.1774

1775 HAFNER Johann und Cunigunda, verw. Müller, geborene Scheibl[19] kaufen das Anwesen vom Schwager resp. Bruder, am 21.02.75

1779 PAULUS Michael erwirbt das Gütl, am 03.10.79 vom Stiefvater

1815 MÜLLER Georg Adam , erwirbt das Anwesen am 04.04.15

1834 BAYER Georg, Weber und Margaretha -siehe Nr. 7- das Anwesen am 11.12.34 im Tausch

1857 BAYER Johann, * 05.08.1836 in Söllitz, übernimmt das Anwesen am 17.10.57; oo 05.06.1857 Barbara Fronhofer (Samuel F. aus Stein Nr. 8 und der Elisabeth), * 05.03.1817

1872 SCHMID Joseph und Franziska Fronhofer -sh. Nr. 14-, kaufen das Anwesen am 14.12.72

1877 WAGNER Franz, 1886 - 1895 Bürgermeister, übernimmt das Anwesen lt. Ehevertrag vom 20.11.77; oo Franziska Schmid, Witwe

1909 PFAB Johann und Margaretha kaufen das Anwesen am 27.03.09

1909 GIESL Xaver erwirbt das Anwesen am 10.04.09

1917 SCHMID Margaretha erwirbt das Anwesen am 21.11.17

1944 SCHMID Wilhelm übernimmt das Anwesen am 02.05.44; oo Lina


Hausnr. 14 "Beim Durischneider"

Der Hausname geht vermutlich auf den Schneider Johann Herold -1803- zurück. Das Anwesen entstand 1791 durch Teilung des Schmiedanwesens, Nr.15. Das Häusl hatte 1/01 Tgw. Grundbesitz, der bis 1875 auf 6/31 Tgw. Angewachsen war.


Die Besitzer

1790 HÖCHTL Christoph, Hufschmied aus Tännesberg und Helena kaufen das 1/2 Haus am 16.08.1790

1791 SCHROTT Johann (Johann Sch. aus Fraunberg, Pfarrei Nabburg und der Catharina, T.d. Jakob Schönberger), kauft das 1/2 Haus am 06.04.91; oo 04.02.1789 Margaretha Haitzer (Caspar H. aus Stein und der Margaretha geborene Steinl)

1803 HEROLD Johann, Schneider (+ Johann Jakob H. Schneider in Stein 21 und der Margaretha), kauft das Häusl, am 16.03.03; oo 25.02.1783 Sibilla Stigler, Wwe. des Paul St. aus Stein (Georg Hibl, Bauer in Haindorf, und der Anna Margaretha)

1813 WITT Johann Georg aus Neudorf (Wolfgang W. und Maria Anna Grausmann), * 02.07.1780; oo 23.05.1813 Margaretha Herold

1840 HAAS Georg, sh. Nr. 15, kauft das Haus am 15.06.40

1848 SCHMID Erhard und Margaretha kaufen das Haus am 26.10.48

1865 SCHMID Joseph, Schmied, * 24.12.1841, übernimmt das Anwesen am 14.02.65; oo 14.02.1865 Franziska Fronhofer (Barbara F. aus Stein und des Johann Eimer), * 03.11.1846 in Stein

1875 SOLFRANK. Georg kauft das Anwesen am 06.02.75; oo Magdalena

1915 SOLFRANK Andreas übernimmt das Anwesen am 23.07.15; oo Margaretha


Hausnr. 15 "Beim Hufschmied"

Das Schmiedanwesen war ursprünglich 1/8 Hof mit 3 bis 4 ha Grundbesitz. Bei der Teilung 1791 wurde der gesamte Grundbesitz veräußert. Durch Zuteilung von Gemeindegründen und Zukauf waren 1852 2/81 Tgw. vorhanden und bis 1875 entstand ein landwirtschaftliches Anwesen mit 30/81 Tgw.


Die Besitzer

1554 Der Büdner

1585 BÜTTNER Konrad, Schmied, + nach 1606

------ N.N.

1660 WEBER Lorenz, Schmied, * 1630, + 10.11.1696

1686 WEBER Andreas, Schmied; I.oo Barbara N. * 1656, + 26.05.1686; II.oo 20.08.1686 Anna Margaretha Prechtl (Johann P. Schneider in Stein und der Cunigunde)

1700 KIRCHBERGER Andreas, Schmied

1720 LENGFELDER Heinrich, Schmied (stammt vermutlich aus Oberköblitz), kauft das Anwesen am 20.05.20; oo Barbara, * 1680, + 07.05.1734

1747 LENGFELDER Mathias, Schmied, * 1713, + 07.04.1753, übernimmt das Anwesen am 22.02.47; oo 19.06.1748 Margaretha Steinl (+ Stephan St. aus Iffelsdorf Nr. 2 und der Margaretha),

1753 HEIZER Johann Caspar, Schmied aus Arenschwang in Böhmen, erwirbt das Anwesen lt. Ehevertrag vom 21.05.73; oo 23.07.1753 Margaretha Lengfelder, Witwe, * 1721, + 18.11.1782

1782 LENGFELDER Johann, Schmied, übernimmt das Schmiedanwesen am 01.02.82 [20]; oo Anna Maria Kammerer (+ Mathes K. aus Matzlesberg Nr.5 und der Katharina, T.d. Johann Kick aus Pischldorf)

1789 SCHIESSLBAUER Veit aus Oberndorf Nr. 3 (Wolfgang und Regina Sch. aus Etsdorf), kauft das Anwesen am 10.02.89; I.oo Saltendorf/Weihern 03.02.1751 Anna Wagner (Leonhard W. aus Oberndorf und Anna)

1791 HAAS Georg [21], Schmied aus Pleystein kauft die Schmiede am 07.10.91; oo Margaretha Schwab

1801 HAAS Georg Andreas, Schmied, * 03.03.1779 in Lohma, übernimmt die Schmiede am 14.03.01; oo 22.11.1813 Magdalena Buchner (Johann B. aus Stein Nr. 4), * 09.10.1787

1858 KICK Leonhard, * 21.09.1804 (Wolfgang K. aus Oberköblitz Nr. 17), * 21.09.1804, kauft das Anwesen am 03.06.58; oo Oberkö­blitz am 18.02.1833 Walburga Mutzbauer (Johann M. aus Oberndorf Nr. 4 und der Walburga, T.d. Johann Adam Koller aus Pischldorf)

1859 KICK Georg, * 1834, übernimmt das Anwesen am 17.03.59; oo 05.05.1850 Elisabeth Heindl (Johann H. Gütler in Hohentreswitz und der Elisabeth Zeitler aus Weidenthal), * 23.08.1836

1863 EIMER Thomas und Anna -sh. Nr. 6-, kaufen das Anwesen am 09.03.63

1865 EIMER Johann, Glasschleifer (Thomas und E. aus Stein Nr.6 und der Anna geborene Schönberger) * 31.10.1832, übernimmt das Anwesen am 30.05.65; I.oo 03.02.1858 Franziska Meindl (Thomas M. aus Gnötzendorf Nr. 3 und der + Barbara), * 28.07.1823; II.oo 16.05.1865 Margaretha Willax (Barbara W. Bauerstochter aus Großenschwand)

1868 SÖLLNER Johann Wolfgang (Katharina S. aus Kaltenthal), * 04.09.1825, kauft das Anwesen am 12.10.68 [22]; oo 26.02.1867 Eva Schönberger (Adam Sch. aus Birlhof und der Barbara geborene Strehl), * 20.04.1840

1869 TROIDL Michael (Leonhard T. Hirte in Reisach und der Margaretha, T.d. Johann Hofmann, Hirte in Losau), * 27.03.1828, kauft das Anwesen am 23.10.69; oo 28.12.1870 Barbara Werner (Johann W. Wirt in Reisach und der Franziska Hammer, T.d. Adam Hammer aus Bernhof u.d. Anna geb. Maier), * 04.06.1838

1903 WERNER Martin erwirbt das Anwesen am 31.03.03; oo Anna

1932 SÖLLNER Georg erwirbt das Anwesen am 04.03.32; oo Anna


Hausnr. 16 "Beim Säppler"

Der bereits im frühen 18. Jahrhundert geführte Hausname geht auf Adam Säpl -1680- zurück. Das Anwesen war ursprünglich ein 1/8 Hof mit 3 bis 4 ha Grundbesitz. Im Urkataster wurde das Anwesen als 1/32 Hof geführt, entsprach mit 6/77 Tgw. aber eher dem ursprünglichen Hoffuß. Bis zum Jahre 1875 entwickelte sich daraus -den örtlichen Verhältnissen entsprechend- ein Bauernhof von 28½ Tgw.


Die Besitzer

1606 HAGEN (Hagn) Anton

1650 FRISCH Johann, I.oo N.N.; II.oo 13.11.1679 Margaretha, Witwe des Stephan Wolf aus Fuchsberg

1680 SÄPL Adam, oo Margaretha

1694 OTTMANN Johann, Zimmermann; I.oo N.N.; II. 09.02.1694 Margaretha Säpl, Witwe

1719 SÄPL Johann, * 1686, + 21.03.1743; oo Barbara, * 1679, + 27.11.1724

1743 SEIBERT Sebastian , * 1706, + 11.05.1781 (+ Johann S. Schreiner in Trausnitz und der Anna), übernimmt das Anwesen am 01.07.43; oo 15.07.1743 Anna Katharina Säpl, * 1718, + 05.07.1771

1772 SEIBERT Leonhard, * 1738, + 06.07.1781, übernimmt das Anwesen am 22.05.72;oo 12.05.1772 Anna Regina Wankerl (Erhard und Anna Cunigunda W. aus Diendorf)

1783 SAUER Jakob, Witwer aus Gleiritsch, oo 24.11.1783 Anna Regina Seibert, Witwe

1802 SEIBERT Johann, * 20.09.1778, übernimmt das Anwesen am 31.12.02; oo 18.09.1804 Barbara Eckl (Nikolaus E. aus Treffnitz und der Margaretha geborene Bauer), * 27.02.1769

1829 SEIBERT Christoph, * 16.07.1807, übernimmt das Anwesen am 21.01.29; oo 17.02.1829 Eva Forster (Michael F. aus Gnötzendorf und der Eva Margaretha Plöd aus Rappenberg),* 26.12.1798

1865 SEIBERT Simon, * 17.05.1836, übernimmt das Anwesen am 16.01.65; oo 07.02.1865 Margaretha Schultes (Mathes Sch. aus Kleinschwand und der Barbara Rewitzer), * 07.06.1832

1896 SEIBERT Johann übernimmt das Anwesen am 28.05.96; oo Magdalena

1930 SEIBERT Johann übernimmt das Anwesen am 05.06.30; oo Anna


Hausnr. 17

Das Anwesen, ein 1/32 Höfl mit 1/23 Tgw., ist aus dem ehemaligen Badhäusl hervorgegangen. Von 1813 bis 1875 entwickelte sich daraus ein landwirtschaftliches Anwesen von24/23 Tgw.


Die Besitzer

1585 DEUBLER Ulrich, Bader

1595 TUMLER Ulrich, Bader

1713 BERGHAMMER Martin[23], Weber, * 1665, + 07.09.1741; I.oo Catharina N., II.oo Cunigunda, * 1666, + 03.05.1734

1740 BERGHAMMER Martin, Weber, übernimmt das Häusl am 09.10.40; oo 11.10.1724 Anna Elisabeth Frischholz (Lorenz F. Schneider in Woppenhof Nr. 28 und der Elisabeth)

1753 BERGHAMMER Georg Johann, übernimmt das Häusl am 22.08.53; oo Ursula Mutzbauer (+ Georg M. Wirt in Saltendorf Nr. 11 und der Barbara, T.d. Johann Mutzbauer)

1777 SCHMIEDBAUER Johann (Georg Sch. Hirte in Wiesensüß und der Elisabeth) kauft das Häusl am 30.01.77; oo Barbara Duscher (Martin und der Katharina D. aus Mitteraich)

1802 SCHMIEDBAUER Johann, * 12.04.1784, übernimmt das Anwesen am 14.10.02;oo 01.02.1808 Katharina Stahl (Johann St. aus Stein Nr. 11 und der Margaretha), * 02.01.1783

1813 STREHL Philipp (Georg St. aus Feistlberg Nr. 2 und Anna, T.d. Michael Waldhier, Weber in Weihern Nr. 44), * 25.01.1789; oo 03.05.1813 Katharina Schmiedbauer, Witwe

1855 DONHAUSER Jakob und Barbara, erwerben das Anwesen am 13.10.55 im Tausch gegen Hausnr. 18

1876 POESEL (Pösel) Georg Adam kauft das Anwesen am 20.03.76

1876 BERGLER Joseph erwirbt das Anwesen am 30.12.76; oo Margaretha

1913 BERGLER Jakob übernimmt das Anwesen am 22.08.13 [24]; oo Walburga

1932 HERMANN Johann, erwirbt das Anwesen am 04.03.32; oo Therese


Hausnr. 18 "Beim Langen"

Nachdem unter den Hausbesitzern keine Familie Lang vorkommt, ist anzunehmen, daß es sich bei dem Hausnamen um einen Spitznamen handelt. Das Anwesen war ursprünglich ein 1/16 Hof mit rund 2 ha Grundbesitz. Im Jahre 1829 wurde der Hoffuß auf 1/32 reduziert.


Die Besitzer

1585 STAUBER Hans, + vor 1595

1606 MAIER Georg Zimmermann; verm. oo Stauberschen Witwe

1660 STAUBER Johann, Binder; I.oo Anna Sybilla N., * 1637, + 23.12.1699; II.oo 25.05.1700 Kunigunde (Michael Kogl aus Trausnitz und der Margaretha)

1713 BARTMÜLLER Caspar, * 1663, + 07.01.1733; oo Elisabeth, * 1665, + 05.04.1735

1733 NÖRL Hans Georg aus Weihern, kauft das Haus am 07.01.33; I.oo N.N.; II.oo 1725 Elisabeth Forster

1769 PLÖSSL Andreas (+ Thomas P. Weber in Stein Nr. 23 und der Catharina. Lippert), * 1735, + 06.09.1775, erwirbt das Anwesen am 20.10.69; oo Barbara Catharina Wilhalm (+ Wolfgang W. aus Mitteraich und der + Anna)

1776 SEIBERT Joseph (Sebastian S. aus Stein Nr. 16 und der Catharina geborene Säpl), erwirbt das Anwesen lt. Ehevertrag vom 29.01.76; oo 13.02.1776 Catharina Plößl, Witwe, * 1752, + 27.06.1781

1781 FORSTER Leonhard (Hans Ulrich F. aus Weihern Nr. 48 und Eva, T.d. Johann Pauer aus Schömersdorf) kauft das Anwesen seines Vetters am 06.12.81; oo 18.04.1780 Barbara Nörl (Michael N. aus Weihern und der Margaretha)

1803 FORSTER Anton, * 31.03.1781, übernimmt das Anwesen am 12.04.03; oo 07.05.1811 Barbara Lingl (Sebastian L. Gütler in Atzenhof Nr.27 und der Barbara, T.d. Georg Winkler, Wirt in Triechenricht)

1816 SCHUSTER Ulrich Johann, Leinweber (Georg Sch. Lehrer in Stein und Katharina geb. Brockhardt), * 04.09.1796 in Hohentreswitz, erwirbt das Haus lt. Ehevertrag 08.05.16; oo Barbara Forster Witwe, * 15.10.1790

1840 DONHAUSER Jakob (Johann D. Wirt in Afalter und der Barbara), * 1801, übernimmt das Haus am 17.07.40 [25]; oo 20.07.1840 Barbara Schuster

1855 STREHL Thomas (Philipp St. aus Stein Nr. 17), * 30.06.1823, erwirbt das Haus am 13.10.1855 im Tausch gegen Hausnr. 17; oo 20.12.1868 Sophia Plöth (Barbara P. aus Weihern und des Michael Rebl aus Stein), * 06.01.1827

1864 SCHMIEDBAUER Geschwister am 15.12.64

1872 SCHMIEDBAUER Martin (Maria Sch.), * 20.08.1844, kauft das Haus am 04.10.72 von den Geschwistern; oo 26.01.1875 Franziska Stahl (Martin St. Gütler in Stein Nr. 11 und der Bar­bara Plöd aus Fuchsendorf), * 17.10.1851

1896 STAHL Johann übernimmt das Anwesen am 07.01.96; oo Anna

1947 MEISSNER Johann, übernimmt das Anwesen am 03.10.47; oo Franziska Stahl


Hausnr. 19 "Beim Schusteradl"

Es handelt sich hier um einen relativ jungen Hausnamen, der auf den Schuster Adam Radlsteiner -1850- zurückgeht. Das Anwesen entstand 1820 durch Teilung des Anwesens Nr. 20 und wird im Urkataster als 1/2 Häusl ohne Grundbesitz geführt. Im Jahre 1875 war das Anwesen ein landwirtschaftlicher Nebenerwerbsbetrieb von 3/33 Tgw.


Die Besitzer

1822 WINTER Mathias erwirbt die Haushälfte; I.oo N.N.; II.oo 16.11.1824 Elisabeth Lippert (Peter L. aus Rappenberg und Margaretha geb. Gerstner von der Aspachmühle), * 04.1.1796

1834 SALLER Ignatz kauft das Haus am 19.02.34

1850 RADLSTEINER Adam

1855 SCHANDERL Joseph erwirbt das Haus am 18.01.55, im Tausch gegen Hausnr. 42 in Weihern

1856 LAUTENSCHLAGER Johann (Michael L. und Elisabeth Simböck), erwirbt das Haus am 18.09.56; oo Anna Radlsteiner (Josef R. Hirte in Etzenricht und der Margaretha Rosenberger)

1862 GOLLWITZER Georg (Michael G. aus Wittschau Nr. 2 und der Ursula, T.d. Thomas Kiendl aus Köttlitz), * 03.08.1831, kauft das Haus am 02.12.62; oo Elisabeth Kick (Leonhard K. Gütler in Stein Nr.15 und der Elisabeth geborene Heindl), * 1837

1935 STREHL Martin


Hausnr. 20 "Beim Bartlfranz"

Der Hausname geht auf Franz, Sohn des Bartl Holzgartner -1808- zurück. Das nach 1729 erstmals erbaute (1822 geteilt) Haus hatte lt. Urkataster 1/12 Tgw. Grundbesitz. Bis zum Jahre 1875 entwik-kelte sich das Anwesen zu einem landwirtschaftlichen Betrieb mit 22/21 Tgw. Grundbesitz


Die Besitzer

1770 HOLZGARTNER Adam (+ Johann H. aus Köttlitz Nr. 2 und Margaretha geb. Kick), kauft das Haus am 17.10.1770; oo 26.01.1779 Katharina Lehner (+ Andreas L. aus Trausnitz und der Anna Ma­ria), II.oo 10.11.1795 Cunigunde Lintner (Paul L. aus Köttlitz Nr. 11 und der Elisabeth, T.d. Peter Wendl aus Reisach)

1808 HOLZGARTNER Franz (Bartl H. aus Stein Nr. 21 und Margaretha. Herold), * 20.05.1777, übernimmt das Haus seines Onkels am 11.04.08; oo 26.04.1808 Dorothea Hirmer (Erhard H. Knecht in Losau und Ursula geb. Klein aus Losau Nr. 3), * 03.03.1784

1844 HOLZGARTNER Georg, * 15.02.1809, übernimmt das Anwesen am 03.11.44; oo 29.09.1846 Maria Haberl (Adam H. aus Bernhof und der Barbara geborene Leibl), * 24.07.1810

1874 SEIBERT Simon kauft das Anwesen am 22.09.74, sh Nr. 16

1874 SEIBERT Michael (Christoph S. aus Stein Nr. 16 und Eva geb. Forster aus Gnötzendorf), * 28.03.1841 kauft das Anwesen seines Bruders am 16.12.74; oo 24.07.1876 Margaretha Baumer (Johann B. Schuster in Gleiritsch und der Margaretha Bertold), * 17.10.1848

1920 BARTMANN Johann

1953 BARTMANN Wolfgang übernimmt das Anwesen am 11.12.53; oo Elisabeth


Hausnr. 21 "Beim Schneidersimmer"

Die Herkunft des Hausnamens konnte nicht geklärt werden. Das Anwesen entstand zwischen 1720 und 1730 durch Hausteilung. Im Urkataster wird das Häusl als 1/64 Hof bezeichnet. Im Jahre 1875 wurden 2/19 Tgw. bewirtschaftet.


Die Besitzer

------- SCHMIDHAMMER (Schmiedhammer) Adam, Schneider und Mesner

1739 SCHMIDHAMMER Max, übernimmt das Haus am 16.03.1739; oo 21.04.1739 Anna Niedermayer (Erhard N. aus Stein und Anna [26]), * 1710, + 19.04.1748 als Witwe

1748 HEROLD Jakob, Schneider, * 1707, + 10.07.1767 (+ Johann H. aus Weihern und der Margaretha), kauft das Haus am 13.10.48; I.oo 24.11.1738 Margaretha Geitner (Michael G. aus Oberweihern und Apollonia) * 1716, + 10.12.1761; II.oo 12.09.1763 Margaretha Völkl (Veit V. Zimmermann in Litenricht, * 1729, + 22.06.1781

1775 HIERL Mathäus (Georg H. aus Weihern und der Elisabeth) am 10.07.75; oo 07.09.1773 Klara Wagner (Johann Wagner, Pächter des Schlosses Stein)

1776 HOLZGARTNER Bartl (Johann H. aus Köttlitz Nr. 2 und der Margaretha Kick), kauft das Haus am 25.10.1776; oo Nabburg 30.07.1776 Margaretha Herold (Jakob und Margaretha H.)

1783 ECKL Georg (+ Peter E. aus Treffnitz und der + Catharina), kauft das Haus am 26.09.83; oo 27.04.1779 Anna Katharina Kitzmagen (Simon K. aus Stein Nr. 27 und + Katharina Prem)

1816 ECKL Caspar, Taglöhner, * 30.04.1779, übernimmt das Haus am 20.06.16; oo 11.02.1816 Magdalena Fröhlich (Leonhard F. Häusler in Kötschdorf Nr. 6 und der Walburga, T.d. Johann Mages, Taglöhner in Damelsdorf), * 18.11.1790

1850 KIENDL Peter, * 09.03.1823 (Lorenz K. Taglöhner in Weidenthal und Ursula Fleischmann), übernimmt das Haus am 21.01.50; oo Ursula Eckl, * 30.10.1819

1881 KIENDL Georg übernimmt das Anwesen am 20.08.81; oo Barbara Scheuerer

1930 HIERL Sebastian erwirbt das Anwesen am 05.06.30; oo Anna

1959 ARMER Josef, oo Rosa


Hausnr. 22 "Beim Mauererthoma"

Der Hausname geht auf Thomas, Sohn des Maurers Andreas Eimer zurück. Das Anwesen war ursprünglich ein 1/16 Hof. Nach der Teilung um 1730 wurde der Hoffuß auf 1/64 festgesetzt. Seit dieser Zeit ist das Anwesen -mit 0/16 Tgw.- praktisch ohne Grundbesitz. Im Jahre 1881 wurden die beiden Haushälften wieder vereint.


Die Besitzer

1596 DRIBECK (Tribeck) Kunz

1650 HOLZGARTNER Hans und Margaretha

1693 HOLZGARTNER Wolfgang, oo 19.05.1693 Margaretha Wirt (Jakob W. Weber in Stein)

1719 HIERL Martin, * 1658, + 22.10.1728; oo Margaretha N., * 1667, + 02.05.1736

1729 RODLER Thomas aus Popenricht[27], Schuster, * 1701, + 07.10.1749, kauft das Haus am 21.02.29.; oo 05.07.1729 Anna Bartmann aus Rappenberg;

1751 BRUNNER Georg -siehe Nr. 5-; oo, 22.02.1751 Anna Rodler, Witwe

1754 RODLER Hans, Schuster, * 1728, + 07.05.1780, übernimmt das 1/2 Haus am 28.02.54;I.oo 07.05.1754 Cunigunda Striegl (+ Leonhard St. aus Gnötzendorf und der + Anna), * 1719, + 14.10.1769; II.oo 26.07.1770 Barbara Schwingler

1804 HIRSCHHORN Hans kauft das 1/2 Haus am 15.03.04; oo Katharina

1806 EIMER Andreas, Mauerer (Georg E. Hirte in Damelsdorf und der Anna Strobl), * 1766, + 11.11.1843, kauft das 1/2 Haus am 19.10.06 [28]; oo 08.10.1788 Anna Ströll (Johann Jakob St. Bauer in Feistlberg Nr. 2 und der Margaretha, T.d. Mathias Reil, Bauer in Weihern Nr. 22), * 16.10.1766

1820 EIMER Thomas, Glasschleifermeister, * 16.11.1794, + 14.11.1874, übernimmt das 1/2 Haus am 24.10.20 [29]; oo 20.11.1820 Anna Schönberger (Nikolaus Sch. aus Atzenhof und der Barbara geborne Kiendl) * 22.08.1795

1830 EHBAUER Georg (lt. Heiratseintrag Sohn des Ödbauer Georg und der Ursula) * 06.07.1799 in Zandt[30], kauft das 1/2 Haus am 06.03.30; oo 14.05.1832 Margaretha Strehl (Georg St. aus Feistlberg Nr. 2 und der Anna), * 22.05.1803

1859 EHBAUER Johann, * 07.01.1834 übernimmt das Häusl am 16.05.59; oo 13.05.1862 Walburga Schmaus (Michael Sch. Gütler in Trausnitz und der Margaretha Eger), * 01.09.1834

1866 BLÖDT Wolfgang (Simon B und der Christina geborene Griemann), * 09.02.1813 in Guteneck, kauft das 1/2 Haus am 11.05.66;oo 24.06.1866 Margaretha Hechtl (illeg. der Margaretha Fleischmann), * 31.07.1822 in Weidenthal

1881 KIENDL Georg kauft die „untere“ Haushälfte am 04.07.81


Hausnr. 23 "Beim Lipperten"

Der Hausname geht auf Georg Lippert -1719- zurück. Das Anwesen war ursprünglich ein 1/16 Hof. mit 2,5 ha Grundbesitz. Anfangs des 19. Jahrhunderts wurde der Hoffuß auf 1/32 reduziert. Im Jahre 1852 hatte das Anwesen 9/37 Tgw. Grundbesitz und 1875 war der landwirtschaftliche Besitz auf 20/79 Tgw. angewachsen.


Die Besitzer

1606 HABERL Stephan

1650 NOSSNER Johann und Margaretha

1689 WILDENAUER Veith, Schuster, * 1635, + 21.07.1695; I.oo N.N.; II.oo 30.08.1689 Barbara Nörl (Jakob und Margaretha N. aus Weihern)

1719 LIPPERT Georg, * 1669, + 02.03.1745; oo Barbara, * 1684, + 01.02.1737

1737 PLÖSSL Thomas, Weber (Ulrich P. aus Stein und der Barbara), * 1709, + 30.04.1749, übernimmt das Anwesen am 01.04.37; oo 08.01.1737 Catharina Lippert

1763 PLÖSSL Andreas [31], * 1735, + 06.09.1775; oo 25.06.1766 Barbara Wilhalm aus Mitteraich, * 1752, + 27.06.1781

1793 PLÖSSL Andreas übernimmt das Anwesen am 24.10.93; I.oo N.N.; II.oo 05.08.1794 Margaretha Mois (Johann M. aus Löffelsberg und der + Magdalena

1835 DIRNBERGER Johann Bapt. (Georg D. aus Neunburg vorm Wald und der Katharina Meier), * 27.05.1807, übernimmt das Anwesen lt. Ehevertrag vom 24.12.1835; oo Margaretha Plössl (Witwe)

1857 SEIBERT Christoph und Eva geborene Forster kaufen das Anwesen am 25.09.1857[32]

1865 KREUZER Johann (Andreas K. aus Stein Nr. 42 und Katharina Zimmermann), * 15.01.1838 übernimmt das Anwesen am 30.03.1865; oo 01.05.1866 Elisabeth Seibert, * 03.08.1833

1875 BAUER Georg kauft das Anwesen am 10.09.75; oo Kunigunde

1877 BAUER Johann Baptist erwirbt das Anwesen am 23.04.77; oo Anna

1880 BAUER Kunigunde

1910 BERGLER Michael, erwirbt das Anwesen am 11.03.10[33]

1935 STÜRZER Johann, erwirbt das Anwesen am 12.12.35; oo Anna


Hausnr. 24 "Beim Lintner"

Die Herkunft des Hausnamens ist nicht bekannt. Das Haus, lt. Urkataster ein 1/64 Hof, entstand nach 1800. Im Jahre 1875 gehörten zu dem Anwesen 2/04 Tgw. Grundbesitz


Die Besitzer

1827 ACHTBERGER Walburga

1832 GRÜNEWALD Adam, Zimmermann (Johann G. Zimmermann in Kaltenthal), * 1780 zu Kaltenthal, , erwirbt das Haus am 15.06.32; I.oo in Trausnitz 25.06.1800 Margaretha Sommer, Witwe in Atzenhof, II.oo 09.06.1832 Walburga Achtberger

1845 DIETL Katharina

1853 STÖCKL Martin, * 1821 (illeg. Johann St. aus Brensdorf und der Margaretha Lippert aus Iffelsdorf), kauft das Häusl am 15.04.53; oo 01.05.1855 Katharina Troidl (Johann St. aus Stein und der Barbara geb. Grünewald)

1873 EISMANN Joseph übernimmt das Anwesen am 09.03.73; oo Barbara Stöckl

1919 EISMANN, Geschwister erben das Anwesen am 28.07.19

1937 SÖLLNER Georg erwirbt das Anwesen am 23.09.37; oo Anna


Hausnr. 25 "Beim Glasschuster"

Herkunft und Begründer des Hausnamens konnten nicht festgestellt werden. Das Anwesen war ein Tripfhäusl mit 1/64 Hoffuß.


Die Besitzer

1785 SCHWAIGER Anton aus Döllnitz und Anna Maria kaufen (oder erbauen das Haus) am 25.07.85

1789 BREZL Mathias, Taglöhner, kauft das Haus am 04.06.89; oo Anna Maria Brandner[34]

1808 TRAUTNER Michael (Sebastian T. in Stein Nr. 7 und der Ursula), * 05.12.1781, übernimmt das Haus am 22.02.08; I.oo 23.02.1808 Susanna Brezl, * 15.09.1787 in Sal(e)bach, Pf. (Ober-) Viechtach; II.oo 18.05.1835 Josephine Fleißner (Peter F. Müller in Wolfsbach und der Katharina Meindl)

1836 REBL Franz, Schuster, * 16.09.1805 (Martin R. aus Neudorf und der Margaretha Birner), kauft das Haus am 03.09.36; oo.1836 Anna Maria (Georg Witt aus Neukirchen und der Margaretha geborene Putz), * 27.02.1811

1842 HELMRICH Lorenz, Schustergeselle (Lorenz H. aus Leuchtenberg und der Barbara), * 18.08.1805, erwirbt das Haus lt. Ehevertrag vom 05.01.42; oo 10.01.1842 Anna Rebl, Witwe

1862 REBL Franz, übernimmt das Haus am 05.10.62; oo 20.11.1862 Anna Pirzer (illeg. d. Anna P. aus Stein Nr. 38 und des Michael Biehler), * 18.07.1831

1873 TROIDL Georg (Georg T. Hirte in Reisach, und der Margaretha), * 24.02.1822 in Reisach; kauft das Haus am 21.03.73[35]; oo 20.04.1864 Therese Pirzer (illeg. d. Margaretha P.)

1888 PRIFLING Georg erwirbt das Anwesen am 13.03.88

1892 HOLZGARTNER Michael erwirbt das Haus am 14.07.92; oo Kunigunde

1930 HOLZGARTNER Florian übernimmt das Haus am 19.09.30


Hausnr. 26 "Beim Rangenweber"

Der Hausname ist von einer Berufsbezeichnung und der Lage des Anwesens abzuleiten. Damit dürfte der Hausname auf einen Weber, der an einem Ranger, also einem Hang wohnte zurückzuführen sein. Das Anwesen (zwischen 1792 und 1797 war das Haus geteilt) war ein 1/16 Hof, der Mitte des 19. Jh. 4/50 Tgw. Grundbesitz hatte. 1875 hatte das Anwesen knapp 8 ½ Tgw.


Die Besitzer

1585 FORSTER Erhard

1606 VORSTER (Forster) Hans

1660 RÖSCH Hironimus, Taglöhner, + vor 1687; oo Sybilla, * 1634, + 01.01 1687

1680 THANNER Christoph, * 1648, + 10.06.1703

1700 THANNER Christoph, I.oo N.N.; II.oo 23.07.1703 Margaretha Waldhier (Johann W. aus Unterweihern und der + Apollonia)

1722 EBENBURGER Veit Paul, Weber in Weihern, * 1685, + 26.11.1752, kauft das Anwesen am 03.01.22; I.oo N.N.; II.oo 18.01.1745 Margaretha Strigl (Leonhard St. aus Gnötzendorf und der + Anna geborene Pretner),

1752 STADTHERR Thomas, übernimmt das Anwesen am 09.01.52; oo 12.02.1752 Anna Barbara Ebenburger

1761 KITZMAGEN Simon (Johann K. aus Stein Nr. 13 und der Anna geb. Scheibl), kauft das Anwesen am 03.03.61; oo 12.09.1745 Katharina Prem (Veit Prem, Inwohner in Pergleshof und der + Margaretha)

1779 ECKL Georg übernimmt das Anwesen am 06.03.79 [36]; oo Katharina Kitzmagen

1787 GÄSSLER Johann kauft das Anwesen am 24.07.87


Zweite Haushälfte

1792 DANZL Johann erwirbt die Haushälfte am 02.02.1792

1795 WOLLGRUB Ferdinand und Sybilla

1796 ECHT Michael


Erste Haushälfte, ab 1797 das ganze Haus

1791 KRON Niklas kauft das Haus am 12.02.91

1792 DIRNBERGER Georg (illeg. d. Christoph D. Brauer in Fuchsberg und der Anna Maria, T.d. Johann Hofbauer aus Fuchsberg), oo 20.02.1792 Margaretha Klier (Wolf G. aus Wildstein und der Katharina, T.d. Michael Alt, Taglöhner in Schönthan, Pf. Viechtach)

1792 KOCH Josef (Friedrich K. Händler aus Teunz und der Cunigunda) kauft die Haushälfte am 22.10.92; oo 08.05.1792 Ursula Bayer (Michael B. Weber in Trausnitz und Barbara Bucher)

1795 KALB Josef erwirbt das 1/2 Haus am 20.06.95; oo Katharina

1797 MANNER Johann, Leinweber (Michael M. Metzger in Kagern, Pf. Schönsee und der Anna geborene Ruid), kauft die beiden Haushälften am 30.09.97; oo 13.11.1797 Barbara Mösbauer (Georg M. aus Muschenried und der Catharina geborene Dietl)

1835 MANNER Michael, übernimmt das Anwesen am 05.05.35; oo 18.05.1835 Eleonore Baumer (Johann B. aus Oberköblitz Nr. 6 und Kunigunde, T.d. Michael Paulus aus Friedersdorf), * 04.07.1809

1859 TROIDL Joseph, * 1812 (illeg. d. Johann T. und der Barbara Binner aus Kötschdorf), kauft das Haus am 16.05.59; oo 05.03.1859 Sibilla Gößl (Stephan G. aus Glaubendorf Nr. 8 und Elisabeth, T.d. Christoph Götz aus Matzlesberg), * 1818

1871 TROIDL Johann, * 03.11.1847, übernimmt das Anwesen am 11.03.71; oo 05.06.1871 Margaretha SCHMIDHAMMER (Peter Sch. aus Lampenricht und der Katharina geb. Sperl), * 27.10.1838

1920 TROIDL Josef übernimmt das Anwesen am 05.01.20; oo Anna Kiener


Hausnr. 27 "Beim Bindergirgl"

Der Hausname geht auf den Binder (Küfer) Kiswetter -1745- zurück. Als im Jahre 1806 Georg Bartmann das Anwesen kaufte, wurde er Bindergirgl genannt. Das Haus entstand 1745 durch Teilung von Hausnr. 26. Laut Urkataster war das Anwesen 1/64 Hof mit 0/34 Tgw. Grundbesitz. Im Jahre 1875 war das Anwesen ein landwirtschaftlicher Nebenerwerbsbetrieb von 7/50 Tgw. Seit 1893 sind die Häuser Nr. 26 und 27 wieder vereinigt.


Die Besitzer

1745 KISWETTER (Kisswetter) Johann Wolfgang, Binder, * 1672, + 08.01.1765 ,kauft die Haushälfte am 27.09.45; oo Barbara N.N, * 1706, + 16.09.1764

1761 KISWETTER Adolf, übernimmt das Haus am 02.01.61; oo 09.02.1762 Barbara Klueg (Johann K. Einwohner in Rappenberg und der + Sybilla)

1806 BARTMANN Georg, Glasschleifer (Leonhard B. aus Stein Nr. 10 und der Barbara), * 02.12.1776, kauft das Anwesen am 18.02.06; oo 29.04.1806 Katharina Meindl (Andreas M. Bauer in Wernberg Nr. 83 und der Eva, T.d. Thomas Stubenvoll aus Fuchsberg), * 21.09.1780; II.oo 16.05.1809 Barbara Raab (Konrad R., Weber in Stein Nr. 5 und der Barbara Mutzbauer), * 05.08.1779 in Pfreimd

1841 STERZINGER Franziska kauft das Anwesen am 29.12.41

1843 PRÜFLING Johann (Johann P. aus Stein Nr. 9 und der Anna geborene Brezl), * 14.01.1809, kauft das Anwesen am 06.04.43; oo 04.05.1843 Anna Frohmann (Paul F. aus Atzenhof und der Martha geborene Schmid), * 26.01.1809

1875 SCHWARZ Franziska kauft das Anwesen am 01.10.75

1876 KEUCHL Wolfgang erwirbt das Anwesen am 08.04.76; oo Katharina

1892 KEUCHL Wolfgang und Anna übernehmen am 18.08.92 das Anwesen [37]


Inwohner, die vermutlich im Hause Nr. 26/27 wohnten

1655 KRANICH Johann, Fischer, * 1630, + 28.07.1696; oo Margaretha, * 1620, + 09.08.1690

1690 KRANICH Johann, * 1658, + 09.01.1729; I.oo 22.10.1686 in Leuchtenberg, Maria Zanner (Georg Z., Schmied in Burgtreswitz; II.oo 28.02.1728 Eva Pfannsteiner (Jakob P. aus Trachnitz)

1729 HEISS Leonhard, Taglöhner in Atzenhof Nr. 24,* 1672 in Neusath, + 13.04.1740 in Stein; II.oo 05.07.1729 Eva Kranich, Witwe


Hausnr. 28 "Beim Lenzenbauern"

Begründer des Hausnamens war Lorenz Herold, 1713. Das Anwesen war ursprünglich ein 1/8 Hof. Anfangs des 19.Jahrhunderts wurde der Hoffuß auf1/16 reduziert. Laut Kataster war das Anwesen ein 1/4 Hof mit 23/33 Tagwerk. 1875 hatte der Hof 33/59 Tgw. Grundbesitz.


Die Besitzer

1554 MAIER Thomas

1595 MAIER Leonhard

1606 MAIER Michael

1670 MAIER Georg, * 1639, + 05.08.1691

1695 MAIER Christoph, oo 14.07.1695 Magdalena Schick (Georg Sch. Taglöhner in Öd, Pfarrei Teunz und der Catharina)

1706 KÖSSINGER Andreas aus Trausnitz[38] , * 1649, + 15.07.1729; I.oo Apollonia N., II.oo in Pfreimd 07.06.1712 Barbara Prechtl, Witwe aus Steinbach

1712 FORSTER Leonhard (Johann F. aus Döllnitz Nr. 1, Pf. Weihern) und Anna, T.d. Jakob Schönberger in Saltendorf), übernimmt das Anwesen am 22.12.12 [39]; oo Pfreimd 12.04.1712 Magdalena Kössinger

1713 HEROLD Lorenz [40](Andreas H. Fischer in Oberköblitz Nr. 18 und der Magdalena geborene Herdegen), * 24.11.1675, + 25.04.1731; oo I.oo Barbara N., II.oo Pfreimd, 12.06.1713 Maria Magdalena Forster, Witwe, * 1678, + 28.02.1743

1733 USCHOLD Johann, Witwer in Döllnitz, * 1692, + 15.09.1760, übernimmt das Anwesen lt. Ehevertrag vom 23.07.33; oo Magdalena Herold, Witwe

1758 USCHOLD Michael übernimmt das Anwesen am 29.06.58; oo Eva Österreicher (Andreas Ö. aus Löffelsberg und der + Anna)

1792 ÖSTERREICHER Thomas (Thomas Ö. aus Löffelsberg und der Barbara, T.d. Georg Strigl aus Gnötzendorf), übernimmt das Anwesen seines Vetters am 02.10.92; oo 29.01.1793 Margaretha Zirreis (Leonhard Z. aus Fuchsendorf und der Barbara, T.d. Ulrich Rodinger aus Pamsendorf)

1818 SIMON Wolfgang (Konrad S. aus Stein Nr. 1 und der Eva geborene Zielbauer), 05.08.1794, übernimmt das Anwesen am 13.01.18; oo 27.01.1818 Eva Österreicher, * 16.08.1794

1859 SIMON Georg, * 28.12.1828, 1855 Bürgermeister, übernimmt das Anwesen am 01.03.59;oo 28.02.1859 Kunigunde Kick (Kaspar Kick aus Iffelsdorf und Anna Kiener), * 15.08.1832

1871 MUTZBAUER Johann übernimmt den Hof lt. Ehevertrag vom 22.01.71; oo Kunigunde Simon, Witwe

1890 STRIEGL Josef erwirbt das Anwesen am 19.04.90; oo Elisabeth

1918 KIENER Johann, 1928 - 1935 Bürgermeister, erwirbt das Anwesen am 04.07.18; oo Maria


Hausnr. 29 "Beim Hanskasparn"

Der Hausname geht vermutlich auf Johann Kaspar Götz -1807- zurück. Vorher war der Hausname Hofbauer gebräuchlich, der seit 1700 (durch Hans Pinner) nachweisbar ist. Das Anwesen war ein 1/8 Hof, der 1852 15/80 und 1875 17 Tagwerk Grundbesitz hatte.


Die Besitzer

1606 ERMER Hans

1660 FUNK Ulrich; I.oo Barbara, * 1638, + 14.06.1698, II.oo 18.09.1698 Anna Fischer (Johann und Magdalena F. aus Söllitz)

1699 PINNER (Binner) Johann; I.oo Walburga, * 1674, + 21.05.1700; II.oo 21.07.1700 Katharina Losner (+ Johann N. aus Gnötzendorf und der Eva), * 1673, + 23.02.1740

1737 PINNER Hans, * 1709, + 14.01.1739; oo 30.01.1737 Catharina Meindl (Johann und Anna M. aus Gnötzendorf)

1743 BAUER Johann übernimmt das Anwesen am 01.02.43; oo Katharina Pinner, Witwe

1773 BAUER Johann übernimmt das Anwesen am 25.01.73; oo Barbara Kreuzer

1807 GÖTZ Johann Kaspar, * 15.06.1782 (Johann Georg G. aus Rottendorf, Pf. Murach und der Margaretha geb. Götz), * 15.06.1782, kauft das Anwesen am 14.07.07; oo 04.08.1807 Kunigunde Pürner (Johann P. aus Stein und Barbara Kreuzer),* 12.10.1780

1836 GÖTZ Michael, * 23.12.1808, übernimmt das Anwesen am 16.07.36; I.oo 02.08.1836 Maria Barbara Meindl (Michael M. aus Weihern Nr. 51 und Maria, T.d. Johann Nörl aus Weihern); II.oo 13.01.1863 Ursula Haberl (illeg. d. Magdalena Haberl aus Oberndorf und des Georg Pürzer), * 17.05.1824 in Oberndorf

1861 GÖTZ Johann, * 28.06.1840, 1895 - 1901 Bürgermeister, übernimmt das Anwesen am 23.07.61; oo 26.05.1868 Katharina Hösl (Michael H. aus Rappenberg und der Elisabeth Schneider)

1894 GÖTZ Georg übernimmt das Anwesen am 22.06.94

1904 WAGNER Martin kauft das Anwesen am 15.07.04; oo Margaretha

1906 STRIEGL Josef und Elisabeth kaufen das Anwesen am 15.06.06,[41]

1915 LEHNER Johann Baptist kauft das Anwesen am 19.07.15

1916 ZEITLER Josef erwirbt das Anwesen am 23.06.16 [42]; oo Anna Sollfrank

1939 ZEITLER Josef, übernimmt das Anwesen am 22.06.39; oo Rosa


Hausnr. 30 "Beim Petern"

Begründer des Hausnamens war Peter Heimerl, 1779. Das Anwesen entstand als 1/32 Höfl ohne Grundbesitz. Im Jahre 1852 hatte das Anwesen 10/80 und 1875 17/44 Tagwerk Grundbesitz.


Die Besitzer

1606 MÜLLER Georg

1638 MÜLLER Simon; oo lt. BP Anna Ebenhöch (+ Thomas E. aus Hohentreswitz und der Barbara), II.oo 16.09.38 Margaretha, Witwe des Georg Schenk aus Treswitz

1660 STEHFEST Wolfgang, + vor 1698; oo Katharina Müller, * 1628, + 27.04.1698

1698 STEHFEST Mathias, * 1661, + 22.12.1732; I.oo 05.02.1698 Margaretha Fleischbauer (Johann F. aus Weihern Nr.40 und der Catharina), II.oo 03.08.1728 Barbara Weidner (Johann W. Metz­ger in Pfreimd und der Catharina)

1719 DEINER Daniel, * 1672, + 15.08.1742; I.oo Margaretha N.N., * 1691, + 17.02.1731,II.oo 09.05.1731 Elisabeth Paumer (Peter P. aus Treffnitz), * 1692, + 21.09.1739, III.oo 17.05.1740 Catharina Ascherl (+ Martin A. aus Stein Nr. 10 und der + Cunigunde), * 1713, + 08.08.1742

1742 BARTMANN Johann (Andreas B. aus Rappenberg und der Anna), * 1716, + 20.08.1776, übernimmt das Anwesen am 21.02.42; oo Anna Deiner, * 1713, + 16.04.1780

1765 BLÖD Johann (Erhard B. aus Losau und + Ursula), * 01.09.1726, + 04.03.1779, kauft das Anwesen am 17.04.65; oo 23.04.1765 Barbara Petz (Georg P. aus Losau und Katharina, T.d. Ulrich Reis), * 23.08.1731

1779 HAIMERL Peter aus Raigering, kauft das Anwesen am 03.05.79; I.oo Margaretha Seidl, II.oo Dorothea N.N.

1816 PAULUS Andreas, Mühlknecht (Michael P. aus Friedersdorf Nr. 5 und der Agnes geborene Burghard), * 25.01.1815 in Iffelsdorf, übernimmt das Anwesen am 09.12.16; oo 24.01.1817 Therese Haimerl, * 09.07.1778 in Raigering

1848 RAAB Christoph (Michael R. aus Stein Nr. 5 und der Elisabeth Österreicher), * 06.03.1813; oo 14.11.1843 Anna Margaretha Ram (Georg R. aus Saltendorf und Barbara), * 23.01.1815

1856 SIMON Wolfgang, seit 1818 auf Hausnr. 28 -siehe dort-, kauft das Anwesen am 06.09.56

1858 EHMANN Georg, Hirtensohn in Stein, * im Oktober 1804 in Stein, kauft das Anwesen am 28.05.58; oo 29.06.1841 Regina Hösl (Adam H. Zimmermann in Atzenhof Nr.13 und Margaretha, T.d. Ulrich Schönberger aus Trausnitz), * 23.11.1805

1865 EHEMANN Johann, * 10.10.1839 in Atzenhof, übernimmt das Gütl am 30.05.65 [43]; oo 09.05.1865 Anna Maria Maier (+ Georg M. aus Weihern und der Margaretha Schönberger), * 10.06.1841

1873 KASECKER Peter, Hirte (illeg. d. Elisabeth Birzer),oo 06.09.1868 Margaretha Ehebauer (Georg E. aus Stein Nr. 22 und der Margaretha geborene Strehl), * 30.12.1833

1881 WANDERER Joseph aus Weihern

1895 WANDERER Franz übernimmt das Anwesen am 18.12.95

1910 WANDERER Peter übernimmt das Anwesen am 02.08.10; oo Anna

1962 WANDERER Michael übernimmt das Anwesen am 12.03.62


Hausnr. 31 "Beim Schleiferer-Franz" oder "Beim Scherenschleifer"

Der Hausname geht auf den Scherenschleifer Franz Schieder -1809- zurück. Das anfangs des 18. Jahrhunderts entstandene Anwesen war ein sogenanntes Tripfhäusl im Hoffuß von 1/64, also praktisch ohne jeden Grundbesitz. Zwischen 1850 und 1870 waren 16 Tagwerk Grundbesitz vorhanden.


Die Besitzer

1720 KRAUS Johann, * 1669, + 04.07.1735; oo Barbara, * 1664, + 13.09.1734

1730 KRAUS Johann, Zimmermann , + 03.07.1750; oo Anna N., * 1704, + 19.04.1742

1757 KITZMAGEN Wolfgang und Anna geborene Scheibl -siehe Nr. 13-,

1780 KITZMAGEN Johann Adam, übernimmt das Haus am 29.09.80; oo 18.09.1775 Anna Maria Sigert (Johann S. Müller in Weihern und der Anna Barbara)

1805 EISENREICH Wolfgang und Barbara geborene Schmied kaufen das Haus am 27.06.05, [44]

1809 SCHIEDER Franz aus Woppenhof Nr. 36, kauft das Haus am 12.05.09; oo Gertrud Dietrich

1820 SCHIEDER Franz, Scherenschleifer, * 1793 in Altenstadt bei Vohenstrauß, übernimmt das Haus am 01.07.20; oo 22.07.1820 Katharina Gretsch (Thomas G. aus Stein und der Apollonia geborene Brünsteiner), * 1794

1851 SCHIEDER Franz, Schleifer, * 07.08.1821, übernimmt das Anwesen am 26.04.51; oo 29.09.1857 Katharina Radlsteiner (Joseph R. Hirte in Etzenricht und der Margaretha Rosenberger)

1876 KREUZER Johann (Andreas K. aus Stein Nr. 42 und der Katharina geborene Zimmermann), * 15.01.1838, kauft das Haus am 03.10.76; oo Elisabeth Seibert (Christoph S. aus Stein Nr. 16 und der Eva geborene Forster), * 03.08.1833

1877 KURZWARTH Barbara geborene Dirnberger kauft das Haus am 31.01.77

1912 KURZWARTH Anna übernimmt das Haus am 02.07.1912

1946 BERGLER Therese erwirbt das Haus am 05.09.46


Hausnr. 32 "Beim Mühlbauer"

Der Hausname, dessen Begründer vermutlich Andreas Müller -1722- war, müßte folglich Müllerbauer lauten. Das Anwesen war ein 1/16 Hof mit 7/55 Tgw. Grundbesitz, der 1852 auf 10 Tgw. angewachsen war.


Die Besitzer

1595 PFEIFER Hans

1680 STURM Leonhard, Weber, * 1641, + 10.05.1722; I.oo Margaretha, * 1647, + 20.03.1700, II.oo 11.04.1701 Margaretha Walburger (Peter W. Taglöhner in Luhe und der Elisabeth), * 1652,+ 03.12.1732

1722 MÜLLER Andreas, (Erhard M. Taglöhner in Stein),* 1668, + 01.10.1722 und Magdalena), * 1697, + 02.04.1747; kauft das Anwesen am 02.10.22; oo 25.08.1722 Barbara Lang (Johann L. aus Nodersdorf und der Barbara), * 1703, + 17.12.1758

1750 MÜLLER Jakob, * 1728, + 28.02.1766, übernimmt das Anwesen am 27.04.50; oo 26.10.1750 Cunigunda Scheibl (Michael Sch. in Stein Nr. 13 und der Margaretha)

1766 HÄFNER Johann (Johann H. Schneider in Hohentreswitz und der Maria) erwirbt das Anwesen lt. Ehevertrag vom 07.05.66; 13.05.1766 Kunigunde Müller, Witwe, * 1722, + 17.07.1779

1775 HÄFEN Adam und Katharina übernehmen das Anwesen am 12.04.75

1777 PAULUS Martin und Eva, siehe Nr. 12, erwerben das Anwesen am 30.01.77

1779 BARTMANN Michael kauft das Anwesen am 06.01.79; oo Barbara

1789 SALOMON Michael aus Eckendorf (Johann S. aus Höflarn) kauft das Anwesen am 29.04.89; oo in Wernberg 03.09.1772 Maria Anna Rieder (Nikolaus R. in Wernberg und der Maria Katharina)

1819 ZEITLER Thomas (Christoph Z. aus Fuchsendorf und der Margaretha geborene Stubenvoll), * 18.01.1781; kauft das Anwesen am 02.03.19; oo 19.08.1819 Elisabeth Schmidt (Sebastian Sch., Schmied in Söllitz Nr. 4 und der Elisabeth, T.d. Georg Pilner, Müller auf der Bernmühle), * 18.11.1793

1811 HÖRMANN Sebastian (Georg H. aus Wölsenberg, Pf. Nabburg und der Agnes Sichert), * 10.05.1780, kauft das Anwesen am 27.10.11 [45]; I. oo Margaretha Salomon, II.oo 21.07.1814 Margaretha Krieger (Martin K. in Weihern Nr. 41 und der Eva T.d. Georg Trautner)

1856 ZEITLER Franz, * 26.11.1823; übernimmt das Anwesen am 17.08.56; I.oo 05.01.1858 Kunigunde Demleitner (Johann D. aus Tauchersdorf und Barbara Paulus), * 1825; II.oo 07.02.1860 Anna Lehner (Wolfgang L aus Reisach Nr. 4 und der Anna Maria, T.d. Andreas Gassner aus Atzenhof), * 06.09.1817

1885 MAIER Joseph kauft das Anwesen am 06.08.85; oo Margaretha

1891 KICK Thomas, 1901 - 1911 Bürgermeister, kauft das Anwesen am 16.06.91; oo Katharina Herdegen

1920 KICK Michael übernimmt das Anwesen am 31.03.20; oo Margaretha

1958 KICK Johann übernimmt das Anwesen am 16.06.58


Hausnr. 33 "Beim Kleierl"

Der Hausname geht auf Andreas Kleierl -1782- zurück. Das Anwesen war lt Urkataster ein 1/16 Hof; entsprach aber mit 14/33 Tgw. einen ⅓ Hof. 1875 war der Grundbesitz auf 23/36 Tgw. angewachsen . Die Anwesen Nr. 32 und 33 sind seit 1891 vereinigt.


Die Besitzer

1680 PLÖD Sebastian

1719 GÖTZ Hans

1722 MÜLLER Andreas -siehe Nr. 32-, kauft das Anwesen am 20.01.22

1753 ASCHERL Simon, Schloßknecht in Wernberg, * 1694, + 13.08.1769 (Martin A. aus Stein Nr. 10 und Cunigunda), kauft das Anwesen am 13.03.53; oo in Wernberg 21.11.1718 Barbara Uschold (Jo-hann U. aus Unterwildenau und der Barbara)

1774 ZIELBAUER Johann (Wolf Z. aus Trefnitz und der Margaretha), übernimmt das Anwesen am 17.03.74 [46]; I.oo 30.04.1753 Elisa-beth Ascherl, II.oo 29.07.1766 Eva Praun (Mathes P. aus Fuchsendorf)

1782 KLEIERL Andreas aus Lampenricht, * 1743, kauft das Anwesen am 08.03.82; oo Kunigunde Meindl

1813 KLEIERL Johann Bapt., * 07.06.1777 in Hammer Kaltenthal, Pf. Trausnitz, übernimmt das Anwesen am 01.12.13; oo 06.12.1813 Elisabeth Gansbiehler (Mathias G. aus Weihern Nr. 5 und der Cunigunda geborene Braun), * 04.02.1787

1846 WERNER Johann (Johann W. Taglöhner in Neustadt Waldnaab und der Margaretha geborene Maier), * 13.03.1806 in Neustadt, übernimmt das Anwesen am 06.07.46; oo 28.07.1846 Ursula Kleierl

1885 KICK Thomas kauft das Anwesen am 29.08.85; oo Katharina Herdegen


Hausnr 34 "Das Gemeinde- und Hirtenhaus"

Die Gemeinde hatte 66 Tgw. Grundbesitz. Das Hirtenhaus wurde 1951 verkauft.


Die Besitzer

1951 KICK Anna

1961 ZEITLER Johann und Anna


Die Hirten

1660 SEIBERT Johann, * 1616, + 17.03.1701

------ HÖRMEIER Johann, * 1622, + 17.04.1701

1680 RIETZ Georg, I.oo 13.02.1680 Barbara, * 1650, + 06.11.1684; II.oo 25.08.1693 Apollonia Kraus (David K. Hirte in Weihern und der Anna)

1699 POPP Georg (Johann P. Hirte in Stein), oo 28.04.1699 Maria Troidl (Michael T. Hirte in Weihern)

1700 ZENGER Johann, oo Catharina

1724 ARMER Johann, (Michael A. Hirte in Weihern und der Catharina); oo 11.01.1724 Ursula Zenger

1730 GEBERT Christoph; * 1701, + 10.03.1732; I.oo Magdalena N., II.oo 16.04.1731 Barbara Seibert (Johann S., Hirte in Stein)

1737 MÜLLER Johann, * 1693, + 02.08.1741, II.oo 03.06.1737 Marga­retha Gmeiner (Wolf G. Hirte in Kaimling und der Magdalena)

1750 BALDAUF Martin; I.oo Margaretha, * 1723, + 03.11.1758; II.oo 06.02.1759 Maria Troidl (Johann T. Hirte in Woppenrieth und der Barbara)

1754 HILDEBRAND Leonhard, oo 28.10.1774 Eva Wild, Witwe des Jakob W. aus Pischdorf;

1768 SCHMID Johann, Schafhirte; I.oo N.N.; II.oo 16.06.1768 Bemsl (Paul B. Hirte in Wildstein und der Margaretha)


Hausnr. 35

ist ¼ des ehemaligen Schloßgutes, mit 0/85 Tgw. Grundbesitz.


Die Besitzer

1827 ARNSTEIN Säckl

1836 ÜBELACK(ER) Franz Michael (Konrad Ü. aus Röthenbach und Elisabeth geb. Bierschenk), * 02.07.1800; oo 29.06.1836 Eva Reil (Georg R. aus Neustadt/Waldnaab und der Katharina Bogner),* 12.01.1797

1838 EICHMANN Andreas, Glaspolierer (Ferdinand E. und Sybilla geborene Saller), * 29.10.1809 in Röthenbach, kauft das Haus am 17.07.38; oo 07.08.1838 Anna Mayer (Michael M., Poliermeister in Röthenbach und der Margaretha Pertelshofer), * 25.02.1817

1853 HABERL Michael

1856 IRLER Andreas, Glasschleifer (Michael I. aus Schwarzenfeld und der Margaretha geborene Gruber aus Stein), * 12.02.1821, kauft das Haus am 28.03.56; oo 25.04.1856 Katharina Manner (illeg d. Margaretha M. aus Stein und des Thomas Rab aus Al­falter), * 14.05.1829

1862 MANNER Katharina kauft das Anwesen am 21.08.62

1875 STAHL Martin

1880 MALTERER und Maria Theresia -siehe Nr. 3- erwerben das Haus am 19.02.80 auf dem Tauschwege, [47]

1910 ZEITLER Josef kauft das Haus am 19.11.10 [48]; oo Anna Sollfrank

1916 TISCHLER Georg kauft das Haus am 28.08.16; oo Therese Holzgartner


Hausnr. 36

war ein weiteres ¼ des ehemaligen Schloßgutes, zu dem 1875 8/48 Tgw. Grundbesitz gehörten.


Die Besitzer

1827 ARNSTEIN

----- WAGENBICHLER Magdalena

1836 ZIELBAUER Johann kauft das Anwesen am 30.06.36

1841 EHEMANN Georg und Regina -siehe Nr. 30 -, kaufen das Anwesen am 12.01.41

1858 EIMER Johann (Thomas und Anna E. aus Stein Nr. 6), * 31.10.1832, kauft das Anwesen am 29.05.28, oo 03.02.1858 Franziska Meindl (Thomas M. aus Stein und der Barbara geborene Lohner), * 23.07.1823 in Gnötzendorf

1863 HABERL Michael

1921 STREHL Lorenz kauft das Anwesen am 06.07.21; oo Anna

1935 STREHL Jakob übernimmt das Anwesen am 08.07.35; oo Anna


Hausnr. 37

war das dritte ¼ des Schloßgutes und hatte 1875 1/78 Tgw. Grundbe­sitz.


Die Besitzer

1827 ARNSTEIN Säckl

1829 FRISCHHOLZ Thomas (Georg F. aus Weihern Nr. 5 und der Margaretha Gansbiehler), * 17.11.1808, + 1861, kauft das ¼ Schloßgut am 16.03.1829 [49]; oo 13.09.1826 Katharina Meindl (Georg M. in Weihern Nr. 21 und Barbara, T.d. Johann Lindner aus Stein)

1851 SCHMIDBAUER Xaver (Andreas Sch. aus Etzelhof und der Anna Maria geborene Zimmermann), * 17.12.1820, kauft das Haus am --.12.51; oo 17.02.1852 Katharina Meindl (illeg. Elisabeth Schmid aus Söllitz und des Michael Meindl)

1863 FALTENBACHER Franz, Mauerer (illeg. Margaretha Schlehuber), * 04.05.1826 in Glaubendorf, kauft das Haus am 05.12.63; I.oo 28.11.1863 Kunigunda Braun (Stephan B. Schneider in Glaubendorf Nr. 10 und der Magdalena, T.d. Philipp Landgraf, Müller in Oberkatzbach), * --.05.1845; II.oo in Trausnitz am 27.11.1882 Rosina Eckl geborene Hartinger aus Trausnitz; III.oo in Trausnitz am 07.10.1889 Philippina Hartinger

1882 MAIER Georg erwirbt das Haus am 30.09.82; Therese

1936 MAIER Johann übernimmt das Haus am 20.03.36; oo Therese

1961 KEUCHL Josef erwirbt das Haus am 27.09.61; oo Elsa


Hausnr. 38

war das letzte ¼ des Schloßgutes, mit 0/09 Tgw. praktisch ohne Grundbesitz.


Die Besitzer

1827 ARNSTEIN Säckl

1850 LEINHÄUPL Michael (Thomas L. Einwohner zu Atzenhof und der Barbara Vogl), * 23.02.1789; I.oo Margaretha Lintner (Johann L. aus Stein und Ursula Geigenmüller), * 01.11.1775 in Trevesenhammer, II.oo 08.09.1816 Margaretha Sauer (Jakob S. aus Stein Nr. 16 und Regina Wankerl), * 11.04 1785 in Gleiritsch

1853 PIRZER Margaretha kauft das Haus am 14.07.53

1864 TROIDL Georg (Georg T. und der Margaretha), * 24.02.1822 in Reisach, übernimmt das Haus am 21.01.64 [50]; oo 20.04.1864 Therese Pirzer

1864 REBL Jakob (Franz R. aus Stein 25 und Anna), * 18.07.1831, kauft das Haus am 08.10.64 [51]; I. oo Anna Pirzer (illeg. d. Margaretha P. und des Michael Biehler), * 18.07.1831; II.oo 10.08.1869 Anna Donhauser (Jakob D., Gütler in Stein Nr. 18 und der Barbara Schuster), * 09.05.1844

1865 GÖTZ Michael und Ursula geborene Haberl -siehe Nr. 29- kaufen das Haus am 10.10.65

1873 HABERL Ursula übernimmt das Haus am 31.03.73

1876 PRIEFLING Georg kauft das Haus am 15.01.76

1876 HERETH Georg aus Hohentreswitz, Witwer, kauft das Haus am 29.05.76; oo in Trausnitz am 01.06.1879 Sybilla Kick

1909 STREHL Martin kauft das Haus am 24.07.09; oo Katharina

1919 STREHL Johann übernimmt das Haus am 18.11.19

1955 STREHL Katharina


Hausnr. 39

war das Spiegelglasschleifwerk, entstanden aus der Mühle des Schloßgutes. Beim Verkauf an Arnstein und Söhne wurden 106 Tagwerk des ehemaligen Schloßgutes auf das Schleifwerk übertragen. Bei der Aufteilung des Schloßgutes -während der Jahre 1829 bis 1836- kamen weitere 18 Tagwerk zur Spiegelglasschleife. Ein Teil des landwirtschaftlichen Besitzes wurde bis 1875 veräußert, so daß schließlich nur noch 41½ Tagwerk -meist Wald- verblieben. Das Werk blieb bis 1934 im Besitz der Familie Arnstein verblieb. Die jüdische Familie sah sich gezwungen ihren Besitz an einen Arier zu verkaufen.


Die Besitzer

------ DUPREL, Freiherr von

1820 BUTLER Kajetan, Graf von, Generalmajor

1827 ARNSTEIN Säckl und Söhne

1844 ARNSTEIN Salomon Säckl

1900 ARNSTEIN Siegmund

1931 ARNSTEIN Siegfried

1935 ACH Jakob und Anna

1938 HANAUER Karl und Anna

1957 RAAB Therese

1976 RAAB, Dr. Karl


Hausnr 40

entstand aus einem Teil der Schloßgebäude auf einer Fläche von 0/08 Tagwerk.


Die Besitzer

------ ARNSTEIN Säckl

1830 EIMER Thomas und Anna geborene Schönberger kaufen den Gebäudeteil am 02.11.30,[52]

1843 BARTMANN Johann (Georg) -siehe Nr. 27-

1847 BLOND Anna kauft das Haus am 01.05.47

1864 LOBINGER Georg (Johann L. und der Anna geborene Blank), kaufen das Haus am 30.04.64; oo 29.05.1864 Katharina Rebl (Franz R. aus Stein Nr. 25 und der Anna), * 07.11.1836

1881 SEIBERT Michael und Margaretha -sh. Hausnr. 20-, kaufen das Haus am 19.08.81

1883 KRIEGER Georg und Barbara erwerben das Haus am 27.02.83

1884 BERGLER Michael erwirbt das Haus am 07.12.84, [53]

1891 SCHARF Michael und Barbara erwerben das Haus am 11.07.91

1892 DIRNHOFER Johann erwirbt das Haus am 26.10.92;

1898 KICK Dorothea kauft das Anwesen am 21.12.98

1939 STAHL Johann erwirbt das Haus am 19.07.39; oo Franziska


Hausnr 41 "Beim Bräumeister"

Das Anwesen entstand aus der ehemaligen Braumeisterwohnung und hatte (1875) 15/36 Tgw.


Die Bewohner

------ ARNSTEIN Säckl

1830 NEIDL Baptist, Glasschleifer kauft die Braumeisterwohnung am 02.11.30

1843 BARTMANN Johann (Georg) -siehe Nr. 27-

1847 SCHWARZ Wolfgang kauft das Anwesen am 04.12.47

1865 PRIFLING Philipp -sh. Hausnr. 9-, kauft das Anwesen am 10.10.65; II.oo 13.11.1855 Rosina Bauer (Adam B., Zimmermann in Trausnitz und der Eva geborene Prein), * 1823

1869 REBL Jakob und Anna geborene Pirzer -sh. Nr. 38-, kaufen das Anwesen am 03.06.69

1880 ZIELBAUER Andreas kauft das Anwesen am 19.09.8O, [54]

1892 GOLLWITZER Elisabeth -sh Nr. 19-, kauft das Anwesen am 04.08.92

1906 KEUCHL Anna -sh. Nr. 6- kauft das Anwesen am 27.06.06

1931 KEUCHL Maria übernimmt das Anwesen am 22.06.31

1936 SÖLLNER Jakob erwirbt das Anwesen am 23.01.36, oo Maria


Hausnr. 42

war das Brauhaus, das um 1900 aufgelöst wurde. Zum Brauhaus Stein gehörten 47/38 Tagwerk Grundbesitz.


Die Besitzer

1827 ARNSTEIN Säckl

1831 KREUZER Andreas, Bierbrauer, * 07.05.1805, + 27.11.1863 (Josef K. in Blechhammer, Pfarrei Bodenwöhr und Anna Maria geb. Miller), * 07.05.1805, kauft das Brauhaus am 16.03.31; I.oo 05.10.1829 in Pullenried Katharina Zimmermann ( Konrad Z. und Ursula Scheuerer aus Eppenried) [55],* 22..02.1807; II.oo 31.05.1840 Margaretha Scharl [56] (Johann Sch. aus Trausnitz und der Barbara Eder), * 21.11.1810; III.oo 17.03.1863 Katharina Schieder (Michael Sch. Fischer in Emmering und der Anna geborene Zacherl), * 19.02.1812

1864 KREUZER Mathias, Braumeister, * 14.01.1835, übernimmt die Brauerei am 17.03.64; oo 03.02.1864 Margaretha Brunner (Andreas B. aus Trausnitz und der Katharina geborene Anzer aus Söllitz), * 18.06.1840

1874 SCHARF Georg und Anna kaufen das Brauhaus am 22.12.74

1879 SCHARF Michael übernimmt das Brauhaus am 23.04.79; oo Barbara- siehe auch Nr. 40 und 44 -


Hausnr. 43

entstand aus dem Stallgebäude und einem Stadel des Schloßgutes, auf einem Areal von 0/16 Tagwerk.


Die Besitzer

1827 ARNSTEIN Säckl

1830 GRÄTZER (Kretzer) Ignatz, Metzger, * 21.09.1785 in Schwarzenfeld, kauft die Gebäude am 29.12.30; oo 27.06.1831 Margaretha Binner (Johann B. aus Weidenthal und der Maria), * 03.12.1793

1851 HERDEGEN Johann Michael (Wolfgang H. aus Kötschdorf Nr. 7 und der Susanna, T.d. Bartl Schön, Müller in Lückenrieth), * 18.02.1861, übernimmt das Haus am 02.10.1851; oo Walburga Grätzer, * 08.01.1832

1872 PRIFLING Philipp und Rosina kaufen das Haus am 14.12.72,[57]

1877 PRIFLING Margaretha, geborene Arzberger, übernimmt das Haus am 12.12.77

1867 MAUERER Katharina

1919 GOLLWITZER Josef übernimmt das Haus am 12.07.19

1964 HAMMERL Magdalena


Hausnr. 44 Das Schloß

der Hofmarksherren in Stein.


Die Besitzer

1118 de STEIN Udalricus

1144 von STEIN Gotsalcus

1155 von STEIN Ulrich

1230 von STEIN Konrad

-

1327 von STEIN Konrad, leuchtenbergischer Pfleger zu Störnstein

1334 von STEIN Otto

1366 Weigl der STEINER

1371 von STEIN Heinrich

1397 STEINER (zu dem Stein) Jörg und Peter[58],

1408 STEINER Peter

1417 STEINER Mathes

1441 KREMNITZER Hans (Seine Mutter war eine Schwester des Peter Steiner)

------ von STEIN Heinrich

1493 vom STEIN Hans, + 1510 und Wilhelm

------ von STEIN Mathes[59] verkauft Stein am 11.02.1524[60]

1524 von PRANDT Georg, + 1556

1556 von PRANDT Hans Veith der Ältere, + 1579

1579 von PRANDT Hans Veith der Jüngere, 1599

1594 von PRANDT Veit Hans und Georg, Enkel des Georg

1618 SINGER von Mosau Johann, + 1625, Schwager des Hans Prandt

1634 von SINGER Hans Albrecht, + 1659

1650 von GOBEL auf Hofgiebing Christian, Rentmeister in München, Landrichter in Haag und Kastner in Mühldorf

1657 von SCHRENK, Baron Karl erhält das Gut seines Schwiegervaters

1693 von SCHRENK, Freiherr Max Christian, + 11.1.1721; oo Maria Elisabeth von Ginger

1721 von SCHRENK August; oo Maria Franziska;[61]

1750 von KREUTH, Graf Alois Bonaventura, erwirbt die Herrschaft im Tausch gegen sein Gut in Arnschwang

1756 von Kreuth, Graf Franz Anton

1756 von KORB, Baron Josef Ignatius Korbinian; oo Maria Kath. von Haan

1762 von PODEWILS, Freifrau Maria Anna, geb. von Schönstätt, + 1772

1774 von BUTLER, Graf Theobald Wenzl, oo Maria Eleonore von Podewils

1800 von DUPREL, Freiherr Johann Baptist;

1827 von BUTLER, Graf Kajetan und andere Gläubiger verkauften die gesamten Liegenschaften an Ortsansässige un Fremde

1840 KREUZER Andreas kauft das Schloß am 15.07.40,sh. auch Nr. 42

1864 KREUZER Mathias, siehe Nr. 42

1874 SCHARF Georg sh. Nr. 42

1879 SCHARF Michael übernimmt das Schloß am 22.11.74 mit dem Brauhaus, Hausnr 42

1882 ZIELBAUER Martin und Katharina erwerben das Anwesen am 30.09.82 im Tausch gegen Hausnr. 3

1881 WIENDL Simon kauft das Schloß am 29.08.81

1883 WEINGARTEN Joseph und Michael kaufen die Gebäude am 21.02.83

1887 TROIDL Georg und Therese geborene Pirzer kaufen die Schloßgebäude am 13.02.87, [62]

1889 TROIDL Jakob [63]übernimmt am 20.07.89

1910 TROIDL Leonhard übernimmt das Gebäude am 10.03.10

1912 Bergwerks- und Bauinteressengesellschaft Berlin

1914 MAGUD Ludwig aus Berlin

1916 WERNER Martin erwirbt das Schloßgebäude am 23.06.16; oo Anna

1932 DIPPEL Johann erwirbt das Schloß am 27.09.32; oo Anna

1955 DEMLEITNER Georg und Margaretha erwerben das Schloß am 16.05.55

1959 HEIN Herbert und Charlotte erwerben das Schloßgebäude am 03.08.59


Hausnr 44½

war das Armenhaus, das Salomon Säckl Arnstein der Gemeinde Stein, am 19.06.1850, schenkungsweise überließ.


Die Besitzer

------- BUTLER Graf von

1827 ARNSTEIN Säckl und Söhne

1844 ARNSTEIN Säckl Salomon


Hausnr. 45

Die Kirchenstiftung mit Mesnerhaus


Hausnr. 46

Die Filialkirche


Hausnr. 47 (46)

Die Besitzer

1835 SCHIEDER Barbara

1861 HEINRICH Michael (illeg. Franz H. aus Amberg und der + Barbara Schieder aus Stein), * 01.06.1811 in Stein; oo 27.08.1861 Anna Eimer (Thomas E. aus Stein Nr. 6 und der + Anna Schönberger), * 22.11.1822 in Stein

1876 Gemeinde STEIN

1885 IRLER Andreas -sh. Nr. 35- kauft das Haus am 11.04.85

1892 BERGLER Michael -1884 bis 1892 auf Hausnr. 40-

1906 SOLLFRANK Georg kauft das Anwesen am 30.05.06; Magdalena

1921 GIESL Therese

1930 PAULUS Gottfried


Hausnr. 48 (47)

Das Haus wurde um 1860 erbaut.


Die Besitzer

1863 KICK Johann Georg (Kaspar K. aus Iffelsdorf und der Anna geborene Kiener aus Döllnitz), * 02.04.1828; oo 24.01.1859 Eli­sabeth Kirchberger (Peter K. Stadtbauer in Pfreimd und der Kunigunde geborene Schmidt)

1874 HAINDL Mathias kauft das Haus am 02.07.74

1874 HOLZGARTNER Georg und Maria Barbara geb. Haberl kaufen das Haus am 29.09.74, [64]

1882 HOLZGARTNER Georg übernimmt das Haus am 30.06 82; oo 31.01.1881 Anna Reis (Anton Reis aus Weihern Nr. 18 und der Margaretha, T.d. Johann Andreas Herold aus Oberköblitz Nr. 18), * 18.04.1860

1921 HOLZGARTNER August; oo Barbara

1950 HOLZGARTNER Johann; oo Franziska


Hausnr. 49 (48)

enstand um 1870.


Die Besitzer

1870 DIRNBERGER Joseph (illeg. d. Maria Wirschinger); oo 07.01.1869 Sophia Ehebauer (Georg E. aus Stein Nr. 22 und der Margaretha geborene Strehl)

1883 ZIELBAUER Martin und Katharina, [65]

1884 STEINER Joseph

1886 STEINER Mathias und Franziska

1904 REISCHER Fanny undKIRSCH Margaretha

1906 PONATH Georg und Helene geborene Lippert

1909 STRIEGL Martin und Magdalena

1921 STRIEGL Johann und Magdalena

1956 STRIEGL Martin und Hildegard


Nicht einordbare Personen

1554 Der Büdner, dann Luft Hans

Die Plödin, dann Paier Peter‘ Karl Fritz, dann Karl Matthias Pair Kunz, dann Luft Philipp Meindell Georg Norkauer Hans Zeidler Ulrich

Z..... Prechsner Wolf, dann Schmid Nückel, Wolf. dann Hartl Erhard Maier Thomas, Fischer, dann Wilt Georg der Müllner


1585 Kraus Wolfgang Tumbshorn Georg Öttl Benedikt Meindl Erhard, 1595 dito Hillebrand Christoph Netter Leonhard Kaiser Wolfgang


1595 Schwandner Georg, Gut Prexner Mathias, Gut Stritterer Wolfgang Stubenvoll Hans, Gut Kraus Andreas Kneidl Hans


Sonstige Einwohner

1769 AICHLBERGER Andreas (Georg A. aus Hiltersdorf und der Ursula) oo 20.06.1768 Anna Maria, Held (Michael H., Tuchmacher in Amberg und der Margaretha


1868 BARTMANN Christoph , * 30.12.1833 in Stein(Peter B. und der + Kunigunde Frank);oo Barbara Übelacker (Eleonora Ü. aus Stein)

1871 BARTMANN Johann Baptist, Glasschleifer, * 1844 in Stein (Ursula B. aus Stein), oo 16.08.1871 Barbara Dietl (Adam D., Glasschleifer in Stadlern und der Maria Wittmann), * 1859


------ BAUER Wolfgang, Brauer in Stein

1727 BAUER Christoph, Bierbrauer, oo 11.04.1727 Cunigunde Richter (Mathias R. aus Söllitz und der Margaretha)

------ BAUER Johann, Glasmüller in Stein

1791 BAUER Wolfgang Johann; oo 13.07.1791


1870 BAUMANN Josef (Johann B. aus Stein Nr. 2 und der Ursula Schwarz), 10.08.1832 in St.oo 10.01.1870 Barbara Strehl (Johann St. aus Pfreimd und der Anna Hilper), * 28.08.1840 in Pfreimd

1753 BERKAMER Johann Georg (Martin B., Weber in Stein und der Elisabeth); oo 27.08.1753 Ursula Mutzbauer (Georg. M. Wirt in Saltendorf und der Barbara)

1789 BINDL Egidius, Brauer in Stein (Michael B. aus Solbach und der Magdalena, T.d. Wolf Kestler aus Mabach); oo 10.11.1789 Maria Barbara Riepl (Adam R. aus Bruck und der Elisabeth, T.d. Simel, Wirt in Bruck)

---- BINNER Johann, Taglöhner; oo Margaretha

1772 BINNER Johann; oo 27.02.1773 Barbara Krieger (Sebastian K. aus Hohentreswitz und der Eva)

1787 BRAUN Georg Adam (Johann Georg B., Einwohner in Nabburg und der Anna Maria, T.d. Georg Stockert lepros in Nabburg); oo 18.06.1787 Margaretha Dorner (Wolfgang D. aus Regenstauf und der Barbara)


1791 DIETRICH Johann, Taglöhner (Georg D., Taglöhner in Ehenfeld und der Margaretha, T.d. Johann Kraus, Hirte in Muglhof); oo 29.09.1791 Margaretha Hagn (Johann H., Taglöhner in Wittschau und der Cäcilia, T.d. Johann Greß aus Lückenrieth)

------ DIETRICH Nikolaus, Taglöhner oo Eleonore Hammer

1866 DIETRICH Johann, Taglöhner, * 26.06.1822 in Stein;oo 14.04.1866, mit Walburga Wischer (Anton W., Taglöhner in Stein und der Margaretha Ott)

1871 DIETRICH Georg, * 25.06.1846 in Stein, Taglöhner (Johann D. und der Walburga Wittinger)oo 16.08.1871 Barbara Schweizer, * 1849 in Spitz (Michael Sch. und der Maria)


1869 EHEBAUER Michael, * 1828, * 27.06.1899, Glasschleifer (Georg E., aus Stein Nr. 22 und der Margaretha Strehl), oo 06.04.1869 Anna Degelmann aus Stein, * 1826, + 13.05.1888


1869 EICHMANN Wolfgang, * 02.02.1848 in Stein (Andreas E., aus Stein Nr. 35 und der + Anna Maier);oo 19.01.1869 Anna Koch (Adam K., Taglöhner in Eslarn und Josefa Baumgartner)

1872 EICHMANN Michael, * 08.04.1837 (s.o.); oo 24.02.1872 Rosina Ferschl, Witwe (Leonhard Faltenbacher Schleifer in Gebhardtsrieth und der Katharina Kaiser), * 07.02.1837


------ FRISCH Michael, Taglöhner; oo Katharina

1683 FRISCH Wolfgang; oo 15.06.1683 in Leuchtenberg, mit Barbara Lang (Ulrich L., Taglöhner in Gaisheim und der Barbara)


------ GEIGER Georg, Müller in Stein, * 1739, + 01.10.1781; oo Elisabeth; diese siehe Scheibl


------ HALLER Leonhard Sigmund, Binder; I.oo Barbara N.N.; II.oo 28.06.1760 Maria Elisabeth Rodl (Wolfgang R., Schuster in Stein)

1759 HALLER Johann; oo 30.07.1759 Anna Barbara Deising (Leonhard D., Schmied in Tännesberg und der Barbara)


1874 HEINRICH Georg, 16.02.1850 in Stein (Michael H. aus Stein Nr. 47 und der Anna Eimer)oo 17.11.1874 Magdalena Wild (Wilhelm W., Weber in Eckendorf und der Barbara Hilpert), * 15.04.1853

------ HELD Andreas und Katharina Zimmermann, + vor 1866

1866 HELD Wolfgang, * 15.01.1838 in Stein; oo 01.05.1866, Mit Elisabeth Seibert (Christoph S., Häusler in Stein Nr. 16 und der + Eva Forster), * 03.09.1833 in St.


------ HELM Georg, Pfannenflicker, oo Anna N., * 1621, + 02.04.1686

------ HELM Erhard; Inwohner, oo Magdalena N., * 1643, + 01.10.1686

1690 HELM Leonhard, Pfannenflicker; oo 20.11.1690 Barbara Holzgartner (Johann H. aus Stein und der Margaretha)


1872 HELMRICH Jakob, * 25.01.1847 in Stein (Lorenz H. aus Stein Nr. 25); oo 10.07.1872 Margaretha Lengfelder (Ludwig L, Schmied in Wernberg und der Franziska Glaser), * 25.06.1852


------ HÖRMEIER Erhard, oo Margaretha N., * 1641, + 17.05.1693 als Witwe

1869 HOFFMANN Franz, * 10.12.1827 (Elisabeth Frank); oo 09.02.1869 Barbara Schupfer (Katharina Mutzbauer aus Pfreimd), * 03.12.1826


1792 KOCH Josef, Häusler (Friedrich K., Händler in Teunz und der Kunigunde)

1770 KRAUS Leonhard (Anton K. aus Welsendorf und der Eva); oo 09.02.1770 Anna Maria Beyer (Johann und der Anna B.)


1702 LINGL [66] Georg, Büttner in Stein (Johann L. Stadtknecht in Nabburg und der Cunigunde), oo 11.07.1702 Anna Maria Fux (Johann und Maria F. aus Sulzbach)


1874 MANNER Johann, * 11.04.1833, Witwer (Michael und der Eleonore Maria aus Stein Nr. 26)oo 02.02.1874 Margaretha Magerer (Georg Maria aus Diebrunn und der Margaretha Schlegl)

1791 MAYER Johann, Taglöhner (Heinrich M., Taglöhner in Altenfelden und der Anna); oo 11.01.1791 Christina Haller (+ Georg H., Taglöhner in Moos und der Anna Maria, T.d. Stephan König, Hirte in Hiltersdorf)


------ PFÄFFL Simon, Müller, * 1726, + 04.12.1776

------ PFANNENSTEIN Margaretha, Witwe, * 1662, + 23.05.1736

1784 PÖSSL (Bösl) Wolfgang (Nikolaus P., Taglöhner in Neudorf und der Magdalenaoo 21.10.1784 Margaretha Klier (Lorenz K. aus Oberwildenau und der Gertrud)

1787 PIBIG Johann Michael (+ Nikolaus P., Mauerer aus Langenbach und der Margaretha, T.d. Johann Glück, Branntweinbrenner in Langenbach); oo 19.02.1787 Margaretha Hausmann (Jakob H., Schneider in Nabburg und der Margaretha, T.d. Martin Brandl aus Nabburg)

1757 PRESSL Simon aus Mosbach; oo 28.08.57 Elisabeth Sommer, Witwe des Paul S., Händler in Woppenhof


1791 RODERER Georg Adam, Glasmüller in Stein (Johann R. Taglöhner in Friedenfels und der Dorothea, T.d. Johann Markl, Taglöhner in Fichtlberg); oo 28.08.1791 Sophia Wagenbauer (Andreas W. aus Pfreimd)


----- ROGLER Paul, Inwohner, * 1699, + 24.09.1742


1699 ROYL Georg, ehem. leuchtenbergischer Soldat; II.oo 17.11.1699 Barbara Scharf (Caspar Sch. und der Cunigunde aus Oberweihern)


1700 SAUER Georg, Weber (+ Georg S. aus Wellenhofen, Pf. Altendorf und der Regina), oo 11.05.1700 Barbara Kiendl (Kaspar K. aus Söllitz N r. 19 und der Barbara)

------ SAUER Andreas, Schmied, * 1702, + 02.10.1767


------ SAIGL Adam, Taglöhner, * 1642, + 10.12.1690; S. Johann, oo 22.10.1725 Kunigunde Büchl (Johann B. aus Weihern Nr. 22 und der Barbara)


1867 SCHAUER Martin, Glasschleifer, * 1837 in Stein ? (Sebastian Sch. Schäfer aus Bloß in Böhmen und der Cäcilia Hermann) oo 04.02.1867 Rosina Bartmann (Therese B. und des Johann Hammer ), 25.03.1849

1789 SCHEIBL Tobias, Witwer in Stein; oo 26.11.1789 Elisabeth, Witwe des Georg Geiger


1725 SCHMID Johann Georg, Schneider, oo 26.11.1725 Susanna Kachelmayer (Andreas K. Brauer in Trausnitz)

1874 SCHMID Johann, * 1841, Arbeiter in Stein, Witwer (Margaretha Sch. aus St. Nr. 11), oo 01.02.1874 Anna Ursula Rubenbauer (Paul R., Schneider in Haslmühle und der Barbara),* 10.02.1849


1869 SCHMIDBAUER Jakob, 27.01.1843, Glasschleifer (Anna Sch. aus Stein und des Josef Schäffner); oo 03.02.1869 Franziska Margaretha Schauer (Sebastian Sch., Schäfer aus Bloß in Böhmen und der + Cäcilia Hermann)

1873 SCHMIDBAUER Lorenz, * 29.12.1848 (Anna Sch.); oo 10.10.1873 Margaretha Eichmann (Andreas E. in Stein Nr. 35 und der Anna), * 18.02.1849


1869 SCHNEID Johann, * 05.12.1841, Taglöhner (Margaretha Sch. und des + N.N. Hackner)oo 09.05.1869 Anna Braun (Anton B., Taglöhner in Köfering und der + Margaretha Graml), * 15.08.1845

1869 SCHOTTENHAMMEL Konrad, * 07.03.1825, Taglöhner (Michael Sch. und der Kunigunda); oo 20.08.1869 Elisabeth Müller (Adam M., Taglöhner in Teublitz und der Elisabeth Bogner), * 30.03.1823


1787 STEER Karl, Glaspolier in Stein (+ Georg St. aus Salzburg und der Franziska, T.d. N. Reichenberger, Hauptmann in Rodenberg); oo 09.07.1787 Margaretha Widmann aus Herzogau

1872 STÖHR Johann, Taglöhner in Stein (Anna St.); oo 03.05.1872 Margaretha Schreiner (Barbara Sch.), * 13.12.1846


1789 STEINER (Stainer) Anton, Schuster (Ferdinand St. aus Tachau und der Apollonia); oo 27.01.1789 Johanna Schmitz (Michael Sch. aus Pfreimd)

1786 STRASSER Christoph (Georg St. Glaspolierer in, Pfreimd und der Margaretha, T.d. Daniel Bauer, Schuster aus Grafenwörth); oo 21.11.1786 Barbara Hutzler (Paul H., Händler aus Alten stadt bei Erbendorf und der Katharina, T.d. Johann Bergmann, Rinderhirte in Rothenstadt)

1870 STREHL Johann, * 31.03.1833, Glasschleifer (Margaretha St. und des Franz Bartmann)[67]oo 22.05.1870 Margaretha Bauer (Ursula Bogner), * 02.09.1834 in Atzenhof


1871 TROIDL Johann, * 03.11.1847 (Johann T. aus Stein und der Sibilla Gösl); oo 05.06.1871 Margaretha Schmidhammer (Peter Sch., Häusler in Lampenricht und der Katharina Sperl), * 27.10.1838


1788 WINTERMAYER Michael, ehemaliger Soldat, nun Polier in Stein (Johann W. aus Stallwang und der Magdalena Pletz); oo 07.07.1788 Magdalena Reichl (Josef R., Zimmermann in ? und der Margaretha, T.d. Anton Wieland aus Rötz)


1784 ZAALHAS Michael (Egidius Z. aus, Prinzing[68] und der Barbara, T. d. Wolf Huzler aus Schlamering); oo 30.05.1786 Maria Schmid (Georg Sch., Schmied in Wildenau und der Margaretha, T.d. Johann Pfaub, Schneider in Hambach)


1871 ZEITLER Thomas Georg, * 21.12.1830 in Stein (Thomas Z. aus Stein Nr. 32 un der Elisabeth Schmidt); o07.08.1871 Anna Paulus (Johann P., Taglöhner in Untersteinbach und der Margaretha Burghardt), * 25.07.1837

1871 ZEITLER Andreas, * 25.12.1829 in Stein (s.o.) o 01.11.1871 Anna Kaiser (Franz K. von den Weiherhäuseln [69] und der Anna Plöth), * 20.05.1838


Gnötzendorf

Der Weiler Gnötzendorf wurde erstmals im ältesten leuchtenberger Lehenbuch, Ende des 14. Jahrhunderts genannt und zwar wurde dort der Zehent über einen Hof zu Kneczendorf erwähnt. Im Jahre 1546 wird von einer Dorfschaft Gnötzendorf gesprochen.

Bevölkerung

1595: 2 Höfe und ein Herberger; 1630: 2 Höfe und 2 Güter; 1756: 4 Untertanen;

1828: 23 Einw. 1885: 31 Einw. 1952: 24 Einw. 1964: 20 Einw. 1987: 31 Einw.


Hausnr. 1 "Beim Stofflbauern"

Der Hausname müßte richtigerweise Stefflbauer heißen. Begründer des Hausnamens dürfte somit Stephan Amann -1698- sein. Wie alle Höfe in Gnötzendorf war das Anwesen ursprünglich ein ¼ Hof, der aber im Laufe der Jahrhunderte als ½ Hof und schließlich (anfangs des 19. Jahrhunderts) mit 106 Tgw. Grundbesitz als ganzer Hof eingestuft wurde.


Die Besitzer

1554 ERCKEL (Escherl) Erhard

1573 ESCHERL Erhard

1595 ZIELBAUER Georg

1605 SIEGLER Hans

1640 PFLANZER Andreas und Margaretha

1663 PFLANZER Georg

1683 AMANN Johann und Margaretha Anna

1698 AMANN (Amon) Stephan, * 1668, + 17.06.1734; oo 14.01.1698 Anna Poek (+ Konrad P aus Fuchsendorf und der Margaretha), * 1663, + 08.05.1740

1733 REIS (Reiß), Johann Michael (Johann R. aus Losau Nr. 1 und der Magdalena Sailer), * 24.09.1709, + 06.01.1773; übernimmt das Anwesen im Dezember 1733, um 1175 fl; oo 19.01.1734 Elisabeth Amann, * 1697, + 23.08.1769

1761 FORSTER Leonhard (Johann Peter F. aus Söllitz Nr. 7 und Elisabeth. Biehler, T.d. Ulrich Kiendl aus Söllitz), * 1738, + 25.05.1772, übernimmt den Hof am 17.01.61, um 1550 fl; oo 14.04.1761 Maria Reis

1772 PLETH Johann (Johann P. aus Rappenberg und der + Margaretha), übernimmt den Hof lt. Ehevertrag vom 20.07.72, um 1600 fl; oo 12.08.1772 Maria Forster, Witwe, * 07.09.1742, + 09.04.1780

1793 FORSTER Georg Michael, übernimmt den Hof am 17.06.93; oo Elisabeth

1830 FORSTER Emeram Michael, * 27.08.1806, übernimmt den Hof am 27.10.30; oo 10.11.1830 Anna Märkl (Michael M. aus Döllnitz Nr. 5 und der Anna geborene Magerl, Bäckerstochter aus Pursruck), * 17.08.1803

1872 FORSTER Michael, * 23.01.1845, übernimmt den Hof am 23.05.72; oo 27.05.1872 Theresia Lang (Johann L. aus Hohersdorf und der Theresia geborene Steindl), * 07.03.1852

1907 ARMER Joseph erwirbt den Hof am 10.05.07; oo Anna

1937 ARMER Johann und Margaretha


Hausnr. 2 "Beim vordern Striegl"

Der Hausname Striegl geht auf Leonhard Striegl -1694- zurück. Die "Umbennenung" vorderer Striegl erfolgte erst nach 1774, als Michael Striegl Hofbesitzer von Hausnr 4 wurde. Der Hof entstand vermutlich erst anfangs des 16. Jahrhunderts als ½ Hof. Im Urkataster wird das Anwesen als ¼ Hof bezeichnet. Im Jahre 1963 wurde die alte Hofstelle aufgelassen und das 63 Tagwerk große Anwesen "ausgesiedelt".


Die Besitzer
[70]

1670 PRETNER Johann; oo Anna N., * 1650, + 10.08.1691

1694 STRIEGL Leonhard (Erhard St. aus Treswitz, Pf. Weidenthal und der Cunigunde), * 1668, + 28.03.1743; oo 12.10.1694 Anna Pretner, * 1676, + 09.08.1736

1740 STRIEGL Leonhard, * 1703, + 16.10.1781; übernimmt den Hof am 15.05.40; oo 14.06.1740 Dorothea Kraus (Johann K. aus Neusath und der + Anna)

1775 STRIEGL Johann Georg, übernimmt den Hof am 12.11.75; oo Magdalena Frischholz (Johann F. aus Gnötzendorf Nr. 4 und der Margaretha)[71]

1802 STRIEGL Jakob, * 11.08.1787 in Trausnitz, übernimmt das Anwe-sen am 15.10.02; oo 10.06.1811 Barbara Margaretha Schwingler (Sebastian Sch. aus Weihern Nr. 12 und der Margaretha, T.d. Johann Ficker aus Weihern), * 18.08.1787

1844 STRIEGL Georg, * 01.03.1814, übernimmt den Hof am 11.04.44; oo 23.04.1844 Anna Trautner (Georg T. aus Weihern Nr. 55 und der Margaretha, T.d. Georg Paßler aus Weihern Nr. 25), * 20.11.1814

1877 STRIEGL Martin, * 09.11.1853, übernimmt den Hof am 22.01.77; oo 30.01.1877 Barbara Paßler aus Weihern Nr. 25 und der Barbara, T.d. Johann Prem aus Sölllitz), * 19.06.1852

1909 BAUMANN Georg

1910 RAM Andreas erwirbt den Hof am 11.03.10; oo Therese

1934 RAM Georg übernimmt den Hof am 20.11.34; oo Therese


Hausnr. 3 "Beim Kounzbauern"

Der Hausname geht auf Konrad Meindl -1658- zurück. Das Anwesen war ursprünglich 1/1 Hof, der aber im 18. Jahrhundert nur noch als halber Hof eingestuft wurde. Im Jahre 1875 hatte das Anwesen noch 47/80 Tgw.


Die Besitzer

1479 KRAUS Leonhard als Besitzer paulsdorfer Grundstücke

1554 KRAUS Hans

1572 PUTZ Jakob

1595 ÖSTERREICHER Hans, + vor 1606; oo N.N., + nach 1606

1606 MEINDL Erhard

1630 MEINDL Adam, * 1605, + nach dem 07.08.1658

1658 MEINDL Conrad, oo Anna N.

1677 PLÖD Johann Michael (Johann P. aus Söllitz Nr. 7); oo 18.07.1677 Anna Meindl, Witwe

1697 MEINDL Johann, * 1665, + 20.08.1743; oo 29.01.1696 Anna Pauer (August P. aus Stein und der Anna), * 1671, + 17.07.1738

1735 MEINDL Johann übernimmt den Hof am 03.05.35, um 1200 fl; I.oo 20.11.1736 Barbara Uschold (Jakob U aus Schwarzberg Nr. 3 und der Margaretha, T.d. Johann Hirl aus Kötschdorf), II.oo 13.07.1754 Barbara Gretsch (Martin G. aus Weihern Nr. 34 und Margaretha, T.d. Johann Hofmann aus Mercenig in Lothringen [72])

1761 MEINDL Johann übernimmt das Anwesen am 18.03.61

1778 MEINDL Thomas, kauft den Hof seines Bruders am 06.02.1778; oo 16.11.1779 Maria Anna Ertl (Johann E. aus Pamsendorf und der + Barbara)

1820 MEINDL Thomas, * 08.12.1785, übernimmt den Hof am 22.02.20; oo 14.06.1820 Barbara Lohrer (Wolfgang L. aus Wald-Unzenried und der Elisabeth), * 1795

1850 STREHL Emeram (Georg St. Wirt in Unterköblitz Nr. 5 und der Barbara Pröls, T.d. Martin P. aus Alletshof), * 26.09.1819, oo 23.07.1850 Margaretha Meindl

1854 BUSL Andreas (Georg B. und der Anna geborene Reisinger), * 1804, kauft das Anwesen am 02.03.54; oo 20.02.1854 Katharina Nörl (Johann N. aus Weihern Nr. 16 und der Kunigunde, T. d. Johann Demel), * 1808

1867 BEER Mathias, (Lorenz B. aus Oberaich und Barbara geb. Bösl), * 24.02.1841, kauft das Anwesen am 24.06.67; oo 09.06.1868 Anna Stich (Martin St. Müller in Pfreimd und der Anna Maria geborene Dotzler), * 26.04.1846

1908 BEER Mathias übernimmt den Hof am 09.07.08; oo Therese

1951 BEER Johann übernimmt das Anwesen am 28.02.51; oo Josefine


Hausnr. 4 "Beim hintern Striegl"

Der Hausname entstand nach 1774, als Michael Striegl auf den Hof einheiratete. Das Anwesen war ursprünglich ¼ Hof, wurde aber 1721 nur noch als 1/8 Hof bezeichnet. Mitte des 19. Jahrhunderts waren 68/62 Tagwerk Grundbesitz vorhanden.


Die Besitzer

1670 LOSNER Johann, oo Eva

1694 ASCHERL Georg (Johann A. Weber in Stein); oo 11.04.1684 Eva Losner, Witwe

1721 FRISCHHOLZ Caspar (Christoph F. aus Losau Nr. 9 und Amalia Hösl), * 28.03.1695, + 15.09.1747; oo 20.05.1721 Catharina Ascherl, * 1684, + 13.05.1748

1748 FRISCHHOLZ Johann, * 1722, + 27.01.1777, übernimmt den Hof am 25.05.48; oo 05.07.1748 Margaretha Kick (+ Michael K. aus Söllitz Nr. 10 und der Eva, T.d. Caspar Kühnl aus Söllitz)

1774 STRIEGL Michael (Leonhard St. aus Gnötzendorf Nr. 2) übernimmt das Anwesen am 12.11.74, um 1100 fl; oo Maria Frischholz

1818 STRIEGL Johann, * 14.10.1794, übernimmt das Anwesen am 29.11.18; oo 31.01.1820 Katharina Strehl (Leonhard St. aus Unterköblitz Nr. 5 und der Elisabeth, T. d. Johann Putz aus Unterköblitz), * 28.09.1793

1850 STRIEGL Johann, * 24.10.1817, übernimmt den Hof am 16.12.50; oo 01.07.1851 Theresia Bäumler (Thomas B. aus Pamsendorf und der Katharina geborene Meiler), * 06.06.1832

1885 STRIEGL übernimmt den Hof am 29.09.85; oo Maria Reil

1922 STRIEGL Georg, 1935 - 1966 Bürgermeister, übernimmt das Anwesen am 09.02.22; oo Magdalena

1958 STRIEGL Otto übernimmt den Hof am 09.09.58


Quellen

  • Hauptstaatsarchiv München
    • Gerichtsliteralien Obere PfalzAmt Nabburg Nr. 3 (1554)
  • Staatsarchiv Amberg
    • Rentamt Nabburg Gemeinde Stein: Häuser- und Rustikalsteuerkataster, Kataster
    • Amt Nabburg Fasz. 413, 414, 415
    • Bestand Briefprotokolle: Briefp. der Hofmark Stein
  • Bischöfliches Zentralarchiv Regensburg Matrikel der Pfarrei Weihern
  • Druckwerke
    • Karl Stiegler, Geschichte der Stadt Pfreimd[73]
    • Historischer Atlas von Bayern Band 50


Namensverzeichnis

ACHTBERGER

St. Nr. 6 1772 – 1827

St. Nr. 24 1827 – 1832


AICHLBERGER

St. Nr. 34 1770


AMANN

St. Nr. 7 1640 – 1680

Gn. Nr. 1 1683 – 1733


ARMER

St Nr. 21 1959 -

St. Nr. 22 1956 -

St. Nr. 34 1724 – 1730

Gn. Nr.1 1907 -


ARNSTEIN

St. Nr. 37 1827 – 1829

St. Nr. 38 1827 – 1829

St. Nr. 39 1827 – 1934

St. Nr. 40 1827 – 1843

St. Nr. 41 1827 – 1830

St. Nr. 42 1827 – 1831

St. Nr. 43 1827 – 1830

St. Nr. 44 1827 – 1840


ASCHERL

St. Nr. 4 1635 – 1710

St. Nr. 10 1693 – 1732

St. Nr. 33 1753 – 1774

Gn. Nr. 4 1684 – 1721


BALDAUF

St. Nr. 34 1750 - 1765


BARTMANN

St. 1 1848 – 1849

St. 10 1732 -

St. 20 1920 -

St. 27 1806 – 1843

St. 30 1742 – 1765

St. 32 1779 – 1789

St. 40 1843 – 1847

St. 34 1868 – 1871



BARTMÜLLER

St. Nr. 18 1713 – 1733


BAUER

St. Nr. 2 1670 – 1748

St. Nr. 6 1764 – 1768

St. Nr. 8 1764 – 1764

St. Nr. 23 1875 – 1910

St. Nr. 29 1743 – 1807

St. Nr. 34 1700 – 1730


BAUMANN

St. Nr. 2 1827 – 1854

St. Nr. 7 1862 – 1863

St. Nr. 47 1869

Gn. Nr. 2 1909 – 1910


BAUMGARTNER

St. Nr. 1 1670 -1854


BAYER

St. Nr. 7 1792 – 1820

St. Nr. 13 1834 – 1872


BEER

St. Nr. 1 1606 – 1630

Gn. Nr. 3 1867 -


BERGHAMMER

St. Nr. 17 1740 – 1777


BERGLER

St. Nr. 9 1899 -

St. Nr. 11 1869 - 1877

St. Nr. 17 1876 – 1932

St. Nr. 23 1910 – 1935

St. Nr. 31 1946 -

St. Nr. 40 1884 - 1891

St. Nr. 46 1892 – 1906


BERNKLAU

St. Nr. 10 1952 -


BINNER

St. Nr. 34 1773


BIRNER

St. Nr. 6 1845 - 1846


BLANK

St. Nr. 6 1768


BLOND

St. Nr. 40 1847 - 1864


BONRUCK

St. Nr. 5 1775 – 1780


BORN

St. Nr. 10 1606 – 1660


BRANDNER

St. Nr. 7 1852 - 1853


BREU

St. Nr. 2 1854 – 1867


BREZL

St. Nr. 25 1789 – 1808


BRUNNER

St. Nr. 5 1720 - 1750


BUCHNER

St. Nr. 1 1719 – 1773

St. Nr. 2 1778 – 1780

St. Nr. 3 1640 – 1717

St. Nr. 3 1894 -

St. Nr. 4 1710 -


BÜTTNER

St. Nr. 14 1585 – 1640


BUSL

Gn. 3 1854 - 1867


v. BUTLER

St. Nr. 39 1820 - 1827


DANZL

St. 26 1792 - 1795


DEINER

St. Nr. 30 1719 – 1742


DEMLEITNER

St. Nr. 7 1908 -

St. Nr. 8 1850 -

St. Nr. 44 1955


DIETL

St. 24 1845 - 1850


DIETRICH

St. 34 1871


DIPPEL

St. Nr. 44 1932 - 1955


DIRNBERGER

St. Nr. 23 1835 – 1857

St. Nr. 26 1792 - 1795


DIRNHOFER

St. Nr. 40 1892 – 1939

St. Nr. 48 1870 - 1883


DOCKNER

Gn. Nr. ---1595 -  ??


DONHAUSER

St. Nr. 17 1855 – 1876

St. Nr. 18 1840 – 1855


DRYBECK (DREIBECK)

St. Nr. 22 1606 - 1640


EBENBURGER

St. 26 1722 - 1752


ECHT

St. Nr. 26 1792 – 1795


ECKL

St. Nr. 21 1783 – 1850

St. Nr. 26 1779 - 1787


EHBAUER

St. 12 1913 – 1936

St. 22 1830 – 1866

St. 47 1869 – 1899


EH(E)MANN

St. Nr. 30 1858 – 1873

St. Nr. 36 1841 – 1858


EIBL

St. Nr. 7 1869 -


EICHMANN

St. Nr. 34 1872

St. Nr. 35 1838 – 1853

St. Nr. 47 1869


EIMER

St. Nr. 6 1846 – 1863

St. Nr. 7 1864 – 1868

St. Nr. 15 1863 – 1868

St. Nr. 22 1806 – 1830

St. Nr. 36 1858 – 1863

St. Nr. 40 1830 - 1843


EISMANN

St. Nr. 24 1873 – 1973


EISENREICH

St. Nr. 31 1805 – 1809


ERMER

St. Nr. 29 1606 – 1640


ERTL

St. Nr. 1 1789 – 1800


ESCHERL

Gn. Nr. 1573- 1595


FALTENBACHER

St. 37 1863 - 1882


FISCHER

St. Nr. 38 1829 – 1850


FLASSER

St. Nr. 9 1676 – 1680


FORSTER

St. Nr. 18 1781 – 1816

St. Nr. 26 1606 – 16(40)

St. Nr. 28 1712 – 1713

Gn. Nr. 1 1761 – 1907


FREI

St. Nr. 1 1852 – 1861

St. Nr. 7 1847 - 1850

FRISCH

St. Nr. 16 1650 – 1680


FRISCHHOLZ

St. Nr. 9 1926 -

St. Nr. 37 1829 – 1851

Gn. Nr. 1 1721 – 1774


FROHMANN

St. Nr. 12 1900 – 1909


FROHNHOFER

St. Nr. 8 1781 - 1850


FUCHS

St. 7 1606 - 16(40)


FUNK

St. Nr. 29 1660 - 1699

GÄSSLER

St. Nr. 26 1787 – 1791


GEBHART

St. Nr. 8 1700 – 1754


GEBET (GEBERT)

St. Nr. 34 1730 - 1750


GEIGER

St. 34 1760 - 1781


GIESL

St. 1 1919 -

St. 11 1939 -

St. 13 1909 – 1917

St. 46 1921 - 1930


GILG

St. Nr. 3 1606 – 1640


GÖTZ

St. Nr. 6 1827 – 1845

St. Nr. 29 1807 – 1904

St. Nr. 33 1719 – 1722

St. Nr. 38 1865 - 1873


GOLLWITZER

St. Nr. 19 1862 – 1935

St. Nr..41 1892 – 1898

St. Nr. 43 1910 – 1964


GRATZER

St. Nr. 43 1830 - 1851


GRIESMEIER

St. Nr. 10 1899 - 1900


GRUENEWALD

St. Nr. 24 1827 - 1932


GSCHREI

St. Nr. 2 1867 - 1868


HAAS

St. Nr. 14 1840 – 1848

St. Nr. 15 1791 - 1858


HABERL

St. 23 1606 - 16(40)

St. 35 1853 – 1856

St. 36 1863 -

St. 38 1873 - 1876


HAFNER

St. Nr. 13 1775 – 1779

St. Nr. 32 1766 – 1777


HAGN (HAGEN)

St. Nr. 12 1595 – 1640

St. Nr. 16 1606 – 1640


HAIMERL

St. Nr. 30 1779 – 1816


HALLER

St. Nr. 34 1760


HAMMERL

St. Nr. 43 1964 -


HANAUER

St. Nr. 39 1934 - 1957


HEIN

St. Nr. 44 1959 -


HEINDL

St. Nr. 1 1773 – 1775

St. Nr. 47 1874


HEINRICH

St. Nr. 34 1835 – 1872


HEISS

St. Nr. 27 1729 – 1745


HEIZER

St. Nr. 14 1753 - 1782


HELM

St. Nr. 34 1640 - 1700


HELD

St. Nr. 26 1792 – 1795

St. Nr. 34 1835 – 1867


HELMRICH

St. Nr. 25 1842 – 1862

St. Nr. 34 1872


HERDEGEN

St. Nr. 43 1851 – 1867


HERETH

St. Nr. 38 1876 - 1909


HEROLD

St. Nr. 14 1803 – 1813

St. Nr. 21 1748 – 1775

St. Nr. 28 1713 - 1733


HIERL

St. Nr. 21 1775 – 1776

St. Nr. 21 1930 – 1959

St. Nr. 22 1719 – 1729

St. Nr. 22 1930 – 1956


HILDEBRAND (HILLEBRAND)

St. Nr. 34 1754 – 1784

St. Nr. --- 1585 – 1595


HIRSCHBORN

St. Nr. 22 1804 - 1806


HÖCHTL

St. Nr. 14 1790 - 1791


HOLZGARTNER

St. Nr. 11 1852 - 1862

St. Nr. 20 1770 -

St. Nr. 21 1776 – 1783

St. Nr. 25 1892 -

St. Nr. 47 1874 -


HÖRMANN

St. Nr. 17 1932 -

St. Nr. 32 1811 – 1911


HÖRMEIER

St. Nr. 34 1660 – 1702


HÖSSL

St. Nr. 1 1849 – 1852

St. Nr. 7 1850 – 1852

St. Nr. 8 1906 - 1908

IRLER

St. Nr. 35 1856 – 1862

St. Nr. 46 1885 - 1892


KALB

St. Nr. 26 1895 - 1897

- KASECK(ER)

St. Nr. 30 1873 – 1881


KEISER (Kaiser)

St. Nr. --- 1585 - 1595


KEUCHL

St. Nr. 7 1893 – 1906

St. Nr. 12 1936 - St. Nr. 27 1876 – 1936

St. Nr. 37 1961 -


KICK

St. Nr. 2 1952

St. Nr. 15 1858 – 1863

St. Nr. 24 1850 – 1853

St. Nr. 32 1891 -

St. Nr. 33 1895 -

St. Nr. 34 1951 – 1961

St. Nr. 41 1898 – 1936

St. Nr. 47 1863 - 1874


KIENDL

St. Nr. 21 1850 – 1930

St. Nr. 22 1881 - 1930


KIENER

St. Nr. 28 1918 -


KIRCHBERGER

St. Nr. 14 1700 - 1720


KIRSCH

St. Nr. 48 1904 - 1906


KISWETTER

St. Nr. 27 1745 1806


KITZMAGEN

St. 2 1748 – 1778

St. 13 1719 – 1728

St. 26 1761 – 1779

St. 31 1757 - 1805


KLEIERL

St. Nr. 33 1782 - 1846


KLINGER

St. Nr. 2 1909 - 1935


KNORR

St. 7 1863 - 1864


KOCH

St. Nr. 9 1792 – 1802


KÖRNLEIN

St. Nr. --- 1595 – 1606


KÖESSINGER

St. Nr. 28 1706 – 1712


KRAMER

St. Nr. 11 1670 - 1718


KRANICH

St. Nr. 27 1660 -1729


KRAUS

St. Nr. 7 1842 – 1843

St. Nr. 8 1754 – 1761

St. Nr. 12 1846 – 1852

St. Nr. 31 1720 – 1750

St. Nr. 34 1770

St. Nr. --- 1585 – 1606


KREUZER

St. Nr. 23 1865 – 1875

St. Nr. 31 1876 – 1877

St. Nr. 42 1831 – 1874

St. Nr. 44 1840 – 1874


KRIEGER

St. Nr. 40 1883 - 1884


KRON

St. Nr. 26 1791 - 1792


KURZWARTH

St. Nr. 31 1877 - 1946


LAUTENSCHLAGER

St. Nr. 19 1856 – 1862


LEHNER

St. Nr. 29 1915 – 1916


LEINHÄUPL

St. Nr. 38 1850 - 1853


LENGFELDER

St. Nr. 14 1720 - 1789


LINGL

St. Nr. 34 1702 – 1710


LIPPERT

St. Nr. 23 1700 – 1737


LÖBINGER

St. Nr. 40 1864 - 1881


LÖBL

St. 10 1660 – 1693

St. 12 1680 – 1719


LOSNER

Gn. Nr. 4 1670 - 1689


LUFT

St. Nr. 9 1640 – 1676

Gn. Nr. --- 1595 -  ?


MAGUD

St. 44 1914 - 1916




MALTERER

St Nr. 1 1875 – 1880

St. Nr. 7 1834 – 1842

St. Nr. 12 1909 – 1913

St. Nr. 35 1880 – 1910


MAUERER

St. Nr. 43 1867 - 1872


MAIER (u. Varianten)

St. Nr. 18 1606 – 1640

St. Nr. 28 1595 – 1705

St. Nr. 32 1885 – 1891

St. Nr. 37 1882 - 1961


MANNER

St. Nr. 26 1797 – 1859

St. Nr. 35 1862 - 1875


MAUNZ

St. Nr. 7 1853 – 1861


MEINDL

St. Nr. 7 1787 – 1820

St. Nr. 7 1843 – 1847

St. Nr. 12 1824 – 1846

Gn. Nr. 3 1606 - 1850


MEISSNER

St. Nr. 18 1947 -


MOIS

St. Nr. 5 1640 - 1720


MÜLLER

St. Nr. 7 1834 – 1842

St. Nr. 9 1780 – 1792

St. Nr. 13 1815 – 1834

St. Nr. 30 1606 – 16(40)

St. Nr. 32 1722 – 1766

St. Nr. 33 1722 – 1753

St. Nr. 34 1730 – 1750


MUTZBAUER

St. Nr. 28 1871 -


NEIDL

St. 41 1830 - 1847


NETTER

St. Nr. --- 1585 - 1595


NIEDERMAYER

St. Nr. 21 1720 – 1739


NOERL

St. Nr. 18 1733 – 1769


NOSSNER

St. Nr. 23 1650 - 1689


ÖTTL

St 1585 - 1595


PAULUS

St. Nr. 5 1750 – 1775

St. Nr. 6 1864 -

St. Nr. 12 1737 – 1775

St. Nr. 13 1779 – 1815

St. Nr. 30 1816 – 1848

St. Nr. 32 1777 – 1779

St. Nr. 34 1762

St. Nr. 46 1930 -


PFAB

St. Nr. 13 1909 -


PFÄEFFL

St. Nr. 34 1750 – 1776


PFEIFFER

St. Nr. 32 1606 – 1640


PFLANZER

Gn. Nr. 1 1640 - 1683


PIRZER

St. 38 1853 – 1864


PIXINGER

St. Nr. 8 1650 - 1700


PLÖETH

St. Nr. 6 1768 – 1772

St. Nr. 22 1866 – 1881

St. Nr. 30 1765 – 1779

St. Nr. 33 1680 – 1719

Gn. Nr. 3 1677 - 1697


PLÖESSL

St. Nr. 18 1769 – 1776

St. Nr. 23 1737 - 1835


PÖESSL

St. Nr. 17 1876


PONATH

St. Nr. 2 1935 – 1952

St. Nr. 48 1906 - 1909


POPP

St. Nr. 34 1690 – 1710


PRASSER

St. Nr. 13 1606 – 1640


PRETTNER

St. Nr. 12 1719 – 1737

Gn. Nr. 2 1670 – 1694


PREXNER

St. Nr. --- 1585 - 1606


PRIEFLING

St. Nr. 3 1883 – 1894

St. Nr. 9 1802 -

St. Nr. 10 1900 – 1952

St. Nr. 11 1879 - 1939

St. Nr. 25 1888 – 1892

St. Nr. 27 1843 - 1876

St. Nr. 38 1876

St. Nr. 41 1865 – 1869

St. Nr. 42 1877 -

St. Nr. 43 1872 - 1910


PRUCKNER

St. Nr. 11 1606 – 1640


PÜDNER

St. Nr. --- 1585 – 1606


PÜENNER

St. Nr. 29 1737 – 1743


PUTZ

Gn. Nr. 3 1572 - 1595


RAAB

St. Nr. 5 1780 -

St. Nr. 6 1864 -

St. Nr. 30 1848 – 1856

St. Nr. 39 1957


RADLSTEINER

St. Nr. 19 1850 1855


RAIGER

St. Nr. 1 1775 – 1789


RAM

Gn. Nr. 2 1910


REBL

St. Nr. 6 1670 – 1750

St. Nr. 25 1836 – 1873

St. Nr. 38 1864 – 1865

St. Nr. 41 1869 - 1880


REIS

Gn. Nr. 1 1733 – 1761


REISCHER

St. Nr. 48 1904 – 1906


RETZ

St. Nr. 4 1595 - 1640


RIETZ

St. Nr. 34 1680 - 1695


RODLER

St. Nr. 22 1729 – 1804


RÖSCH

St. Nr. 26 1660 – 1689


ROGLER

St. Nr. 34 1720 - ?


ROYL

St. Nr. 34 1699 - ?


SÄPPL

St. Nr. 8 1767 – 1781

St. Nr. 16 1680 - 1743


SA(I)GL

St. Nr. 34 1670 - 1725


SALLER

St. Nr. 19 1834 – 1850


SALOMON

St. Nr. 6 1863 - 1864


SAUER

St. Nr. 16 1783 – 1802

St. Nr. 34 1700 – 1767


SCHANDERL

St. Nr. 19 1855 – 1856


SCHARF

St. Nr. 40 1891 – 1892

St. Nr. 42 1874 – 1900

St. Nr. 44 1874 – 1881


SCHAUER

St. Nr. 34 1867


SCHEIBL

St. Nr. 13 1680 - 1775


SCHIEDER

St. Nr. 31 1809 -

St. Nr. 46 1835 - 1876


SCHIESSLBAUER

St. Nr. 14 1816 - 1855


SCHMIDBAUER

St. Nr. 17 1777 – 1813

St. Nr. 18 1864 – 1896

St. Nr. 34 1869 – 1873

St. Nr. 37 1851 - 1863


SCHMIDHAMMER

St. Nr. 2 1868 -

St. Nr. 8 1761

St. Nr. 21 1739 – 1748


SCHMIED

St. Nr. 11 1877 – 1879

St. Nr. 11 1939 -

St. Nr. 13 1872 – 1877

St. Nr. 13 1917 -

St. Nr. 14 1848 – 1875

St. Nr. 34 1770

St. Nr. 34 1874


SCHNEID

St. Nr. 34 1869


SCHNEIDER

St. Nr. 2 1801 - 1819


SCHÖNBERGER

St. Nr. 7 1868 – 1869


SCHROTT

St. Nr. 14 1791 - 1803


SCHUSTER

St. Nr. 18 1816 - 1855


SCHWAIGER

St. Nr. 25 1785 – 1789

St. Nr. --- 1595 - ?


SCHWANDNER

St. Nr. 3 1717 – 1748

St. Nr. 11 1719 - 1740


SCHWARZ

St. 27 1875 – 1876

St. 41 1848 - 1865


SEIBERT

St. Nr. 16 1743 -

St. Nr. 18 1776 – 1781

St. Nr. 20 1874 – 1920

St. Nr. 23 1857 – 1865

St. Nr. 34 1660 – 1701

St. Nr. 40 1881 – 1883


SIGLER

St. Nr. 5 1606 – 1640

Gn. Nr. 1 1605 – 1640


SIMON

St. Nr. 1 1800 – 1848

St. Nr. 28 1818 – 1871

St. Nr. 30 1856 - 1858


SOLFRANK

St. Nr. 14 1875 -

St. Nr. 40 1906 – 1921


SÖLLNER

St. Nr. 15 1868 -

St. Nr. 24 1937 -

St. Nr. 41 1936 -


STAHL

St. Nr. 1 1880 – 1919

St. Nr. 11 1740 - 1852

St. Nr. 12 1852 – 1900

St. Nr. 18 1896 – 1947

St. Nr. 33 1878 – 1880

St. Nr. 35 1875 – 1880

St. Nr. --- 1939


STAUBER

St. Nr. 18 1670 – 1713

St. Nr. --- 1585 - 1595


STEHFEST

St. Nr. 30 1660 - 1728


STEINER

St. Nr. 48 1884 – 1909


STEININGER

St. Nr. 2 1778


STERZINGER

St. Nr. 7 1861

St. Nr. 27 1841 - 1843


STÖCKL

St. Nr. 10 1719 – 1732

St. Nr. 24 1853 – 1873


STÖHR

St. Nr. 34 1872


STUERZER

St. Nr. 23 1935


STREHL

St. Nr. 17 1813 – 1855

St. Nr. 18 1855 – 1872

St. Nr. 19 1935 -

St. Nr. 36 1921 -

St. Nr. 38 1909

St. Nr. 34 1870

Gn. Nr. 3 1850 - 1853


STRIEGL

St. Nr. 28 1890 – 1918

St. Nr. 29 1906 – 1915

St. Nr. 48 1909

Gn. Nr. 2 1694 – 1909

Gn. Nr. 4 1774 -


STRITTERER

St. Nr. --- 1595 -  ?


STUBENVOLL

St. Nr. 1 1585 – 1606

St. Nr. 3 1584 – 1606


STURM

St. Nr. 32 1680 – 1722


SULZMEIER

St. Nr. 2 1780 – 1801


THANNER

St. Nr. 26 1680 - 1722


TISCLER

St. Nr. 35 1916 -


TRAUTNER

St. Nr. 7 1680 – 1787

St. Nr. 25 1808 - 1836


TROIDL

St. Nr. 15 1869 – 1903

St. Nr. 25 1873 – 1888

St. Nr. 26 1959 -

St. Nr. 34 1871

St. Nr. 38 1864

St. Nr. 44 1887 – 1912


TUMBSHORN (TUMBSHIRN)

St. Nr. --- 1585 -  ?


TUMLER (DUMLER)

St. Nr. --- 1585 - ?


ÜBLACKER

St. 35 1836 - 1838


USCHOLD

St. Nr. 35 1836 - 1838


WAGENBICHLER

St. Nr. 36 1830 - 1836


WAGNER

St. Nr. 13 1877 – 1909

St. Nr. 29 1904 – 1906


WANDERER

St. Nr. 30 1881 -


WEBER

St. Nr. 14 1686 - 1700


WEINGARTEN

St. Nr. 44 1883 – 1887


WEYDENTHALER

St. Nr. 6 1759 – 1764

St. Nr. 8 1764 - 1767


WERNER

St. 14 1660 – 1686

St. 33 1846 – 1885

St. 44 1916 - 1932


WIEDERSPÖCK

St. Nr. 6 1863

St. Nr. 11 1862 – 1869


WIENDL

St. Nr. 3 1882 – 1883

St. Nr. 44 1881 - 1882


WILDENAUER

St. Nr. 23 1689 - 1700


WITT

St. Nr. 14 1813 - 1840


ZEITLER

St. Nr. 29 1916 -

St. Nr. 32 1819 -

St. Nr. 34 1861 – 1871

St. Nr. 35 1910 – 1916


ZENGER

St. Nr. 34 1710 – 1724


ZIELBAUER

St. Nr. 1 1861 – 1875

St. Nr. 3 1748 – 1882

St. Nr. 12 1775 – 1824

St. Nr. 33 1774 – 1782

St. Nr. 36 1841 – 1858

St. Nr. 40 1880 – 1892

St. Nr. 44 1882 – 1883

St. Nr. 48 1883 – 1884

Gn. Nr. 1 1595 – 1605

Anmerkungen

  1. Der Familienname Büchl wurde in Stein zu Buchner geändert
  2. 1775 - 1779 Besitzer des Anwesens Köttlitz Nr. 6
  3. nach 1696
  4. 1861 bis 1875 auch Besitzer von Hausnr. 1
  5. Johann RÖBL ist vermutlich schon 1735 nach Rothenstadt gezogen
  6. vermutlich schon vor 1748 auf Hausnr. 6
  7. In Preppach lautet der Familienname AICHBERGER
  8. 1820 bis 1830 auf Hausnr. 22 - 1830 bis 1843 auf Hausnr. 40 - 1863 bis 1865 auf Hausnr. 15 -
  9. seit 1793 in Woppenhof Nr. 29
  10. 1843 bis 1852 auf Hausnr. 12
  11. seit 1852 auf Hausnr. 12 -
  12. verm. Lkrs. Nabburg oder Neunburg
  13. seit 1876 auf Hausnr. 17 -
  14. seit 1777 auf Nr. 32
  15. 1774 bis 1782 auch auf Hausnr. 33 -
  16. seit 1843 auf Hausnr. 7
  17. 1847 bis 1852 auf Hausnr. 11
  18. vermutlich während des 30jährigen Krieges eingegangen
  19. vergleiche Nr. 32
  20. seit 1786 in Wernberg
  21. Sohn Georg, Müller in Stein, * 15.03.1785 in Lohma; oo 03.12.1812 in Stein, mit Margaretha Schreiner (Michael Sch. aus Löffelsberg und der Anna Birner), * 02.02.1781
  22. seit 1870 in Weihern
  23. wurde nach 1713 Besitzer
  24. 1869 bis 1877 auf Hausnr. 11, genealogische Daten siehe dort; seit 1899 auf Hausnr, 9
  25. seit 1855 auf Hausnr. 17 -
  26. Niedermayer Erhard, Taglöhner in Stein, * 1688, + 12.03.1736; oo Anna, * 1673, + 26.11.1738
  27. Poppenricht, Lkrs. Sulzbach Rosenberg
  28. 1788 bis 1806 in Weihern
  29. 1830 bis 1843 auf Hausnr. 40, 1846 bis 1863 auf Hausnr. 6, seit 1863 auf Hausnr. 15 -
  30. Lkrs Kötzting, ggf. auch Lkrs. Ansbach oder Eichstätt
  31. 1769 auch auf Hausnr. 18
  32. 1829 bis 1865 auch Besitzer von Hausnr. 16
  33. 1884 bis 1891 auf Hausnr. 40, 1892 bis 1906 auf Hausnr. 47
  34. Tochter Anna, * 29.11.1785 in Sallchach, Pfarrei Viechtach, Tochter Susanna am 15.9.1787
  35. 1884 auf Nr. 38
  36. seit 1783 auch auf Hausnr. 21, siehe dort
  37. seit 1893 auf Hausnr. 7
  38. Seit 1676 in Weihern Nr. 40
  39. 1707 bis 1712 in Weihern Nr. 40
  40. war auch Besitzer von Hausnr. 58 in Weihern -
  41. 1890 bis 1918 auch Besitzer von Hausnr. 28 -
  42. 1910 bis 1916 auf Hausnr. 35
  43. 1841 bis 1858 auf Hausnr. 36
  44. 1765 bis 1780 in Weihern Nr. 62, danach "Herberger" in Weihern
  45. seit 1819 auf Hausnr. 2
  46. 1775 auch auf Hausnr. 13
  47. seit 1875 auf Hausnr. 1 -
  48. Seit 1916 auf Nr. 29
  49. 1840 bis 1861 in Weihern Nr. 5 -
  50. 1873 bis 1888 auf Hausnr. 25; vergleiche dort
  51. 1869 bis 1880 auf Hausnr. 41
  52. 1820 bis 1830 auf Hausnr. 22, 1863 auf Hausnr 15
  53. 1892 bis 1906 auf Hausnr. 47
  54. seit 1848 auf Hausnr. 3 -
  55. Tochter Barbara wurde am 14.02.1829 in Wildreppenreuth geboren.
  56. Tochter Margaretha, * 20.05.1844; oo 08.05.1865 in Stein, mit Johann Georg Weich, Poliermeister in Stein, * 1838 in Annatal, Pfarrei Schönsee (Georg W. und der Franziska Jan)
  57. 1841 bis 1881 auch Besitzer von Hausnr. 9 und 1865 bis 1869 von Hausnr. 41
  58. Brüder des Heinrich
  59. Sohn des Wilhelm
  60. seit 1524 auf seinem Gut in Roggenstein
  61. II.oo mit Johann Bapt. Freiherr von Albersdorf
  62. 1864 auf Nr. 38 (genealog. Daten sh. dort),1873 bis 1888 auf Hausnr. 25
  63. Er war der Taufpate meines Vaters
  64. 1844 bis 1874 auf Hausnr. 20 -
  65. 1877 bis 1882 auf Hausnr. 3, 1882 bis 1883 auf Hausnr. 44-
  66. oo 02.07.1657 in Nabburg, Hans Lingl (Albrecht L. aus Stein), mit Margaretha (+ Hans Waltz aus Paselsdorfd)
  67. Trauung in Trausnitz
  68. Lkrs. Cham
  69. Weihern Nr. 65
  70. 1595 LUFT Hans, dann DOCKNER Wolfgang, möglicherweise auch auf Hausnr. 4
  71. Sohn Jakob der Ältere, * 28.04.1782; oo 10.06.1811 in Stein, mit Margaretha Bauer (Ulrich B. aus Fuchsendorf und der Elisabeth Schwandner), * 02.10.1785
  72. möglicherweise Merzig in Luxemburg ?
  73. Das Häuserbuch entstand unabhängig von der Häuserbeschreibung der Gemeinde Stein, veröffentlicht in der Geschichte der Stadt Pfreimd von Karl Stieler. Ergänzt diese vor allem in genealogischer Hinsicht
Persönliche Werkzeuge