SEZAM (Datenbank polnischer Archivbestände)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von SEZAM)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Datenbank SEZAM (System Ewidencji Zasobu Archiwalnego, Registrierungs-System von archivalischen Beständen) enthält Angaben über Archivbestände in polnischen Staatsarchiven und anderen Institutionen. Die Abfrage ist in polnischer oder in englischer Sprache möglich.

Die Datenbank enthält Informationen aus aus polnischen Staatsarchiven sowie einer Reihe anderer Institutionen, die sich mit der Geschichte Polens beschäftigen (Aufzählung auf http://www.archiwa.gov.pl/?CIDA=376 ). Nicht erfasst sind kirchliche Archive.

Im Gegensatz zu IZA sind die Archivalien nur auf Ebene der Archiv-Bestände (fonds) erfasst.

Die Datenbank wird einmal jährlich beim Zentrum für Archivalische Information (Centralny Ośrodek Informacji Archiwalnej) aktualisiert. Die online-Version gibt (Stand 22.03.2007) den Stand von 2005 wieder. Über die Vollständigkeit werden in der Erläuterung keine Angaben gemacht.

Suche in der Datenbank (Beispiel)

Beispiel: Die Eingabe von Bublitz unter Title of Fond/Name of Creator ergibt 11 Treffer (22.03.2007), darunter z.B.

  • 65|228|4|Akta miasta Bobolice|1811-1936

Durch einen Klick auf den Link more (englische Version) erhält man eine Seite mit näheren Angaben. Unter Other titles kann man den alten deutschen Titel Magistrat Bublitz erfahren, sowie den Umfang, nämlich 6 Einheiten (units) mit einem Umfang von 0,12 Meter (linear (m)). Die Kontaktdaten des betreffenden Archivs werden angezeigt, ebenso die Findmittel, allerdings aussschließlich in polnischer Sprache (hier z.B. inwentarz kartkowy roboczy).

Die Zahlen am Anfang bedeuten in diesem Beispiel:
65 = Nummer des Archivs (Staatsarchiv Stettin/Szczecin)
228/4 = Bestands-Nummer

Ein weiterer Klick auf den Bestandsnamen erzeugt eine Liste ähnlicher Bestände (in diesem Fall z.B. 25 Bestände von städtischen Akten aus den Staatsarchiv Stettin mit den Bestandsnummern 228/0 bis 228/23).

Die Angabe des polnischen Ortsnamens Bobolice bringt teilweise andere Ergebnisse.

Internet-Link

http://baza.archiwa.gov.pl/sezam/sezam.php?l=en (englische Version)

Siehe auch

Persönliche Werkzeuge