Portal:Memelland/Endungen der memelländischen Familiennamen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite gehört zum Portal Memelland und wird betreut von der Familienforschungsgruppe Memelland.
Bitte beachten Sie auch unsere Datensammlung aller bisher erfassten Personen aus dem Memelland


Inhaltsverzeichnis



Im Memelland findet man bei den Familiennamen oft ganz unterschiedliche Endungen. Diese Endungen bergen auch interessante Informationen für Familienforscher.


Bedeutung der Endungen

Endnungen –at und –eit

Diese Endungen stehen für „Sohn des …“ oder für die Herkunft aus einem Dorf oder von einem Fluss (Balt-upönen/ Balt-upe)
Beim Familienstamm: Baltum, wären das dann die Nachnamen: Balt-um-at, Balt-um-eit.
Trägt jemand den Nachnamen Baltumat oder Baltumeit, so drückt das auch aus, dass sein Vater noch lebt.


Endungen –atis/ -eitis / -ellis

Diese Endungen stehen für „Enkel des…“, wenn der Enkel einen eigenen Mannesstamm begründet hat.
Beim Familienstamm: Baltum, wären das dann die Nachnamen: Baltumatis oder Baltumeitis.
Trägt jemand den Nachnamen Baltumatis oder Baltumeitis, so drückt das auch aus, dass sein Großvater noch lebt.


Fixierung der Nachnamen

Zu irgend einem Zeitpunkt verbot der deutsche Staat diese Änderungen der Nachnamen und die Namen mussten so weitergeführt werden, wie sie gerade waren.


Weitere Beispiele

  • Aszmon - Aszmonis (Vater lebt noch) - Aszmonatis (Großvater lebt noch)


Ausführliche Erläuterungen

Weiterführende Erklärungen finden Sie unter Memelländische Familiennamen

Persönliche Werkzeuge