Lexikon des Mittelalters

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Vorbemerkung

Das Lexikon des Mittelalters ist inzwischen in mehreren Ausgaben erschienen. Inhaltlich stimmen die Ausgaben vollkommen überein.

Erste Ausgabe 1980 - 1999

  1. Aachen bis Bettelordenskirchen, Stuttgart [u.a.], 1980, ISBN 3-7608-8901-8
  2. Bettlerwesen bis Codex von Valencia, Stuttgart [u.a.], 1983, ISBN 3-7608-8902-6
  3. Codex Wintoniensis bis Erziehungs- und Bildungswesen, Stuttgart [u.a.], 1986, ISBN 3-7608-8903-4
  4. Erzkanzler bis Hiddensee, Stuttgart [u.a.], 1989, ISBN 3-7608-8904-2
  5. Hiera-Mittel bis Lukanien, Stuttgart [u.a.], 1991, ISBN 3-7608-8905-0
  6. Lukasbilder bis Plantagenêt, Stuttgart [u.a.], 1993, ISBN 3-7608-8906-9
  7. Planudes bis Stadt (Rus’) Stuttgart [u.a.], 1995, ISBN 3-7608-8907-7
  8. Stadt (Byzantinisches Reich) bis Werl, Stuttgart [u.a.], 1997, ISBN 3-89659-908-9
  9. Werla bis Zypresse, Anhang, Stuttgart [u.a.], 1998, ISBN 3-89659-909-7
  10. Reg.-Bd. 1999, Stuttgart [u.a.], ISBN 3-476-01688-9

Studienausgabe 1999

Lexikon des Mittelalters, Studienausgabe in 9 Bänden (inkl. Register), 9 Bände im Format 17,5 x 24,5 cm, in drei Kassetten, 9888 Seiten mit zahlreichen Stammtafeln, fester Einband mit Fadenheftung, Stuttgart, 1999.
ISBN 3-476-01742-7
Neun Bände:

Studienausgabe 2003

Lexikon des Mittelalters, Studienausgabe in 9 Bänden (inkl. Register), Paperback-Ausgabe des dtv, in einer Kassette, 9900 Seiten, mit Abbildungen, München 2003.
ISBN 3-423-59057-2
Neun Bände:

  • LEXIKON des Mittelalters, Band I, Aachen bis Bettelordenskirchen, München, 2003.
  • LEXIKON des Mittelalters, Band II, Bettlerwesen bis Codex von Valencia, München, 2003.
  • LEXIKON des Mittelalters, Band III, Codex Wintoniensis bis Erziehungs- und Bildungswesen, München, 2003.
  • LEXIKON des Mittelalters, Band IV, Erzkanzler bis Hiddensee, München, 2003.
  • LEXIKON des Mittelalters, Band V, Hiera-Mittel bis Lukanien, München, 2003.
  • LEXIKON des Mittelalters, Band VI, Lukasbilder bis Plantagenêt, München, 2003.
  • LEXIKON des Mittelalters, Band VII, Planudes bis Stadt (Rus’), München, 2003.
  • LEXIKON des Mittelalters, Band VIII, Stadt (Byzantinisches Reich) bis Werl, München, 2003.
  • LEXIKON des Mittelalters, Band IX, Werla bis Zypresse, Anhang, Register, München, 2003.

CD-ROM

BRETSCHER-GIESINGER, Charlotte, MEIER, Thomas [Hrsg.], Lexikon des Mittelalters, CD-ROM-Version für Windows 98, Windows Me, Windows 2000, Windows XP, Stuttgart [u.a.], 2000, ISBN 3-476-01819-9

Rezensionen

Weitere Hinweise

Die Bayerische Staatsbibliothek ermöglicht einen Zugang zur Online-Fassung des Lexikon des Mittelalters bei Brepols zum Preis von 5 Euro pro 12 Stunden. Da dieses Lexikon vermutlich meist nur in Universitätsbibliotheken vorhanden ist und dort zum Präsenzbestand gehört, also nicht über die Fernleihe ausleihbar ist, kann dieser kostenpflichtige Zugriff u.U. hilfreich sein.
http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/einzeln.phtml?bib_id=alle&titel_id=3681 (06.02.2006)
Bei der erweiterten Suche dieses Datenbankinfosystems kann man nach der Nutzungsart pay per use einstellen und erhält dann eine Liste der so zugänglichen Datenbanken (z.B. österr. biograph. Lexikon). (Info Klaus Graf über die Adel-Mailingliste am 03.02.2006)

Die Staatsbibliothek Berlin Preussischer Kulturbesitz stellt jedem registrierten Benutzer (Voraussetzung ist ein Bibliotheksausweis) einen kostenlosen Internetzugang zum Lexikon zur Verfügung über: http://erf.sbb.spk-berlin.de/han/379080133

Eine Liste von Personen, die Auskunft aus dem Lexikon des Mittelalters geben, findet man bei der Deutschen Wikipedia auf der Projektseite Bibliothek, Kapitel: Geschichte (07.02.2006)

Persönliche Werkzeuge