Heiden zu Hovestadt (Adelsfamilie)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von Heiden zu Hovestadt, von)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

von Heiden zu Hovestadt

von Heiden zu Schönrath

Reichsfreiherr Gottfried von von Heyden aus der Linie zu Haus Bruch war Herr zu Hovestadt, Assen, Schönrath (1653) und Böck, Lieutenant-Kolonel in 1650, Oberstleutnant in preußischem Dienst 1650, Drost / Vogt von Oestinghausen 1658, durch den Grafen von Lippe mit dem Lippischen Lehen der von Hörde's belehnt 19.08.1668, einem Erblehen seiner Vorfahren aus dem Hause Bruch, + 25.01.1670. Er heitatete 1632 Odilia von Kettler, Erbdochter von Assen, Hovestadt und Heidemühlen (T.v. Goswin und Eva von Kettler zu Assen) + 15.02.1670. Kind:

  • Johann Sigismund (1656-1730)
  • 1679 Friedrich von Heyden, Oberst eines Regiments zu Fuß, Amtmann zu Blankenstein.

Erbwechsel zu Hovestadt

1678 Sicherung des Brautschatzes der Louisa von Heiden zu Hovestadt geb. von Spaen nach dem Tod ihres Mannes, des Oestinghauser Drosten Dietrich Georg von Heiden; Eheberedung der Genannten.

  • Dietrich Georg Freiherr v. Heyden zu Horestadt, Tyll und Heidemühlen (+ 1706) oo N.N. v. Münster.

Erbwechsel von Hovestadt

Reichsfreiherr Johann Sigismund von Heiden zu Hovestadt (1656-1730), * 2.05.1656, auf Hovestadt, +29.01.1730, Burg Ootmarsum (NL), im Alter von 73 Jahren. 1676 war Baron de Heyden als Oberist zu Pferde an der Belagerung von Maastricht beteiligt. Er war General der Infanterie in Preußischem Dienst, Generaladjudant des Grafen von Nassau in Holländischem Dienst, unter dem Kurfürsten von Brandenburg General der Kavallerie und Gouverneur von Wesel.

Heiratete am 19.11.1692 Reichfreiin Maria Louise von Diepenbroick zu Impel, * 1671 als Tochter des Reichsfreiherrn Johann Hermann und dessen Ehefrau Reichsfreiin Anna Sybilia von Quadt von Wickradt. Johann Sigismund Wilhelm von Heyden, Generalleutnant, war 1704 Amtsverwalter zu Blankenstein für seinen älteren Sohn Friedrich Adolph von Heyden.Kinder:

  • Friedrich Adolph von Heyden, 1704 Amtmann zu Blankenstein.
  • Friedrich Johann Sigismund von Heiden zu Ootmarsum (NL) und Hompesch
  • Alexander Karel (1709-1776) von Heiden zu den Dam (NL)
  • 1711 Ferdinand Sigismund von Heyden zum Clyff war 1711 Amtsverwalter zu Blankenstein für seinen älteren Bruder Friedrich Adolph von Heyden, 1714 wurde er Amtmann.
  • 1727 Gottfried Friedrich von Heyden war 1727 Amtsverwalter zu Blankenstein für einen Oberst von Heyden.

Erbwechsel Heiden zu Ootmarsum und Hompesch

  • Erbe zu Hovestadt: Reichsgraf Friedrich Johann Sigismund von Heiden zu Ootmarsum (NL), erhielt den Grafentitel des H.R.R. von Kaiser Josef II.. Er heiratete 1728 Eleonora Henriette Mauritia von Hompesch zu Walburg, 1869 war die Linie von Heiden zu Hompesch ausgestorben.
Persönliche Werkzeuge